ForumTransit, Connect & Courier
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. 2,5 di Motor und 5-Gang Getriebe aus dem mk3 in meinen mk2 2,5di???

2,5 di Motor und 5-Gang Getriebe aus dem mk3 in meinen mk2 2,5di???

Ford Transit

Liebe Leut,

fahre seit 2 Jahren einen ausgemusterten MK2 Krankentransportwagen mit dem 2,5 ltr. Diesel. Keine Boscheinspritzpumpe.

Die Pumpe wurde für viel Geld vor 2 Jahren überholt. Vor wenigen Tagen haben wir wieder Undichtigkeiten an der Pumpe und an der Ölwanne festgestellt.

Der Transit läuft sehr gut und springt immer einwandfrei an. Allerdings raucht er bei kalten Temperaturen die ersten 1-2 Minuten extrem hellblau und er läuft anfangs unrund und nimmt das Gas schlecht an... . Er braucht ca. 1 ltr. Öl auf 2000 km, 8 ltr Diesel auf 100 km und hat ca. 55 000 km Gesamtlaufleistung, wir haben fast 30 000 km draufgefahren.

So, was mich nun beschäftigt, ist die Tatsache, dass es mit Ersatzteilen nicht besser wird, der verbaute Motor ggf. nicht ewig hält und was mach ich wenn die Dieselpumpe erneut überholt werden müsste?

Der Transit ist mir lieb und ich würde ihn gerne noch lange fahren. Ist es denkbar aus dem direkten Nachfolgemodell (MK3?) den Motor zu verwenden und ggf. sogar das Getriebe? Bei unseren längeren Reisen ist die 105 km/h Marke eigentlich nicht erträglich, für die Ohren und den Motor, wenn da aber noch ein fünfter Gang wäre wäre das sicher auch was feines, oder?

Freu mich über alle Tips.

Ähnliche Themen
13 Antworten

55000km sind für den Diesel nicht viel, der schafft ein vielfaches dessen, wenn man ihn in den Gängen nicht ausdreht..

Dichtsätze für Lucas- und Boschpumpen sind noch immer verfügbar, leider sind die Abdichtarbeiten recht teuer.

Man muss bestimmt auch im MK2 und 3 nachmessen, nicht alle Teile unter der Haube und dem Bodenblech haben identische Masse. Von der Kardanwelle mal abgesehen, denn die ist auf Radstand und Getriebelänge abgestimmt.

Wenn ein MK3 mit allem vorhanden ist, miss mal nach, ob die benötigten Teile im MK2 nahezu spielfrei bis zum Kreuz des Differentials verbaut werden können.

Mit Glück passen das längere Getriebe mit entsprechend kürzerer Kardanwelle aus dem MK3..

ja, die Laufleistung ist sicher noch nicht erschreckend eher die Laufeigenschafften, die wenn man sie kennt auch nciht wirklich schlimm...

Hätte ggf. die Möglichkeit günstig einen MK3 zu kriegen. Würde den wenigstens der Motor als Tauschmotor gehen? Die 5-Gangvariante ist ja schon mehrfach als die beste Mögleichkeit aber nur als Overdrive beschrieben. Ginge den eigentlich dann mit dem 2,5 di ?

Wenn der Flansch des Motors zur Getriebeglocke gleich ist, gehts.

Die verlängerte "Schweinschnauze" hat der MK2 demnach schon.

Themenstarteram 22. Dezember 2011 um 9:17

der mk2 ist doch der auf dem Bild 1 mit der Flammenbeklebung, oder...

@Hartgummifelge, Nein die Schweineschnauze hat der glaube ich gar nicht mehr. Der 2,5di Motor ist ja schon drin.

Weiß jemand ob der 2,5di Motor aus dem Nachfolgemodell, also dem Krankenwagenfoto, Bild 2, (ist das dann der MK3 ??), in den älteren Transit MK2 passt?

Hat schon mal einer den Wechsel gemacht?

Doktubemobil
120px-ktw-4-hoch

Auf den Bildern sind MK 3 und 4 zu sehen.

Der Diesel im MK3 hat 68 PS der kleine 2,5 L DI im MK4 71PS

Es kann durchaus sein, das der Flansch passt.

Das 5 Gang Getriebe aus dem MK 4 ist das lange aus dem Granada.

@hartgummifelge, ahh, jetzt wirds Dag, Ich fahre also einen MK3 nicht einen MK2, DANKE!!!

Die Frage müsste also richtig lauten, passt der Motor vom MK4 in den MK3 und on Top eventuell auch das Getriebe?

Hat das schon mal wer gemacht?

Ich hab eben trakiba, einen unserer MK3 Herrichter, in der Hoffnung angeschrieben, das er sagen kann, ob das passen kann oder nicht.

mal zur klarstellung

mk1 bis bj 77

mk2 bis bj 85

mk3 ab bj 85

diesel im mk1 nur mit schweineschnauze

di im mk2 ist ab bj 84 drin,identisch mit mk3

getr glocke sind alle gleich,somit auch passend zu 5gang

wovon es zwei verschidene gibt t9 gußeisen+mt75 alu

umbau motor kein problem,bis auf kleinigkeiten

getrieb ebenfalls,falls der spender gleichen radstand hat

und diesel kaufen nur mir probelauf

schaun wie er anspringt bei kalten temperaturen

und nen dichten diesel gibts nicht

wenn doch,ist was " faul"

viel spaß beim schrauben

Themenstarteram 23. Dezember 2011 um 8:33

ja hallo,

das hört sich ja gar nicht so schlecht an. Herzlichen Dank für die Info.

am 23. Dezember 2011 um 8:35

Nun wirds verwirrend denn die Historie weist folgendes aus:

MK 1 von 1953-1965

MK 2 von 1965-1978

Mk 3 von 1978- 1985

MK 4 von 1986- 2000

MK 5 von 2000-2006

MK 6 seit 2006

Bei den Briten fehlt der Taunus Transit, daher ist deren MK 1 unser MK 2

und nachfolgend hängen sie immer einen hinter her.

Nachtrag:

1972 war der Transit der meistgesuchte Van von Scottland Yard.

Da er PKW- ähnliche Fahreigenschaften mit reichlich Stauraum besass, wurde er gern für Raubüberfälle genutzt.

Zitat:

Original geschrieben von Hartgummifelge

Nun wirds verwirrend denn die Historie weist folgendes aus:

MK 1 von 1953-1965

MK 2 von 1965-1978

Mk 3 von 1978- 1985

MK 4 von 1986- 2000

MK 5 von 2000-2006

MK 6 seit 2006

Bei den Briten fehlt der Taunus Transit, daher ist deren MK 1 unser MK 2

und nachfolgend hängen sie immer einen hinter her.

Nachtrag:

1972 war der Transit der meistgesuchte Van von Scottland Yard.

Da er PKW- ähnliche Fahreigenschaften mit reichlich Stauraum besass, wurde er gern für Raubüberfälle genutzt.

es gibt da noch andere unterschiedliche meinungen

aber generell fängt der mk1 1965 an usw

der taunus-transit ist ne rubrik für sich allein

wenn man zum beispiel teile bei motomobil sucht ist auch von mk1 ab 1965 die rede usw

der taunus transit ist quasi der vorläufer des europäischen gemeinsam projekt

taunus damals da er technische komponente von von taunus hatte

und fk für ford köln,eine eigenendwicklung als konkurenz zum vw bulli

Wenn ich Teile für meinen 86er bis 2000er suche muss ich MK 4 oder IV eingeben oder danach suchen.

Wenn nicht, bekomme ich noch mehr Probleme, die mir Ford mangels E-Teilen bereitet. Seltenst ist die Bauzeit ab86 oder ab92 angegeben, sodass erst telefoniert werden muss, ob für MK 4 vor oder nach 92.

Motomobil richtet sich auch an Kunden aus GB, von daher gilt deren Historie.

Ford D zählt den Taunus Transit mit, und die meisten deutschen Teilehändler auch.

Der MK II ab 65 hat auch Taunustechnik unter der Haube, bis zum 17m und weiter bis hin zum 20m, mit dem Essexmotor.

am 14. Juni 2015 um 11:50

Ziemlich verwirrend für mich. Und mein Transit Bj 1984/85 VCS 123000

Fahrgestellnr. WFOCXXGBVCCP36825

mit York-Diesel 2332 ccm, KW 46, Als Träger für Hymermobil HM 522

Angaben auf dem Typenschild im Motorraum: VCS 120 Motor: J Getriebe: H V-Achse Typ: A H-Achse Typ: B Übersetzung: C Radstand:2700

ist leider auf der Heimreise in Pasewalk stehengeblieben, da ich selbst in Südbaden wohne eine fast maximale Entfernung innerhalb D. Und gut möglich, dass der Motor nicht mehr sinnvoll repariert werden kann. Hat auch schon einige Male die 100 000 km wiederholt. Genaueres unbekannt.

Also falls einer aus dieser Diskussionsrunde weiß, welches Modell das denn nun ist und welcher Nachfolgemotor da rein gebaut werden könnte, wäre ich um Information dankbar. Ob in Pasewalk und Umgebung dann auch noch ein komplettes Nachfolgemodell zwecks Motor (und Getriebe?) ausbau und ein gewillter Meachniker aufzutreiben sind, wird sich zeigen.

Das Womo ist ein kleines wendiges, diesen Monat Oldtimerzulassung möglich, und ich hänge dran. Mal sehen wie's weitergeht.

Grüße aus Südbaden

Ulrich

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. 2,5 di Motor und 5-Gang Getriebe aus dem mk3 in meinen mk2 2,5di???