ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. 19 Zoll Felgen beim CLk w208 bj 2001

19 Zoll Felgen beim CLk w208 bj 2001

Mercedes CLK 208 Coupé
Themenstarteram 6. Januar 2012 um 11:47

Hallo, Ich bin Tobias, 19 Jahre alt und recht neu hier.

Habe einen clk 320 w208 bj. 2001.

Ich will mir bald neue Sommerfelgen zulegen, da ich das Auto erst recht neu habe.

Jetzt meine Frage: Würdet ihr eher 18, oder 19 Zoll raufschrauben ?

Hat jemand Erfahrung mit 19 Zoll und der Fahreigenschaften bzw.Fahrkomfort ?

danke für eurer Antworten.

Beste Antwort im Thema

Lächerlich macht sich keiner der einen C/A208 fährt, egal ob mit 15,16,17,18,19 oder 20 Zoll Felgen.

Die einen mögen halt Original und die anderen stehen halt auf Tuning.

Gruß Olli

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten
am 13. Januar 2012 um 12:23

Ich finde auch, das von der optischen Sicht, höchstens 18er in Frage kommen sollten... aber besser noch 17er Amg´s die sind wie gemacht für den Wagen...

Von mir auch noch mal danke an Alpha Lyrae, hast mich auch schon einmal vor einer Eintragung bewart :)

Ich bin drei Mal so alt wie der Themenstarter.

Und ich ich sage (schreibe) für den Fahrkomfort max. 17"

OK, ich fahre das Cabrio und da sind 18er nicht so gut für die Karosserie.

Denn ich möchte meinen Stern auch in 10 Jahren so bewegen wie Heute.

Sigi

Zitat:

Original geschrieben von Mit Stern

Ich bin drei Mal so alt wie der Themenstarter.

Und ich ich sage (schreibe) für den Fahrkomfort max. 17"

OK, ich fahre das Cabrio und da sind 18er nicht so gut für die Karosserie.

Denn ich möchte meinen Stern auch in 10 Jahren so bewegen wie Heute.

Sigi

Evtl. könnt ihr (der Themenstarter und du) euch in euren Ansichten dann auch etwas annähern, denn in 10 Jahren bist du nur noch etwa doppelt so alt wie er :D

btw:

Ich bin übrigens schon heute doppelt so alt wie der TE, war daher schon vor 10 Jahren 3 mal so alt wie er :cool:

Wie geil - Der CLK bewegt Generationen ;)

Themenstarteram 14. Januar 2012 um 17:15

Ich finde das sehr interessant wie hier geschrieben wird.

Gefällt mir sehr :)

Danke nochmal an alle die hier ein Kommentar verfasst haben !!!

Viele Freunde von mir sagen immer, das das Auto nur was für ältere ist und verstehen nicht, warum ich mir so ein "schönes Auto" zugelegt habe.

Passt doch garnicht, eher ein GTI oder so.

Aber ich finde das hat um einiges mehr Stil und hat nicht jeder ...

Hallo zusammen,

zuerst einmal freue ich mich über die Rückmeldungen zu früheren Themen, bei denen ich helfen konnte.

Neben dem schon erwähnten Fahrkomfort gibt es ja auch noch den Begriff der Fahrsicherheit. Zu diesen beiden Themen gibt es viele einzelne zu berücksichtigende Aspekte. Völlig gegensätzlich sind sie aber nicht. Die wichtigsten Messgrößen dafür sind die dynamischen Aufbaubeschleunigungen (Komfort) und die dynamischen Radlaständerungen (Fahrsicherheit bei Unebenheitsanregung oder Kurvenfahrt). Das ist Physik und Ingenieurwissenschaft, gibt aber so manche Erkenntnisse.

An jeder der vier Ecken unserer Fahrzeuge finden wir ein System aus (anteiliger) Aufbaumasse, Aufbaufeder und -dämpfer, einer so genannten ungefederten Masse (Rad, Reifen, Radträger, Bremsanlage und anteilig Lenker, Antriebswellen) sowie einem Reifen, der als Feder gekoppelt mit einem schwachen Dämpfer beschrieben werden kann.

Änderungen dieses komplexen schwingfähigen Systems haben immer auch Auswirkungen auf den Fahrkomfort und die Fahrsicherheit.

Mit einem CLK ist man eigentlich nicht schlecht aufgestellt, wenn es um größere Raddurchmesser geht, sofern das Reifenvolumen dabei nicht deutlich reduziert und die Radmasse nicht stark erhöht wird. Bei einem T-Modell der C-Klasse Typ 203 oder 204 hätte ich da mehr Mühe.

Ich empfehle daher, bei einem CLK oder auch anderen Fahrzeugen mit ähnlichem Reifendurchmesser nicht über den Raddurchmesser 18 hinauszugehen. Hier "kippt" bereits die Leistungsfähigkeit der möglichen Bereifungen.

Ich selbst habe diesbezüglich gelernt, einerseits aus Erfahrung, andererseits aus dem Studium der Literatur zur Fahrzeugdynamik.

Ich fahre zwar keinen CLK, sondern einen Typ 245, dennoch unterscheiden sich die Aufbaumassen und die möglichen Reifendurchmesser nicht viel. Radstand und Spurweiten sind sogar größer (aber leider auch die Schwerpunktshöhe gegenüber der Wankachse).

Mein Plan/Traum für die Zukunft, basierend auf meinen in den letzten Jahren gewonnenen Erkenntnissen, sieht so aus:

OZ Ultraleggera 8Jx17 mit 225/45 R 17

Ich würde aber wohl auch eine Zulassung für die (noch leichtere) OZ Alleggerita schaffen können. 'Mal sehen...

Noch etwas:

Große Raddurchmesser mögen einem Modetrend entsprechen. Verglichen mit anderen Fahrzeugherstellern wirkt die Daimler AG da manchmal eher rückständig. Mein heutiges Wissen zeigt mir, dass dahinter das Streben nach einer guten Kombination von Komfort und Fahrsicherheit steht.

 

Gruß

Alpha Lyrae

Hi,

ich fahre 4x 8,5x18 Zoll mit vorn 225/40 und hinten 255/35.

Bin auch der Meinung dass die Dinger zwar größer gehen, aber es nicht sein muss. Die Kosten sollten wir alle nicht ganz aus den Augen verlieren. Ich denke mit 18 Zoll liegt man und fährt man nicht schlecht. Der Mehrverbrauch bei mir ist min. 2ltr auf 100 km. Du musst für dich entscheiden was dir das ganze auch finanziell Wert ist. Wäre ja schade wenn du dein Auto nur noch später zum anschauen gekauft hast weil dir die Kohle ausgegangen ist ... Der Verbrauch ist ja auch schon nicht von schlechten Eltern ... bei mir jetzt wieder mal bei 13 ltr. und das mit Winterreifen ... liegt aber an mir und meinem fahrstill.

i like Heckantrieb ohne ASR :-)

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. 19 Zoll Felgen beim CLk w208 bj 2001