ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. 18 Zoll statt 17 Zoll - Merkt man einen Komfortunterschied

18 Zoll statt 17 Zoll - Merkt man einen Komfortunterschied

Themenstarteram 7. Juni 2018 um 14:52

Hallo,

ich würde gerne meinen neuen Passat mit den 18 Zoll Marseille Felgen bestellen, weil die einfach geil aussehen.

Der Händler hat darauf hingewiesen, dass die 18er Felge evtl. zu einer gefühlt etwas härteren Abstimmung auf schlechten Wegstrecken führen könnte. Habe bisher eine 17er gefahren, die auch beim neuen Passat erstmal Serie wäre.

Sind da tatsächlich merkliche Unterschiede bzw. ein Komfortverlust zu befürchten?

Ich Wechsel von einem Golf Variant mit 17er Felge auf einen Passat Variant mit dann 18er Felge.

Ich gehe erst einmal von einem besseren Fahrkomfort aus, allein wegen des größeren Radstandes.

Mache ich mir den dann wieder zunichte, wenn die 18er Felge wirklich wegen der geringeren Reifenhöhe spürbar härter federt?

Oder liegt das im Bereich des Mythos?

Danke für eine kurzfristige Antwort.

Nächste Woche soll bestellt werden.

Ähnliche Themen
24 Antworten
am 7. Juni 2018 um 14:57

bin gerade von 225/50R17 winterräder auf 225/45R18 sommerräder gewechselt. die 18er sind vergleichbar, aber doch ein bischen härter.

poste mal die reifendimension der 17er und 18er räder vom passat

Die Frage ist immer die Reifenhoehe und weniger die Zollgroesse der Felge fuer den Komfort.

Beispiel:

Auf meinem Touareg bedeutet 18 Zoll 55er Reifenflanke also sehr komfortabel.

Selbst meine 20 Zoeller haben noch 45er Hoehe.

Das Federvermoegen haengt von der Hoehe der Seitenflanke ab.

Alles unter 45 Verhaeltnis wird hart aus meiner Erfahrung.

35 und kleiner ist bockelhart - fuer mich.

Auch die Reifenmarke spielt eine Rolle.

Bridgestone z.B hat die Philosophie gelobt sei was hart macht.

Dagegen ist Goodyear als ehemals Ami Hersteller sehr komfort betont.

Die 18 Zoeller sind ausserdem vermutlich breiter und damit werden sie mit weniger Luftdruck gefahren was wiederum den Komfort verbessert.

Normalerweise rollt der Passat auf 215/55 17 bzw 215/50 17 oder 235/45 18...

Wäre die Frage nicht eher für´s Passat B8 Forum?

Derzeit habe ich die 16"er drauf... Beim Passat gibt es einen Spritsparluftdruck und einen Komfortluftdruck...

Zumindest hat meiner diese in einer Tabelle im Bordbuch stehen... Fahre aktuell 2,3bar = Komfortluftdruck...

Als Info für dich - sollten da iwie ContiSeal Reifen angeboten werden... Lass die Finger davon sind sehr unkomfortabel... Hab ich aktuell selbst drauf...

Ob du einen Komfortunterschied bemerkst und ob er für dich störend ist, kann niemand außer dir sagen. Es gibt Menschen, denen kannst du alles an Rädern draufschauen, die merken überhaupt keinen Unterschied. Andere reagieren ausgesprochen sensibel auf kleinste Veränderungen.

Auf wenn dir die Antwort nicht gefallen mag, aber eine für dich treffende Einschätzung kann dir niemand geben.

Es sollte eigentlich kaum ein Unterschied zu de 225er des Golf feststellbar sein, im Gegenteil die Flankenhöhe eines 235/45 ist höher als bei 225/45. Also kann man auch von relativer Ahnungslosigkeit des Verkäufers sprechen.

editiert

Jetzt mußt Du nur noch Deinen Tippfehler berichtigen... ;-)

Zitat:

@golfer0510 schrieb am 7. Juni 2018 um 16:36:13 Uhr:

.... im Gegenteil die Flankenhöhe eines 235/45 ist höher als bei 225/25.

Recht hat er. :p:p

Zitat:

@Gummihoeker schrieb am 7. Juni 2018 um 16:43:17 Uhr:

Jetzt mußt Du nur noch Deinen Tippfehler berichtigen... ;-)

wenn die Finger schneller als das Hirn sind.:D

Der Händler hat Recht und kann gut beraten.

Zitat:

@romanusko schrieb am 7. Juni 2018 um 18:22:31 Uhr:

Der Händler hat Recht und kann gut beraten.

Wie kommst du auf die Idee!?:confused: Seit wann ist eine "niedrigere" Reifenflanke komfortabler? Vielleicht solltest du noch einmal nachrechnen und das Ganze neu beurteilen.:o

Hier gibt es einen 'Reifenkomfortrechner'. Wie schon oben geschrieben, alles ist relativ, aber je groesser die Felgen bei gleichem Reifenumfang, desto weniger Gummi sprich Federung. Persönlich kann ich den derzeit modischen Kutschenreifen wenig abgewinnen aber Geschmäcker sind halt mal verschieden und ich mag nicht jede Bodenunebenheit spüren.

http://www.flat4.de/calc_tyr.htm

Zitat:

@golfer0510 schrieb am 7. Juni 2018 um 19:24:43 Uhr:

Zitat:

@romanusko schrieb am 7. Juni 2018 um 18:22:31 Uhr:

Der Händler hat Recht und kann gut beraten.

Wie kommst du auf die Idee!?:confused: Seit wann ist eine "niedrigere" Reifenflanke komfortabler? Vielleicht solltest du noch einmal nachrechnen und das Ganze neu beurteilen.:o

Vielleicht solltest Du die Frage lesen, bevor Du korrekte Antworten verdrehst.

Natürlich verschlechtert sich der Komfort bei Umstieg von 17 auf 18 Zoll aufgrund der niedrigeren Flanke. Wie stark, hängt von vielen Faktoren ab (z.B. Felgengewicht, Reifengewicht, Federungseigenschaften des jeweiligen Reifens) und vom persönlichen Empfinden, wie oben schon geschrieben wurde.

Anscheinend hast du es auch nicht verstanden. Der TE hat aktuell einen 225/45R17, Reifenflankenhöhe 101,25 cm, bei der Marseillefelge wird ein 235/45R18, Reifenflankenhöhe 105,75 cm, verbaut. Welche Flanke jetzt höher ist, kannst du dir selbst ausrechnen.

Du bist der Einzige, der etwas nicht versteht. Die Frage ist, ob er seinen Passat mit 17 oder 18 Zoll bestellen soll. Dass er aktuell auf einem Golf 17 Zoll fährt, ist eine Randnotiz.

Garantiert hat ihm der Händler nicht gesagt, dass sein Passat mit 18 Zoll unkomfortabler wird als sein Golf mit 17 Zoll. Das kann nämlich keiner beurteilen, ohne die beiden konkreten Fahrzeuge im direkten Vergleich zu fahren.

Somit meint der Händler logischerweise Passat 17 Zoll gegen Passat 18 Zoll.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. 18 Zoll statt 17 Zoll - Merkt man einen Komfortunterschied