ForumPassat B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. 16 PS fehlen , Passat 170 PS TDI-4 Motion / DSG, Verbrauch 10 Liter

16 PS fehlen , Passat 170 PS TDI-4 Motion / DSG, Verbrauch 10 Liter

VW CC 3C/35, VW Passat B7/3C Alltrack, VW Passat B7/3C
Themenstarteram 11. Febuar 2013 um 16:14

Hallo,

hier flottde.

Ich hatte mir Anfang Januar einen Variant 170 PS - 4 Motion mit DSG gekauft ,

Bj. 12 /2010,es ist noch das Modell ohne Additiv.

Mir war aufgefallen das der Wagen ab 160 KM/h sehr schlecht beschleunigt

und auch einen hohen Spritverbrauch hat. ( Zwischen 9,5 und 11 Litern Diesel )

nach dem Tanken berechnet.

VW hat ein Software Update durchgeführt , mit dem Ergebniss keine Veränderung.

Im Fehlerspeicher ist auch kein Eintrag abgelegt.

Jetzt war ich auf einem Allrad Rollen Prüfstand , bei perfekter Witterung.

12,2° Umgebungstemperatur , da sollte ja die Leistung noch etwas höher sein.

Leider hat der Wagen statt 170 PS und 350 NM ,

nur 154 PS und 308,9 NM.

??? Hat jemand schon so etwas selbst gehabt ???

Lösung ???????

Vielen Dank , flottde.

Ähnliche Themen
51 Antworten

Schafft der Wagen die angegebene Höchstgeschwindigkeit?

Themenstarteram 11. Febuar 2013 um 16:25

Nein,

er schafft nach langem Anlauf 200 Km/h.

Manchmal , wenn die Bahn komplett frei ist mit Rückenwind nach 3-4 Kilometern 208 Km/h drin.

Grüße,flottde.

Zitat:

Original geschrieben von flottde

Hallo,

hier flottde.

Ich hatte mir Anfang Januar einen Variant 170 PS - 4 Motion mit DSG gekauft ,

Bj. 12 /2010,es ist noch das Modell ohne Additiv.

Mir war aufgefallen das der Wagen ab 160 KM/h sehr schlecht beschleunigt

und auch einen hohen Spritverbrauch hat. ( Zwischen 9,5 und 11 Litern Diesel )

nach dem Tanken berechnet.

VW hat ein Software Update durchgeführt , mit dem Ergebniss keine Veränderung.

Im Fehlerspeicher ist auch kein Eintrag abgelegt.

Jetzt war ich auf einem Allrad Rollen Prüfstand , bei perfekter Witterung.

12,2° Umgebungstemperatur , da sollte ja die Leistung noch etwas höher sein.

Leider hat der Wagen statt 170 PS und 350 NM ,

nur 154 PS und 308,9 NM.

??? Hat jemand schon so etwas selbst gehabt ???

Lösung ???????

Vielen Dank , flottde.

Ich habe das gleiche Fahrzeug und subjektiv auch den exakt gleichen Eindruck, nämlich dass der Wagen nicht die Leistung hat, die er haben sollte. Auf dem Prüfstand war ich nicht, da es ein Firmenwagen ist. Daher nur meine subjektive Einschätzung, was die Leistung betrifft, bei dem Verbrauch kann ich aber zu 100 % zustimmen, da ich es auch etliche Male nachgerechnet habe. Der BC zeigt hier locker 1-1,5 Liter zu wenig an.

Ich habe etliche Male beim :) das Problem geschildert (fehlende Leistung, fehlende VMAX, zu hoher Verbrauch) und auch schon in anderen Beiträgen darüber berichtet. VW kümmert es aber einen Sch...dreck

Themenstarteram 11. Febuar 2013 um 16:41

Das ist ja interressant,

meine MFA zeigt auch generell 1,5 Liter weniger an.

Und 10-11 Liter sind absolut nicht angemessen.

Ich habe mit meinem A8 Langversion 4,0 TDI 8 Zylinder ,

bei flotter Fahrweise nur 9,8 -10,8 Liter verbraucht.

!!!! Aber Leergewicht über 2 Tonnen und 8 Zylinder !!!!

In Österreich lag mein Verbrauch mit dem A8 nur bei ca. 8,5 Litern.

Aber warum verbraucht der Passat so viel und wo ist die Leistung ?

Grüße, flottde.

Moin,

lt. BGH-Rechtsprechung sind bei den Verbräuchen bis zu 10 % Differenz zur Herstellerangabe durch den Verbraucher zu tolerieren.

Nun, hier gehts um eine Minderleistung, ich kann mir vorstellen, dass da auch 10% gelten könnten (aufgrund Schwankungen in der Serienfertigung, Toleranzen usw.)

Da bleibst mit 16 fehlenden Pferdchen von 170 knapp drunter...

Zitat:

Original geschrieben von flottde

Das ist ja interressant,

meine MFA zeigt auch generell 1,5 Liter weniger an.

Und 10-11 Liter sind absolut nicht angemessen.

Ich habe mit meinem A8 Langversion 4,0 TDI 8 Zylinder ,

bei flotter Fahrweise nur 9,8 -10,8 Liter verbraucht.

!!!! Aber Leergewicht über 2 Tonnen und 8 Zylinder !!!!

In Österreich lag mein Verbrauch mit dem A8 nur bei ca. 8,5 Litern.

Aber warum verbraucht der Passat so viel und wo ist die Leistung ?

Grüße, flottde.

Ich habe gefühlt, das gleiche Problem. Verbrauche für einen 4-Zylinder zu viel. Habe bei meinem A6 4F allroad 3.0 TDI weniger, bei Volllast (250 km/h= GPS) etwas mehr verbraucht. Höchstgeschwindigkeit liegt bei mir bei max. 207 km/h (GPS).

Mein Verbrauch lag bei 6000 km nach Spanien und zurück bei errechneten 9,5 l/100 km.

Habe jetzt mittlerweile 13.500 km auf der Uhr und keine Besserung in Sicht. :confused:

Zitat:

Original geschrieben von flottde

Das ist ja interressant,

meine MFA zeigt auch generell 1,5 Liter weniger an.

Und 10-11 Liter sind absolut nicht angemessen.

Ich habe mit meinem A8 Langversion 4,0 TDI 8 Zylinder ,

bei flotter Fahrweise nur 9,8 -10,8 Liter verbraucht.

!!!! Aber Leergewicht über 2 Tonnen und 8 Zylinder !!!!

In Österreich lag mein Verbrauch mit dem A8 nur bei ca. 8,5 Litern.

Aber warum verbraucht der Passat so viel und wo ist die Leistung ?

Grüße, flottde.

Habe schon oft gehört das man in Österreich ca 1 l Diesel weniger braucht. Das ist bei jedem Auto was sich mit Diesel fortbewegt so. Ich frage mich oft wieso? Sollte man schlechtes denken? :D

Zitat:

Original geschrieben von katalysator001

Moin,

lt. BGH-Rechtsprechung sind bei den Verbräuchen bis zu 10 % Differenz zur Herstellerangabe durch den Verbraucher zu tolerieren.

Nun, hier gehts um eine Minderleistung, ich kann mir vorstellen, dass da auch 10% gelten könnten (aufgrund Schwankungen in der Serienfertigung, Toleranzen usw.)

Da bleibst mit 16 fehlenden Pferdchen von 170 knapp drunter...

Die 10%-Regelung gilt auch für die Motorenleistung. Hab dazu schon einzelne Urteile im Netz gefunden, welche sich auf Toleranzen zwischen 5 und 10 Prozent sowohl nach unten als auch nach oben beziehen.

Dies bedeutet allerdings auch, dass man einen 170 PS TDI, der mit 186 PS nach oben "streut" nicht zurück geben kann.

Themenstarteram 11. Febuar 2013 um 17:51

Danke vorab für die Antwort ,

flottde.

Ich finde vor allem die fehlenden ~41Nm Drehmoment krass. :rolleyes:

Da der Wagen fast drei Jahre alt ist, müsste der eigentlich auch längst eingefahren sein.

Das würde ich nicht hinnehmen wollen.

Endlich mal einer, der auch auf dem Prüfstand war. DANKE dafür! :)

Ich finde die fehlenden NM in der Praxis auch wichtiger als die fehlenden PS. Wie heißt es doch immer so schön: "PS kaufen, Nm fahren..." Den Unterschied zwischen 309 und 350 Nm merkt man schon deutlich.

Zum Verbrauch: Wir hatten das Thema schon öfters. Die Leute mit dem Alltrack haben bei flotter Fahrweise ähnliche Verbräuche zu beklagen. DSG und Allrad scheinen ordentlich zu ziehen...

Ich bin heute "früh" mit meinem Passat von Hamburg nach Stuttgart gefahren. 671km in knapp 5 Stunden. Wo es ging immer zwischen 200 und 220 km/h (laut Tacho, ca. 10 km/h abziehen für GPS), in den wenigen beschränkten Bereichen nach Vorschrift. Am Ende hat er laut Tankquittung 8,2 Liter/100km gebraucht. Aber: Limo ohne den Kombirucksack, 2.0 TDI mit 140 PS, länger übersetzter Handschalter, Frontantrieb, 16 Zoll 205/55 R16 Winterreifen.

Zitat:

Original geschrieben von icebeer87

Ich finde die fehlenden NM in der Praxis auch wichtiger als die fehlenden PS. Wie heißt es doch immer so schön: "PS kaufen, Nm fahren..." Den Unterschied zwischen 309 und 350 Nm merkt man schon deutlich.

Den Spruch kannte ich noch nicht, finde ihn aber treffend. Die Maximalleistung liegt ja bekanntlich erst kurz vorm Begrenzer an, egal ob Diesel oder Benziner. In diesen Gefilden bewegt sich der Otto-Normal-Dieselfahrer eher selten. Bei mir stieg durch das MSG-Update einer "freien Werkstatt" das Drehmoment bei 1700 Umdrehungen von 280 auf 320 Nm, im Schnitt um rund 30 Nm über das gesamte untere und mittlere Drehzahlband und ich merke den Unterschied jeden Tag, den ich zur Arbeit fahre, gerade weil mein Bock so schwer ist.

Die fehlenden 40 Nm beim TE könnten auch mit ein Grund für den hohen Verbrauch sein, oder?

Es gibt ja noch den Thread "Passat 2.0 TDI schafft nicht die Höchstgeschwindigkeit" oder so ähnlich.

Also 10 Liter auf 100km/h sind schon sehr viel.

Hast du real nachgetankt?

Wie schnell bist du gefahren?

Wie war der Verkehr?

Wie war die Stecke (Steigungen etc)

Mache mehr Vergleichsfahrten und protokolliere das.

Vielleicht ist ja der Partikelfilter zugesetzt?

Wenn man zügig auf der Autobahn fährt, macht das schon was aus. Denn bei doppelter Geschwindigkeit steigt der Luftwiderstand um den Faktor 4!

Achtet ihr auch auf den Luftdruck?

Tankt mal Shell V-Power Diesel. Vielleicht bessert sich die Lage dann.

Themenstarteram 12. Febuar 2013 um 15:34

Hallo,

hier flottde.

Habe jetzt 4 volle Tankfüllungen verfahren

und immer wieder genau umgerechnet.

9,5 l - 10,8 Liter Verbrauch !!!!!!

Mein freundlicher VW Händler hat mich heute angerufen - Neuigkeiten aus Wolfsburg !!!!!

Original Text aus Wolfsburg:

Es ist bekannt , das bei einigen Passat 170 PS TDI die angegebenne Leistung abweicht ,

auch ist bekannt das die Endgeschwindigkeit nicht erreicht wird.

Es gibt aber für dieses Problem keine Abhilfe ,

deswegen darf die Wekstatt in keinem Fall weitere Maßnahmen zur Behebung einleiten.

Soll heißen , der Kunde darf mit dem " ist "Zustand weiter leben.

Grüße, flottde.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. 16 PS fehlen , Passat 170 PS TDI-4 Motion / DSG, Verbrauch 10 Liter