ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. 15-20 tkm p.a.: E 280 CDI oder E 240/320/350?

15-20 tkm p.a.: E 280 CDI oder E 240/320/350?

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 8. Juli 2016 um 19:26

Hallo,

fahre derzeit den aktuellen E220CDI, muss meinen Dienstwagen zurückgeben und brauche nun ein Fahrzeug.

In meinem Budget bis 10K€ finde ich ein paar gebrauchte, siehe Titel.

Aktuell kann ich meine Jahreslaufleistung nicht gut abschätzen, aber ich denke mal zwischen 15-20 TKM. Ca. je 1/3 Kurz-, Mittel- und Langstrecke. Alle Fahrzeuge liegen zwischen 100000-140000KM. Macht der Diesel Sinn? Oder doch besser einen der Benziner? Der 240'er hätte noch LPG.

Mir geht es mehr um Haltbarkeit und Zuverlässigkeit und als zweites "Kosten", Durchzug / Endgeschwindigkeit interessieren mich nur am Rande.

Wäre schön eine Einschätzung von den Profis hier zu bekommen. Ich kenne bei W211/W212 nur die kleinen Dieselmotoren. Und suche ein Fahrzeug was mich in den nächsten 3-5 Jahren zuverlässig begleitet.

Danke ,

Andy

Beste Antwort im Thema

Pro Diesel:

  • spürbar geringerer Verbrauch, beim 280 CDI irgendwo um die 7,5-8,5 Liter/100 km je nach Fahrweise
  • günstigerer Sprit
  • größere Reichweite
  • guter Schub bei mittleren Drehzahlen durch die Aufladung
  • unaufgeregte Fahrweise

Contra Diesel:

  • komplexere Technik als bei einfachen Ottomotoren, dadurch mehr Reparaturpotenzial
  • beschränkte Lebensdauer der Einspritzanlage, teure Injektoren (Thema ab 250.000+ km)
  • beschränkte Lebensdauer DPF (üblicherweise 250.000+ km)
  • je nach Motor konstruktive Schwachstellen (V6-CDI: EKAS-Stellmotor, Wärmetauscher-O-Ring-Dichtungen)

Mit dem 220 CDI fährst du derzeit den unkompliziertesten Diesel und gleichzeitig den sparsamsten. Klar sind die -- mit dem angesprochenen Reparaturpotenzial -- durchaus haltbaren V6-Motoren bei geringfügig höherem Verbrauch komfortabler und schieben besser.

Bei dem, was an einer E-Klasse so im Alter zu reparieren ist sind die direkt vom Motor ausgehenden Probleme eher Nebenthemen, insofern sollte man sich da nicht allzuviel Kopfweh machen. Da hat der "allgemeine Reparaturbedarf" mehr Einfluss auf die Kostenbilanz, ein Gebrauchtkauf ist halt immer ein "Überraschungsei".

Ich hatte gerade bei 180.000 km die üblichen EKAS-Probleme und ließ die Dichtringe gleich mitwechseln sowie Lambdasonde neu und den ganzen total zugesifften Ansaugtrakt reinigen, bei MB machte das rund 2.500 Euro. Wenn das alle 180.000 km auftritt kann ich damit leben.

Schmerzhafter waren schon die vielen anderen Reparaturen, die ich zum Großteil wegen belastbarer Junge-Sterne-Gebrauchtwagengarantie nicht bezahlen musste.

Mir blieben seit dem Kauf vor 5 Jahren "nur" das Lenkgetriebe, die Glühzeitendstufe samt einer Handvoll Glühstifte und die Sitzheizung, die restlichen knapp 15.000 Euro für das AT-Getriebe, die Kardanwelle, Dieselpartikelfilter nebst Temperaturfühlern, Rückwandtür-Schloss, Heizungs-3-Wege-Ventil, Klimabedienteil u.v.a.m. zahlte die Versicherung ...

Und das bringt mich zu meiner eigentlichen Empfehlung: Ich rate zu einem Gebrauchtfahrzeug mit ernsthaftem Garantieangebot, sonst ist man sehr dem Zufall ausgeliefert. Das wird natürlich bei einem 211er mit 100.000+ km schon schwierig.

42 weitere Antworten
Ähnliche Themen
42 Antworten
am 18. Juli 2016 um 18:33

Ehrlich gesagt würde ich den sogenannten " Mehrwert" nicht überbewerten! Das Geld ist erstmal weg beim Einbau und es gibt genügend Händler die ungern Gasfahrzeuge in Zahlung nehmen! Du musst mit dem Wagen erstmal rund 25000 km auf Gas gefahren haben, um die Umbaukosten drin zu haben. Das fahren viele Leute in einem Jahr, andere brauchen zwei dafür.

Wenn erst die blaue Plakette kommt.....,dann juckts die Gastfahrer wenigstens nicht!

Themenstarteram 18. Juli 2016 um 18:42

OKay. Aber so wie ich das sehe betrifft das doch nur Diesel, oder?

Link

am 18. Juli 2016 um 21:48

Ja ,ja ....eben drum! Ein Wahnsinn wie man hier veralbert wird! Freu dich dich über den schönen V6 Benziner mit Umbaumöglichkeit !

Schöne und teure Felgen amortisieren sich nie.

Was ich damit sagen will:

Mir persönlich macht es spaß, ein LPG Fahrzeug zu fahren. Weder rechne ich, wieviel Cent ich pro Kilometer spare, noch rechne ich, wann es sich amortisiert.

Ich fahre einfach!

Egal welches Auto - entweder ist dort bereits eine Gasanlage, oder es wird unmittelbar nach dem Kauf eingebaut.

Gasfahrzeuge will nicht jeder haben, richtig.

Wenn 2 ihn nicht wollen, nimmt ihn der nächste mit.

Es gibt mehr Leute, die speziell und ausschliesslich nach Gasfahrzeuge suchen, als manche sich hier vorstellen können.

Ein Gasfahrzeug bringt so gut wie IMMER mehr Geld ein, als ein Auto ohne Gas.

Vorausgesetzt: ähnlicher Optik, Technik, Ausstattung und Allgemeinzustand.

Themenstarteram 22. Juli 2016 um 13:27

Hier die versprochenen Bilder. Gerade abgeholt, betankt und frisch "geduscht" ;-)

Image.jpg
Image.jpg
Image.jpg

Zitat:

@munition76 schrieb am 18. Juli 2016 um 21:51:46 Uhr:

Schöne und teure Felgen amortisieren sich nie.

Was ich damit sagen will:

Mir persönlich macht es spaß, ein LPG Fahrzeug zu fahren. Weder rechne ich, wieviel Cent ich pro Kilometer spare, noch rechne ich, wann es sich amortisiert.

Ich fahre einfach!

Egal welches Auto - entweder ist dort bereits eine Gasanlage, oder es wird unmittelbar nach dem Kauf eingebaut.

Gasfahrzeuge will nicht jeder haben, richtig.

Wenn 2 ihn nicht wollen, nimmt ihn der nächste mit.

Es gibt mehr Leute, die speziell und ausschliesslich nach Gasfahrzeuge suchen, als manche sich hier vorstellen können.

Ein Gasfahrzeug bringt so gut wie IMMER mehr Geld ein, als ein Auto ohne Gas.

Vorausgesetzt: ähnlicher Optik, Technik, Ausstattung und Allgemeinzustand.

aber gas kannst nicht gleich nutzen erst wenn der motor doch warm ist oder, für kurzstrecken dann eher nicht sinnvoll oder und die max leistung darfst auch nciht abrufen weil ja die brenntemp höher ist als bei normalen benzin. ich habe nichts dagagen aber frage mich immer wieder wie sowas spass machen kann. gastank zu klein für lange strecken und bei viel kurzstrecke wird dann eh nur benzin verbraucht und heizen darf man eh nicht also von 3 seiten wird man da beschnitten eingegengt. aber ich wünsche dir trotzdem viel spass, jeder wie er will, ich fahre diesel das auch gerne.

geld einrbingen würde ich nicht sagen weil du sicher kein geldschein durch die lüfterdüsen herausbekommst wie bei einem bankomaten, das fahrzeug kosstte dich im unterhalt weniger, so kann man es sagen.

am 23. Juli 2016 um 15:02

Snake....keine Ahnung von der Materie, aber es ist eh Sommerloch, bzw. Vakuum ! Merkt man deutlich! Danke für deinen faszinierenden Beitrag ! Wahnsinn !

Zitat:

@Snake717 schrieb am 23. Juli 2016 um 13:59:24 Uhr:

Zitat:

@munition76 schrieb am 18. Juli 2016 um 21:51:46 Uhr:

Schöne und teure Felgen amortisieren sich nie.

Was ich damit sagen will:

Mir persönlich macht es spaß, ein LPG Fahrzeug zu fahren. Weder rechne ich, wieviel Cent ich pro Kilometer spare, noch rechne ich, wann es sich amortisiert.

Ich fahre einfach!

Egal welches Auto - entweder ist dort bereits eine Gasanlage, oder es wird unmittelbar nach dem Kauf eingebaut.

Gasfahrzeuge will nicht jeder haben, richtig.

Wenn 2 ihn nicht wollen, nimmt ihn der nächste mit.

Es gibt mehr Leute, die speziell und ausschliesslich nach Gasfahrzeuge suchen, als manche sich hier vorstellen können.

Ein Gasfahrzeug bringt so gut wie IMMER mehr Geld ein, als ein Auto ohne Gas.

Vorausgesetzt: ähnlicher Optik, Technik, Ausstattung und Allgemeinzustand.

aber gas kannst nicht gleich nutzen erst wenn der motor doch warm ist oder, für kurzstrecken dann eher nicht sinnvoll oder und die max leistung darfst auch nciht abrufen weil ja die brenntemp höher ist als bei normalen benzin. ich habe nichts dagagen aber frage mich immer wieder wie sowas spass machen kann. gastank zu klein für lange strecken und bei viel kurzstrecke wird dann eh nur benzin verbraucht und heizen darf man eh nicht also von 3 seiten wird man da beschnitten eingegengt. aber ich wünsche dir trotzdem viel spass, jeder wie er will, ich fahre diesel das auch gerne.

geld einrbingen würde ich nicht sagen weil du sicher kein geldschein durch die lüfterdüsen herausbekommst wie bei einem bankomaten, das fahrzeug kosstte dich im unterhalt weniger, so kann man es sagen.

Diese alte und falsche Gerüchte werden wohl nie verschwinden. Ich versuche mal trotzdem ein wenig Licht ins dunkle zu bringen.

Es gibt 2 Arten von Gasanlagen: Verdampfer und Direkteinspritzer mit Pumpe im Tank.

Bei Verdampfer Anlagen dauert es im Sommer rund 30-60 Sekunden, bis er umschaltet. Wenn der Motor lauwarm ist, dauert es rund 3 Sekunden. Im Kalten Winter kann es in Einzelfällen bis zu 2,5-3 Minuten dauern.

Bei Direkteinspritzer dauert es immer ca 40 Sekunden. Egal ob -30 Grad oder +50 Grad. Dieser Zeit wird benötigt, damit die Pumpe Druck aufbaut. Es gibt 2 Hersteller mit Direkteinspritzung: Icom und Vialle. Wir (ich, Familie, Freunde) haben bislang 8 Fahrzeuge auf Vialle umrüsten lassen und alle laufen tadellos mit einer Gesamtfahrleistung von über 1 mio Km.

Ich fahre mit meinem E500 ungefähr 40-50 Tkm im Jahr und muss nur alle 4 Monate einen fuffi Ultimate tanken.

Kommen wir zu der Temparatur:

Meine Anlage presst das Gas mit beachtliche - 40 Grad in den Motor. Diese enorme Kälte tut dem Motor nicht nur gut, in dem er ihn kühlt, sondern bringt auch eine leichte Leistungssteigerung mit sich (in Verbindung mit der höheren Oktan vom LPG). Nachweisbar - gemessen mit RaceLogic GPS Driftbox

Meinen 211er habe ich vor 200 Tkm umrüsten lassen und kurz danach auf 440 PS getunt sowie Vmax freigeschaltet. Mit inzwischen über 300 Tkm Gesamtlaufleistung ist der Motor nach wie vor kerngesund, hatte noch nie jegliche Defekte und hat auch weiterhin die volle Leistung sowie 310 Kmh Höchstgeschwindigkeit, natürlich auf Gas.

Da ich den Kofferraum Vollständig erhalten wollte, habe ich einen etwas kleineren Radmuldetank mit 57 Liter Netto Volumen gewählt. Meine Reichweite liegt je nach meiner Lust und Laune zwischen 300-450 Km.

Ich muss zwar öfter zur Tankstelle, dafür aber bewege ich einen genialen 5,5 Liter V8 mit reichlich Spaßfaktor und das beste: Die Treibstoffkosten sind sogar geringer als beim 200 CDI ;)

Ich will nicht allzu viel schreiben - nur glaubt mir eins: Ich freue mich, dass die meisten Diesel oder Benzin verfeuern, denn sonst würde der Staat hungern und sich bei uns LPG Fahrer rächen.

Ich Tanke schon seit zig Tankfüllungen für 0,41€ den Liter (manchmal 0,39€)

am 23. Juli 2016 um 16:56

Im Grunde genommen sollte man gar keine Werbung für Autogas machen! Sonst muss man demnächst noch an der Tanke Schlange stehen und Schäuble hält auch bald die zittrigen Hände auf!

Nee, ich lass das jetzt hier endgültig!

Unten noch mein "Reservekanister", der geringen Reichweite geschuldet.....

@ bernd das brot

so ist es ich habe keine ahnung und keine erfahrung deshalb bin ich hier und lese mit und man liest eben sehr viel im internet (ich oberflächlich da mich das thema nicht so sehr interessiert hat bis heute) was ich oben schon gesagt habe, dein kommentar ist unpassend , warum hast du es nicht erklärt wenn du dich so viel besser auskennst, vakuum im kopf?

 

@munition 76

sehr gut erklärt, jetzt stehts mindestens einmal gut erklärt hier im forum drinnen und das noch von jemanden der erfahrung damit hat, somit keine hörensagen geschichten, daumen hoch munition76 und ein grosses DANKE SCHÖN

ich nehem an du hast direktanlage eingebaut.

am 23. Juli 2016 um 17:09

Hier ging es um das Thema des TS ! Ich bin nicht dein Erklärbär! Wenn Du Wissenslücken zum Thema Autogas hast, stell Fragen und keine Vermutungen ins Netz!

Deutsch, im Ansatz wäre auch hilfreich ! Inkl. Satzzeichen !

Gerne.

Ja, im E500 arbeitet die Vialle Anlage mit Direkteinspritzung.

Mein Vectra sowie mein Bruders E55 AMG haben eine Prins Verdampfer Anlage und auch dort gibt es nichts zu klagen. Absolut Top. (Wobei mein Vectra mit seinen 405 Tkm nicht mehr sooo Top ist :D )

Die Marke der Anlage ist zwar nicht völlig unwichtig, aber viel mehr kommt es auf einen fähigen Umrüster an.

Gute Umrüster vorausgesetzt, sind meiner Erfahrung nach folgende Anlagen gut: Vialle, Icom, Prins, BRC, KME und sicherlich noch einige mehr.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. 15-20 tkm p.a.: E 280 CDI oder E 240/320/350?