ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. 13 Jahre alte Reifen mit gutem Profil - was tun?

13 Jahre alte Reifen mit gutem Profil - was tun?

Themenstarteram 4. Mai 2014 um 23:50

Moin,

ich habe mir ein rentnerfahrzeug gekauft und habe mir nur das Profil angeschaut, welches noch echt gut aussieht. Gestern fiel mir dann ein, dass ich gar nicht nach dem Alter geschaut habe und siehe da, die Reifen sind von 2001. es handelt sich um Sommerreifen.

Ich muss morgen zum Lehrgang und fahre 170km, fast nur Autobahn. Meine Eltern, man weiß ja wie die sind, haben mir ein wenig Angst gemacht. Kann ich die bedenkenlos Nutzen, wenn das Profil gut aussieht, oder sollte ich die besser wechseln?

Lg

Ähnliche Themen
63 Antworten

Morgen kannst noch fahren... aber kauf halt mal neue demnächst :)

Bremsweg etc. hat sich viel getan.

Fahr morgen einfach langsam, dann sollte es - sofern die Reifen optisch okay sind - keine Probleme geben.

Ansonsten gilt: Schnellstmöglich neue Pellen besorgen!

Hi,

nach meinung einiger hier im Forum sind Reifen schon nach 3 jahren ablegereif. Ich würde nach der devise verfahren, Probieren geht über Studieren...

So, jetzt kann man über mich herfallen.

Viele Grüße, Alex

Hi,

eine direkte Gefahr geht von den Reifen nicht aus,sofern sie nicht optisch deutliche Alterungserscheinungen haben (Risse). Werden die wahrscheinlich nicht haben,auf deutschen Straßen sind noch deutlich ältere Reifen unterwegs und das legal weil es zumindest für PKW kein zulässiges Höchstalter für reifen gibt.

Du kannst aber zu 100% davon ausgehen das die Reifen bei weitem nicht mehr ihre optimale Leistungsfähigkeit die sie vor 10 oder 13 Jahren hatten erreichen ;)

 

ich schließe mich daher der Mehrheit an,keine Gefahr aber Ruhig angehen lassen.

 

Gruß Tobias

am 5. Mai 2014 um 9:49

Hallo SaschaS89,

je nach Qualität liegt die Altersgrenze bei 8 oder 10 Jahren, das geben auch die meisten Hersteller an.

Natürlich wird der Reifen dann nicht von einem Tag auf den anderen lebensgefährlich. Deine Fahrt heute also ganz ruhig antreten und dann nächstmöglich neue draufziehen. Den Unterschied wirst du dann auch direkt spüren.

Gruß

an alle die der Meinung sind, dass so alte Reifen kein Problem darstellen, einfach mal zu mir kommen und Probefahren. BMW mit 9 Jahre alten Winterreifen, super Profil.

Im Trockenen ist alles noch i.O. Aber sobald die Strasse feucht wird, ist das Fahren sehr interessant.

Meine Meinung, wechseln so bald es geht. Falls nicht sofort möglich, vor allem bei Nässe sehr vorausschauend fahren

Zitat:

Original geschrieben von SaschaS89

Moin,

ich habe mir ein rentnerfahrzeug gekauft und habe mir nur das Profil angeschaut, welches noch echt gut aussieht. Gestern fiel mir dann ein, dass ich gar nicht nach dem Alter geschaut habe und siehe da, die Reifen sind von 2001. es handelt sich um Sommerreifen.

Ich muss morgen zum Lehrgang und fahre 170km, fast nur Autobahn. Meine Eltern, man weiß ja wie die sind, haben mir ein wenig Angst gemacht. Kann ich die bedenkenlos Nutzen, wenn das Profil gut aussieht, oder sollte ich die besser wechseln?

Lg

Wenn du noch die Chance hast zu wechseln... Schaden kann es bestimmt nicht. Für die Tour morgen... Lass es mehr als ruhig angehen. So als wärest du der Rentner... :D

Dann aber spätestens mal neue holen. Du wirst mit Sicherheit einen sehr deutlichen Unterschied spüren. Solange die Fahrbahn trocken ist und keine Extremsituationen auftreten wird dir morgen nix passieren. Die Schwächen zeigen sich meistens erst in Extremsituationen und dann haste keine Zeit mehr zum reagieren.

Hier mal ein Link aus der Autozeitung

http://www.autozeitung.de/auto-news/alter-von-reifen-beachten

Gruß

Nobby

Die Presse will den Markt am Laufen halten, den Reifenabsatz, wie die Verschwendung von Rohstoffen beschleunigen.

10, 15, 20 und mehr jährige rissfreie Reifen mit 100% Profil findet man in vielen Kofferräumen in den Standzeugen auf Schrottplätzen. Die Reifen fahren sich wie Neureifen und halten auch so lange..

Das Aushärten der Reifen hängt mit dem Standort zusammen, wenn das Fahrzeug tagsüber in der Sonne steht, können die Reifen durch das UV Licht schon nach wenigen Jahren hart und bei Nässe unangenehm werden..

Wenn man dem direkten UV Licht ausweichen kann, bleiben die Reifen über Jahre weich und griffig..

 

 

Zitat:

Original geschrieben von Hartgummifelge

Die Presse will den Markt am Laufen halten, den Reifenabsatz, wie die Verschwendung von Rohstoffen beschleunigen.

10, 15, 20 und mehr jährige rissfreie Reifen mit 100% Profil findet man in vielen Kofferräumen in den Standzeugen auf Schrottplätzen. Die Reifen fahren sich wie Neureifen und halten auch so lange..

Das Aushärten der Reifen hängt mit dem Standort zusammen, wenn das Fahrzeug tagsüber in der Sonne steht, können die Reifen durch das UV Licht schon nach wenigen Jahren hart und bei Nässe unangenehm werden..

Wenn man dem direkten UV Licht ausweichen kann, bleiben die Reifen über Jahre weich und griffig..

Dein Alias-Name ist im vorliegenden Fall nicht Programm:D Warum sollte die Presse den Reifenumsatz beeinflussen wollen? Der Zug für großartige Annoncen in der Tageszeitung ist bereits abgefahren.  Die Großen machen es per Beilage oder Flyer und  die kleinen haben ihre treue Stammkundschaft weil oft näher am Verbraucher und mit individuellerem Service, der Rest kauft übers Internet -  als mehr Realität bitte.

Warum plädierst du so sehr für uralte Schlappen? Was fährst selbst für ein DOT-Jahr und wie alt war dein DOT-Urahn am Fahrzeug? Und wie waren so die Erfahrungen?

Das Aushärten des Gummis hängt nicht allein mit den UV-Strahlen zusammen, sondern am Ausgasen der in der Mischung vorhandenen Weichmacher. Wo und wie willst du denn dem UV-Licht ausweichen? Selbst im Schatten ist es vorhanden! Das Auto in die Dunkelkammer:rolleyes: Aber einen Ausweg gibt es:  Alles was auf Schienen fährt - da sind die Räder aus Stahl;)

Bei Nässe und feuchter Straße sind alte Reifen mit besonderer Vorsicht zu genießen; bei Trockenheit ist das etwas unkritischer.

Meine 11Jahre alten Winterreifen machen sich bei Trockenheit und normaler Fahrweise ganz gut - ok, sie sind etwas rumpelig, sotört mich aber nicht - bei Nässe und Trockenheit merkt man die Tendenz des wagens zu Untersteuern deutlich...eine Kurve die bei Trockenheit mit 50-60km/h problemlos zu meistern ist, wird bei Nässe mit 50km/h mit Untersteuern quittiert, jedoch ohne dass es micht wirklich auf der Kurve trägt...der Bremsweg auf Nässe ist sicher um einiges Länger als im Trockenen, weshalb diese dann in 1-2 Monaten auch entsorgt werden - haben sowieso nur noch 2-3mm.

Ich würd mit den Reifen, vielleicht jetzt auch keine 180km/h mehr fahren.

Für dich ist zu hoffen, dass du wegen der Reifen auch den Preis des Wagens drücken konntest.

In diesem Sinne wünsch ich gute Fahrt gehabt zu haben...

Z. Zt. fahre ich meine (fast) 12jährigen Winterreifen runter. Bei Nässe fehlt etwas Grip aber das kann ich durch defensives Fahren kompensieren. Im Herbst ist dann definitiv Schluss. Den nächsten Winter in der norddeutschen Tiefebene werden die nicht mehr erleben, auch wenn hier kaum Schnee liegt (6 mm aber DOT 3602) :)

Zitat:

Original geschrieben von gromi

Für dich ist zu hoffen, dass du wegen der Reifen auch den Preis des Wagens drücken konntest.

Zitat:

Original geschrieben von SaschaS89

habe mir nur das Profil angeschaut, welches noch echt gut aussieht. Gestern fiel mir dann ein, dass ich gar nicht nach dem Alter geschaut habe

Hi,

den Preis wegen der alten Reifen zu drücken wird ihm wohl nicht in den sinn gekommen sein

Viele Grüße, Alex

Haste recht, hab ich verpeilt...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. 13 Jahre alte Reifen mit gutem Profil - was tun?