ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. 12v Fernbedienung Anhänger/Beleuchtung

12v Fernbedienung Anhänger/Beleuchtung

Themenstarteram 19. Dezember 2017 um 15:49

Hallo,

wir benötigen für unseren Betriebsanhänger eine 12v Fernbedienmöglichkeit. Wir wollen damit eine Signalanlage(Rundumleuchten) und Arbeitsscheinwerfer ansteuern. Schalter im Zugfahrzeug ist shclecht, da das Fahrzeug immer getauscht wird. Deshalb kam uns die Idee mit einer 12v fernbediung diese Sachen anzusteuern.

Hat eventuell jemand da ne Idee was man da machen könnte?

 

lg

Ähnliche Themen
21 Antworten

haben denn alle Zugfahrzeuge Dauerplus und Ladeplus in ihrer 13-pol-Steckdose und7oder hat der Anhänger eine eigene Batterie?

Themenstarteram 19. Dezember 2017 um 15:56

hallo,

leider nur ein fahrzeug von 3 möglichen :(

ansonsten haben alle eine 13 polige dose

danke

lg

die Frage war:

woher kommt die Energie, welche die Arbeitsscheinwerfer usw. benötigen?

Eigene Batterie auf dem Anhänger oder funktionieren die Zusatzgeräte nur mit angekuppeltem Auto?

Eine 13-polige-Dose sagt so ungefähr gar nichts darüber aus, ob die Ladestrom und Dauerstromanschluss hat.

Themenstarteram 19. Dezember 2017 um 16:05

oh sorry :)

die zusatzscheinwerfer werden über die leitung der rückleuchten geklemmt. die rundumleuchten sind bisher noch nicht angeschlossen. was eigentl auch mit blick auf den verbrauch ein problem darstellen wird. also wird wohl oder übel an allen fahrzeugen eine ladeleitung erforderlich sein oder?

Das kann aber vom Leitungsquerschnitt eng werden!

Ansonsten kann man das mit einer Funkfernbedienung realisieren. Bspw. für Fahrzeugnachrüstung öffnen / schließen.

Themenstarteram 19. Dezember 2017 um 16:18

deswegen lieber fragen :)

dankeschööön :)

hat jemand hier shcon erfahrungen wie zb mit dem jom kit? oder ähnliches?

Wo kommt ihr denn her?

 

Eine FFB mit Relaisschaltung die in eine Selbsthaltung geht, ist das Problemlos möglich. (Billige <20€ FFB langt aus!)

 

Vorteilhaft wäre Dauerplus an der AHK vom Hänger und dem Zugfahrzeug für die Ladung bzw. Beleuchtung.

 

MfG

Grundsätzlich sollte zumindest eine Dauerplusleitung vorhanden sein, dann muss auch im Zug-Fz keine Zündung angeschaltet bleiben o.ä.

Diese wird normalerweise mit 2,5mm² Kabel realisiert, so dass man da durchaus Verbraucher mit bis zu 240W Anschlussleitung anschließen kann.

Wenn die Zusatzleuchten jetzt nicht gerade fette Halogenscheinwerfer sind (dann würde es über die Rückfahrscheinwerfer auch nicht lange gut gehen...), sondern sinnvoller Weise LED-Leuchten, gibt es da vom Leitungsquerschnitt kein problem (der leitungsquerschnitt zum Rückfahrscheinwerfer ist i.d.R. nur 1,5mm²...)

Wenn das Grundsätzliche alles realisiert ist, gibt es ganz sicher kein Problem eine 12V-Fernbedienung mit Relais im Anhänger zu installieren. So etwas gibt es im Netz mit ca 10A Schaltleistung teilweise für unter 5€.

Da gibt's doch reichlich auf Google zu finden:

https://www.miniinthebox.com/de/...nung-dc28v-ac250v_p1636343.html?...

Von der Rückleuchten-als-Stromversorgungs-Idee würde ich mich aber verabschieden. Spätestens wenn da mal ein Zugfahrzeug mit Stromüberwachung dran hängt ist es vorbei mit Licht. Vom Kabelquerschnitt mal abgesehen.

Am besten Ladeleitung dann klappt das (optional mit Batterie im Anhänger, dann klappts auch ohne laufendes Zugfahrzeug).

PS. Darf man sowas an Anhänger basteln? StVo?

Gruß Metalhead

Ja, darf man! Wenn der Hänger z.B. als Baustellenabsicherung genutzt wird. Sieht man an xy-vielen Baustellen auf der Straße! Teilweise mit großen Anzeigefeldern!

 

MfG

Zitat:

@Johnes schrieb am 19. Dezember 2017 um 16:50:38 Uhr:

Ja, darf man! Wenn der Hänger z.B. als Baustellenabsicherung genutzt wird. Sieht man an xy-vielen Baustellen auf der Straße! Teilweise mit großen Anzeigefeldern!

Klar, die Dinger kenne ich, und das darf jeder nach eigenem Ermessen basteln?

Kann ich mir fast nicht vorstellen, beim Feuerwehrauto darfst du nicht mal zusätzlich Reflektorfolie raufpappen ohne daß du der Depp bist wenn einer reinkracht.

Gruß Metalhead

Alles, was im Rahmen der StVZO ist, darf angebracht werden.

 

MfG

Zitat:

@metalhead79 schrieb am 19. Dezember 2017 um 16:48:26 Uhr:

Da gibt's doch reichlich auf Google zu finden:

https://www.miniinthebox.com/de/...nung-dc28v-ac250v_p1636343.html?...

Von der Rückleuchten-als-Stromversorgungs-Idee würde ich mich aber verabschieden. Spätestens wenn da mal ein Zugfahrzeug mit Stromüberwachung dran hängt ist es vorbei mit Licht. Vom Kabelquerschnitt mal abgesehen.

Am besten Ladeleitung dann klappt das (optional mit Batterie im Anhänger, dann klappts auch ohne laufendes Zugfahrzeug).

PS. Darf man sowas an Anhänger basteln? StVo?

Gruß Metalhead

Lade- und Dauerplusleitung haben mit der STVO direkt nichts zu tun, nur darf man nicht vergessen, die Zusatzlampen während der Fahrt aus zu schalten, denn eingeschaltete Arbeitsleuchten sind dann nicht zulässig.

WoWa haben z.B. oftmals auch außen angebrachte sogenannte Vorzeltleuchten. Das ist im Prinzip nicht anders.

Ladeplusleitung finde ich nicht so gut, da die Zündung des Zug-Fz dafür eingeschaltet sein muss (bzw. die LiMa aktiv sein muss)

Wenn Ladeplus extra zum Dauerplus vorhanden wäre, könnte man damit sämtliche Zusatzbeleuchtungen des Anhängers abschalten, sobald die Zündung an ist bzw. die LiMa läuft. Das wäre dann bezüglich "Vergessen die Zusatzleuchten aus zu schalten" recht sicher.

Ob sich das lohnt, ist natürlich eine ganz andere Frage.....

Zitat:

@navec schrieb am 19. Dezember 2017 um 16:58:02 Uhr:

Lade- und Dauerplusleitung haben mit der STVO direkt nichts zu tun, nur darf man nicht vergessen, die Zusatzlampen während der Fahrt aus zu schalten, denn eingeschaltete Arbeitsleuchten sind dann nicht zulässig.

Ja, das ist klar.

Zitat:

Ladeplusleitung finde ich nicht so gut, da die Zündung des Zug-Fz dafür eingeschaltet sein muss (bzw. die LiMa aktiv sein muss)

Das stimmt, aber allgemeine Stromversorgung gibt's ja auch noch in der 13-Pol Buchse.

Zitat:

Wenn Ladeplus extra zum Dauerplus vorhanden wäre, könnte man damit sämtliche Zusatzbeleuchtungen des Anhängers abschalten, sobald die Zündung an ist bzw. die LiMa läuft. Das wäre dann bezüglich "Vergessen die Zusatzleuchten aus zu schalten" recht sicher.

Ob sich das lohnt, ist natürlich eine ganz andere Frage.....

Das wäre natürlich eine Idee.

Gruß Metalhead

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. 12v Fernbedienung Anhänger/Beleuchtung