ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. 10 Monate Phaeton, und Reparaturen von 7300 Euiro

10 Monate Phaeton, und Reparaturen von 7300 Euiro

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 16. Oktober 2016 um 18:23

Im Januar 2016 kaufte ich einen 3.0 / 4 Motion Phaeton, mit 99 Tkm

Das ich ein Euro - Grab erworben hatte ahnte ich noch nicht.

Januar, neue Xenon Brenner 500,-Euro, inkl. Einbau

März, Neues Federbein vorn links , 2800 Euro inkl. Einbau

April, Inspektion 800,- Euro ( muss ja sein )

August, alle 4 Türen wurden auf Kulanz lackiert Eigenanteil 50% = 1200,. Euro inkl. neuer Zierleisten.

Oktober, Kabelbaum Kofferraum- Deckel erneuert 1250,- Euro

Oktober, Ansaugbrücken erneuert 750,- Euro, Anteil wegen Garantie.

Ich hab alle Reparaturen bei VW machen lassen, schon wegen der Garantie.

Der Aktuelle Tachostand ist, 125.000 Km.

 

Ähnliche Themen
91 Antworten

Hallo, ich hab meinen jetzt auch 10 Monate und habe einen Ölwechsel machen lassen und die Innenraumfilter erneuert. Kosten ca. 120€. LG Fabian

Baujahr, Vorgeschichte? VW Werkstatt ist halt teuer. War alles auf Garantie?

LG

Udo

Zitat:

@Frankseiner schrieb am 16. Oktober 2016 um 18:23:18 Uhr:

Im Januar 2016 kaufte ich einen 3.0 / 4 Motion Phaeton, mit 99 Tkm

Das ich ein Euro - Grab erworben hatte ahnte ich noch nicht.

Januar, neue Xenon Brenner 500,-Euro, inkl. Einbau

März, Neues Federbein vorn links , 2800 Euro inkl. Einbau

April, Inspektion 800,- Euro ( muss ja sein )

August, alle 4 Türen wurden auf Kulanz lackiert Eigenanteil 50% = 1200,. Euro inkl. neuer Zierleisten.

Oktober, Kabelbaum Kofferraum- Deckel erneuert 1250,- Euro

Oktober, Ansaugbrücken erneuert 750,- Euro, Anteil wegen Garantie.

Ich hab alle Reparaturen bei VW machen lassen, schon wegen der Garantie.

Der Aktuelle Tachostand ist, 125.000 Km.

I c h (!) finde keinen Grund zu klagen

kaufte in 2014 einen 2009er 3,0tdi mit 70.000 km.

heute 16.10.16 146.000 km. 2 Inspektionen bei VW zu 250,00 und 500,00 EURO mit Wechsel aller vorgeschriebenen Filtern, Öl-,Benzin-, Innenraumfilter etc. Bremsflüssigkeitswechsel..........

bei 140.000 km Inspektion, TÜV und neue Querlenker 1.000,- EURO incl. MWST.

Ach ja: 2 Satz Scheibenwischer zu je 20,0 bei Amazone. Bosch. Vielleicht sind's Chinakopien?

1 Satz Reifen.

Natürlich bin ich gespannt ob die Kiste die nächsten 70.000 km genauso unauffällig abspult.

Alles bis auf den Stoßdämpfer und die Inspektion ist mit der originalgarantie abgedeckt, also hast du doch keine Kosten gehabt. Bis auf die Lackierung und die jeweils 150€ Selbstbeteiligung

Sehr bedauernswert, aber zum Glück nicht die Regel. Welches Baujahr hat er?

Gruß Lars

Zitat:

@rebizzel schrieb am 16. Oktober 2016 um 23:09:23 Uhr:

Alles bis auf den Stoßdämpfer und die Inspektion ist mit der originalgarantie abgedeckt, also hast du doch keine Kosten gehabt. Bis auf die Lackierung und die jeweils 150€ Selbstbeteiligung

Und bei den ersten beiden Positionen hätte er auch eine Menge Geld sparen können:

Xenon Brenner, Federbein vorn links -> sind eh nicht garantierelevant.

 

Zitat:

@Phaetonhari schrieb am 16. Oktober 2016 um 21:57:06 Uhr:

Zitat:

@Frankseiner schrieb am 16. Oktober 2016 um 18:23:18 Uhr:

Im Januar 2016 kaufte ich einen 3.0 / 4 Motion Phaeton, mit 99 Tkm

Das ich ein Euro - Grab erworben hatte ahnte ich noch nicht.

Januar, neue Xenon Brenner 500,-Euro, inkl. Einbau

März, Neues Federbein vorn links , 2800 Euro inkl. Einbau

April, Inspektion 800,- Euro ( muss ja sein )

August, alle 4 Türen wurden auf Kulanz lackiert Eigenanteil 50% = 1200,. Euro inkl. neuer Zierleisten.

Oktober, Kabelbaum Kofferraum- Deckel erneuert 1250,- Euro

Oktober, Ansaugbrücken erneuert 750,- Euro, Anteil wegen Garantie.

Ich hab alle Reparaturen bei VW machen lassen, schon wegen der Garantie.

Der Aktuelle Tachostand ist, 125.000 Km.

Wenn ch deine defekte so lese kann ich mal eins erkennen du hast dich nicht wirklich informiert,es gibt da auch eine gewährleistung seitens deines Händlers der dir das Auto verkauft hat und laut BGH sind das 24 Monate.

Viele deiner Mängel wie Lackierung der Türen,Querdenker und kabelbaum der Heckklappe sind sogenannte übergabemängel....die waren beim Kauf deines Autos mit hoher Wahrscheinlichkeit schon vorhanden....bei den lackierungsarbeiten hättest du mit Sicherheitsrat nichts bezahlen müssen....an eigenbeteiligung,ebenso beim kabelbaum....die eigenbeteiligung hätte dein händler übernehmen müssen....würde mal zum Anwalt gehen und mich beraten lassen....ich kann manchmal nicht verstehen warum viele so klaglos einfach die Rechnung bezahlen....die Gewährleistung verpflichtet den Händler und der Händler müsste beweisen das die Mängel bei Übergabe nicht vorhanden waren,was dieser in der Regel nicht kann.

Der kabelbaum geht nicht von heute auf morgen kaputt....die querlenker waren schon beim Verkauf angeschlagen....die xenonbrenner verabschieden sich such nicht von heute auf morgen und usw.also der Weg zum Anwalt könnte sich lohnen und ich schätze mal der könnte das meiste Geld deinem Verkäufer aus dem Kreuz leiern.....Wehr dich mal....das sind keine normale Verschleißteile.....und geh zum Anwalt...das meiste Geld müsste du erstattet bekommen...da bin ich mir sicher...,ich habe für meine lackierungsschäden keinen Cent bezahlt und meinem Verkäufer habe ich nach 1,5 Jahren für eine verschwiegene Schönheitslackierung auch noch 450€ aus dem Kreuz geleiert....

Gruß

Uwe

Mir sind die Zahlen des TE überhaupt noch nicht klar.

Was war auf Garantie, was und wie hoch waren die Eigenantele.

Erkenne bisher nur 1.200 Euro Eigenanteil für die Türen und 750 Euro fuir die Ansaugbrücken.

Der Phaeton des TE ist EZ 07/2007. Habe ich aus einem Beitrag von ihm herausgefunden, er selbst schweigt ja dazu in diesem Thread, trotz Nachfagen.

TE, welche Garantie hattest Du eigentlich? Als Du den Wagen im Januar 2016 gekauft hast, war er bereits 8 1/2 Jahre alt.

LG

Udo

Die Kernaussage war wohl eher so zu verstehen, das es auffällig viele Reparaturen gegeben hat, obwohl das Fzg. vom VW Händler (?) gekauft wurde und dementsprechend ja technisch geprüft sein sollte.

Und das einmal ganz unabhängig von der Frage, wer denn diese nun bezahlt.

Und, die Kosten kann ich toppen mit meinem ehemaligen Fzg. Und der war auch technisch "frisch in Dresden überholt"...Nun, wahrscheinlich war es wohl eher so, dass das Fzg. von einem Mechaniker links überholt wurde.

Grüße

Naja, der TE schreibt: Euro-Grab erworben. Wenn er auf 7.300 Euro hängengeblieben sein sollte für die Reparaturen, hätte er recht. Dann wäre es nicht unabhängig von der Frage, wer bezahlt.

Im Januar gekauft, im Januar bereits die erste Reparatur, im März die zweite. Da wurde vorher wohl nix geprüft, trotzdem Garantie auf den Wagen :confused:

LG

Udo

Udo, ärgerlich bleiben die Reparaturen allemal. Ich musste auch nicht allzuviel bezahlen, aber trotzdem war das Fzg. immer für 1-2 Tage (machmal auch 5 am Stück) in der Werkstatt (in Summe deutlich über 10TDE an Kosten).

Das mag zum einen der nicht vorhandenen Routine der Werkstätten geschuldet sein, zum anderen der Qualität der technischen Prüfung, unabhängig ob beim Händler oder in Dresden respektive Zwickau.

Ich glaube auch nicht, dass das Niveau der VW-Werkstätten zum Thema Phaeton hier grundlegend ändern wird.

Umso wichtiger sind daher andere, semiprofessionelle Anlaufstellen :-)

Grüße

Kann mir nicht vorstellen, dass es sich hier um eine Garantie von VW handelt. Eher eine Gebrauchtwagengarantie eines Gebrauchtwagenhändlers (INTEX oder wie sie alle heißen). An den TE, bitte korrigier mich wenn ich falsch liege.

Aber ein VW Händler wird ein Fahrzeug aus diesem Baujahr wohl nicht an einen Privatmann, mit Garantie verkaufen.

Grüße

Zitat:

@uwe1967 schrieb am 17. Oktober 2016 um 11:18:19 Uhr:

also der Weg zum Anwalt könnte sich lohnen und ich schätze mal der könnte das meiste Geld deinem Verkäufer aus dem Kreuz leiern.....Wehr dich mal....das sind keine normale Verschleißteile.....und geh zum Anwalt...

Hey Uwe, Deine Einschätzung kann ich leider nicht teilen. So muss doch dem Verkäufer die Möglichkeit der Nachbesserung gewährt werden. Dies ist hier anscheinend nciht erfolgt. Einfach reparieren lassen und die Rechnungen dem Verkäufer auf den Tisch legen funktioniert m.E. nicht. Vgl. §437 BGB; bin aber auch kein Jurist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. 10 Monate Phaeton, und Reparaturen von 7300 Euiro