ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. 1.8t Fächerkrümmer?K03s?K04?

1.8t Fächerkrümmer?K03s?K04?

Themenstarteram 22. November 2006 um 22:30

Hallo liebe liebenden,

Ich will in nächster Zeit meinen motor etwas modifizieren..

AEB Bj.98 150tkm ( Nur Saison)

Ich dachte da an folgendes:

Fächerkrümmer mit meinem jetzigen Turbo, k03s oder k04...

K&N 57i Performance kit, größerer LLK und natürlich Chip...

Und ganz wichtig Ölumstieg auf 10W60

Ich hätte gern einen standhaften 1.8t mit um die 200PS,

ich weiß wie man einen Turbo fährt

und ich hab noch bis 01.04.07 zeit

Was meint ihr zwecks Laufleistung und Umbaumaßnahmen?

Danke, danke

Ähnliche Themen
35 Antworten

Bei angestrebten ca 200 PS meine ich: Chip drauf und gut ist. Das ist alles recht haltbar ( bei guter Behandlung) und finanziell übersichtlich.

Wenn du den Lader wechseln möchtest, dann wäre es etwas blöd "nur" 200PS herauszuholen. Auf den K03s würde ich nicht wechseln, da die mögliche mehrleistung sehr gering ist. Dann lieber auf den K04 ( dann sind allerdings noch andere Umbaumaßnahmen erforderlich). Hier sind dann ca 260PS möglich.

Vom 10w60 würde ich Abstand nehmen, das es leider keines gibt, dass die VW Norm erfüllt.

Offener Luft bringt sehr wenig bis nichts. Mit ein bisschen Pech saugt der wagen dann wärmer Luft an, was sogar zu leistungsminderung führen kann ( auch beim TÜV wirds schwer nen Segen dazu zu bekommen.

Größerer LLK - nicht unbedingt nötig ( für 200PS) und recht teuer. Dann lieber eine gescheite Abgasanlage.

Gruß

BB

Themenstarteram 23. November 2006 um 15:49

Danke erstma für deine Ausführung...

Das Castrol RS hat doch eine oder etwa ni. Kostet 60€ für 5 liter.

Mit 200PS beim K03 färhst du ja schon die 100% Laderleistung aus was dann auch die Abgastemperatur im Lader enorm steigen lässt. Und eben das will ich ni.

Zwecks Sp-Filter würd mir natürlich noch ein Luftleitblech hineinbauen. Und Tüv-segen haben die Dinger eigentlich auch soweit mir bekannt ist.

Du hast geschrieben das der 1.8t von Digi-tec

sehr schick wäre. Was haben die denn alles so gemacht?

Themenstarteram 23. November 2006 um 15:51

Und was für Umbaumaßnahmen wären bei einem Turbowechsel von K03 auf K04 nötig?

Der Krümmer muss wohl auf jeden Fall gewechselt werden, damit er passt. Ob die Benzinpumpe etc. ausreicht weiß ich auch nicht. Da solltest du einen Tuner deiner Wahl fragen.

An unserem 1,8T wurde nur ein Chip von der Firma Digi-Tec reingesetzt. Der Wagen hat damit laut Prüfstand rund 200PS - und inzwischen über 160Tkm runter, ohne dass der Turbo den Geist aufgegeben hat.

Aber Vorsicht bei Digi-Tec: Die alte Crew gibt es nicht mehr. Was heute von dem Unternehmen zu halten ist weiß ich nicht, allerdings scheint es dort nicht mehr möglich zu sein den Wagen nach "eigenen" Wünschen abstimmen zu lassen. Ich bin mit dem S4 u.a. deshalb zu BHP gegangen - und muss sagen, dass die ihren Job auch verstehen ( aber schwäbische Geduld haben - also wenn man hin geht sollte man sich locker dort einen halben Tag zeit lassen).

Gruß

BB

Der K04-15 passt plug-play bei dir,brauchst keinen neuen Krümmer kaufen.Auf der Rolle abgestimmt ohne andere zusätzliche Leistungssteigernde Komponenten kommst du auf ca 215 Ps.Mit 70er Downpipe,200 Zeller Metallkat und restlicher modifizierter Abgasanlage und S3 Einspritzdüsen kommst du auf 240 Ps,dann ist auch Ende der Fahnenstange.

Der Turbolader kostet zwischen 800-900€.

Themenstarteram 24. November 2006 um 16:11

Klingt ni schlecht... danke dir erstma..

Und hats sichs denn gelohnt? Also ich muss sagen für einen 1.8t im A6 geht meiner ni schlecht. Hab ihn 9,4s auf 100 gemessen und auf der geraden sind mit meinen Sommerpneus auch 225km/h drin (alles laut Tacho versteht sich)

Haste ma n paar Vergleichswerte von dir? evtl auch wieviel dein Motor runter hat?

Meiner wiegt 1520kg leer... AEB 150tkm

läuft der Motor auch erstma ohne Softwareoptimierung mit dem K04 oder erst danach?

Was verstehst du unter einer 70er Downpipe ( Zwischenrohr von Turbo zu Kat?

Was hastn für den Kat gelöhnt?

Mein Motor hatt jetzt 140 Tkm gelaufen davon 20.000 mit dem K04.Läuft auf der Autobahn immer mindestens 240,mit meinen 235er.

Laufen wird der Motor auf jeden Fall ohne Sowtwareoptimierung,aber fahr dann Piano und so schnell wie möglich zum Tuner.

Katalysator hatt mich 266€ gekostet ist ein 200Zeller mit E-Prüfzeichen.

Ja das Downpipe ist ein Zwischenrohr vom Turbo zum Kat,dafür habe ich 292€ gezahlt.

Fazit:Vom Kat und Downpipe sowie die Restliche Abgasanlage,hab ich mir mehr versprochen,hatt zwar schönen sportlichen Klang,und im Sinne der Abgastemperatur bestimmt auch vorteilhaft,aber von der Leistung her kaum spürbar.Muss dazu sagen das der Wagen damals abgestimmt wurde ohne diese Sachen.

Noch ein Tip ,wegen deinem Gedanke zum Luftfilter-Umbau,lass alles Original und bau bloss keine Ölgetränkten ein,das alles Mumpitz und dein LMM wirds dir danken.

beim öl kann man dir Mobil 1 0W-40 das hat die freigabe und ist ein gutes öl

Nein,

es ist das Beste !

Themenstarteram 25. November 2006 um 10:16

Quasi ohne Downpipe auch kein 200Zeller-kat, vermutlich ist dann auch der neue Kat ewas kürzer gebaut?

Auspuffanlage lass ich Original zumindest aber leise.

Aber wenn ich mir meinen Ansaugtrakt so anschaue sieht das alles nicht sehr effektiv aus was da gebaut wurde, gibts da nicht ne Lösung?

Hast du schon schlechte Erfahrung mit dem LMM und SP-Filter gemacht?

Welches Öl fährst du?

Funktioniert dein Forge PO ohne Probleme - Es heißt doch mit so einem Ding legst du automatisch einen Fehler ins "Verzeichnis" ab weil Luft im Kasten fehlt zwecks LMM

Fragen über Fragen...

Ach ja Verbrauchsmäßig hat sich da was getan bei dir?

Dank dir schonma :-))

Von dem Castrol RS 10W60 lässt du besser die Finger , Gründe dafür gibt es genug !

Das Öl hat ne uralte Formulierung , das dann auch noch so teuer zu verkaufen ist in meinen Augen eine Frechheit !

Wenn schon das Castrol , dann das TWS und nicht das RS !

Das Shell Helix ist zb. ein moderneres Öl , macht wohl so ziemlich alles besser wie das RS von Castrol und ist obendrein auch noch billiger !

Ob der Umstieg auf das 10W60 wichtig ist , lass ich mal dahin gestellt , bin das selber lang genug gefahren , aber mittlerweile wäre meine 1. Wahl das Mobil 1- 5W50 !

ÖL, fahr ich das OW40 von Liqui Moly.

Das Forge Popp OFF Ventil macht keine Probleme,da es ja wie das Original geschlossen ist,anders beim Blow Off,das bläst ins freie.

Verbrauch im Alltag ist um ein Liter gestiegen.

Mit einer Lösung für den Ansaugtrakt kann ich leider nicht dienen,ich habe alles Original gelassen,ausser dem Ansaugschlauch zwischen Turbo und Luftfilterkasten,da hab ich einen von Samco eingebaut,der ist sehr formstabil und haltbar und soll etwas mehr Luft durchlassen.

Themenstarteram 25. November 2006 um 12:48

Danke dir.

Werd mich mal kundig machen wos das so gibt.

Is das aber ni evtl. n bissl dünne für 150tkm?

Was hastn du bezahlt für 5 liter?

Themenstarteram 25. November 2006 um 12:50

@ Avanti, Avanti

gudd, und das N75Race Ventil? Bringt das die versprochene Mehrleistung von 10PS (laut eBay)

Alsomacht dein Forge keinen Lärm, oder nur n bissl?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. 1.8t Fächerkrümmer?K03s?K04?