ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. 1.8 "Vorsprung durch Technik"?

1.8 "Vorsprung durch Technik"?

Themenstarteram 11. Oktober 2003 um 13:03

Hi Leute!

Ich fahr jetzt seit einem halben Jahr einen B5 mit der 1.8er Maschine.

Das Verhalten ist kurios: Wenn ich ihn trete braucht er genausoviel/weniger als wenn ich im 5. Gang 80-100 km/h (nie über 3000 U/min) fahre.

Das gilt für Kurzstrecken wie für Langstrecken gleichermaßen.

Nur bei der Verwendung von SuperPlus ging der Verbrauch etwas runter (seit neuestem nicht mal mehr das, weniger als 9 l sind nicht mehr drin auch bei langen Strecken)

 

Bei welcher Drehzahl läuft der 1.8er eigentlich am "günstigsten"?

-Bringt "Gleiten" im 4./5. im Stadtverkehr was?

-Oder sind 2000-3000 U/min generell besser?

 

Was ist euer "Verbrauchsrekord" max/min?

Bei mir 8,0 l/100km (reine Autobahn, fast permanent >160 km/h) und 10,5 l (eher Kurzstrecken, "Fahrschul-Fahrweise")

 

Ich schätze Audi hat aus gutem Grund den Motor aus dem Angebot genommen :(

Schönes Wochenende

Franz

Ähnliche Themen
33 Antworten

Ja der 1.8 säuft ganz gut. Ich habe es auch nie geschafft den dauerhaft unter 9l zu fahren (ich hatte damals in einen A3 1.8).

Ich meine mich zu erinnern, dass der so um die 2000-2500 UPM am effizentesten mit dem Sprit umgeht, darüber oder darunter verbraucht er mehr.

Ist halt so, kann man machen nix.

Gruß,

Cruiser

Themenstarteram 12. Oktober 2003 um 22:47

Merci für Deinen Beitrag, auch wenn er nicht sehr erbaulich ist :(

Aber:

War heute beim tanken:

8,48 l 205er Reifen 91er Sprit moderate Fahrweise (max 110 km/h)

Letztes Mal: 9,2 l 195er Reifen 98er Sprit flotte Fahrweise (max 160 km/h)

Was mir auffiel: Mit 98er war die Drehzahlnadel im Leerlauf etwas unruhig, bei 91/95 Oktan dagegen war sie ganz ruhig - woran liegt das?

...und der Audimensch meinte noch 0,2 l mehr Verbrauch wegen der Reifen wären normal.... ;)

Naja für längere Strecken nehm ich in Zukunft 91er Sprit, für kurze 95er und meinen "Fuel-save" 195er Conti-Reifen wein ich keinen Tropfen Benzin nach ....

Wenn man bedenkt, dass BMW Motoren mit mehr Zylindern und mehr Leistung baute und baut, die teilweise über nen Liter weniger brauchen... (mein Hubraumbruder mico318ti fährt seinen 3er compact mit unter 8 Litern - bei 140 PS und DEUTLICH breiteren Reifen) *kopfschüttel*

Euch allen eine schöne Woche!

Tja, das witzige ist, dass der 1.8T mit 150PS auch nur 8l bei "normaler" Fahrt und gar unter 8l bei spassarmer Fahrt verbrauchen soll...

Das Drehmoment machts (das liegt bein 1.8T schon ab ca 1750 UPM an, nicht erst ab 3500).

Gruß,

Cruiser

P.S.: Ich meine mich zu erinnern, dass mein 1.8er mit 98er oder Optimaxx besser/runder/leiser lief als mit 91er (das mochte er gar nicht gerne)...Bin aber meistens mit Super durch die Gegend gebügelt.

Hallo

Also meine Rekorde liegen bei 6,9L min und 9,5L max auf 100km.

Das eine habe ich erreicht als ich selten über 80km/h gefahren bin und dann immer möglichst früh hochschalten und immer sowei es ging 5 Gang.

Der max. war auf der Autobahn (langstrecke) bei durchschnittlich 190km/h.

Gruß Alex

@Lex17

Mit welcher Maschine?

 

Gruß,

Cruiser

Themenstarteram 13. Oktober 2003 um 22:57

@Lex17:

Wenn Du den 1.8 ohne "t" meinst, hast Du für die 6,9 meinen vollen Respekt!

Die 9,5 auf der Autobahn sind ungewöhnlich - ich hab meinen auf der A3 von Bayern nach Holland ohne Gnade getreten wie Sau (laut Phantasietacho 215 km/h)- mit Beifahrer plus Gepäck kam ich auf runde 8,0 Liter (98er allerdings)

Das Audi auf 5,8 bei konstant 90 km/h kommt, sprengt die Grenzen der Physik was die 1.8er Maschine betrifft.

Das schafft doch höchstes der 1.9 TDI!

O-Ton mein Audihändler (VOR Kauf): "Zwischen 7 und 9 Litern kannst ihn fahren"

Ich würd gern mal ne 7,xx erleben, aber selbst bei meinem 8,48 Liter-Erlebnis letzte Woche machte mir das Fahren schon teilweise keinen Spaß mehr.

Naja, vor mir liegen 500 km (Mi 250 hin, Fr 250 zurück) mit viel Gepäck, nem Beifahrer und 95er Sprit - mal sehen was geschieht.

Vielleicht finden wir hier raus, wie man den 1.8er am besten fährt - mit Spaß und Sparsamkeit.

Ich freue mich auf weitere Erfahrungsberichte.

Gruß,

Franz

Hallo

@ TT Cruiser

Ich fahre 1,8L Version ohne Turbo BJ 95 fals Motorkennbuchstaben willst müßte ich mal nachsehen.

@ DesolationFranz

Das mit dem Sprit hab ich auch schon Versuch jedoch konnt ich nichts bemerken, werder der Verbrauch wurde weniger noch ging er besser wie einige meinten.

Gruß Alex

Verbrauch :-(

 

Mein 1.8 Avant bekommt jeden Tag den Gott werden lässt, 270 km auf die Uhr, überwiegend 4-spurige Bundesstraße oder eben Autobahn. Er verbraucht rund 10 Liter, egal wie ich ihn fahre. Auch zwischen 91er und 95er merke ich keinen Unterschied. 98er bekommt nur mein Rasenmäher ;-)) Eine "Normalmaschine" braucht das meiner Meinung nach nicht.

Gruß

The Notorious

Themenstarteram 8. November 2003 um 16:13

Hi hier meine neuesten Werte: 8,8 L Normal mit 4 Leuten + Gepäck mit voll Stoff (max 200 km/h) + Winterreifen.

reine Langstrecke (Tank auf 2 Fahrten geleert)

allein / zu zweit ohne Gepäck 9,2 L Kurzstrecke halber Tank moderat bis zügig gefahren.

Allein 100km volle Beschleunigung Mittel-/Kurzstrecken : 13 L!

Außer dem etwas rauherem Motorgeräusch konnte ich bei 91er keine Unterschiede zum 95er mehr feststellen.

Ab und zu eine Ladung Edelsprit werd ich ihm aber gönnen, ansonsten:

Kurzstrecke: Super

Langstrecke: Normal

Hat jemand den 1.8 konventionell getuned? Was bringt ein Chiptuning beim 1.8er?

Die Tuner werben ja immer mit "sparsamerem Verbrauch" - deswegen tunen ja auch die meisten Autofahrer ;)

Ich muss mir wohl doch noch nen Smart Roadster zulegen...

Hallo!

Dieser Motor ist nur noch bei Seat im Programm.

MfG

JA eil der Motor ne total miese konstruktion ist da waren sogar die alten 1,8Eoder1,9E noch besser. Der Motor säuft und bringt eine relativ schlechte LEistung. Der Turbo braucht halt weniger weil man ihn mit weniger Drehzahl fahren kann und weil er weniger probleme hat den Schweeren wagen in FAhrt zu bringen.

na da bin ich ja froh das ich den "T" hab, fahre eigentlich immer Stadt, Land und BAB alles gemischt und habe einen Durchschnittsverbrauch von ca. 8,3 Litern. Habs sogar schon auf 7,9 geschafft, aber da hat das Fahren kein so Spass mehr gemacht. ;-)

MfG

das problem dieser motoren ist die übersetzung find ich und natürlich auch die späte leistungsentfaltung.

bei 100km/h dreht der im 5ten gang schon 3000min-1

ich bin jedoch nicht so enttäuscht. mein voriges auto war ein golf3 mit 1,8l und 90ps. der verbrauch war gleich und er hatte 35ps weniger. von daher darf man nicht so streng sein...

die leute wollen immer 300ps und verbrauch von 2,5l. *kopfschüttel*

Themenstarteram 22. November 2003 um 12:00

Hi Leute!

Eure Beiträge und eine intensive Probefahrt mit einem Smart-Roadster Turbo 82PS haben mich vom Konzept der Turbo-Motoren überzeugt: Mehr Leistung+Drehmoment bei weniger Verbrauch.

Ich hab auch etweas im Smart-Forum gestöbert, an der Firmen-Philosophie "Turbo statt Hubraum" scheiden sich ja die Geister.

Meine Meinung: Wer einen Turbo anständig fährt, hat lange Freude daran.

Die allermeisten Menschen, die ihren Smart nach nur 30000 km zu Grabe tragen mussten, haben ihn nicht richtig warm-/kaltgefahren. Ein bisschen technisches Verständnis gehört halt auch dazu - nicht nur ein Dauer-Bleifuß.

ich hab jetzt 89000 km mit meinem 1.8er auf der Uhr.

Wieviel muss ich drauflegen um einen 1.8t zu bekommen?

Steuer wird ja gleich sein denk ich mal, wie schauts mit der Versicherung im Vergleich zum 1.8er aus - viel teuerer?

Mein 1.8 braucht keinen

Tropfen Öl - kann ich das auch beim "t" erwarten?

Gruß und schönes Wochenende euch allen!

Franz

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. 1.8 "Vorsprung durch Technik"?