ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. 1.2 TSI Fahrer bitte melden !!!!

1.2 TSI Fahrer bitte melden !!!!

Hallo Leute ich suche wirklich dringend TSI-Fahrer...

bitte meldet euch bei mir !!! will evtl umbestellen und weiss nicht weiter...

 

 

Der Thread wir danach zu gemacht !!!

Beste Antwort im Thema
am 16. April 2010 um 23:35

Um mal wieder für ein bischen Abwechslung zu sorgen, hier mal (fals es jemanden interessiert) ein weiterer Erfahrungsbericht meines kleinen TSI.

War mit Meiner Freundin 10 Tage in Deutschland und Österreich unterwegs und wir haben dabei ca 2000km zurück gelegt.

Zum Motor:

Ich empfinde die Leistungsentfaltung jetzt gleichmässiger als am Anfang. Ab ca 1500 touren läst er sich in den ersten 4 Gängen problemlos fahren, wenns bergauf geht fühlt er sich ab 2000 Umdrehungen sehr wohl und beschleunigt sehr schön.

Zum Fahrwerk:

Hatte (da wir oft am Morgen unterwegs waren und die Temperaturen sehr unterschiedlich waren) bis heute noch die Winterreifen montiert. Habe mich daher (und auch der Freundin zuliebe) noch nicht so getraut meinen kleinen richtig in die Kurven zu werfen. Aber bei normaler Fahrweise fährt er sich sehr schön in den Kurven.

Zum Verbrauch:

Habe bisher über 3000km einen Verbrauch von knapp 6l/100km. Mein Fazit dazu: Man kann den TSI sparsam fahren, fragt man jedoch die Leistung ab, ist der Verbrauch entsprechend höher. Bin bisher Hauptsächlich Hauptstrasse und Autobahn gefahren. Es waren hauptsächlich längere Strecken bei eher "gemässigter" Fahrt. Aber zwischendurch wurde der kleine auch gefordert.

Link zu meinem spritmonitor.de account: http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/381427.html

 

Zur hier schon oft gestellten Frage der Höchstgeschwindigkeit:

Obschon ja mittlerweile bekannt ist wie schnell der TSI fährt nam es mich trozdem wunder, wie er diese geschwindigkeit erreicht. Daher habe ich nachdem die Geschwindigkeitsbegrenzung offen war zuerst im 6. Gang, dann noch im 5. Gang probiert wie er so hochdreht:

Also im 6. Gang zieht er von 120 bis etwa 160-170km/h recht gut (klar ist keine Rackete, hat ja auch nur 105 ps) aber für die leistung zieht er recht ordentlich.

Will man zügiger beschleunigen muss man schon in den 5. (oder sogar in den 4. Gang) zurückschalten. Er zieht wesentlich besser durch. Obschon ich finde, ab 180km/h wirds dann schon etwas zäh. Das abriegeln habe ich nicht deutlich gemerkt, obschon ich zugeben muss, dass ich nicht sehr lange versucht habe überhaupt dorthin zu gelangen.

 

Im Anhang sind noch ein paar Bilder mit den Winterfelgen (Sima, Bereifung 185/60 R15 T)und ein Foto des Tachos im 6. Gang mit 120km/h

470 weitere Antworten
Ähnliche Themen
470 Antworten

Stellt Ihr Eure Füße nie quer auf alle Pedale, weil Euch gerade so danach ist? :D

 

@VAGCruiser: Drehmoment war vielleicht nicht die richtige Beschreibung dafür...

Mein Bespiel war nicht im Bereich Endgeschwindigkeit angesiedelt, sondern eher bei 20-40km/h:

Überdurchschnittliches Beschleunigen oder zügiges Anfahren > Fahrzeug ist gerade in Bewegung gekommen > Abruptes und starkes Abbremsen (Vollbremsung)

Es kann schon mal eng werden, wenn die Bremse nicht die komplette Bewegungsenergie aufnimmt. Besonders dann, wenn vorher schon gebremst wurde (Stadtverkehr, Ampel, Stop&Go). Es ist weniger ein Lastwechsel -wie ich nachgelesen habe-, sondern mehr das Fading durch unzureichende Wärmeabfuhr, was zu meinem Gedankengang führt.

Größere Bremse = größerer Bremsmoment = mehr Reserve für kräftigeren Antrieb bei sonst gleicher Leistung

 

Themenstarteram 26. Februar 2010 um 17:35

Mir hat irgendwie noch keiner wirklich ernsthaft vrewertbare Daten vorlegen können.

Daher habe ich eine Anfrage ans VW-Dialog-Center geschrieben.

Wenns einer weis dann Die. Das ganze rumgetrolle hier hat doch eh kein wert.

grüße

Hallo X-304,

bei Stadttempo ist es fast völlig egal welche Bremse du hast.

Fading bei 20-40km/h auf ebener Strecke gibt es eher nicht, höchstens wenn du vollbeladen ein 20%-iges Gefälle fährst.

Es spielt, bei der Auslegung der Bremsanlage ja nicht nur das Bremsmoment eine Rolle.

Die kinetische Energie, die ein Fahrzeug besitzt, dass 100km/h fährt ist 4 mal so groß, wie die kinetische Energie, die ein Fahrzeug besitzt, dass nur 50km/h fährt.

Beim Bremsen bis auf 0km/h muss aber in beiden Fällen die kinetische Energie in Wärme umgewandelt werden.

Diese Wärme muss jeweils durch die Bremsanlage (größtenteils durch die Bremsscheibe) abgeführt werden.

Deshalb müssen Bremscheiben größer (mehr Fläche) werden, wenn man ein schnelleres Auto hat.

Das Ganze muss beim Polo-TSI/TDI auch bei 190km/h klappen und da ist rund 14mal mehr Wärmeenergie vorhanden, die an die Luft abgeführt werden muss, als bei 50km/h.

Von daher kannst du die Verhältnisse bei Stadtgeschwindigkeit getrost vergessen.

Die fordern die Bremsanlage nicht besonders. Egal, ob beim Diesel oder beim Benziner. Bei 50km/h ist jeder Polo auch mit 256er-Scheiben mehr als ausreichend bestückt.

Gruß

navec

am 1. März 2010 um 19:36

Zitat:

Original geschrieben von Sniggi

Mir hat irgendwie noch keiner wirklich ernsthaft vrewertbare Daten vorlegen können.

Daher habe ich eine Anfrage ans VW-Dialog-Center geschrieben.

Wenns einer weis dann Die. Das ganze rumgetrolle hier hat doch eh kein wert.

grüße

war heute beim :) definitiv 256er Durchmesser laut etka

Themenstarteram 1. März 2010 um 20:33

Zitat:

Original geschrieben von nic-man0

Zitat:

Original geschrieben von Sniggi

Mir hat irgendwie noch keiner wirklich ernsthaft vrewertbare Daten vorlegen können.

Daher habe ich eine Anfrage ans VW-Dialog-Center geschrieben.

Wenns einer weis dann Die. Das ganze rumgetrolle hier hat doch eh kein wert.

grüße

war heute beim :) definitiv 256er Durchmesser laut etka

wenn de mir erklärst was etka heisst dann nehm ichs einfach so hin...

VW wird wissen was sie tun....

am 1. März 2010 um 20:37

Zitat:

Original geschrieben von Sniggi

Zitat:

Original geschrieben von nic-man0

 

war heute beim :) definitiv 256er Durchmesser laut etka

wenn de mir erklärst was etka heisst dann nehm ichs einfach so hin...

VW wird wissen was sie tun....

Ersatzteilkatalog im Computer wie ich weis

Zitat:

Original geschrieben von nic-man0

Zitat:

Original geschrieben von Sniggi

Mir hat irgendwie noch keiner wirklich ernsthaft vrewertbare Daten vorlegen können.

Daher habe ich eine Anfrage ans VW-Dialog-Center geschrieben.

Wenns einer weis dann Die. Das ganze rumgetrolle hier hat doch eh kein wert.

grüße

war heute beim :) definitiv 256er Durchmesser laut etka

Hattest da die Fahrgestellnummer eines TSI's zur hand oder wie seit ihr im ETKA darauf gekommen.

Da wäre ein Blick ins ELSA vielleicht aufschlussreicher gewesen bei welche Fahrzeugen was verbaut ist.

Themenstarteram 1. März 2010 um 23:58

*EDIT*

...die Konstrukteure von VW dürfen es sich nicht erlauben ein Auto zu konzipieren das als Top-Modell genannt wird, dass nicht ausreichend verzögert. Die Scheiben zum rot-glüchen zu bringen so wie bei meinem Golf 3 stell ich mir als nahezu unmöglich vor. Bzw. das darf garnicht passieren.

Wenn nun also die kleineren Scheiben verbaut sind bin ich nur froh - weil weniger Material = weniger Kosten bei der Neuanschaffung ;-)

grüße

am 4. März 2010 um 19:18

Zitat:

Original geschrieben von nic-man0

Zitat:

Original geschrieben von Sniggi

Mir hat irgendwie noch keiner wirklich ernsthaft vrewertbare Daten vorlegen können.

Daher habe ich eine Anfrage ans VW-Dialog-Center geschrieben.

Wenns einer weis dann Die. Das ganze rumgetrolle hier hat doch eh kein wert.

grüße

war heute beim :) definitiv 256er Durchmesser laut etka

Ihre Anfrage

VW-2010/02-082804

 

Sehr geehrter Herr Mueller,

vielen Dank fuer Ihre E-Mail. Wir beantworten gerne Ihre Frage zu dem Polo 1,2

Liter TSI.

Auf den Polo 6R 1,2 Liter TSI koennen auch Reifen der Groesse 175/70 R14 84T

auf Felgen der Groesse 5Jx14 ET 35 montiert werden.

Eine Liste der moeglichen Rad/Reifenkombinationen finden Sie im Anhang.

Der Durchmesser der vorderen innenbeluefteten Bremsscheiben betraegt 256

Millimeter. Die hinteren Bremsscheiben haben einen

Durchmesser von 230 Millimetern.

Themenstarteram 4. März 2010 um 23:11

Zitat:

Original geschrieben von nic-man0

Zitat:

Original geschrieben von nic-man0

 

war heute beim :) definitiv 256er Durchmesser laut etka

Ihre Anfrage

VW-2010/02-082804

 

Sehr geehrter Herr Mueller,

vielen Dank fuer Ihre E-Mail. Wir beantworten gerne Ihre Frage zu dem Polo 1,2

Liter TSI.

Auf den Polo 6R 1,2 Liter TSI koennen auch Reifen der Groesse 175/70 R14 84T

auf Felgen der Groesse 5Jx14 ET 35 montiert werden.

Eine Liste der moeglichen Rad/Reifenkombinationen finden Sie im Anhang.

Der Durchmesser der vorderen innenbeluefteten Bremsscheiben betraegt 256

Millimeter. Die hinteren Bremsscheiben haben einen

Durchmesser von 230 Millimetern.

ach nett - bei mir warn se langsamer :P

Themenstarteram 4. März 2010 um 23:12

Bremsscheibendurchmesser

VW-2010/02-080039

 

Sehr geehrter Herr Max Mustermann,

vielen Dank fuer Ihre E-Mail. Gerne beantworten wir Ihre Frage zu den Bremsscheiben des Polo.

Der Durchmesser der innenbeluefteten Bremsscheiben des Polo 1,2 Liter TSI betraegt 256 Millimeter. Die innenbeluefteten

Bremsscheiben des Polo 1,6 Liter TDI haben einen Durchmesser von 288 Millimetern.

Die hinteren Bremsscheiben beider Motorvarianten des Polo haben einen Durchmesser von 232 Millimetern.

Fuer weitere Fragen und Anregungen rund um den Polo stehen wir Ihnen gerne auch telefonisch unter der Rufnummer 0800-VOLKSWAGEN

(0800-8655792436) zur Verfuegung.

Mit freundlichen Gruessen

Ihr Volkswagen Dialog Center

 

*EDIT*

Ich denke diese Diskussion ist damit beendet und wir können uns wieder den schönen Seiten des forumdaseins zuwenden.

Also her mit euren Fahrerlebnissen und Berichten......

 

fg Snigg

Also lag ich doch richtig =)

Wegen paar lausigen Kilos :mad:

Themenstarteram 4. März 2010 um 23:31

Zitat:

Original geschrieben von VAGCruiser

Also lag ich doch richtig =)

Wegen paar lausigen Kilos :mad:

So siehts aus - aber es wird bei solchen Berechnungen ja immer mit Sicherheiten gerechnet....

also ich sag jetzt einfach mal so(ohne Begründung sondern nur als Beispiel) Sicherheit = Faktor 2

-> d.h. das die ausreichende Bremsanlage für den Polo mit 105 PS eig bei 256 mm Liegt da, 256 mm > Faktor 2, aaaber eben die 90 kg mehr des Diesels reichen wahrscheinlich um den Faktor von eig. mindestens 2 auf 1,9xxxx zu setzen - darum gibts die größere Variante um die Sicherheit wieder einzuhalten.

Ich hab damit muss ich gestehen kein Problem -

das macht die Kiste im Unterhalt günstiger wenn mal der erste Satz scheiben fällig wird - das passt mir persönlich recht gut =)

 

grüße Snigg

Mich störts klein bisschen aus optischer Sicht in ner offenen Alufelge sowie aus Erfahrungen im Vergleich 288er zur 256er Bremse.

Aber ändern können wir nichts drann, hätte mich nur klein bisschen gefreut :o ... auf die 20€ was der Scheibensatz nach 70-100tkm mehr gekostet hätte wäre mir egal gewesen.

Aber außreichend ist die "kleine" trotzdem. Da war ich schon immer extrem sportlich unterwegs als sie in den Fading und Rauchzeichenbereich kam. ... Aber auch ich werd langsam älter

...

Nja, gut! Schließe mich dir damit nun auch mal, Back to Topic ;)

Na ja,

laut den Bremstests in Zeitschriften liegt der Polo ja auch bei warmen Bremsen im grünen Bereich.

Aber die testen ja meist nur aus 100km/h und das sollte auch für eine kleinere Bremse nicht allzu schwierig sein.

Ich hatte früher mal einen Vento mit 75PS,1,8L-Motor. Der war, wohl wegen des guten CW-Wertes, nach langem Anlauf relativ schnell (Tacho fast 190km/h).

Auf der Autobahn musste ich ein einziges Mal aus dieser Geschwindigkeit bis auf ca 80km/h(LKW) voll abbremsen.

Das wars denn auch schon für die Bremsanlage: Verglaste Belege und defekte Bremsscheibe.

In die Kiste hatte VW damals Minibremsscheiben eingebaut (ich glaub da passten sogar 13-Zoll-Felgen und innenbelüftet waren die Scheiben natürlich auch nicht).

(Daran kann man auch gut erkennen, wie wichtig, bei ausgereizten Bremsanlagen, ein Geschwindigkeitsbegrenzer ist. Der Vento hatte definitiv keinen Begrenzer und konnte bei günstigen Bedingungen durchaus schneller sein, als die angegebene Höchstgeschwindigkeit)

Eine Motorisierungsstufe höher (90PS) gab es dann schon größere Scheiben, denn da durften keine 13-Zoll-Felgen mehr montiert werden.

Bei der Bremsanlage hatte VW also schon immer eine gewisse Sparwut.

Die Spitzengeschwindigkeit macht also den Kohl fett. Ein paar volle Abbremsungen aus der Höchstgeschwindigkeit heraus werden die 256-Scheiben beim Polo eher in Verlegenheit bringen, als die 288er.

So ein Test wäre mal interessant.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. 1.2 TSI Fahrer bitte melden !!!!