ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. [Vorlage] Wie frage ich richtig nach der optimalen Pflege für mein Fahrzeug ?

[Vorlage] Wie frage ich richtig nach der optimalen Pflege für mein Fahrzeug ?

Themenstarteram 9. Febuar 2010 um 12:31

Hallo,

in 'meinem' Forum (dreht sich aber um Computer) ist uns (dem Team) schon vor einiger Zeit aufgefallen, daß es in der Hardware-Kaufberatung drunter und drüber geht, weil die User gar nicht wissen, wie und wonach sie fragen müssen.

Das endete oft in einem 'Würmer-aus-der-Nase-ziehen', obwohl sich beide Seiten wirklich Mühe gaben.

Durch Einführung einer Anfrage-Vorlage hat sich das merklich verbessert, die grundsätzlich notwendigen Informationen konnten zum größten Teil gleich mit der ursprünglichen Anfrage verabreicht werden.

Da nach meinem Empfinden die Anfragen bzgl. Lackpflege hier deutlich zunehmen, habe ich mal versucht, so eine Vorlage für unsere Zwecke zu bauen.

Sie ist sicher noch nicht vollständig oder fehlerlos, Verbesserungsvorschläge nehme ich gern entgegen. Vielleicht mag ein Mod sie ja 'sticky' machen, sonst müssen die 'Berater' einen Ratsuchenden halt per Links darauf hinweisen.

---

- Hersteller ?

- Typ ?

- Farbe

- Metallic (j/n) ?

- Alter ?

- Pflegehistorie in ein paar Worten, wie z.B. „Bisher ca. alle 3 Wochen Waschanlage, 1x im Jahr Handpolitur und Wachs“

- Beschreibung Zustand, wie z.B. „Viele Waschanlagenstreifen, vorne Insekten eingebrannt, ca. 3cm langer Kratzer in Motorhaube, Radläufe aus Kunststoff ausgebissen“

- Ggf. gezielte Foto(s) von Defekt(en), der/die beseitigt werden sollen

- Bisher verwendete Politur/Lackreiniger ?

- Bisher verwendetes Wachs/Versiegelung ?

 

- Budget: Was willst Du maximal für die kommende Aktion an Pflegeaufwand investieren (abs. Schmerzgrenze) ?

- Aufbereiter: Kommt eine professionelle Lack-Aufbereitung (ca. 120-180EUR) in Frage ?

- Kommt die Anschaffung einer Poliermaschine (Steckdose!) mit entspr. professionellen Mitteln im Frage (mehrere Hundert EUR, aber hält ggf. mehrere Jahre vor) ?

- Fährst Du regelmäßig durch eine Waschanlage und hast das auch weiter vor, oder kommt Handwäsche in Frage ?

- Wieviel Zeit ist pro Woche (ungefähr) für Autopflege vorgesehen ?

- Wie oft pro Jahr bist Du bereit zu polieren/wachsen ?

- Wo kommst du her ? (ungefähre Region reicht aus!)

 

- Was soll erreicht werden (1-5) ?

1) Nahezu perfekte Optik nahe Auslieferungszustand mit Schwerpunkt ‚extremer Glanz‘

2) Nahezu perfekter Lackschutz nahe Auslieferungszustand mit Schwerpunkt ‚extremer und langer Schutz‘

Hinweis: 1+2 ‚verlaufen‘ ineinander, schließen sich nicht komplett aus. Bitte eine Wahl treffen.

3) Ein konstanter, solider gepflegter Eindruck und Werterhaltung, kleinere Mängel wie ein wenig Steinschlag und Waschanlagenstriemen sind akzeptabel

4) Maximaler Pflege-Effekt bei minimalem Aufwand

5) Das Gröbste eben beseitigen, ansonsten Minimalpflege/keine regelmäßige Pflege

 

Einfach copy/pasten und (natürlich mitsamt kurzen Antworten) in der eigenen Anfrage verwenden.

Gruss,

Celsi

Ähnliche Themen
51 Antworten

.... ja mei, wer wollte dees jetzt wisse? :confused:

simmer inner Schule?:D

Themenstarteram 9. Febuar 2010 um 15:44

Zitat:

Original geschrieben von assenmacher

.... ja mei, wer wollte dees jetzt wisse? :confused:

simmer inner Schule?:D

Einfach geschlossen halten, wenn Du keine Ahnung hast, wovon geredet wird.

..was ich vergessen habe:

Man sollte diesen Thread eigentlich ganz oben festpinnen, weil wie soll sonst jemand mit ohne ( :) ) bzw. mit wenig Forumserfahrung das Ding finden um dann "richtig" zu posten..?

Themenstarteram 9. Febuar 2010 um 17:50

Hab ich ja schon drum gebeten oben ... bin mal gespannt ... soll nicht kritisierend wirken, wir regulieren uns ja im Grunde selbst, aber gibt es 'unseren' Mod hier wirklich, hat den schonmal jemand moderieren sehen ?

..eigentlich hab' ich ihn bis jetzt nur löschen sehen.. :D

2-3 neue Mods mit Ahnung von der Materie wären doch mal ganz gut.. ;)

Zitat:

Original geschrieben von assenmacher

.... ja mei, wer wollte dees jetzt wisse? :confused:

simmer inner Schule?:D

Wenn du's nicht wissen willst, hättest du dir den Kommentar sparen können. Es sind hier schon genug Leute, die das wissen wollen. Wenn ich mir deine 172 Berichte so ansehe, hast du mit Lackpflege sowieso nicht viel am Hut.

Hallo Celsi,

erstmal ein dickes Kompliment für deine Idee hier mal ein wenig Linie und Ordnung rein zu bringen :)

Da ich seit November einen Neuwagen besitze, habe ich natürlich auch die Motivation ihn vernünftig zu pflegen.

Ich bin Pflegenewbie und habe hier Stunden verbracht die Beiträge und Tipps der Pflegeprofis zu lesen.

Fazit: ich bin total verwirrt:confused:

Deshalb finde ich deine Idee super und hab mal brav alle Fragen beantwortet und hoffe ihr könnt mir - neben einigen Tipps - ein Pflegekonzept mit den dazugehörigen Pflegemittel zusammen stellen.

Zitat:

- Hersteller: Audi

- Typ: A3 Sportback

- Farbe: Phantomschwarz Perleffekt

- Metallic (j/n): j

- Alter: 3 Monate

- Pflegehistorie in ein paar Worten, wie z.B. „Bisher ca. alle 3 Wochen Waschanlage, 1x im Jahr Handpolitur und Wachs“:

bisher alle 2 Wochen Handwäsche mit 08/15 Autoshampoo

- Beschreibung Zustand, wie z.B. „Viele Waschanlagenstreifen, vorne Insekten eingebrannt, ca. 3cm langer Kratzer in Motorhaube, Radläufe aus Kunststoff ausgebissen“: zum Glück noch nichts von dem

- Bisher verwendete Politur/Lackreiniger: noch nichts

- Bisher verwendetes Wachs/Versiegelung: noch nichts

- Budget: Was willst Du maximal für die kommende Aktion an Pflegeaufwand investieren (abs. Schmerzgrenze): 150 bis 180 Euro

- Aufbereiter: Kommt eine professionelle Lack-Aufbereitung (ca. 120-180EUR) in Frage: nein

- Kommt die Anschaffung einer Poliermaschine (Steckdose!) mit entspr. professionellen Mitteln im Frage (mehrere Hundert EUR, aber hält ggf. mehrere Jahre vor): nein

- Fährst Du regelmäßig durch eine Waschanlage und hast das auch weiter vor, oder kommt Handwäsche in Frage: in der Regel Handwäsche, aber sicherlich auch mal ab und zu Waschanlage

- Wieviel Zeit ist pro Woche (ungefähr) für Autopflege vorgesehen: 1-2 Stunden

- Wie oft pro Jahr bist Du bereit zu polieren/wachsen: 3-4 mal

 

- Was soll erreicht werden (1-5): Punkt 2, und auch ein wenig Punkt 4;)

 

1) Nahezu perfekte Optik nahe Auslieferungszustand mit Schwerpunkt ‚extremer Glanz‘

2) Nahezu perfekter Lackschutz nahe Auslieferungszustand mit Schwerpunkt ‚extremer und langer Schutz‘

Hinweis: 1+2 ‚verlaufen‘ ineinander, schließen sich nicht komplett aus. Bitte eine Wahl treffen.

3) Ein konstanter, solider gepflegter Eindruck und Werterhaltung, kleinere Mängel wie ein wenig Steinschlag und Waschanlagenstriemen sind akzeptabel

4) Maximaler Pflege-Effekt bei minimalem Aufwand

5) Das Gröbste eben beseitigen, ansonsten Minimalpflege/keine regelmäßige Pflege

Wie gesagt - ich bin Neuling - und für mich drängt sich schon die Frage auf ab wann ich mit der Pflege beginne, weil ich davon ausgehe das bei Neuwagenauslieferung vom Werk der Lack schon einen guten Wachs oder eine Konservierung bekommen hat. Oder bin ich da auch schon auf dem Holzweg?

Schonmal vielen Dank für eure Hilfe.

Ich weiß gar nicht mehr, wie es heute ist. Früher wurden die Autos werksseitig mit ner richtig fetten, milchigen Wachsschicht ausgeliefert um den Wagen beim Transport zu schützen. Die hat dann erst das Autohaus runtergeholt. Danach war dann nicht mehr viel mit Lackversiegelung.

Heute muss gespart werden!

Die Autos kommen an. > Folie runter > ab durch die Waschanlage und danach kurz mit nem Mikrofasertuch drüber. Das reicht und geht schnell ;)

Themenstarteram 12. Febuar 2010 um 12:38

@Gerado3:

Hier berate ich besonders gerne: Einen phantomschwarzen Sporti hatte ich vor dem orangen TT jetzt. Wenn auch den VOR dem Facelift, Du hast logischerweise nun MIT Facelift. Hab mal ein Foto b ei und nach 'Behandlung' von meinem drangehängt. (s.u.)

2 wichtige Dinge zu diesem Lack vorweg:

1) Er regiert super-empfindlich auf Insekten. Im Sommer, wenn der Lack heiß ist, brennen sich Insekten schon nach 30 Minuten in den Lack ein und ätzen den Decklack an: Wenn die Insekten dann runtergewaschen werden, bleibt eine Art 'Abdruck' im Lack zurück, der zumindest bei sauberem Auto deutlich sichtbar ist. Läßt sich mit der Hand nur mühevoll oder gar nicht wegpolieren. Dieser Lack ist der Grund, warum ich mir eine Maschine zugelegt habe !!!

2) Vogelkot hinterläßt bei Wärme nach wenigen Minuten genau so einen 'Abdruck', aber in 'groß' ! Zumindest Vogelkot immer so schnell wie möglich runterwaschen! Einmal unter dem falschen Baum parken kann Dir das ganze Auto ruinieren!

---- Hier muß ich unterbrechen, Zeitmangel, ich gehe später auf den Rest ein -----

Gruss,

Celsi

Cimg0721
8pa-vs-windrad-300809

Zitat:

Original geschrieben von Celsi

@Gerado3:

Hier berate ich besonders gerne: Einen phantomschwarzen Sporti hatte ich vor dem orangen TT jetzt. Wenn auch den VOR dem Facelift, Du hast logischerweise nun MIT Facelift. Hab mal ein Foto b ei und nach 'Behandlung' von meinem drangehängt. (s.u.)

2 wichtige Dinge zu diesem Lack vorweg:

1) Er regiert super-empfindlich auf Insekten. Im Sommer, wenn der Lack heiß ist, brennen sich Insekten schon nach 30 Minuten in den Lack ein und ätzen den Decklack an: Wenn die Insekten dann runtergewaschen werden, bleibt eine Art 'Abdruck' im Lack zurück, der zumindest bei sauberem Auto deutlich sichtbar ist. Läßt sich mit der Hand nur mühevoll oder gar nicht wegpolieren. Dieser Lack ist der Grund, warum ich mir eine Maschine zugelegt habe !!!

2) Vogelkot hinterläßt bei Wärme nach wenigen Minuten genau so einen 'Abdruck', aber in 'groß' ! Zumindest Vogelkot immer so schnell wie möglich runterwaschen! Einmal unter dem falschen Baum parken kann Dir das ganze Auto ruinieren!

---- Hier muß ich unterbrechen, Zeitmangel, ich gehe später auf den Rest ein -----

Gruss,

Celsi

Klasse Celsi dass du mir weiterhelfen möchtest:) Danke schonmal für die Hinweise zu dem Lack:)

PS: Tolles Foto mit dem Windrad.

Gruss

Danke für den ausführlichen Bericht!

Der Schrank auf dem Bild ist gut...*auch haben will*

Zitat:

Original geschrieben von Celsi

 

7. Felgen:

Vielleicht kann jermand anderes Dir einen guten Flegenreiniger empfehlen.

Der Felgenreiniger von LIDL ist ziemlich stark. ..ja.. der von LIDL.. man glaubt es kaum..

Vorteil: Preis (1,59 Euro oder so). Starke Reinigungsleistung.

Nachteil: Nicht immer verfügbar. Ich kenne keinen Test bezüglich der Säure. Das kann besonders bei beschädigten Felgen zum Problem werden. (korrigiert mich bitte falsch ich bei der Säure falsch liege)

Die Reinigungswirkung kannst Du verstärken indem Du z.B. mit einem einfachen Pinsel (Baumarkt ab ~1 Euro) die eingespühten Felgen bearbeitest.

Themenstarteram 12. Febuar 2010 um 15:29

So. Dem ham wa's gegeben. Daran liest er bis Weihnachten, und wenn er das alles gekauft hat, hat er kein Geld mehr für DSL. Den sind wir los ! :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :)

Zitat:

Original geschrieben von bebolus

Zitat:

Original geschrieben von Celsi

 

7. Felgen:

Vielleicht kann jermand anderes Dir einen guten Flegenreiniger empfehlen.

Der Felgenreiniger von LIDL ist ziemlich stark. ..ja.. der von LIDL.. man glaubt es kaum..

Vorteil: Preis (1,59 Euro oder so). Starke Reinigungsleistung.

Nachteil: Nicht immer verfügbar. Ich kenne keinen Test bezüglich der Säure. Das kann besonders bei beschädigten Felgen zum Problem werden. (korrigiert mich bitte falsch ich bei der Säure falsch liege)

Die Reinigungswirkung kannst Du verstärken indem Du z.B. mit einem einfachen Pinsel (Baumarkt ab ~1 Euro) die eingespühten Felgen bearbeitest.

Kann ich zu 100% bestätigen. Ich hatte schon Felgenreiniger die das 10fache und mehr gekostet haben und nicht die Reinigungsleistung wie der von LIDL gebracht haben. Ich habe beim letzten Lidl-Angebot direkt 5 Flaschen geordert.

Gruß

Polierer

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. [Vorlage] Wie frage ich richtig nach der optimalen Pflege für mein Fahrzeug ?