ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. "Single DIN" mit Ablagefach drunter umwandelbar in "Doppel-Din"?

"Single DIN" mit Ablagefach drunter umwandelbar in "Doppel-Din"?

Mercedes CLK 208 Coupé
Themenstarteram 29. April 2021 um 22:42

Habe folgende Kombi wie auf dem angehängten Bild...

Das Ablagefach ist ja eindeutig nur eingeklippst. Wenn man das rausnimmt, hat man dann ein Lupenreines Doppel-Din-Fach, oder müsste man noch irgendwas rausschneiden?

2021-04-28-17-03
Ähnliche Themen
21 Antworten

Zitat:

@Daemonarch schrieb am 30. April 2021 um 10:11:08 Uhr:

Super, danke schonmal!

Jemand interessiert an einem Test einer billigen Android-Navi-Radios? Dann würde ich dafür einen neuen Beitrag aufmachen.

Keine üble Idee.

(Ich weiß, Antwort ist sehr spät)

Aber bitte passenden Threadtitel wählen, ggf. ein Frage-Antwort-Thread dazu eröffnen, damit der Test-Thread wirklich nur die persönlichen Testbeiträge enthält und man nicht dutzende Seiten irgendwann durchforsten muß um von einem Test zum nächsten zu gelangen.

Mich z.B. würde ein doppel-Din interessieren, mit CD/DVD Einschub, egal ob mit oder ohne Navi. (da es mein altes nicht mehr neu zu kaufen gibt)

Leichti

Themenstarteram 21. Mai 2021 um 11:06

Zitat:

@V8CLK430 schrieb am 20. Mai 2021 um 08:49:59 Uhr:

Es geht bei meiner Frage um das hintere Anschlußinterface des China Krachers,

sollte es eine Manual-Pdf gibt brauche ich auch Diese, oder den link dazu.

Ist der Subwoofer im CLK aktiv (Bose ?!?) oder passiv...:confused:

 

mike. :)

https://www.ebay.de/itm/283946463690

Der Subwoofer ist von Crunch untersitzlösung und nachgerüstet. Ansonsten war da glaube ich nur das Basisradio drin.

Das Sony hatte die Serienlautsprecher dennoch dank gutem Amp schön befeuert. Das passte.

Ich würde gerne die Einschaltung des Radios über einen Schalter lösen.

Ich habe ja diesen Schalter mit dem Kopfstützen-Symbol. Dieser macht beim drücken erstmal merkbar keine Funktion. Ich würde den gerne durch einen random-Mercedes-Schalter ersetzen, der dann das Radio und den Subwoofer einschaltet.

Warum das ganze?

Android Radios fahren ja wie ein Rechner beim einschalten hoch. Wenn sie das bei Zündung an tun, besteht die Gefahr, dass beim Anlassen des Motors das ganze durch Unterspannung etc "aus dem Takt gerät", evtl. bis zur Zerstörung des Gerätes.

Deshalb möchte ich das Radio manuell anschalten können, wenn der Motor läuft.

Oder hat jemand noch eine elegantere Lösung? Bin für alles zu haben.

Schalter
Themenstarteram 21. Mai 2021 um 11:09

Anhang :

Würde so ein Schalter passen? Ich glaube der hier ist etwas teuer, aber vielleicht mal auf dem Schrottplatz bei einer C-Klasse gucken?

Hi Maik,

schau einmal hier :

https://www.ebay.de/itm/274747486234?...

Sollten 20 A Schaltstrom nicht ausreichend sein (12Vx20A=240W),

wird es vermutlich auch stärkere Schalter geben.

Ich bin zu faul danach zu suchen... :o

 

Mike. :)

Themenstarteram 22. Mai 2021 um 0:29

Danke, die Idee ist auch geil!

Zitat:

@Daemonarch schrieb am 21. Mai 2021 um 11:06:13 Uhr:

Zitat:

@V8CLK430 schrieb am 20. Mai 2021 um 08:49:59 Uhr:

Es geht bei meiner Frage um das hintere Anschlußinterface des China Krachers,

sollte es eine Manual-Pdf gibt brauche ich auch Diese, oder den link dazu.

Ist der Subwoofer im CLK aktiv (Bose ?!?) oder passiv...:confused:

 

mike. :)

https://www.ebay.de/itm/283946463690

 

Android Radios fahren ja wie ein Rechner beim einschalten hoch. Wenn sie das bei Zündung an tun, besteht die Gefahr, dass beim Anlassen des Motors das ganze durch Unterspannung etc "aus dem Takt gerät", evtl. bis zur Zerstörung des Gerätes.

Deshalb möchte ich das Radio manuell anschalten können, wenn der Motor läuft.

Oder hat jemand noch eine elegantere Lösung? Bin für alles zu haben.

Bei ACR in meiner Stadt erklärte mir der Inhaber folgende zwei Möglichkeiten:

1: Eine Batterie mit 2000 Ampere Startleistung (100AH Kapazität). Die kostet einiges mehr, aber er versicherte mir, damit gibt es dieses Problem nicht. Führte er mir auch mit Spannungsmessungen vor.

2: Ein kleines Zusatzkästchen in der Stromversorgung. Ist wohl ein dicker Kondensator oder Ähnliches (WAs genau drinn ist, verriet er mir nicht). DAs würde bei ihm so um die 60 Euro kosten und würden das extrem kurzzeitige Spannungstief, das zu Störungen beim Bootvorgang führt, überbrücken.

Gibt da einige solcher Teile, die bei 20 Euro bis weit über 100 gehen. Wäre eine unsichtbare, sichere Lösung für die Dauer.

Das Problem mit einem Schalter ist ja, vergißt du das ein mal aus zu schalten, nutzt der Schalter nichts. Davon abgesehen, du könntest ja auch dein Radio ausschalten. Das Problem, das sich die Computer-Basierten Radios aufhängen ist ja nicht ständig. Das passiert meist nur bei einem Kaltstart, wenn der Anlasser mal für einen kurzen Moment zu viel Strom zieht. Dann hängt sich das Radio beim booten auf. Und wenn ich mich richtig erinnre, kann man einstellen, ob das RAdio bei jedem mal ausmachen herunterfährt, oder ob es eine Zeit lang (bei mir waren das 24Stunden) gebootet bleibt, um dann herunter zu fahren. Denn, Dauerstrom ist ja immer da. Der Vorteil bei der 24-STunden-Bereitschaft ist, du steigst ein, startest und das RAdio ist sofort da (sofern das Auto nicht länger als 24 Stunden stand). War z.B. mein RAdio herunter gefahren und ich habe gestartet, dann dauerte das bei meinem glaube so 20 Sekunden, ehe es wieder frisch gebootet hatte, und das waren dann auch die Momente, wo es beim starten die Chance gab, das es sich aufhing. Dann half nur ausbauen, 2 Minuten abstecken und wieder einbauen, oder einige Stunden warten (Motor aus). Das passierte mir so 6 oder 7 mal im Jahr, und gerade wenn man dann auf eine lange Tour gehen möchte, ist das echt kacke, weil sich bei getartetem Motor das Radio nicht "resetete".

Für mein nächstes kommt mir die kleine "Boostbox" in die Zuleitung. Klein, Einmalkauf und zuverlässig.

Leichti

Nun,

wenn ich mich noch richtig erinnere... (Floskel von Leichti geklaut)

... dann gab/gibt es "normale Autoradios" welche den uns suggerierten

"unverzichtbaren" Unsinn nicht kannten/kennen.

Um USB-Musik zu hören und Smartphonefreisprechen zu realisieren bedarf

es keines extra Betriebsystems. :rolleyes:

Sollte jedoch der (absurde...) Wunsch nach seriöser Musikwidergabe ein Kritertum

sein, sind die "eierlegenden Wollmilchsäue" tatsächlich das Letzte was man sich

antuen kann... :p

Man braucht auch keinen 1 Farad Pufferkondensator welcher bei

unsachgemäßem Anschluß die Starterbatterie komplett leersaugt.

Aber:

"Hauptsache der Bass wird straffer"...

Es ist ein wenig wie beim Essen, die schmackhaft zubereitete Mahlzeit

muß nicht XXL groß sein (gemeint ist der Wiedergabepegel).

Nur,

wenn es aber Sch**ße schmeckt oder klingt wird halt

die Dosis (Menge/Lautstärke) einfach erhöht.:rolleyes:

Vielleicht stört mich auch nur das Warten auf die 2.Bundesligakonferenz... :D

 

 

Pfingstliche Grüße, mike. :):)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. "Single DIN" mit Ablagefach drunter umwandelbar in "Doppel-Din"?