ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. "Reizüberflutung" und Blitzer

"Reizüberflutung" und Blitzer

Themenstarteram 8. Februar 2007 um 12:41

moin Leute...

A24 Rtg Berlin, gestern nachmittag gegen 15Uhr (80km hatte ich noch bis oranienburg)

Freigabe... 160 an der nadel

dann kamen die schilder

100, knappe 2s später 80, dann 60 und mitten im schlenker der baustelle nen blitzer...

hatte mit müh und not nur noch knappe 80-85 an der nadel...

manchmal frag ich mich echt wie die auf die idee kommen so zu blitzen, und vorallem wie man so schnell bremsen soll OHNE GEFÄHRDUNG

nun heissts abwarten was kommt...

aber noch ne frage am rande: was is wenn das Navi (TOMTOM) die sicht für den blitzer aufs gesicht so verperrt das das gesicht ned mehr zu erkennen is (sitz ja auch ziemlich tief im auto)

Ähnliche Themen
98 Antworten
am 24. Februar 2007 um 22:50

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Sicherlich. Aber ein langer Text lenkt unnötig ab und führt so zu einer Gefährdungserhöhung. Das kann doch nicht im Sinne der Autofahrer liegen.

Beim Wiesbadener Kreuz gibt es Schilderbrücken mit sehr komplexen Verkehrsinformationen und Empfehlungen zu Stauumfahrung.

Wäre mir neu, dass es seit der Einführung öfter dort kracht...

Leider kein größeres Bild gefunden:

http://wm2006frankfurt.onm.de/.../wiesbadener_kreuz_140_rund.jpg

Ist doch wohl unbestritten besser, den Autofahrern klipp und klar zu sagen, wo ein Stau ist, anstatt ihn mit vermindertem Tempo mitten reinzulotsen.

Themenstarteram 25. Februar 2007 um 0:46

Zitat:

Original geschrieben von razor23

Beim Wiesbadener Kreuz gibt es Schilderbrücken mit sehr komplexen Verkehrsinformationen und Empfehlungen zu Stauumfahrung.

Wäre mir neu, dass es seit der Einführung öfter dort kracht...

Leider kein größeres Bild gefunden:

http://wm2006frankfurt.onm.de/.../wiesbadener_kreuz_140_rund.jpg

Ist doch wohl unbestritten besser, den Autofahrern klipp und klar zu sagen, wo ein Stau ist, anstatt ihn mit vermindertem Tempo mitten reinzulotsen.

hab ich auch ab und an gesehen um berlin... finde das herrlich

bsp:

A2 BRG rtg MD > bergab auf einmal 120 - 100 - 80 - 60 wegen bodenwelle, dummerweise hats wegen der brgrenzung öfter gekracht als wegen der bodenwelle...

die merkt man im übrigen ab tempo 150 nicht mehr wirklich.., bei 60 dafür umso mehr (hab keine erklärung parat dafür)

Zitat:

A2 BRG rtg MD > bergab auf einmal 120 - 100 - 80 - 60 wegen bodenwelle, dummerweise hats wegen der brgrenzung öfter gekracht als wegen der bodenwelle...

Hi,

m.E. ist die "Bodenwelle" noch vor Burg, so zwischen Theesen und Burg-Ost. Da ist gar nix, was eine Einschränkung rechtfertigen würde, ich denke, hier gibts im Hintergrund irgend einen Streit mit dem Auftragnehmer und so soll wirkungsvoller Regress gefordert werden. Zwischen Dreieck Werder und Brandenburg ist jeder Brückenübergang wesentlich schlimmer......

Zitat:

Original geschrieben von Stevie

Also genaue Gesichtszüge brachen die nicht. Einem Gutachter

reichen Kinn und Ohr und zerreißt dich vor Gericht. Und der

Anhörungsbogen geht immer raus, wozu sonst das Feld wo man

den Fahrer als Halter eintragen kann. - Wer auf dumm macht,

und "vergessen" hat, wer gefahren ist, dem kann ein Fahrtenbuch

aufgebrummt werden. Die Obrigkeit gibt sich schon alle Mühe,

seine Abzocke erfolgreich durchzuziehen...

Richtig..

Bis zum Gutachter kam's bei mir net. Hab ein Fahrtenbuch fuer die Dauer von 6 Monaten auferlegt bekommen, sowie 92 Euro. Punkte gab's auch keine - Glueck gehabt.

Erlaubt waren 80 - gemessen wurden 122.

Kann mich heute noch net dran erinnern wer damals gefahren ist.

Und bevor jetzt hier gross geflucht wird, bezueglich der Geschwindigkeitsueberschreitung - A30 Rheine - Enschede - keine Baustelle, no nothing! War immer ohne Geschwindigkeitsbeschraenkung. Dann sind innerhalb 1 Woche 2 Laster im Graben gelandet und ab da hiess es "80" wegen schlechter Fahrbahn - kurze Zeit nachdem ich das Fahrtenbuch auferlegt bekommen hab wurden die 80-Schilder entfernt und auf 100 erhoeht ohne was am Strassenbelag geaendert zu haben. Haben wohl gemerkt dass auf einer breiten, leeren BAB mit 80 ohne Baustelle herzuschleichen doch sehr uebertrieben ist.

gruss,

ric

Zitat:

Original geschrieben von Y17DT-Eco

hab ich auch ab und an gesehen um berlin... finde das herrlich

bsp:

A2 BRG rtg MD > bergab auf einmal 120 - 100 - 80 - 60 wegen bodenwelle, dummerweise hats wegen der brgrenzung öfter gekracht als wegen der bodenwelle...

die merkt man im übrigen ab tempo 150 nicht mehr wirklich.., bei 60 dafür umso mehr (hab keine erklärung parat dafür)

Wird sicher eine Vertiefung/Querrinne sein, da fliegt man mit 150 dann einfach drüber, wärend bei 60 die Rinne voll ausgefahren wird.

am 27. Februar 2007 um 22:13

Da hilft nur Zeichen 275 :D

Themenstarteram 27. Februar 2007 um 23:09

Zitat:

Original geschrieben von CaraVectraner

Hi,

m.E. ist die "Bodenwelle" noch vor Burg, so zwischen Theesen und Burg-Ost. Da ist gar nix, was eine Einschränkung rechtfertigen würde, ich denke, hier gibts im Hintergrund irgend einen Streit mit dem Auftragnehmer und so soll wirkungsvoller Regress gefordert werden. Zwischen Dreieck Werder und Brandenburg ist jeder Brückenübergang wesentlich schlimmer......

m.E. die rechts bergab kurz vor rothensee... is aber schon gemacht ;)

@mr.of: danke... genau das wars

Themenstarteram 6. März 2007 um 10:19

heut kam die post:

18 zu schnell... 30€

biler sind naja, ich bin ned zu erkennen, dafür der wagen hinter mir und das 60er schild (rückansicht)

am 7. März 2007 um 10:00

Zitat:

Original geschrieben von christian.schne

Im Zweifel immer für den Angeklagten. Wenn keine genauen Gesichtszüge zu erkennen sind, wird auch nichts rausgeschickt. Die wollen ja den Sünder zur Kasse bieten und nicht Nachbars Lumpi.

sie dir nicht so sicher.

ich bin mal mit dem fahrzeug (Ford KA ) meine frau gefahren ,weil mein Ford Galaxy in inspektion war.dann bin ich geblitzt, statt 50 km/h 79 km/h.mein gesicht konnte man nicht erkennen, weil die sonnenblende aufgeklapt war.brief kam trotzden ohne foto. einspruch eingelegt.dann kamen 2 beamten nach hause mit foto und fragten meine frau,ob sie diesen person erkenne.meine frau=nein .ich weiss nicht wer das ist .mein mann ist es nicht.Verfaren eingestllt

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. "Reizüberflutung" und Blitzer