ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. ...neuer diesel-besitzer mit fragen...

...neuer diesel-besitzer mit fragen...

Themenstarteram 7. August 2010 um 10:02

hallo community...

nach einigen irrgängen bin ich doch wieder bei mercedes gelandet, was von anfang an der plan war, jedoch auf anhieb nicht gelang... jetzt habe ich mir einen s 203 c 270 cdi zugelegt, 119000 km, erstzulassung ende '01... da ich als taxifahrer nur die 4-zyl-diesel kenne, habe ich mit dem 5-zylinder keine erfahrung... ist es normal, daß er starke vibrationen im leerlauf hat...? praktisch vibriert der komplette motor...:confused: die fahrleistungen sind m.e. hervorragend, der spritverbrauch außerordentlich niedrig, laut bc 5.5 ltr bei tempomatfahrt 120... was mir noch sorgen macht, ist die unsaubere verbrennung - auspuff rabenschwarz, außerdem leichte rußwolken beim beschleunigen, wie meine frau anmerkte, die hinterherfuhr... ich wäre dankbar, wenn die fachleute hier etwas dazu sagen könnten... also 1. vibrationen, 2. verbrennung... weitere fragen werden sicher folgen, bis ich mich in die dieselmaterie eingearbeitet habe...:D

im voraus danke und gruß an diejenigen, die mich aus dem 211er forum kennen...;)

gruß

streitaxt

Ähnliche Themen
20 Antworten
am 7. August 2010 um 11:16

Falls du noch nicht bei MB warst, solltes du einfach mal hinfahren um einen Diagnosecheck machen zu lassen. Bei mir ist der kostenlos gewesen, eben Service ;-)

Anhand des des checks, können wie viel sehen was wo wie nicht richtig eingestellt ist.

Da bist du auf der sicheren Seite, bevor Du hier 1000 Möglichkeiten hörst und dich nur weiter verunsichern lässt. Denk daran, Ferndiagnosen sind schwierig;-)

am 7. August 2010 um 13:53

Zitat:

Original geschrieben von streitaxt

hallo community...

nach einigen irrgängen bin ich doch wieder bei mercedes gelandet, was von anfang an der plan war, jedoch auf anhieb nicht gelang... jetzt habe ich mir einen s 203 c 270 cdi zugelegt, 119000 km, erstzulassung ende '01... da ich als taxifahrer nur die 4-zyl-diesel kenne, habe ich mit dem 5-zylinder keine erfahrung... ist es normal, daß er starke vibrationen im leerlauf hat...? praktisch vibriert der komplette motor...:confused: die fahrleistungen sind m.e. hervorragend, der spritverbrauch außerordentlich niedrig, laut bc 5.5 ltr bei tempomatfahrt 120... was mir noch sorgen macht, ist die unsaubere verbrennung - auspuff rabenschwarz, außerdem leichte rußwolken beim beschleunigen, wie meine frau anmerkte, die hinterherfuhr... ich wäre dankbar, wenn die fachleute hier etwas dazu sagen könnten... also 1. vibrationen, 2. verbrennung... weitere fragen werden sicher folgen, bis ich mich in die dieselmaterie eingearbeitet habe...:D

im voraus danke und gruß an diejenigen, die mich aus dem 211er forum kennen...;)

gruß

streitaxt

Hallo

Der Gradmesser für den Zustand deines Motors ist der Dieselverbrauch und der Ölverbrauch.

Da dein Dieselverbrauch mehr als im grünen Bereich ist würde ich mir über ein gelegendliches schwarzes Wölkchen keine Sorgen machen.

Es liegt nur am Verbrennungsprinzip des Dieselmotors, mit Luftüberschuß, aber wo soll der herkommen wenn der Turbo noch schläft.

Die vibrationen können mehrere Ursachen haben, ich würde alle Körperflüssigkeiten überprüfen ca. 0,5 Liter 2-T Öl in der Tank füllen und mal 200 km mit erhöhter Geschwindigkeit über die Bahn brettern.

Danach sollte der Motor laufen wie ein Bienchen.

Viel Spaß mit der 5 Ender.

mfg

Hallo,

1. Die Rußwolken sind "normal" bei Dieselmotoren ohne PDF. Allerdings habe ich die nur bei höheren Geschwindigkeiten beim Gasgeben beobachtet.

2. Ich habe selbst einen 220 (150 PS). Kumpel von mir hat einen 270-en, BJ 2002. Ich habe ihn schon mehrmals gefragt (den versuche ich immer wieder damit aufzuziehen :D) ob es normal ist, dass er so rüttelt im Leerlauf. Er meint, ist normal.

Gruß

am 7. August 2010 um 19:54

der 270cdi lauft ein wenig rauher..das stimmt

aber das ist normal als 5 zylinder

zu dem ruß...evtl mal eine längere autobahnfahrt ablegen auch mal mit höheren drehzahlen

der motor ist vielleicht vollkommen verrußt durch die kurzstrecken vom vorigen besitzer o.ä.

kann was bewirken muss aber nicht (ich sag zu dieser fahrweise immer freibrennen :D)

das mit dem 2taktöl kann auch helfen ich persönl tue das meinem wagen nicht an aber viele berichten positives

Themenstarteram 7. August 2010 um 21:40

danke mal vorerst an alle... hatte den wagen heute mittag in der werkstatt, um ihn mal durchsehen zu lassen... heraus kam folgendes - rütteln ist normal, vom 2-takt-öl rät man ab... leider trat auch einiges an rost zutage, das ich komplett übersehen habe, und auch die vorderachse muß vermessen werden wegen einseitigen reifenverschleißes... bremsen vorne und hinten kommen auch in absehbarer zeit, obwohl die wirkung noch tip-top ist...:confused: unter der hand wird vermutet, daß das lückenlose scheckheft gefälscht, und der km-stand nicht original ist...:mad: ich hab den wagen von privat gekauft, also dürfte man mich sauber über den tisch gezogen haben... und ich dachte, ich kenne mich einigermaßen aus... ich halte euch auf dem laufenden, was sich noch tut...

gruß

streitaxt

Zitat:

Original geschrieben von streitaxt

unter der hand wird vermutet, daß das lückenlose scheckheft gefälscht, und der km-stand nicht original ist...:mad: ich hab den wagen von privat gekauft, also dürfte man mich sauber über den tisch gezogen haben... und ich dachte, ich kenne mich einigermaßen aus... ich halte euch auf dem laufenden, was sich noch tut...

Wenn du nicht scheust (der Kosten wegen, auf denen Du sitzen bleiben könntest), zu einem Anwalt zu gehen und das ganze mithilfe eines Gutachters nachzuweisen, dann stehen die Chancen sehr gut, das Du auch bei einem privaten Verkäufer dein Geld wieder bekommst! Ob der Kilometerstand und das Scheckheft stimmt, lässt sich nämlich recht einfach nachweisen!

am 7. August 2010 um 23:12

Zitat:

Original geschrieben von Bytemaster

Zitat:

Original geschrieben von streitaxt

unter der hand wird vermutet, daß das lückenlose scheckheft gefälscht, und der km-stand nicht original ist...:mad: ich hab den wagen von privat gekauft, also dürfte man mich sauber über den tisch gezogen haben... und ich dachte, ich kenne mich einigermaßen aus... ich halte euch auf dem laufenden, was sich noch tut...

Wenn du nicht scheust (der Kosten wegen, auf denen Du sitzen bleiben könntest), zu einem Anwalt zu gehen und das ganze mithilfe eines Gutachters nachzuweisen, dann stehen die Chancen sehr gut, das Du auch bei einem privaten Verkäufer dein Geld wieder bekommst! Ob der Kilometerstand und das Scheckheft stimmt, lässt sich nämlich recht einfach nachweisen!

ja aber dafür haftet man ja als privat verkäufer nicht

außer es ist ein gewollter arglistiger täuschungsversuch oder wie das so heisst im gesetz

doch, dafür haftet man auch als Privatverkäufer!

Dann muss man ihm in der Tat trotzdem arglistige Täuschung nachweisen und das ist von Fall zu Fall ein fettes Problem. Ohne Rechtsschutz würde ich das Eisen nicht unbedingt anpacken. (Zumal es sich um einen Privatkauf handelt, bei einem Händler hätte man bessere Karten.)

also zum motorlauf möchte ich noch was sagen.

also rauh oder unruhig ist definitiv nicht normal. klar läuft der nicht so geschmeidig wie nen reihen-sechszylinder aber fast so wie nem V6 und wesentlich ruhiger als ein 4zylinder.

wenn dem nicht so ist, dann ist was faul!

Frag doch einfach mal bei der Werkstatt nach, die das Serviceheft abgestempelt hat. Unterlagen müssen ja vorhanden sein aus denen man den KM Stand entnehmen könnte.

Es wird dir nur dann nicht weiterhelfen, wenn der Werkstattbesitzer der Freund von dem Verkäufer ist.

Vielleicht auch mal beim TÜV oder Dekra nachfragen, ob eine Historie vorhanden ist, an der der KM Stand nachzuvollziehen wäre.

am 8. August 2010 um 9:10

Zitat:

Original geschrieben von Dirk003

Dann muss man ihm in der Tat trotzdem arglistige Täuschung nachweisen und das ist von Fall zu Fall ein fettes Problem. Ohne Rechtsschutz würde ich das Eisen nicht unbedingt anpacken. (Zumal es sich um einen Privatkauf handelt, bei einem Händler hätte man bessere Karten.)

Beim gefälchtem Schekheft oder Km Stand ?

Auch ein Privatverkaüfer darf mich nicht betrügen!

Zitat:

Original geschrieben von gerd.hoven

...

Beim gefälchtem Schekheft oder Km Stand ?

Auch ein Privatverkaüfer darf mich nicht betrügen!

Hört sich jetzt hart an, aber ich sags mal so...Das ist erstmal nur eine Aussage deinerseits, dass musst du erst nachweisen und dann BEweisen.

Das kann wie gesagt ein grosses Problem werden, besonders weil arglistige Täuschung nachgewiesen werden muss und es sich nicht um einen Händler handelt. bei Händlern hat der Privatkäufer es schlicht einfacher wenn ein vermeintlicher Betrug vorliegt.

Wenn man dann den Gerichtsweg beschreitet und das muss man in der Regel, wird die ganze Sache teuer. Ich weiss was Gutachten kosten, wie langwierig der Prozessweg sein kann und auch das, selbst man selber der festen Überzeugung ist im Recht zu sein, dass noch lange kein Grund ist auch Recht zu bekommen.

In solchen Fällen sollte man sich besser irgendwie mit dem Verkäufer auf andere Weise verständigen. Sollte aber keine Einigung möglich sein ist eine Rechtschutzversicherung, die den Gerichtsweg nach Prüfung freigibt, anzuraten. Alles andere ist ein Risiko das mit hohen Kosten für einen selber verbunden sein kann.

Ich mal zwar grad den Teufel an die Wand und kenne auch nicht den Sachverhalt, aber im groben laufen solche Sachen oft ähnlich ab.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. ...neuer diesel-besitzer mit fragen...