ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. "Klack" beim Beschleunigen und Bremsen

"Klack" beim Beschleunigen und Bremsen

Themenstarteram 18. Mai 2007 um 15:54

Wie im Betreff zu lesen, habe ich da so ein "Klack", welches ich genau steuern kann, aber die Ursache nicht finde.

Querlenker sind neu, Gummis sind gecheckt. Montagehülse sitzt auch; Domlager sind auch neu; Spurstangenköpfe haben kein Spiel; Schrauben sind mit notwendigem Drehmoment angezogen.

Das Klack tritt nicht in Kurven auf. Es tritt vor allem auf, wenn es nass ist! Vielleicht hilft das.

Die inneren Gelenke schließe ich aus, weil man beim Abbremsen die Kupplung tritt und da kein Moment mehr drauf wirkt.

Das Klack kommt von vorn Links.

Getriebelager hat beim Einbau kein Spiel gehabt. Das Klack tritt auch auf, wenn man irgendwelche Kanten hoch oder runter fährt.

Habt ihr noch einen Hinweis, wie ich was überprüfen kann?

Ähnliche Themen
30 Antworten

vordere Motorlager schon gecheckt?

Themenstarteram 20. Mai 2007 um 23:52

So. Motorlager gecheckt. Handbremse angezogen und ein Helfer versucht im ersten Gang loszufahren. Motor kommt zwar hoch, aber nicht ruckartig oder IMHO bedenklich.

Von unten selbiges Lager mit Hebeleisen ausgehoben *fatsch, fatsch* machts. *mhh*

Alle anderen Lager machen nicht *fatsch fatsch*, aber weisen selbiges "Spiel" im Gummi auf. Keine *Luft* zu merken.

Mit Wasser nacheinander alle Motorlager, die Bremsen und die Querlenkeraufnahme -Karossereiseitig- nass gemacht.

Es knackt etwas, aber immernoch nicht lokalisierbar :( Jetzt verlegt sich das Knacken aufs - Bremsen-

Meinungen?

Ja genau das Problem hab ich beim Bremsen auch, aber dachte immer, dass es normal ist.

Man erkennt nur ein defektes Motorlager, wenn der Motor sich hebt?

Themenstarteram 21. Mai 2007 um 0:16

Zitat:

Original geschrieben von redstar18

Ja genau das Problem hab ich beim Bremsen auch(...)

Hast du zwischenzeitlich an Querlenker oder Bremse rumgespielt? Irgendwelche "Wassereinflüsse" zu verzeichnen?

Edit: Habe das Motorlager im Jahr 2002 schon mal gemacht. Vermute daher etwas anderes. Wobei. Die Kilometer sind auch scho wieder rum...

An den Querlenkern war leider ATU dran, als die Manschetten gewechselt wurden.

Ob Wassereinfluss vorhanden ist, kann ich mich nicht erinnern, aber es kam irgendwie öfters glaube ich, als es draussen nicht so gutes Wetter gab.

Motorlager ist bei mir schon seit über 249.000 Km im Einsatz.

am 21. Mai 2007 um 7:46

Moin,

Ich hab so ein klacken auch aber bei mir kommts vermutlich von der kautten Antriebswelle.

Moin! So wie ich das hier lese,kommt mir das sehr bekannt vor. Bei mir tritt meistens ein Klacken auf, wenn ich rückwärts fahre bemse,und dann wieder vorwärts fahre beim nächsten normalen anbremsen kommt ein klacken,dass sich so anhöert als wenn sich die Bremsklötze anlegen würden.

Danach ist dann ruhe.

Bremsanlage alles ordentlich montiert,vielleicht hilft das euch weiter.

Themenstarteram 21. Mai 2007 um 10:17

Zitat:

Original geschrieben von apple87

Moin,

Ich hab so ein klacken auch aber bei mir kommts vermutlich von der kautten Antriebswelle.

Aber beim Bremsen ist kein Kraftschluss zwischen salopp Motor und Antriebswellen, wenn die Kupplung getreten wird. Wo soll dann das Spiel herkommen?

@redstar18:

Wenn ATU die Querlenker/Buchsen nicht getauscht hat, hängt das nicht damit zusammen.

Wir sollten einen Regentanz machen und danach ein feedback geben, obs dann schlimmer ist :D

Ich kanns ohne Regen schon mal sagen: JA. Dann lässt sich das Geräusch gezielt steuern - leicht beschleunigen - Klack - bremsen (mit getretener Kupplung) - Klack.

Beim familienzugehörigen 35i machts auch Klack, aber nicht gezielt steuerbar. Wobei bei diesem Kfz noch mehr Geräusche auftreten: *poltern* :)

am 21. Mai 2007 um 11:19

Zitat:

Original geschrieben von Charly_Memphis

Wir sollten einen Regentanz machen und danach ein feedback geben, obs dann schlimmer ist :D

Versau ja nicht das schöne Wetter, sei gewarnt :D

Wenigstens weis ich wer dafür verantwortlich ist wenns anfängt zu regnen. ;)

So genau hab ich da bei mir noch gar nicht drauf geachtet aber die ATW ist bei mir mit 80%iger warscheinlichkeit hinüber.

Und bevor ich mich auf die Suche nach dem Knacken mach und Regentänze selebriere, wechsel ich lieder die ATW und such dann weiter falls es noch da ist.

Themenstarteram 21. Mai 2007 um 11:26

Zitat:

Original geschrieben von apple87

Versau ja nicht das schöne Wetter, sei gewarnt :D

Wenns bei euch regnet, hab ich noch 2 Tage Sonnenschein :cool:

Das Knacken habe ich auch beim Überfahren von Kanten. Unterstellst du der ATW jetzt noch eine vertikale Beschleunigung, die zum Knack führt?

am 21. Mai 2007 um 11:36

ich hatte das selbe problemm immer ein klacken beim lastwechsel

auch wenn es sehr banal klingt bei mir waren es die türschaniere und türschlösser

ich hatte aber auch an alles andere gedacht nur nicht sowas

mein schwiegervater in spee, kfz-meister (ich sag mal der alten schule) hat es recht schnell gefunden

würd ich einfach mal überpfrüfen und wenn es nur dazu dient es auszuschliesen bevor man wieder größere sachen anfängt

am 21. Mai 2007 um 11:50

Hab auch dieses Klackern. Bei mir kommt es irgendwo aus der richtung Fahrertür unten.

@Arne: Meinst du die Türschlösser, die Seitlich in der Tür befestigt sind, oder den Schließzylinder?

Wie hast du das Problem behoben? Ausgetauscht?

Und die Schaniere? KAnn man die überhaupt austauschen? Oder was macht man in dem Fall damit?

am 21. Mai 2007 um 12:04

also mit den türschlössern ist es relativ einfach es sind bei mir die schlösser selbst gewesen (also die seitlich an der tür sitzen)

diese lassen sich ja recht einfach ausbauen mann muss nur mit hebelwerk in der tür aufpassen

zum ausbau selber ist noch zu sagen es geht auch ohne die türpappen abzunehmen aber erfahrungsgemäs ist es schneller die selbigen einfach ab zu nehmen

also wenn die türschlösser ausgebaut sind diese reinigen und evtl ein bischen grafitpasste rein hilft meist sehr gut

beim einbau darauf achten das die tür wider richtig schließt die schlösser lassen sich ein bischen ausrichten

und schrauben gut anziehen manchmal reicht das schon

bei den schanieren kann man erstmal gucken ob diese spiel haben

aber meist braucht man die nicht austauschen es reicht den bolzen der die beiden teile zusammenhält entweder auszutauschen oder durch etwas anderes zu ersetzen hab ich damals gemacht und auch hier empfielt sich das schmieren mit kupferpaste oder grafit

am 21. Mai 2007 um 12:09

Zitat:

Original geschrieben von Charly_Memphis

Unterstellst du der ATW jetzt noch eine vertikale Beschleunigung, die zum Knack führt?

Um Klarheit zu schaffen, mein Thread:

Knarzen, scherren schleifen, was auch immer vorne rechts

Meine ATW ist höchstwarscheinlich aufgrund des im oben genannten Thread hinüber. Ob das knacken bei mir nun auch davon kommt, werd ich sehen wenn die ATW getauscht ist.

Vorher mach ich mir keinen Kopf.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. "Klack" beim Beschleunigen und Bremsen