ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. [Kaufempfehlung] Fiat Punto.

[Kaufempfehlung] Fiat Punto.

Fiat
Themenstarteram 14. November 2012 um 15:15

Hallo an alle, ich bin auf der Suche nach einem Fiat Punto/Grande Punto. Soll so ab Bj. 2005 sein. Ganz ehrlich ich weiß gar nicht ab wann der neue Punto gebaut wurde.

ich habe bei verschiedenen AutomarktPortalen nach dem Wagen gesucht und ich musste feststellen, dass ich jetzt total durcheinander bin. Von Außen sehen die alle ähnlich aus, doch jetzt kommt´s.... wieso habe die alle verschiedene Schlüsselnummer zu 2 und zu 3?

ich suche einen der Recht günstig im Unterhalt ist. Kann mich da jemand etwas aufklären?

Danke euch im Voraus!

Habe ein Foto hinzugefügt dachte an so ein Modell evtl auch mit 5 Türen.

Ich habe wie gesagt überhaupt keine Ahnung was bei diesen Modellen so für Unterschiede gibt.

Fiat-grande-punto-text-1
Ähnliche Themen
10 Antworten

Weil sie den Wagen x-mal facegeliftet haben und immer einen neuen Namen verpasst haben, erst Grande Punto , dann Punte evo und nun wieder nur Punto so weit ich weiß, aber im grunde immer das selbe Fahrzeug, ich glaub los ging es 2006, aber wiki oder andere user wissen das sicher besser.

Ab Oktober 2005 gab es den Grande Punto. Empfehlenswert sind besonders die mit dem roten Fiat-Logo. Die ersten (auch meiner) haben noch das blaue. Bei dieser Serie sollten Lenkgetriebe und beide Federn vorne bereits getauscht sein. Am besten, Puntos ab 2008 kaufen, günstig und empfehlenswert ist der 1,4l 77PS, keine Rennsemmel aber robust und günstig im Unterhalt, bevorzugtes Terrain sollte Stadt und Land sein. Fahrspaß gibt es mit dem T-Jet mit 120PS bzw. Multiair im Evo mit 135PS, über 15000km sind die Diesel eine Überlegung wert, die 1,3l (75 bis 95PS) haben eine Steuerkette und sind sparsam, der 1,9l bzw. 1,6l im Evo hat 120 bis 130PS, der Zahnriemen sollte bei diesen gewechselt sein bzw. muss sonst eingeplant werden. Außerdem ist beim 1,9l das AGR-Ventil eine Fehlerquelle. Die besten Sitze und Fahreigenschaften gibt es bei den Sport-Ausführungen (diese sind aber dann 3-Türer und nur 4-Sitzer, soweit ich weiss, ist zumindest bei meinem 1,9er der Fall). Abraten würde ich vom 1,4 16V mit 95PS, dann lieber den Multiair mit 105 PS im Evo. Du solltest am besten mal dein Fahrprofil und deinen Preisrahmen posten, sonst bleiben die Ratschläge wenig konkret.

Themenstarteram 15. November 2012 um 6:28

Wow das ist ja mal ein Top Beitrag!!

So zu den Fahreigenschaften, wie gesagt das Auto für meine Frau.

Ca. 9000 Km im Jahr, davon 8000 in der Stadt (Dortmund), Ich habe mich eigentlich nach den 1,2ern umgeguckt wenn du sagst dass die auch noch eine Steuerkette haben, dann sind die mir jetzt noch Sympatischer. Es sollte kein Diesel sein, weil bei dieser Laufleistung lohn es sich noch kein Diesel, denke ich mal.

Ich hoffe die Angaben sind jetzt besser

;-)

Ich wollte 2007 mal von 75 PS Astra auf 77 PS GP umsteigen, der Motor war echt einen Entäuschung gefühlte 60PS, hab dann nach Recherchen gelesen das sich der 68 und 77PSer im Grunde kaum was nehmen, also denke ich das der 1.2er für die Frau voll reicht, zumindest finde ich den new Panda damit ganz ok, der ist aber auch etwas leichter. Steuerketten heut zu tage als plus anzusehen ist schon optimistisch, aber mir ist Fiat da nicht so bekannt für Probleme.

Eine Empfehlung von mir, weil ich ab und an auch noch mal mit panda oder punto liebäugel, die preise von älteren Gebrauchten sind meist kaum attraktiver wie eu-neuwagen oder Jahreswagen. ein neuen GP bekommt man schon teil unter 8000€ bei Jahreswagen gehts oft schon bei 6000€ los

 

Für die Stadt und bei der km-Leistung reicht der 1.2er. Beim Preis bitte bedenken, dass es den aktuellen Punto More mit dem Motor neu für 10000€ gab, eine kurz Zeit lang sogar mit 1.4er. Aktuell kann man ihn für 89€ monatlich mit 0%-Zinsen finanzieren. Vorher mal bei carneoo, meinauto, autohaus24, mobile,... den günstigsten Neupreis checken und prüfen, ob ein Gebrauchtwagenkauf überhaupt Sinn macht. Vorher mal eine Probefahrt machen, wäre auch nicht schlecht. Am besten, die Strecke fahren, die man sonst auch oft fährt. Eine nachträgliche Leistungssteigerung ist bei dem Motor praktisch auszuschließen, da völlig unwirtschaftlich. Man muss dann also mit der Leistung zufrieden sein und damit leben bzw. fahren.

Der Punto ist ein super Auto. Aber nehme keinen mit Automatik !!

Hier läuft gerade eine Aktion:

http://www.carneoo.de/angebote/neuwagen-aktion/aktion-tageszulassungen

Zitat:

Original geschrieben von Pannenolli

Hier läuft gerade eine Aktion:

http://www.carneoo.de/angebote/neuwagen-aktion/aktion-tageszulassungen

Volle Zustimmung. Gebraucht kosten die so zwischen 5000 -7000 €, Dann gleich ein ein paar Euro mehr ausgeben und man hat 2-3 Jahre lang seine Ruhe.

Meine Eltern haben sich zu Zeiten der Abwrackprämie einen Grande Punto mit dem 1.2er Motor gekauft. Sie fahren auch nur Kurzstrecken und Hauptsächlich im Stadtverkehr. Für diesen Einsatzzweck reicht der Motor wirklich aus. Nur sollte man beim Verbrauch keine Wunder erwarten.

Hallo,

ehrlich gesagt macht ein Gebrauchtwagenkauf bei einen Punto oder Panda nicht wirklich einen Sinn, außer mann sucht was wirklich billiges, älteres.

Ursprünglich wollte ich für meine Mam einen gebrauchten Panda mit max. 3 Jahren besorgen, aber in meinen Augen sind die Gebrauchtwagenpreise in diesen Sektor absolut überzogen. Natürlich sind gewisse Ausstattungsmerkmale wie Klima, ZV mit FB und el. FH Pflicht. Für meine Mam kam auch nur ein 4 Türer in Frage...

Ich bemerkte schnell das sich in diesem Segment nicht wirklich was günstiges finden ließ und habe dann nach Neuwagen bzw. Tageszulassungen gesucht. Hier erkannte ich auch schnell das es für ein paar EUR mehr einen Punto gibt - praktisch mehr Auto mit besserer Ausstattung für das selbe Geld.

Der hatte dann noch ein Multifunktionslenkrad, el. Aussenspeigel und einige mehr. Das ganze gab es dann für unter 8000 EUR, hier ein Link davon --> http://www.cento-world.de/...viceheft-fuer-eu-import-punto-t36630.html

Wer einen 3 Türer will und auf das Multifunktionslenkrad verzichten kann, bekommt so einen Punto für 7380 EUR http://www.autoarena-regensburg.de/index.php?...

Dafür hat man dann 2 Jahre seine Ruhe und fährt einen Neuwagen.

Der Händler hat mind. 50 solcher Kisten am Hof stehen und man kann sich seinen Wagen praktisch vor Ort aussuchen was man an Farbe und Ausstattung haben will.

Und ehrlich gesagt ist der Hintergedanke dabei ein ganz anderer. Sieht man sich die Preise an, die für die Fahrzeuge normal veranschlagt werden, wird der Punto nach einen Jahr wieder bei mobile.de landen. Da meine Mam nicht viel fährt wird er dann ca 3000 km auf der Uhr haben. Den bieten wir dann um 8300 EUR an und lassen uns noch um 300 EUR runter handeln. Anschließend wird wieder ein neuer geholt.

Sollte man ihn nicht verkaufen können, wird er hald weitergefahren. Viel kann man ja nicht verlieren :-)

LG

Roland

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. [Kaufempfehlung] Fiat Punto.