ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. "Glühbirne defekt" oder warum ich meinen Elch regelmäßig in der Ar*** trete

"Glühbirne defekt" oder warum ich meinen Elch regelmäßig in der Ar*** trete

Themenstarteram 28. Mai 2008 um 9:00

Hallo Volvofahrer,

 

in den letzten Tagen erscheint (fast) bei jedem Starten im BC die Meldung "Glühlampe defekt". Also aussteigen und beim Fahrlicht hinten rechts einmal auf die Rückleuchte geklopft und die Glühlampe glüht wieder. Da reicht manchmal schon ein ganz sanftes Anklopfen, manchmal will er es etwas derber, der Masochist :D

 

Woran liegts? Die Birne ist nicht defekt, die ist auch fest im Sockel drin (denke ich zumindest). Einen Kabelbruch kann ich mir auch nicht vorstellen, da das Klopfen ans Rücklicht nie und nimmer die Kabel in Bewegung bringt.

 

Das mag ja alles noch sein, aber wenn einen die Leute beobachten, wie man sein Auto anlässt, danach aussteigt und gegen das Rücklicht schlägt ist das schon etwas peinlich und man erntet komische Blicke :( :D Ich weiß auch nicht, ob sich meine Mitfahrgelegenheit schon gefragt hat, warum der nach dem Anlassen des Motors "ahh, Schei** brüllt, aussteigt, hinten aufs Auto schlägt und dann ganz zufrieden losfährt........ :D :( :rolleyes:

 

Ciao,

Eric

Ähnliche Themen
34 Antworten

Das will ich sehen, kannst Du mal ein Video einstellen?

Im Ernst: Nimm mal die Lampe raus und feile mal mit einer Nagelfeile 1 mal über den Mittelkontakt. Meist ist dieser so grau oxidiert und sollte danach wieder schön glänzen.

Der Messingmittelkontakt der Fassung kann dann auch ein wenig (!) hochgebogen werden. Oftmals bildet sich über Nacht durch Oxidation genau an dieser Stelle ein hoher Übergangswiderstand wenn die Kontakte nicht stramm aufeinander liegen. Leuchtet die Lampe dann einmal, verhindert der Stromfluss eine erneute Oxidation.

Greets

Themenstarteram 28. Mai 2008 um 11:53

danke für den Tip, ich werds mal probieren & berichten

 

Grüße,

 

Eric 

Hallo Eric,

kannste gern probieren, die Erfahrung zeigt jedoch, dass das alles nicht wirklich hilft. Spätestens in 2 Wochen stehst Du wieder fluchend auf dem Parkplatz. Noch tut's die Glühlampe ab und zu, der nächste Schritt ist dann der Komplettausfall. Das Lampenproblem ist ja allgemein bekannt und hier auch schon oft Thema gewesen. Einige haben's, die anderen nicht. Deswegen glaub ich auch nicht an korrodierte Kontakte. Eher daran, dass mit der Elektrik nicht immer alles astrein läuft. Ich habe jedenfalls meinem V70 in 3 Jahren so viele Glühbirnen spendiert, dass man damit Erich's Lampenladen hätte neu ausleuchten können... :D

Willste auch im Dunkeln Volvo fahren, darfst Du nicht an Glühlampen sparen! :D

Viele Grüße,

Barti

Hi Eric,

 

schon mal dran gedacht die Lampe zu tauschen, wenn das Problem wieder auftritt??? ;)  Oft hat  die Glühwendel einen nicht sichtbaren Bruch. Tausche einfach mal links/rechts die Birnen. Wandert das Problem, so ist es die Birne. Ich erlebe sowas fast täglich an meiner Tanke.  ;)

 

Auf Dauer ist es vermutlich erfolgreicher, als ständig dem Elch in den Ar*** zu treten.....:D 

 

Gruß Andi

 

Vielleicht hat sich der Eric aber schon dran gewöhnt und das Auto auch ... so etwas soll ja mitunter seltsame Züge annehmen ... ;) :D

... in Fachkreisen "operante Konditionierung" genannt ...

Gruß,

KaiCNG

Edith meint, wer den Schaden hat ...;)

Aber nochmal was zum Thema:

Ich kann nicht so recht an die Erklärung "Bruch in der Glühwendel" glauben (auch wenn ich das Leuchtmittel nicht persönlich in Augenschein genommen habe). Erstens dürfte ein Bruch der Glühwendel zum sofortigen Entstehen eines winzigen Lichtbogens führen, bei dem das Material der Wendel durch die hohe Energie verdampft und somit zum endgültigen Erlöschen führt. Zweitens müsste sich die Lampe auch wieder "erholen", wenn die normale mechanische Belastung während der Fahrt erfolgt ("Anklopfen").

@AndiXC, beobachtest du das Phänomen der flackernden Birnen und ar***tretenden Autofahrer auch bei anderen Autoherstellern, oder sind es speziell Volvos?

Zitat:

Original geschrieben von V70 2.4T

Vielleicht hat sich der Eric aber schon dran gewöhnt und das Auto auch ... so etwas soll ja mitunter seltsame Züge annehmen ... ;) :D

Du meinst also, Eric und der Elch stehen darauf??? :D :D :D

 

Könnte ich mir bei den Beiden gut vorstellen............:p :D ;)

 

Gruß Andi, legt Eric den sanften Wechsel der Birnchen nahe.

Themenstarteram 28. Mai 2008 um 14:36

einen Defekt der Glühlampe schließe ich konsequent aus, ist mittlerweile eine Narva drin :D

 

aber ich tausch mal die Birnchen, mal sehen obs was bringt. Aber unten rechts hatt ich glaub ich immer schon Probleme, nur ist es derzeit jeden Tag bei diesem blöden Elchvieh :eek: :D 

Hi

kenne das Problem auch (eins von ach so vielen...)

Bei mir tritt es aber immer ne weile lang immer wieder auf, dann ist wieder n paar Monate kein Problem...

Aber da mein Elch sowieso nonstop zickt, ist das eines der kleinen Dinge.

Sollte es sich um Korrosion handeln, warum geht dann das Problem zeitweise wieder weg?

Gruss

Hobbes

Schon einmal Kontaktspray probiert?

Ich glaube auch nicht an Korrosion oder defekte Lampen, denn auch ich habe das bei meinem S80 hin und wieder 'mal...

Wäre die Lampe dann irgendwann total defekt oder würde sie sich während der Fahrt wieder erholen, ok, aber es hilft wirklich immer ein gezielter Schlag gegen das Leuchtenglas und es ist immer nur hinten der Fall!

Nee, der doofe Elch wünscht sich einfach ab und zu einen Klaps auf den Popo! ;)

 

Bye,

Dirk

Themenstarteram 28. Mai 2008 um 21:08

ich hab jetzt ne halbe Stunde am Carport zugebracht, es ist unabhängig von den Lampen. Es hilft ein Klaps auf das Kunststoffteil, wo die Birnen eingesetzt werden (dieser "Knochen")

 

mal sehen, ob das Teil identisch ist mit dem linken, dann werd ich mal die Seiten wechseln

 

 

nochwas: wieviele Nebelschlussleuchten leuchten bei Euch? Bei mir nur eine links, aber rechts ist auch ein Lampensockel. Hab da mal ne Birne rein gemacht, funktioniert auch, leuchten also beide. Bin mir aber ziemlich sicher, das da von Anfang an auf der rechten Seite keine Birne drin war und ich nie eine da weggenommen habe. Oder irre ich da???

 

Grüße,

Eric

Moin Eric,

dass mit dem Klaps geben kenne ich auch. Ging eine Weile, bis das Birnchen ganz kaputt war. Dann war wieder alles okay. Dafür ruft mich einmal täglich der Elch mit seiner Alarmanlage. Anderes Thema....

Was die Nebelschlussleuchte angeht, so kann ich mich erinnern, dass in D nur eine NS auf der linken Seite zulässig ist. Bisher waren alle meine anderen Autos (BMW, Laguna) auf beiden Seiten vorgesehen, aber nicht geschaltet. Aber eigentlich kanns ja nicht schaden...

Gruß Heiko

Hallo Eric,

mein Mittelelch schafft das auch ganz toll! In letzter Zeit leider genau dann, wenn er bei der Inspektion in der Halle steht! :(

Ich habe keine Ahnung woran das liegt! Meiner läuft einwandfrei ohne irgendwelche Mucken *klopfaufHolz* aber den kleinen Klapps auf den Hintern ;) scheint er zu mögen - je nach Großwetterlage!

Der XC-Fan hat auch mal einen Fred dazu aufgemacht und da konnte sich das auch niemand so richtig erklären :(

Ich habe es unter, "mein Elch lebt wirklich!" verbucht und steige ca. 20 Mal im Jahr wieder aus, nachdem der Motor angeworfen wurde :D

Viele Grüße

Dietmar - leider ohne sachdienliche Hinweise :(

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. "Glühbirne defekt" oder warum ich meinen Elch regelmäßig in der Ar*** trete