ForumKraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. [Esoterische Kraftstoffe] BE-Fuelsaver

[Esoterische Kraftstoffe] BE-Fuelsaver

Themenstarteram 19. Febuar 2012 um 17:11

Wer kennt der BE-FUELSAVER ein Stift auf der Basis mit Raumenergie mit dem man 6-20% Treibstoff einspart und Abgase bis 90% weniger verursacht www.alpenparlament.tv/playlist/481-treibstoff-sparen-mit-raumenergie

Be-fuelsaver
Ähnliche Themen
846 Antworten

Die Spritpreise sind hoch, Abzocker kommen aus allen Löchern, also komm nicht mit Logik!

Hallo Yaris,

ich helfe gerne wenn jemand sachlich fragt.

Ich habe es wie auf der Homepage angegeben über einen verzinkten Blumendraht (0,8mm dick) mit zwei Kabelbindern (im Lieferumfang enthalten) befestigt. Achte dabei genau auf die Abbildungen mit der Schleife, damit Du den Stab sicher wieder aus dem Tank bekommst.

Zu Beginn habe ich ein Stück dickeres Kabel (z.B. Audio-Kabel) in den Tank eingeführt, um zu Testen ob ich bis zum Boden des Tanks komme. Dies bei möglichst leerem Tank. Dann weiss ich, ob der Stab wirklich mit dem Treibstoff in Kontakt kommt und kann entsprechend dann beim Draht-einführen leichter abschätzen, ob ich "unten" beim Tankboden ankomme... meistens merkt man das, weil der Draht dann nicht mehr weiter geht... so ca. 120 cm dürften es schon sein je nach Modell und Tankeinfüllstutzen.

Mein VW EOS ist 3 Jahre alt - also auch aus der Kulanzzeit heraus. Also auf "eigene" Gefahr. Ein bischen Mut und Pioniergeist braucht es!

Die Erklärung zur Funktionsweise ist nicht ganz einfach - all das schnell gelesene hier genügt nicht. Du musst Dir die Zeit nehmen und das Video (ca. 1 Stunde) in Ruhe ansehen bzw. anhören. Entscheide dann, ob Du es versuchen willst.

Um so älter die Fahrzeuge und damit weniger Motorelektronik-Sensoren einfluss haben - um so besser für den Spareffekt.

Ich freue mich über einen Spritverbrauch eines Benzinmotors, der auf dem Niveau von Dieseln liegt. Und hab nebenbei mehr Spaß beim suveränen Hochdrehen des Motors...

Soweit erst mal...

- in das EOS-Forum komme ich ohne mich anzumelden

nicht rein . Frage mich trotzdem, wenn es so einfach

ist, warum wendet es die breite Masse nicht an ?

Auch würde es sich schnell rumsprechen, und viele

Ökos würden dafür statt für Salatöl werben .

Theoretisch müssten doch dann auch die

"H2O-Magnetentkalker" für diesen Zweck funktionieren !?

Grüße

Hallo Yaris,

ich bin auch nur per "Zufall" im Internet darauf aufmerksam geworden...

Ich möchte nicht über andere urteilen, warum dies nicht in der

Breite veröffentlich wurde oder wird.

Ich vermute nur, dass es zuvor schon zu viele falsche Versprechen gab...

Ich dachte zunächst auch: Wieder so ein "bis zu X % Ersparnis"...kann auch

bedeuten gleich Null...das hab ich schon 100mal gehört.

Dies war das erste Mal, dass ich gelesen habe, da traut sich einer

MINDESTENS 6 % zu versprechen und ich hatte NULL Risiko finanziell mit

60-Tagen-Geldzurück-Garantie...dies hat einfach meine Ängste überwunden und

die Neugier auf Neues geweckt.

Ich denke aber grundsätzlich - egal was Du darüber lesen magst im Internet oder

beim Hersteller - ob positiv oder negativ - es gibt jetzt auch ein postitves TÜV-SÜD Gutachten...

Für mich zählt erst mal nur der eigene Test... am Besten mit Tempomat eine

definierte Strecke fahren. Ist auf der Homepage gut beschrieben von N-G.

Nur dieser Test ist für Dich unbestechlich - ohne Zweifler die es madig reden.

Wenns nicht Deinen Erwartungen entspricht - schicke es zurück!

Zitat:

Original geschrieben von coolcore

Hallo Yaris,

 

ich bin auch nur per "Zufall" im Internet darauf aufmerksam geworden...

 

ich jetzt auch nur mit dem zufall dass es nirgends was drin steht dass das gnze beweist.

 

Ich möchte nicht über andere urteilen, warum dies nicht in der

Breite veröffentlich wurde oder wird.

 

meiner meinung nach weil man es nicht beweisen kann nicht mehr und nicht weniger.

 

Ich vermute nur, dass es zuvor schon zu viele falsche Versprechen gab...

 

Ich dachte zunächst auch: Wieder so ein "bis zu X % Ersparnis"...kann auch

bedeuten gleich Null...das hab ich schon 100mal gehört.

 

Dies war das erste Mal, dass ich gelesen habe, da traut sich einer

MINDESTENS 6 % zu versprechen und ich hatte NULL Risiko finanziell mit

60-Tagen-Geldzurück-Garantie...dies hat einfach meine Ängste überwunden und

die Neugier auf Neues geweckt.

 

Ich denke aber grundsätzlich - egal was Du darüber lesen magst im Internet oder

beim Hersteller - ob positiv oder negativ - es gibt jetzt auch ein postitves TÜV-SÜD Gutachten...

 

Für mich zählt erst mal nur der eigene Test... am Besten mit Tempomat eine

definierte Strecke fahren. Ist auf der Homepage gut beschrieben von N-G.

Nur dieser Test ist für Dich unbestechlich - ohne Zweifler die es madig reden.

 

Die strecke muss aber mehere 1000km mindestens betragen um kurzzeitige effekte rauszumitteln wieviel km bist du gefahren?

 

Wenns nicht Deinen Erwartungen entspricht - schicke es zurück!

Ich habe bei einem anderen Fahrzeug sofort nach Tausch des Stabs 2% gemessen. Das Ganze ist deutlicher nach der 1.Tankfüllung zu messen - ich selbst hatte ca. 4%. Man braucht etwas Geduld, das Ganze nähert sich eben den runden 10% bis zur 6. Tankfüllung stufenweise an....sieht man auch deutlich an den Messergebnissen auf der Homepage mit Referenzen...

Wenn aber kein Verbrauchsvorteil mit den Tempomat-Tests ermittelbar ist, stimmt etwas mit der Montage nicht oder die Außentemperatur-Schwankungen sind (noch) zu groß. Siehe Homepage von N-G.

Sofort spührbar ist die gleichmäßigere und kraftvollere Drehzahlentwicklung im unterne Bereich (bei mir so zwischen 1000 und 2000 U/min)... auch daran merkst Du die Funktionsweise schon nach der 1.Tankfüllung.

60-Tage sollten als Testzeit genügen. Wie gesagt, selber testen ist aus verständlichen Gründen das Einzige was ich empfehlen kann. Ein gesundes Mißtrauen ist immer angebracht und verständlich - mir gings genauso.

also wieviel km ? ein tankfüllung ist von auto zu auto verschiedne bei e-autos sind es manchmal meistens nicht einmal 100km

also wieviel 1000km wurde das getestet von dir

Soo extra angemeldet um hier mal klartext zu sprechen. Erstmal scheinen hier ja viele physik- und chemieexperten zu sein, die sich ja sooo gut mit schwingungen wellen und tesla physik auskennen, dass sie ohne zu testen schon wissen dass der fuelsaver nicht funktionieren kann.

Ich bin selbst noch student, interessiere mich aber sehr für neue ansätze in der physik, ganz einfach weil ich weiss dass viele technologien die es seit mehr als 100 jahren gibt systematisch unterdrückt werden, sei es im technik oder gesundheitsbereich. Ich habe seit letzter woche den fuelsaver typ M, samstag vormittag eingebaut, erstmal 1,5h gewartet mittag gegessen usw. und dann mal ne probefahrt gemacht. Ich war sofort überrascht wie gut meine 102ps auf einmal im 2. gang anziehen. Bei 120km/h autobahn war ich vorher bei knapp 4000u/min(ganz kurz davor) hab ich mir gemerkt, seit dem fuelsaver bin ich mit 120km/h nur noch bei genau 3500u/min!!!

Bis jetzt überzeugt das teil auf ganzer linie, einsparungen wird sich mit der zeit zeigen (volles potenzial erst nach 5-6 tankfüllungen)!

Und warum das teil nicht serienmässig verbaut wird? verstehe ich auch nicht, aber im video von alpenparlament ganz gut erklärt. werde das an dieser stelle nicht wiederholen, sollte sich jeder selbst ansehen!

Das ganze internet wird immer voller mit anti-fuelsaver-propaganda, obwohl sogar der tüv die einsparung bescheinigt (siehe ng blog).

Noch offizieler kann man sich das nicht bescheinigen lassen, aber manche hohlköpfe hier haben ja ihren master in physik und 30jahre forschungserfahrumg und wissen dass der nicht funktionieren kann.

Selbst probieren (geld-zurück-garantie?) und dann bewerten!

p.s.: fahre einen skoda octavia 1.6 benziner

Über kortos:.

Statistik

Registriert seit: 13. März 2012 um 12:45 Uhr

Letzter Beitrag: 13. März 2012 um 13:07 Uhr

Letzter Besuch: 13. März 2012 um 12:45 Uhr.

 

die meisten die hier kritik üben haben ein abgeschlossenes studium oder gar eine promotion in diesem oder artverwandten bereichen. Somit haben diese gewissen menschen eine gute und gesunde vorbilung in diesem bereichen. somit ist die frage wie es aus sicht der "erstanmelder und einmal beitrag scheiber" diese "seltsamen dinge" wissenschalftlich belegbar sind natürlich aus erstquellen. das solltest du als student natürlich wissen wenn du eine wissenschaftliche abhandlung schreibst musst du dich auf die erstquellen beziehen und diese auch nennen können... das wird aber nicht gemacht. und als student muss man auch wissen dass man als erfinder IMMER in der beweispflicht ist, dass seine erfindung wissenschaftlich funktioniert. ansonsten kann man seine erfindung auch in die tonne treten wenn man das nichteinmal WISSENSCHAFTLICH beweisen kann. wird hier grundsätzlich nicht gemacht.

so und nu zu dir was studierst du genau? in welchem semester? und was ist dein spezialgebiet?

du bist also im 2.ten gang bis 120km/h gefahren sprich also mit kaltem motor? du weißt, dass du keine 102PS über das ganze drehzahlband hast????

du weißt dass drehzahl und getriebe dir eine feste geschwindigkeit vorgeben die du mit einer drehzahl fahren kannst also nicht plötzlich mit 500umdrehungen weniger genauso schnell fahren kannst..

das zeigt mir dass du keine ahnung von autos, getrieben und geschwindigkeiten hast.... sondern eher zu der fraktion propaganda gehörst

Unglaublich, wirklich.

Zitat:

Ich bin selbst noch student, interessiere mich aber sehr für neue ansätze in der physik,

Offenbar kein Physikstudent. Den Beweis lieferst du selbst.

Zitat:

Ich war sofort überrascht wie gut meine 102ps auf einmal im 2. gang anziehen. Bei 120km/h autobahn war ich vorher bei knapp 4000u/min(ganz kurz davor) hab ich mir gemerkt, seit dem fuelsaver bin ich mit 120km/h nur noch bei genau 3500u/min!!!

Da ändert der Fuelsaver doch glatt die Getriebeübersetzung. Was ein Wahnsinnsding. Kannst du den Fuelsaver auch abschaltbar machen? Weil dann mache ich aus meinem 5-Gang Getriebe ein 10-Gang. Einmal Schon- und einmal Sportgetriebe, scheiss auf die 7-G-Tronic und so ein Geraffel. Da ist der "Fuelsaver" doch wesentlich besser wie die ganzen Vollexperten der Getriebehersteller wie ZF & Co.

Zitat:

aber manche hohlköpfe hier haben ja ihren master in physik und 30jahre forschungserfahrumg und wissen dass der nicht funktionieren kann.

Ich hab sogar meinen Doktor und weiss daher mit 100%iger Sicherheit, dass mein sauer verdientes deswegen bei mir auf dem Konto bleibt und nicht bei einer Abzockerbande mit einem Dutzend Scheinaccounts in diversen Foren landet. Die Kohle versauf ich lieber, davon gibts wenigstens Kopfschmerzen.

Das schwierige beim Verkauf von Abzockerprodukten: Man muss den Dummen finden, der grad aufgestanden ist. Das tolle am Internet: Noch nie war es so leicht die Dummen zu finden. Etwas Beweis durch Verweis auf eine höhere Autorität (wie TÜV, ich wette der bescheinigt nur "schadet nicht", angebliche US-Behörden), etwas Beweis durch Behauptung und dazu eine gehörige Portion Verschwörungstheorie, das wars wie üblich.

10 Volldeppen auf 1 Mio mal rund 40 Millionen Autofahrer sind 400 Käufer. Das ganze zu 100€ sind 40.000€ Reingewinn. Diese Deppen konventionell zu finden ist nahezu unmöglich. Im Internet muss man nur warten bis diese Klientel auf der Homepage bzw. dem hauseigenen Webshop auftaucht. Etwas mehr aufwand, etwas plausibler klingende Ansätze (siehe HHO Generatoren aus Gurkengläsern) und dann sprudelt die Kohle wirklich.

Ich glaub, ich sollte meinen Beruf wechseln. Für einen Abmahnanwalt bin ich zu ehrlich, aber so als kleiner Bauernfänger....

 

Zitat:

Original geschrieben von coolcore

Die Erklärung zur Funktionsweise ist nicht ganz einfach - all das schnell gelesene hier genügt nicht. Du musst Dir die Zeit nehmen und das Video (ca. 1 Stunde) in Ruhe ansehen bzw. anhören. Entscheide dann, ob Du es versuchen willst.

Das ist keine Erklärung das ist ein einstündiges esotherisches Geschwafel.

Was ist viel Schlimmer finde ist dass man Menschen mit falschen Versprechungen in den TOD treibt!

Krebs ist mit Aprikosenkernen heilbar. Das sei nur geheim weil die Weißkittelmafia das vertuscht.

So werden Menschen die Krebs im Anfangsstadium haben mit falschen Versprechen zu Kurpfuschern geschickt, bis der Krebs streut.

Oder sind so Verzweifelt dass sie für falsche Versprechen ihren letzten Groschen ausgeben.

Jetzt wird über dieses Portal ein MAGISCHER ZAUBERSTAB verkauft der sogar die Getriebeübersetzung ändert? Ja ne ist klar.

Aber wozu denn diesen Stab kaufen.

Laut der Whacko seite ist Wasser Kraftstoff

http://anonym.to/?...

Man 1000 liter kosten nur 1,50 vom Wasserwerk.

Man da kommt keine andere Technik ran, warum noch Autogas einbauen?

Hab noch ein seriöses Gerät gefunden :) : http://www.google.de/imgres?... .

Mit diesem Teil braucht der Motor nur noch rund 1500U/Min im 1.Gang für 120km/h . - Oder auch wieder nicht ?

Begründung: - Direktanschluss innerhalb der Kraftstoffvorlaufleitung .

+ Was in der Küche/Bad nicht schadet, sollte am Auto nicht fehlen !

Freiwillige Tester gesucht ! :)

Grüße

P.S.: Suche einen starken Magneten zum: von Außen an den Blechtank "anheften" (preiswerte Bastler-Version).

Zitat:

Original geschrieben von GandalfTheGreen

...

Was ist viel Schlimmer finde ist dass man Menschen mit falschen Versprechungen in den TOD treibt!

Krebs ist mit Aprikosenkernen heilbar. Das sei nur geheim weil die Weißkittelmafia das vertuscht.

So werden Menschen die Krebs im Anfangsstadium haben mit falschen Versprechen zu Kurpfuschern geschickt, bis der Krebs streut.

Oder sind so Verzweifelt dass sie für falsche Versprechen ihren letzten Groschen ausgeben.

Du übertreibst masslos ! Im Zusammenhang mit den Aprikosenkernen und der Erkrankungshaeufigkeit an Krebs in der westlichen Welt habe ich kein disbezuegliches Heilsversprechen gefunden, das man fuer Laetril behauptet haette.

Du hast verbal zu einem Rundumschlag ausgeholt, aber sachlich bist Du nicht geblieben. "Dass man Menschen mit falschen Versprechungen in den TOD treibt", wie Du behauptest, ist ganz schoen abstrus.

im letzten oder vorletzten Spiegel war ein interessanter Artikel einer Frau die eben weil sie auf die "böse Schulmedizin" verzichtet hat jetzt nur noch palliativ behandelt wird um ein paar Jahre zu gewinnen.

Aus Angst vor Chemo, ging sie von Scharlatan zu Scharlatan.

Meine Tante ist auch solchen Quacksalbern auf den Leim gegangen.

Die BÖSE SCHULMEDIZIN mit Chemo hat ihr dann das Leben gerettet.

Zitat:

Es wurden bisher keine wissenschaftlich überprüfbaren Untersuchungen über Amygdalin an

Tumorpatienten veröffentlicht. Daher fehlen entsprechende Angaben zu Wechselwirkungen,

Nebenwirkungen bzw. Dosis-Wirkungs-Beziehungen. 2006 bzw. 2007 analysierten Milazzo und

Mitarbeiter 36 Studien zu diesem Thema mit dem Ergebnis, dass in keiner Studie von einem

wissenschaftlichen Beleg für die Wirksamkeit von Amygdalin bei Krebspatienten zu sprechen ist.

[...]

Die

häufig aufgestellte Behauptung, dass Laetrile selektiv Krebszellen abtötet, konnte bislang nicht

einmal in Tierexperimenten bestätigt werden. Die minimal tödliche Dosis liegt bei etwa 0,57 mg/ kg

Körpergewicht, was ungefähr 40 Aprikosenkernen entspricht.

Q:http://www.grin.com/.../...mplementaerer-und-nutritiver-krebstherapien

und dass impfen schädlich ist.

Jetzt soll ich glauben, dass ein Stück Metall, dass ich in meinen Tank Stopfe auf magische weise den Spritverbrauch beeinflusst?

Installier den fuelsaver in deinem eigenen auto und mach den selbsttest, wirst schon sehen, das teil funktioniert!! 60tage geld zurück garantie, was hast du zu verlieren titan1981?

auf jeden fall gibst du dir ordentlich mühe diese geniale erfindung kleinzureden, anstatt selbst zu testen und zu urteilen. ich kann nur jedem empfehlen selbst zu testen und sich nicht von forenbeiträgen beirren zu lassen. die wirkung ist vom tüv nachgewiesen!!!

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. [Esoterische Kraftstoffe] BE-Fuelsaver