ForumCar Audio Produkte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. "Bauer" braucht Hilfe!

"Bauer" braucht Hilfe!

Themenstarteram 7. Juli 2004 um 3:02

Morgen liebe Car-Hifi-Freaks,

erstmal einen dicken Respekt! Ich finde es Klasse, dass hier so gut geholfen wird! Hoffe nur, dass ihr mir auch helfen könnt.

Ich hab mir ein Audi A3 1999 zugelegt und habe noch ein altes Radio und sche*ss Lautsprecher drin. Da ich aber ein Fan vom fantastischen, vor allem lauten, Klang und hartem Bass bin, reicht es für mich selbstverständlich nicht aus. Dazu noch, dass es ein Kassettenradio ist.

Da ich mich noch nie mit dem Thema beschäftigt habe (und die Suchfunktion hier leider nicht funktioniert, habe ich 0 Ahnung vom Ganzen.) Deswegen hab ich mich erkundigt und wurde auf diese Seite hingewiesen.

Also kurz: ich brauch eine neue Anlage mit allem Drum und Dran – sprich Mp3-Tuner, geeignetes Soundsystem für ein Audi A3 8L, n Gehäusesubwoofer und eine, mit allen anderen Komponenten harmonierende, Endstufe. Ich weiß, dass ihr wisst welche Sachen am besten miteinander harmonieren. Davon hab ich nämlich leider 0 Ahnung!

Insgesamt möchte ich dafür nicht mehr als 1500€ ausgeben. Falls 1-2 Hundert € drüber gehen, ist das nicht tragisch!

Ich hoffe ihr könnt mir die besten Artikel in dieser Preisklasse empfehlen. Ich kann nicht mehr länger mit diesem sche*** System rumfahren. Selbst ein Golf 3 mit dem Standartsystem ist viel besser :=((

Vielleicht was noch zu sagen wäre: ich möchte der Lauteste auf der Straße sein und dass meine Mitfahrer den Druck am Leib sprühen ;)

Es wäre hammermeganett wenn es mal einer machen könnte, da ich ja auch noch in einem Dorf wohne d.h. 200km von einer großen Stadt (HH) und nicht die Gelegenheit habe in einem Geschäft nach Hilfe zu fragen :=((

Übrigens, ich höre Hardrap mit tiefen Beats, Hiphop generell, RnB und ab und zu mal was Normales ;)

Vielen vielen vielen Dank im Voraus!!!

Nils_endlich18

 

PS: Was macht man gegen Radioklau? ;)

Ähnliche Themen
34 Antworten
Themenstarteram 8. Juli 2004 um 21:13

Aso, ein dickes Kabel von der Batterie führt zud en Endstufen und zwischendrin hängt der Powercap.

Woofer und Lautsprecher einfach mit der Endstufe verbinden, ne? Und was ist mit dem Radio?

Geht die Batterie nicht irgendwann mal leer? Ich kenne das Prinzip net!

So wie ich dich verstehe sollte das große Ende vom Subwoofer in die entgegengesetzte Richtung gucken, ne? So wie es bei dir der fall ist nicht wahr?

Ansonsten kann ich mich nur für die Hilfe bedanken und hoffen, dass du so weiter machst! Respekt!

PS: Teile bei Ebay?

MfG Nils

Nils, ich hab mir grad mal den Thread angeguckt und kann dir nur raten, dich mit einem FÄHIGEN Einbauprofi in Verbindung zu setzen, der dir fair und ehrlich eine gute Anlage zusammenstellt und auhc fachgerecht einbaut. Also keine MM-Pfuscher, die es schon fertig bekommen haben, keine Hauptsicherung zu verbauen,...

Wenn Celle kein zu weiter Weg für dich ist, fahr zum Frank Miketta (Car-Hifi-Store oder so ähnlich heißt er hier), höre dir mit deinen eigenen CDs mal ein paar LS und Endstufen durch und lass dich in Ruhe beraten! Vorteil beim Frank: kannst dir das ganze Zeugs in Ruhe im Vorführwagen vom Frank anhören! Also unter realistischen Bedingungen und nicht nur in der Einbauwand (wo eh nix so klingt wie in Autos!).

viel Erfolg und spar nicht am Einbau, das macht oft mehr aus als der Unterschied zwischen einem 100 und einem 200 € teuren Frontsystem!

Hi

Das Stück zwischen Powercap und Endstufe muß so kurz wie nur irgend möglich sein.

Du musst sowohl Strom als auch Masse am Powercap anschliessen:

+ von Batterie zu + an Powercap

+ von Powercap an + der Endstufen

- von Karosserie zu - an Powercap

- von Powercap an - der Endstufen

Am besten ist der Helix DPC 1000

 

Wenn du echt so ne fette Anlage brauchst mit 2 Subwoofern etc. sollte man sich eine zusätzliche Batterie im Kofferraum mit Trennrelais überlegen. Frag dazu aber nochmal im Forum nach.

Der Stromgenerator deines Autos ist die Lichtmaschine: Sie lädt die Batterie permanent auf.

Batterie ist nur der "Zwischenstromspeicher"

 

Eine Lichtmaschine hat idR so maximal 70-90A

Du kommst mit den drei Endstufen und dem Radio auf gut 120A bei maximaler Lautstärke:

Du ziehst dann also mehr aus der Batterie an Strom raus als die Lichtmaschien hinterherschaufeln kann.

Deshalb entweder zweite Batterie im Kofferraum mit Trennrelais oder

Nicht länger als zwei Stunden am Stück volle Pulle hören (hält man ehh nicht aus)

 

Wenns Licht das Licht zu den Bassschlägen mitflackert ist das übrigens gar nicht gut, das zeigt dann den Bedarf für eine zweite Batterei ansonsten könnte deine Lichtmaschien sehr schnell sterben und das kostet gute 600eu....

 

Das Radio gibt über Cinch-Leitungen das Musiksignal an die Endstufen:

Cinchkabel und Stromkabel immer auf getrennten Seiten verlegen!

Du brauchst dann wahrs. 3 Cinchkaben mit insgesamt 6 Steckern.

Kabelset:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...

2 x diese Cinchkabel:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...

und 1x diese hier:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...

Powercap:

Helix (Luxus):

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...

BOA (auch ok):

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...

4-Kanal Endstufe (endgültige letzte und beste Empfehlung)

Xetec XI 240.4 kostet neu ca. 200eu und ist echt suppi: besser als Helix, stärker als Impulse

du kannst ihn ja mal fragen, ob er die auch alleine verkauft (ohne LS)

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...

Lautsprecherkabel mind. 2,5qmm Querschnitt.

So das wärs....

Themenstarteram 8. Juli 2004 um 21:44

Sorry für den Doppelpost, aber ich wollte mal wissen, ob es was ausmacht wenn ich das Hecksystem auslasse?

Ich hab gehört, dass Lautsprecher hinten viel mehr kaputt machen als man davon profitiert!

Wie sieht's eigentlich mit den Gehäusesubwoofern aus? Zu teuer?

Ansonsten hier noch mal meine Zusammenstellung für die, die sich auch eine komplett neue Anlage im Wert von 1500€ kaufen möchten:

Headunit: Alpine 9833

Frontsystem: Peerless Definition 6 (13cm/16cm je nach dem)

Hecksystem: Werde ich wahrscheinlich auslassen. Wenn nicht, dann ein Coaxialsystem bis 50€

Endstufe für Front- u. (Hecksystem): Helix HXA 400

2 Subwoofer: Next AL 38

2 Endstufen für Woofer: Impulse SD 520

Kondensator: Powercap 1F

Zubehör: Kabel etc.

FALLS JEMAND NOCH VERBESSERUNGSVORSCHLÄGE FÜR EIN AUDI A3 8L HAT, BITTE HIER REINPOSTEN

Danke DR.Low, ich werde es mir überlegen? Erst ma gucken wo der Franky Boy ist *google*

MfG Nils

EDIT: Man, danke Altas. Du bist ein echter Helfer! Ich glaube, ich werde mich bei Celle nomma beraten lassen und alle Geräte in Ruhe duchgucken und Hörproben machen.

Nils denk dran, nicht die Masse macht den Klang sondern vorallem das Knowhow!

Heck-LS kannst du problemlos auch weglassen, da sie häufig eh zu laut betrieben werden, somit die Bühnenabbildung eher zerstören und zusätzlich du als Fahrer sowieso bei einem richtig eingestellten Rearfill höchst wenig von hast.

Nils, ich möchte dich auch nicht kritisieren, aber wenn ich deine Fragen beurteilen soll, merke ich, daß fachlich einfach nicht das Wissen da ist, routiniert eine hochwertige Anlage so in deinen Wagen zu verbauen, daß irgendwelche Fallstricke (und die gibt's überall) souverän gemeistert werden können.

Das soll kein Angriff sein, aber jeder sollte sich selbst gegenüber so fair sein und zugeben, wenn er mit seinen Fähigkeiten am Limit angelangt ist und dann lieber einen Profil konsultieren. Zumal der Einbau an die 70% vom Klang ausmacht! Ja, ein gut eingebautes Einsteiger-System kann (!!!) ein schludriges Aufsteigersystem schlagen, hab ich selbst vor einiger Zeit erfahren dürfen... Und bevor ich 2 Subwoofer mit jeweils einer Endstufe dafür reinbaue, dazu noch 38er, dann nehm ich für meinen Teil auch n paar 100 km Fahrt auf mich und lass mich in Ruhe beraten und such mir vorallem das aus dem Angebot heraus, was für mich am Besten ist. Wie gesagt, tank dein Auto auf, pack dir deine Lieblings-CDs ein und fahr mal beim Frank vorbei.

Schlimm finde ich immer, wenn Anfänger so viel Geld ausgeben wollen, das Zeugs noch nichtmal gehört haben und wohl noch nicht mal wissen, wie die Türverkleidung ohne Schaden heruntergenommen werden kann.

Leute, macht euch klar: ein sinnvoller Einbau fängt damit an, das Auto komplett zu entbeinen, jedes Verkleidungsteil, das entnommen ist, macht den Einbau einfacher! Oftmals wandern deshalb Sitze, Teppiche, Seitenverkleidungen, ja manchmal sogar der Dachhimmel hinaus...

Gruß Micha

HI

Ein sinnvoller Einbau ist wichtig.

Allerdings muß man sich überlegen ob man dafür viel Geld ausgeben will.

Wenn man sich bei nem Händler nen doppelten Boden, Subwooferkisten und einen ordentlichen Einbau leistet geht das schon in den vierstelligen Bereich.

Wenn man sich das Geld sparen will hilft nur eins:

Sich 1 Jahr lang Fachzeitschriften kaufen (Car&Hifi oder Autohifi) hier im Forum mitdiskutieren oder mal bei Freunden zuschauen.

 

Verbesserung statt der Helix-Endstufe: Xetec XI 240.4x.

Wenn du das Hecksystem weglässt, dann kannst du dir fürs Frontsystem auch ne 2-Kanal kaufen ausser du willst dein Frontsystem vollaktiv fahren.

 

Im übrigen muß ich zugeben, dass ich eine gewisse "Abneigung" gegen Händler habe.

So wird oft nicht das verkauft, womit der Kunde die beste Preis-Leistung hat sonder wo der Händler die höchste Marge mit verdient:

Beispiel Carpower Wanted 4/320 vs Steg 75.4

Klar spielt die Steg bischen besser, aber das hört man nur im direkten Vergleich. Das geben die Händler auch zu. Allerdings rechtfertigt der Mehrklang bei 99% der Meschen nicht den Aufpreis von 200eu

Dazu zitier ich mal was ein Händler vor nem Jahr hier irgendwo gepostet hat:

" Bis ne Wanted bei mir im Laden steht kostet mich das 139eu. Bei einem Preis von 160eu verdiene ich da nichts mehr dran. Da verkaufe ich lieber ne schöne Steg 75.4"

Bei der Steg liegt die Händlermarge in der Ecke von ca. 120eu, bei der Wanted nur bei ca. 30eu

Merke: Händler will nicht Kundennutzen maximieren sondern in erster Linie sein Einkommen (ist ja auch verständlich)

Nur: Nicht mit mir....

Gruß Andi

Sorry Andi, wenn ich dir widersprechen muss, aber der Unterschied zwischen Steg 75.4 und Wanted 4/320 ist nicht nur marginal... da liegen klanglich Welten daziwschen, die sich vielleicht bei deinem Musikgeschmack nicht stark auswirken, aber sie sind de fakto da und der Mehrpreis mehr als gerechtfertigt! Wem Steg zu teuer ist, findet ja in Xetec eine oftmals gute und günstige Alternative!

Hi

Ich kann dir da nur widersprechen:

Es kommt immer auf den Betrachter (bzw. Hörer) an:

-Empfindet er, dass der klangliche Unterschied 200eu wert ist, dann sollte er zur Steg greifen

-Empfindet er, dass der klangliche Unterschied ihm nicht soviel wert ist, sollte er zur Wanted greifen.

Der betreffende Händler wird aber aus seinem eigenen Interesse heraus jeden potentiellen Käufer eher zur Steg beschwatzen als zur Wanted.

Da der Händler einen strategischen Informationsvorsprung gegenüber dem unwissenden Kunden hat (er kennt sich halt mir Carhifi besser aus) wird der Kunde dann in den meisten Fällen zur Steg greifen und nicht zur Wanted auch wenn dem Kunden unter objektiver Betrachtung der "Mehrklang" nicht den Mehrpreis wert ist.

Das ganze könnte man auch spieltheoretisch mit teilspielperfekten Nash-Gleichgewichten erfassen, das führt aber zu weit aus....

 

Wann wird ein Kunde (unter der Vorraussetzung eine gleichen Informationsstandes wie der Händler) eher zur Wanted greifen?

Wenn das Geld nicht so locker sitzt bzw. wenn ihm die Opportunitätskosten des Mehrpreises zu hoch sind (soll heissen: Er kalkuliert was er mit den 200eu noch alles machen könnte was ihm einen höheren Nutzen verschafft als in die Steg zu investieren)

Wenns Geld egal oder die Präferenz für besten Car-Hifi-Klang ausreichend stark ist wird man immer zum besseren (und teureren) greifen.

Gruß Andi

die frage ist und bleibt doch immer, was man persönlich erwartet/haben möchte und was man dafür bereit ist zu tun.

sicherlich gibt es den ein oder anderen händler, dem es mehr auf den profit ankommt als auf die wünsche des kunden einzugehen.

nur alle händler über einen tisch zu kehren halte ich für ein wenig sehr kritisch.

und wie micha auch schon sagte, ein gewissenhafter einbau macht sehr viel im endklang aus. bekommt man das selber aber nicht bewerkstelligt, dann sollte man nunmal den fachmann ranlassen.

ansonsten steht man als tipgeber nachher als der doof da, der "mist" verkauft hat..wobei der mist nur aus einem schlechten einbau besteht.

und sorry, aber ne steg mit ner wanted zu vergleichen...ich weiß ja nicht.

sicherlich mag es sich bei bestimmten musikrichtungen nicht wirklich auswirken und hängt auch mit am fs, wie die qualitäten der einzelnen amps rüberkommen.

aber der klangliche unterschied läßt sich in einem direkten a/b-vergleich auf jeden fall hören.

ich nehm da einfach mal den vergleich von meiner alten kenny zu meiner neuen calcell.

sicherlich hat die kenny auch spaß gemacht und ohne einen anderen verstärker fielen die schwächen nicht wirklich auf.

mit der neuen amp drin haben sich aber zwei dinge deutlich herausgestellt: die calcell spielt präziser, kontrollierter und in den details sauberer.

schlägt sich ganz besonders im bass nieder; bei verschiedenen stücken auf der dbnauten 5, oder auch von brooklyn bounce, hats mir teilweise echt den wagen gerissen mit der kenny. allerdings wirkte der bass dabei immer sehr verwischt, was ich dem sub aber zuschob.

die calcell rappelt da noch ein stück heftiger, aber nicht verschwommen, dafür präziser, kann allerdings nicht so tief mit dem bass.

hängt aber vor allem nun am chassis an sich.

ums kurz zu machen: ein guter! händler wird sich wunsch, geschmack und finanzielle möglichkeiten des kunden anhören und ihm daraus das beste zusammenstellen; wenn es möglich ist, mit verschiedenen komponenten zur auswahl, welche einen a/b-vergleich zulassen.

rein "nur" auf tips hier zu hören und danach zu kaufen könnte entäuschend enden, da auch jeder ein anderes hörempfinden hat, also man kaum um ausgedehnte hörungen herumkommen wird.

mein system, an welchem ich zur zeit spare und arbeite, wird zu 90% aus sehr unbekannten marken bestehen; allerdings haben sie mich in verschiedenen hörungen bis jetzt sehr überzeugt.

fs wird ein sphynx sp 165 kit...und kommt in spätestens 2 wochen bei mir an.

wäre ich da nicht durch zufall bei einem händler drauf hingewiesen worden...würde ichs heute noch nicht kennen.

soviel zum thema händler.

my 50 cent,

greetz,

Dream

Hi

Ich zieh nicht alle Händler über einen Tisch, ich habe nur aufgezeigt, welche Handlungsanreize bestehen. Denen ist jeder Händler unterworfen.

Tatsache ist: Was hat der Händler davon, wenn ich eine gute und günstige ANlage habe: gar nix, denn er verdient nix dran (deswegen hassen die meisten Händler auch ebay)

Der Händler hat nur was davon, wenn die Komponenten die er mir verkauft ihm eine möglichst hohe Gewinnspanne bescheren.

Das ist auch der Grund warum in den Media und Promärkten des ganze Magnat, MacAudio und Pyle Zeugs steht: Weil diese Läden an den hohen Gewinnspannen dieser Produkte kräftig verdienen.

Gruß Andi

Vorallem isses ach so sinnvoll, einen Newbee, der nichtmal weiß, was eine Remote ist, zum Selbsteinbau zu animieren!

Ich kann nur den Kopf schütteln! Und das mit Wanted gegen Steg hinkt so sehr und dennoch wird auf den "minimalen" Unterschied bestanden, obwohl er halt nicht nur minimal ist mit dem vorlauten Mitteltonbereich!

Aber macht, was ihr wollt! Wer jedenfalls behauptet, zwischen Wanted und Steg sollten nur minimale Unterschiede bestehen, sollte dringend zum HNO-Arzt gehen!

Ich glaub, hier hakt's! Solche Tipps... nee!

er hat etwas sehr efektvolles davon:

einen neuen stammkunden!

denn wer will sich davon lossprechen, einmal mit dem car-hifi-virus infiziert, wieder davn loszukommen und forever mit seiner einsteigeranlage zu fahren?

verkaufe ich nun aber gerödel, weil meine marge höher ist und der kunde kommt dann darauf, wird er nicht wiederkommen und dann das geld dalassen, was so richtig viel geld einbringt.

man sollte eines nicht vergessen: car-hifi ist weniger einzelhandel denn service-dienstleistung.

wer fährt nicht gerne zu einem händler, von dem er weiß, er kann mit dummen fragen kommen, bekommt trotzdem nen kaffee und wird gut aufgeklärt und behandelt.

das der dienstleister natürlich erhofft, daß der kunde ein bissle schnick-schnack noch kauft, ist unbestreitbar, aber er wird auch nicht böse sein darüber, wenn dem nicht so ist.

nem mm oder acr ist das ladde, die wollen verticken und wenn der kunde nicht wiederkommt, who cares? wenn es dazu noch jemand ist, der sich nicht auskennt und daran glaubt, daß diese händler die einzig wahren car-hifi-experten sind, wird der eh wiederkommen, also kann man nochmals verdienen.

mag sein, daß du schon schlechte erfahrungen mit händlern gemacht hast, altas; aber dafür es zu generalisieren, macht keinen sinn.

verkaufen will sicherlich jeder händler, je mehr und wertiger, um so besser; ist es aber ein guter, wird er versuchen, sich einen stammkunden an land zu ziehen, der in 20jahren auch seine kinder dann hinschickt, weil er IMMER zufrieden war.

greetz,

Dream

Hi

Um das nochmal klar zu stellen:

Ich habe nur aufgezeigt, welche Anreize ein Händler hat. Ein Händler lebt davon dass er Zeugs teurer verkauft als er einkauft. Das ist ja auch nicht schlimm...

Dennoch plädiere ich dafür sich

1. nicht zu Zeugs beschwatzen zu lassen das einem entweder zu teuer ist oder nicht taugt

2. seinem eigenen Hörurteil zu vertrauen.

Zur Wanted-Steg:

Egal wie riesig der Unterschied ist: Wenn mir der Unterschied den Mehrpreis wert ist kauf ichs, wenn mir der Unterschied den Mehrpreis nicht wert ist kauf ichs nicht.

Das hat nix damit zu tun wie groß der Unterschied ist.

 

 

Wen es interessiert: hier nochmal der Text auf den ich mich bezogen habe:

 

}>Erst versaut er die Preise für uns seriöse Händler, dann beliefert er seine Kunden nicht.

Das Schadet ALLEN Händlern mit einem Online-Shop!

Daher meine Bitte an Euch alle, werft nicht alle Online-Händler in einen Topf, und gebt den seriösen Händlern eine Chance !!!

Ob ein Händler seriös ist und guten Service bietet lässt sich mit 1-2 E-Mail und einem Anruf schnell herausfinden. Ihr merkt sehr schnell, ob der Händler auf Eure Fragen eingeht, oder nur schnell was verkaufen will....

Mich persönlich freut, dass ich inzwischen echte Stammkunden habe, die mich auch weiterempfehlen. Das würden die ja nicht machen, wenn sie nicht zufrieden wären.

Monacor macht mir gegenüber keine Ausnahme was die EK-Preise betrifft um meinen Kunden die gleichen Preise wie dieser Toku anbieten zu können, und beliefert mich nur per Nachnahme, obwohl ich eine Einzugsermächtigung angeboten habe. Ich brauche wohl nicht zu erwähnen, das ich eine sehr gute Bonität nachgewiesen habe.

Unter diesen Umstände habe ich den Verkauf von Carpower bei mir eingestellt, weil ich für eine Wanted 4/320 genau 139,-- Euro netto zahle, bis die bei mir im Laden ist.

Zu diesem Preis gibt es die aber schon bei e-bay zu kaufen. Also bleibt da keine Gewinnspanne mehr übrig für einen seriösen Händler, der guten Service bietet und ja auch davon leben muss.

Dann verkaufe ich lieder eine kleine Xetec oder ESX zum Wanted-Preis, weil diese Vertriebe uns Fachhändler unterstützen, und solche Leute wie diesen Toku nicht beliefern.

Deshalb wird Monacor bei den richtigen Car-Hifi-Händlern auch kein Bein auf die Erde bekommen. Eigentlich schade, weil die Carpower Produkte ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis haben.

Bei Monacor kapieren die aber einfach nicht, dass ein Fachhändler nicht diese Stückzahlen abnimmt, wie so nen Grossversender oder Elektronik-Handel, der von Car-Hifi null Ahnung hat und nebenbei auch Endstufen und Subwoofer vertickt.{ {<

Themenstarteram 9. Juli 2004 um 14:44

Wow, was für eine Diskusion!

Da ich noch keine einzige Erfahrung gemacht habe, tendiere ich doch lieber zu einem Fachmann zu fahren und mich dort beraten zu lassen.

Der soll mir auch meine Komponente einbauen usw, da ich nicht weiß wie es alles geht.

Frank Miketta wäre ca. 250km von mir entfernt. Ich denke mal, dass ich dort vorbeifahren werde.

Ich hab mich mit ihm auch per Mail in Kontakt gesetzt und er schien nicht so einer zu sein, der schnell verkaufen will.

Er hat mir alle meine Fragen beantwortet.

MfG Nils

PS: an Dr.Low ich habe 2 Jahre hart gearbeitet und auch oft Schule vernachlässigt um dieses verdammte Geld zubekommen. Ich habe extra für ein Soundsystem gespart und deswegen möchte ich so viel ausgeben und da ist mir das so egal, ob ich mich auskenne oder nicht. Ich habe mir Ziele gesetzt, diese erfüllt und jetzt möchte ich es geniessen!!!

Ich weiß, was das für eine Sucht ist mit Car Hifi und ich kann dir versichern, dein hart erarbeitetes Geld ist beim Frank sicherlich besser investiert als in solch merkwürdigen ACR-/MM-Filialen.

Wünsch dir jedenfalls schon jetzt viel Spaß mit der neuen Anlage!

Deine Antwort
Ähnliche Themen