Ladendes E-Auto zu Besuch : Was mich bewegt
  • Online: 3.762

Was mich bewegt

Themen, die mich bewegen - mit Schwerpunkten und auch bunt gemischt

30.12.2022 20:31    |    notting    |    Kommentare (22)    |   Stichworte: E-Auto, Gäste, laden

Wie ist es bei euch mit Gästen, die ihr Auto laden wollen?

Logo Ladendes E-Auto zu BesuchLogo Ladendes E-Auto zu Besuch

Hallo!

 

Diese Woche war bei uns auf dem Grundstück recht sicher das erste E-Auto zu Besuch, was auch geladen hat. Allerdings war’s nicht mein Besuch, konnte aber mit ihm reden.

 

Das AFAIK erste BEV was bei uns auf dem Grundstück stand, war 2015 ein Tesla Model S, wo ich es probegefahren habe, siehe mein Blog-Artikel hier dazu. Der Student, der das gemacht hat, wollte zügig heimfahren, weswegen wir es nicht daheim geladen haben.

Diese Woche war bei uns auf dem Grundstück recht sicher das erste E-Auto zu Besuch, was auch geladen hat. Es handelte sich um einen Smart ED, der bekanntermaßen alles andere als für Reichweiten-Rekorde bekannt ist. Der Fahrer hatte ihn sich wohl nach Genehmigung von der Firma für die er arbeitet ausgeliehen. Er fährt damit oft auf dem Betriebsgelände herum. Von dort bis hier her ist es schon ein ganzes Stück. Bzw. zu ihm nach Hause geht es deutlich den Berg hoch. Er hat sich wegen der Reichweite bzw. der Strecke nicht getraut schneller zu fahren und ist deswegen auf der Autobahn hinter LKW hergefahren. Er hatte kein Typ2-Kabel dabei. „Mal irgendwo hingeschmissen und dann vergessen jetzt mitzunehmen, weil auf der Arbeit nur der Schuko-Ziegel benutzt wird“. Und nur den hatte er dabei. Die Leute die er besuchen wollte, waren übrigens bisher nicht bereit Geld für einen über ihren Stromzähler laufenden Stromanschluss in ihrer Garage auszugeben. Deswegen hat er über die Schuko-Dose dort geladen. Der Strom in den Garagen ist eigentlich nur für Beleuchtung und Kleinkram wie Staubsauger oder Starter-Akku laden gedacht und ist deswegen Allgemeinstrom. Sprich er hat auch auf meine Kosten geladen. Finde ich irgendwo asozial. Hab aber zu den Bewohnern nix gesagt, weil er relativ zügig wieder weg war. Wobei deswegen auch das Anstecken des Schuko-Ladeziegels nicht wirklich mehr Reichweite gebracht haben dürfte.

Wenn er öffentlich hätte laden wollen, hätte er mangels Typ2-Kabel ans andere Ende der Stadt fahren müssen. Abseits der einen mehrspurigen Durchgangsstraße gibt’s bei uns nur „Dosen-Säulen“.

Solange er geladen hat, stand auch die Garage offen, in der auch div. durchaus verkäuflicher Kleinkram gelagert war. War aber wie gesagt nicht so wahnsinnig lange da.

 

Hab mir dann die Frage gestellt, ob ihr euch schon Gedanken gemacht habt, wie ihr mit Gästen umgeht bzw. umgehen werdet, gerade wenn mehrere gleichzeitig laden wollen, eben ohne dass andere mitbezahlen müssen wie eben beim Allgemeinstrom – evtl. sogar während euer auch auch lädt.

 

Wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

30.12.2022 20:40    |    Lumpi3000

Ich hab vor meiner Garage noch einen Stellplatz.

Wenn jemand anderes laden wollen würde, müsste man eben die Autos tauschen.

Kein großer Akt...

31.12.2022 13:50    |    rotestrike

Laden per Schuko ginge bei mir problemlos.

31.12.2022 14:41    |    notting

Zitat:

@rotestrike schrieb am 31. Dezember 2022 um 13:50:58 Uhr:

Laden per Schuko ginge bei mir problemlos.

Und das war nicht Allgemeinstrom oder so?

 

notting

31.12.2022 15:25    |    wirme

Zuhause ginge das ohne Probleme.

 

Auf der Arbeit bekommen wir Ende Januar 4 Mennekes Wallboxen. Wir hatten überlegt, die Boxen für Fremde freizugeben. Abrechnungstechnisch würde das gehen. Blöd wäre, wenn die Boxen von Fremden blockiert sind, und die Mitarbeiter nicht laden können.

31.12.2022 17:46    |    kartoffel911

Bei mir gibt es im 2km Umkreis 17 öffentliche Ladestationen. An jeder können 2 oder mehr

Autos laden. Unsere Kleinstadt hat schon früh auf eMobility gesetzt. Seit 2015 wird die Infrastruktur ausgebaut. Und es werden jährlich mehr.

31.12.2022 18:13    |    Gustaf_Larson

Wir haben 3 verschiedene Lademöglichkeiten (von 3,7 bis 22 kW). Besuch kann problemlos kostenlos laden. Im Sommer kommt auch Strom vom Dach und im Keller steht ein Speicher.

 

Bei uns in der Stadt gibt es einige Ladepunkte (inkl. Schnellladern).

31.12.2022 20:52    |    Andreas4

Wir haben das Glück als Mieter eine 11kW-Wallbox an unserem festen Tiefgaragenplatz zu haben. Unser Vermieter ist auf die erste Anfrage zu unserem Glück gleich bereit gewesen einen Anschluss auf seine Kosten legen zu lassen, die Wallbox haben wir selber gezahlt.

An der dürfen unsere Gäste bei Bedarf natürlich laden, ich fahre unser Auto dann halt raus auf den Aussenparkplatz.

Es wären auch vier 22kW-Lader in drei Minuten zu Fuss erreichbar, wir wohnen hier in einer Kleinstadt die sich über die Bedeutung der E-Mobilität durchaus bewusst ist.

01.01.2023 13:24    |    rotestrike

Zitat:

@notting schrieb am 31. Dezember 2022 um 14:41:47 Uhr:

Zitat:

@rotestrike schrieb am 31. Dezember 2022 um 13:50:58 Uhr:

Laden per Schuko ginge bei mir problemlos.

Und das war nicht Allgemeinstrom oder so?

 

notting

Nein, Eigenheim

Im Sommer Mittags käme der Strom sogar von der Solaranlage (6,12 kWp), nachts würde allerdings meine kleine Pufferbatterie (3,6 kWh) dafür gar nicht ausreichen; und jetzt im Winter wäre fast alles Netzbezug.

01.01.2023 13:34    |    XF-Coupe

Fahrzeuge am Allgemeinstrom zu laden, egal ob das Eigene oder des Besuchs ist asozial. Wenn man da Pfennigfuchser als Nachbarn hat, ist Ärger vorprogrammiert.

 

Ich habe zwei TG- und einen Außenstellplatz. An einem TG-Stellplatz befindet sich eine Schuko-Dose und eine Wallbox, die über meinen Stromzähler abgerechnet werden. Zudem befinden sich in 500 - 600 m Entfernung zwei AC-Lader und im Umkreis von 1,5 km mehrere DC-Lader mit bis zu 150 kW.

02.01.2023 11:51    |    PIPD black

Zitat:

Hab mir dann die Frage gestellt, ob ihr euch schon Gedanken gemacht habt, wie ihr mit Gästen umgeht bzw. umgehen werdet, gerade wenn mehrere gleichzeitig laden wollen, eben ohne dass andere mitbezahlen müssen wie eben beim Allgemeinstrom – evtl. sogar während euer auch auch lädt.

Ähhh....nee.

Wer ankommt, sollte sich schon vorher schon Gedanken gemacht haben, wie er wieder wegkommt.

Grundsätzlich wäre es bei uns möglich, die Kiste aufzuladen. Außensteckdosen gibt es genug. Aber anderen Besuch bezahle ich doch auch nicht den Sprit, damit sie nach ihrem Besuch bei mir wieder nach Hause kommen. Dann müssen die E-Mobilisten eben -wie bei anderen längeren Fahrten- im Zweifel unterwegs eine Ladesäule aufsuchen und ein kleines Päuschen machen. Sind sie doch geübt drin und finden solche Entspannungspausen toll und sind immer fest eingeplant.^^

 

Was nicht heißen soll, dass im Notfall nicht geladen werden dürfte. Aber ich bin eben keine "Tankstelle". Um seine Fortbewegung muss sich jeder selbst kümmern. PUNKT!

02.01.2023 20:32    |    JürgenS60D5

Wenn mich jemand mi einem e-Auto besucht kann er natürlich laden.

02.01.2023 21:20    |    Handschweiß

Mein Besucher muß an der öffentlichen Säule in der Straße laden. Nachdem er angeschlossen ist, trinken wir ein Bier zusammen und noch eins. Wenn dann das Auto vollgeladen ist, muß einer von uns das Auto von der Säule wegfahren, das dürfen und können wir aber dann nicht mehr.

E-Autos sind eben was für Eigenheimbesitzer, die zu Hause laden können und nicht weit fahren.

03.01.2023 16:22    |    rotestrike

Zitat:

@Handschweiß schrieb am 2. Januar 2023 um 21:20:57 Uhr:

Mein Besucher muß an der öffentlichen Säule in der Straße laden. Nachdem er angeschlossen ist, trinken wir ein Bier zusammen und noch eins. Wenn dann das Auto vollgeladen ist, muß einer von uns das Auto von der Säule wegfahren, das dürfen und können wir aber dann nicht mehr.

E-Autos sind eben was für Eigenheimbesitzer, die zu Hause laden können und nicht weit fahren.

Das ist doch ganz einfach:

 

Lasst den Alkohol weg oder schiebt das Auto weg !

04.01.2023 00:32    |    gseum

Ich habe 4 Ladesäulen auf dem Hof und selbstverständlich dürfen Gäste laden. Die paar kWh sind nichts, wo ich nach Bezahlung fragen würde bei MEINEN Gästen.

 

Und ein paar Mal standen auch schon Fremde an meiner Säule - die bei mir ohne Prüfung direkt laden könnten. Das habe ich natürlich mitbekommen, habe sie freundlich angesprochen und ihnen dann eine Ladung ermöglicht. Mal mit Bezahlung und bei kurzer Ladung mit nettem Gespräch auch ohne. Waren übrigens 2x "Ungeübte" auf Probefahrt. Die schrecke ich nicht gleich ab von der E-Mobilität. ;)

04.01.2023 12:11    |    JRefi

Bei mir geht beides, Laden an der Schuko-Steckdose oder mit 11kw an der Wallbox. Demnächst kommt noch die PV-Anlage aufs Dach, dann geht auch PV-Überschussladen. Besucher könnten bei mir nach Absprache kostenlos laden. Aber ich kenne niemanden mit E-Auto. Die Wallbox ist per NFC-Chip gegen unbefugte Nutzung abgesichert.

04.01.2023 14:34    |    volvowandales

Ich finde den Kommentar von @PIPD black absolut korrekt und schlüssig.

Ich verteil doch auch keine Reservekanister in der Straße....

05.01.2023 08:56    |    Andreas4

Ich glaube kaum, daß, Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel, irgendjemand hier grosszügig gratis laden lassen würde wenn das ein häufig genutzter Dauerzustand wäre oder das gar ausgenutzt würde.

 

Mit PV und Speicher liesse sich das natürlich etwas ausdehnen.

14.01.2023 14:43    |    notting

Der Post mit der id 64910350 von sens47 wurde von notting gelöscht.

Grund: Ist defakto ein Doppelposting, weil hier mit Vollzitat, was er auch nicht gekürzt hat, siehe folgendes Posting von ihm hier.

14.01.2023 14:44    |    sens47

--> Dem Kern der Aussage stimme ich doch gern zu, denn einem Besuchsgast nicht nur zwangsläufig zu bewirten kann doch nicht heißen, dass man diesem auch noch die Rückfahrt zu seinem Zuhause schenkt. Dann wäre theoretisch dieser Nutzniesser motiviert, seine Besuche "über normal" zu wiederholen. Neee - so nicht !!!

14.01.2023 14:47    |    notting

@sens47

Was deine Antwort-Postings auf

@PIPD black schrieb am 2. Januar 2023 um 11:51:36 Uhr:

angeht: Du hättest ruhig den Edit-Button verwenden können -> https://www.motor-talk.de/.../Faq.html?...

Evtl. lösche ich das Posting mit dem Vollzitat noch (Zitate kann man übrigens kürzen...). Warte mal ab, was du noch editierst.

 

notting

14.01.2023 14:53    |    sens47

@notting - sorry zu selten hier eingeloggt, um einen einfachen Kommentar loszuwerden...

Deine Antwort auf "Ladendes E-Auto zu Besuch"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 07.06.2019 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

notting notting


 

Besucher

  • anonym
  • tartra
  • _RGTech
  • notting
  • MetalWarrior88
  • DaTho
  • Arima
  • cosmacaravan
  • saturndriver
  • bronx.1965