E-Auto mit Anhänger – Die Auswahl ist inzwischen ganz ordentlich : Was mich bewegt
  • Online: 1.606

Was mich bewegt

Themen, die mich bewegen - mit Schwerpunkten und auch bunt gemischt

03.10.2022 21:01    |    notting    |    Kommentare (12)    |   Stichworte: Anhängelast, Anhänger, E-Auto

Logo E-Auto mit Anhänger – Die Auswahl ist inzwischen ganz ordentlichLogo E-Auto mit Anhänger – Die Auswahl ist inzwischen ganz ordentlich

Hallo!

 

Ende August 2018 habe ich mit dieser Artikelreihe begonnen. Seither habe ich immer wieder ergänzt, wenn mir was über den Weg gelaufen ist. 2019 gab’s ein größeres Update, wo die Situation schon deutlich besser war als 2018. Inzw. ist die Liste aber so groß, dass wieder ein größeres Update nötig ist.

 

Als ich 2019 eine erste nennenswerte Liste zusammengestellt hatte, bestand diese aus:

  • Polestar 2 (gab noch keine BEV von Volvo)
  • Tesla Model X und 3
  • Ford Mustang Mach-E
  • Audi e-tron
  • Mercedes EQC
  • Jaguar I-Pace

 

Seit dem hat sich viel getan. Wie man oben sieht, hatten zunächst nur längere bzw. breitere BEV eine Anhängelast. VW ID.4 (und Geschwister) und Mercedes EQA kamen eine Weile nach dem ID.3. Die meisten Konkurrenten des ID.3 die später veröffentlicht wurden haben mind. 0,5t Anhängelast. Bei den Hyundai-/Kia-Modellen die es damals schon gab, wurde inzw. eine Anhängelast „nachgerüstet“, auch wenn ungebremst nur 0,3t lächerlich wenig sind (man will ja nicht von der Auflaufbremse viel Energie verheizen lassen, wenn man den gewünschten Anhänger auch ungebremst bekommen kann). Aber das ist immernoch mehr als der ID.3 heute hat (0kg).

Hyundai Ioniq 5 bzw. Kia EV6 gab’s von Anfang an mit 1,6t Anhängelast, vom Basis-Akku abgesehen. Bei den „Performance-Modellen“ wie Kia EV6 GT sind’s sogar 1,8t. Analog bei Genesis.

Apropos Mercedes: Alle Mercedes-BEV haben nun mind. 0,75t Anhängelast außer dem EQB (der hat gar keine) und den ersten EQA 250+. Leider haben nur AWD-BEVs mehr, dann 1,8t. Gilt leider auch bei der EQS-Limousine.

Der Renault Zoe hat immernoch keine offizielle Anhängelast. Aber aufgrund der neuen Plattform gibt’s den Megane mit großem Akku und großem Motor immerhin mit 0,9t (sonst 0,5t) bis rauf zum Ariya AWD mit 1,5t.

Auf Basis der Polestar-2-Plattform wurden Volvo XC40 und C40 gebaut, die auch die 1,5t haben bzw. bei AWD sogar 1,8t.

BMW hatte lange nur den i3, der keine offizielle Anhängelast hat. Seit einigen Monaten hauen die immer wieder neue Modelle raus, die offenbar alle eine offizielle Anhängelast haben. Da gibt’s bis zu 2,5t, wodurch sie sogar Tesla übertrumpfen.

Ford hat beim Mustang Mach-E vor kurzem die miese Stützlast zumindest bei den besseren Varianten erhöht. Leider auch sehr deutlich die Preise. Beim Jaguar I-Pace ist die Stützlast und die Anhängelast für so ein Auto immernoch mies.

Stellantis bietet nur bei „Personentransport“-PKW die es auch in einer Nutzfahrzeug-Variante gibt eine Anhängelast. Peugeot e-208, e-2008 & Co. haben immernoch keine Anhängelast, auch frisch erschienene Modelle.

 

Die meisten neuen chinesischen Marken bieten abgesehen von Klein(st)wagen meistens auch eine Anhängelast und gefühlt sogar eine tendenziell höhere als bei etablierten Marken. Siehe z. B. Aiways, MG/Maxus und auch den Smart #1 aus dem Joint-Venture mit Mercedes.

 

Dazu noch div. weitere Modelle, die ich oben nicht explizit erwähne.

 

Nun zur Tabelle. Habe versucht wie folgt zu sortieren: Pro Konzern eine Tabelle. Innerhalb der Tabelle zunächst nach Marke sortiert und innerhalb der Marke von kleinem nach großem Fahrzeug.

 

Aiways

Fahrzeug Art der AHK Anhängelast gebremst / ungebremst / Stützlast Bemerkung
Aiways U5 ? 1,5t / 750kg / ? http://www.youtube.com/watch?v=hpS9QsV7ECw
Aiways U6 ? 1,5t / 750kg / ? http://youtu.be/SBDozTtJSnA?t=774

 

BMW-Konzern (BMW, Mini)

Fahrzeug Art der AHK Anhängelast gebremst / ungebremst / Stützlast Bemerkung
BMW iX1 ? 1,2t / 750kg / 75kg -
BMW iX3 ? 750kg / 750kg / 75kg -
BMW iX elektr. schwenkbar 2,5t / ? / ? -
BMW i4 elektr. schwenkbar bis 1,6t / ? / ? -
BMW i7 ? 2t / ? / ? -

 

Daimler (Mercedes Benz, Smart ab dem #1 (2022) siehe Geely)

Fahrzeug Art der AHK Anhängelast gebremst / ungebremst / Stützlast Bemerkung
Mercedes EQA 250 ? 750kg / 750kg / 80kg -
Mercedes EQA 250+ (seit 12.5.22?) ? 750kg / 750kg / 80kg In der allerersten Preisliste mit dem EQA+ war in der Zeile mit Anhängelast nichts angegeben.
Mercedes EQA 300/350 4MATIC ? 1,8t / 750kg / 80kg -
Mercedes EQC anklappbar 1,8t / 750kg / 72kg Mit ESP Anhängerstabilisierung
Mercedes EQE elektr. schwenkbar 750kg / ? / 75kg Nicht mit Serienausstattung Exterieur (P76)/ Panorama-Schiebedach (413)/Premium-Plus-Paket (PYO); Nur mit Advanced-Paket (PYC), Advanced-Plus-Paket (PYM), Premium-Paket (PYN)
Mercedes EQE SUV - 4MATIC 1,8t / ? / ? -
Mercedes EQS elektr. schwenkbar 750kg / ? / 75kg -
Mercedes EQS SUV - 0,75t, 4MATIC 1,8t / ? / ? -
Mercedes EQT - 1,5t / ? / ? -

 

Elaris

Fahrzeug Art der AHK Anhängelast gebremst / ungebremst / Stützlast Bemerkung
ELARIS BEO ? 1,8t / ? / ? -
ELARIS CARO ? 1,5t / ? / ? -

 

Ford

Fahrzeug Art der AHK Anhängelast gebremst / ungebremst / Stützlast Bemerkung
Ford Mustang Mach-E abnehmbar Zunächst 750kg, seit 31.3.22 1t mit großem Akku, angebl. auch Bestand, seit 30.8.22 1,5t mit großem Akku / 750kg / 30kg, seit 30.8.22 60kg mit großem Akku -
Ford Tourneo Custom ? 2t / ? / ? -

 

Geely-Konzern (Polestar, Smart (JV mit Mercedes), Volvo)

Fahrzeug Art der AHK Anhängelast gebremst / ungebremst / Stützlast Bemerkung
Polestar 2 alle Single- und Dual-Motor elektr. anklappbar 1,5t (2WD und AWD) / 750kg / 90kg -
Polestar 3 (aktuell nur Dual-Motor) - 2,2t / ? / ? -
Smart #1 - 1,6t / ? / ? http://youtu.be/O3EQnY0T2cI?t=1355
Smart #3 - 1,6t / ? / ? https://youtu.be/SW_mv7wndig?t=140
Volvo C40 pure electric elektr. anklappbar AWD 1,8t, 2WD 1,5t / 750kg / 100kg -
Volvo XC40 pure electric elektr. anklappbar AWD 1,8t, 2WD 1,5t / 750kg / 100kg -
Volvo EC90 ? AWD 2,2t https://www.adac.de/.../

 

Hyundai-Konzern (Hyundai, Kia, Genesis)

Fahrzeug Art der AHK Anhängelast gebremst / ungebremst / Stützlast Bemerkung
Genesis GV60 ? 1,6t / 750kg / ? Selbe Plattform wie Ioniq 5 und EV6.
Genesis GV70 ? 1,8t (nur als Sport erhältlich) / 750kg / ? _Nicht_ selbe Plattform wie Ioniq 5 und EV6.
Hyundai Kona Elektro 64kWh ab März 2020 abnehmbar 300kg / 300kg / 100kg Nur für KONA Elektro (64kW/h) Batterie und europäischer Produktion ab März 2020 mit eingetragener Anhängelast von 300kg
Hyundai IONIQ 5 ? 1,6t (>=72,6kWh) bzw. 750kg (58kWh) / ? / 100kg -
Hyundai IONIQ 6 ? 1,5t (77,4kWh) bzw. 750kg (58kWh) / ? / 100kg -
Kia e-Niro 64kWh März 2020 bis Juni 2022 abnehmbar 300kg / 300kg / 100kg Vermutlich selbe Einschränkungen wie beim Hyundai Kona Elektro (ab März 2020)
Kia Niro EV 64kWh ab Juli 2022 ? 750kg / 300kg / - http://youtu.be/54_ro_tdvO4?t=199 bzw. https://www.electrive.net/.../
Kia EV6 ? 1,6t (>=72,6kWh) bzw. 750kg (58kWh), GT 1,8t / 750kg / 100kg "Abweichende Garantielaufzeit. Weitere Informationen sind beim Kia-Partner erhältlich." - Der Hinweis war zumindest in der Preisliste vom März 2022 noch nicht drin.

 

Iveco

Fahrzeug Art der AHK Anhängelast gebremst / ungebremst / Stützlast Bemerkung
Iveco eDaily ? <=3,5t / ? / ? -

 

Jaguar Land Rover

Fahrzeug Art der AHK Anhängelast gebremst / ungebremst / Stützlast Bemerkung
Jaguar I-Pace abnehmbar 750kg / ? / 45kg Im Prospekt steht: Nicht kompatibel mit dem Fahrradträger zur Heckmontage (T4K1178).

 

Nio

Inzw. auch Kauf möglich.

Fahrzeug Art der AHK Anhängelast gebremst / ungebremst / Stützlast Bemerkung
Nio ET5 elektr. ausfahrbahr 1,4t / ? / ? -
Nio EL7 elektr. ausfahrbahr 2t / ? / ? Außerhalb Europas anderer Fahrzeugname.
Nio ET7 elektr. ausfahrbahr 2t / ? / ? -

 

Renault-Nissan-Mitsubishi

Fahrzeug Art der AHK Anhängelast gebremst / ungebremst / Stützlast Bemerkung
Nissan Townstar EV ? <=1,5t / ? / 75kg https://www.electrive.net/.../
Nissan Ariya abnehmbar 1,5t (AWD), 750kg Frontantrieb / ? / ? -
Renault Kangoo (nur Rapid?) E-Tech Electric ab Frühjahr 2022 ? 1,5t oder 0,5t / ? / ? Noch unklar für welche Motorisierung/Akkugröße diese Angabe gilt.
Renault Megane E-Tech ? 0,9t (160kW-Motor) bzw. 0,5t (96kW-Motor) / Wie gebremster Anhänger?! / 80kg Normalerweise sind ungebremste Anhänger nur bis 750kg erlaubt bzw. nicht mehr Anhängelast als bei gebremsten Anhängern erlaubt.
Renault Trafic ab 2022 ? 0,75t / ? / ? -

 

SAIC (Maxus, MG)

Fahrzeug Art der AHK Anhängelast gebremst / ungebremst / Stützlast Bemerkung
Maxus eDELIVER 3 ? 440kg / ? / ? -
Maxus eDELIVER 9 ? 1,5t / ? / ? https://www.electrive.net/.../
MG4 Electric ? 500kg / ? / 50kg -
MG5 Electric ? 500kg / ? / 50kg -
MG ZS EV ? 500kg / ? / ? -
MG MARVEL R electric ? 750kg / ? / ? https://insideevs.de/news/494686/mg-marvel-r-mg5-electric/ auch auf Hersteller-Webseite

 

SsangYong

Fahrzeug Art der AHK Anhängelast gebremst / ungebremst / Stützlast Bemerkung
SsangYong Korando e-Motion ? 1,5t / 0,5t / ? -

 

Subaru

Fahrzeug Art der AHK Anhängelast gebremst / ungebremst / Stützlast Bemerkung
Subaru Solterra ? 0,75t / 0,75t / ? -

 

Stellantis (Citroen, Fiat, Opel, Peugeot)

Fahrzeug Art der AHK Anhängelast gebremst / ungebremst / Stützlast Bemerkung
Opel Vivaro-e bzw. Zafira-e Life / Citroen e-Jumpy bzw. ë-Spacetourer / Peugeot e-Expert bzw. e-Traveller / Toyota Proace ? 1t / ? / ? Bisher nur Opel Link 1, Link 2, ab Sommer 2020 bestellbar, Citroen Link 1, Link 2, Peugeot Link 1, Link Zafira-e Life, Link Proace
Citroen e-Berlingo Kasten / Opel Combo-e Cargo / Peugeot e-Partner / Citroen e-Berlingo PKW / Opel Combo-e Life / Peugeot e-Rifter ? 750kg / 750kg / ? Ab Q4/2021

 

Tesla

Fahrzeug Art der AHK Anhängelast gebremst / ungebremst / Stützlast Bemerkung
Tesla Model 3 abnehmbar 1t / 750kg / 91kg Stand Sept. 2022 wieder im Konfigurator drin außer bei Performance. Lt. diesem Link nur bis Mai 2021, allerdings habe ich noch was in die Ergänzungen geschrieben. Umständlich zu benutzen, s.o., nicht nachrüstbar (letzeres stand im Konfigurator als sie noch drin stand).
Tesla Model Y abnehmbar 1,6t / ? / ? Offenbar nur Nachrüstung, ging wohl Jan. 2022 los.
Tesla Model X abnehmbar 2,25t / ? / ? Serienmäßig dabei

 

Toyota

Fahrzeug Art der AHK Anhängelast gebremst / ungebremst / Stützlast Bemerkung
Toyota bZ4X ? 0,75t / 0,75t / ? -

 

VAG (Audi, Cupra, Seat, Skoda, Volkswagen)

Fahrzeug Art der AHK Anhängelast gebremst / ungebremst / Stützlast Bemerkung
Audi Q4 e-tron anklappbar Je nach Akku/Motorisierung (inkl. quattro) keine, 1 oder bei quattro 1,2t (auch bei 8% Steigung) / 750kg / 75kg -
Audi e-tron abnehmbar 1,8t (auch bei 12% Steigung) / 750kg / 80kg Inklusive Gespannstabilisierung über die elektronische Stabilisierungskontrolle ESC
Skoda Enyaq mech. schwenkbar, elektr. auslösbar 1-1,2t, 80X 1,2t bei 12%, vermutl. 1,4t bei weniger Steigung wie ID.4 GTX / 750kg / 75kg Link
VW ID.4/ID.5 anklappbar 4Motion und GTX 1,4t, sonst 1-1,2t / 750kg / 75kg Achtung, aktuell AHK-Option nur mit 77kWh-Akku erhältlich! Bei den Geschwistermodellen haben ich noch nicht geschaut. Anhängelast 1,4t beim GTX steht wohl nur im Konfigurator, aber auf der Modellseite falsch?
VW ID.Buzz ? 1t (mit AWD 1,8t) / ? / ? -
Hat Dir der Artikel gefallen? 4 von 7 fanden den Artikel lesenswert.

06.10.2022 09:37    |    Karsten B.

Danke für die Liste, die ist sehr ausführlich.

Wenn ich das so aber überblicke, dann ist das wohl noch nicht so für die breite Masse.

Der Kona, der Niro oder MG5 ist mit Hängen und Würgen gerade noch so bezahlbar, die Anhängelast von 300 kg ist dagegen eher als Feigenblatt zu sehen.

 

Schauen wir mal ob zukünftig noch etwas passiert...

06.10.2022 21:19    |    Tete86

Der Adac hatte da mal einen Test gemacht und es war in meinen Augen, auch wenn die beiden Tester es anders sahen, eine Katastrophe.

 

Es ging von Bayern nach Italien, ständig musste der Hänger abgekuppelt werden, Wartezeiten, Ladesäulen funktionierten z.T. nicht, sodass erstmal wieder 20-40km in eine andere Richtung gefahren werden musste (ohne Wohnwagen, da sonst der Akku nicht mehr gereicht hätte).

 

Zudem sind diese Fahrzeuge einfach zu teuer....

 

Da lob' ich mir meinen Verbrenner... da komm ich stressfreier an.

07.10.2022 07:25    |    wirme

BEV + Wohnahänger macht irgendwie keinen Sinn.

Bei zu teuer bin ich nur zum Teil bei dir.

Als Dienstwagen ist der BEV durch die 0,25 % Regel günstiger wie der Verbrenner.

07.10.2022 09:54    |    Karsten B.

Das kann ich bestätigen. Zumal die Firmen vermutlich auch zu ganz anderen Konditionen aushandeln können, bei entsprechend hoher Abnahmemenge.

Meine Frau hatte bis vor anderthalb Jahr auch ein BEV als Firmenwagen. Tanken (bzw. laden) in der Firma umsonst, Inspektionen und Wartung im Preis mit drin, Versicherung mit drin, und der monatliche Gehaltsabzug sehr moderat für das Paket.

So billig war Autofahren noch nie.

 

Leider wurde das Programm eingestellt, bzw. es waren nicht mehr soviel Fahrzeuge verfügbar. Als wir dann als Privatperson nachrechneten, was uns diese "billige" Mobilität privat kosten würde, sind wir davon wieder abgerückt und haben einen günstigen Verbrenner gekauft.

Das nur mal am Rande...

07.10.2022 18:24    |    notting

Zitat:

@wirme schrieb am 7. Oktober 2022 um 07:25:50 Uhr:

BEV + Wohnahänger macht irgendwie keinen Sinn.

Doch, wenn der Wohnanhänger unterstützt: https://www.electrive.net/.../

- Viel mehr Strom unterwegs im Wohnwagen.

- Die Anhänger-Bremse verheizt nicht ständig Energie, insb. Berg ab.

- Reduzierte Anhängelast (Zulassungskriterien müssten noch angepasst werden, damit das berücksichtigt wird).

 

Leider teuer und ändert nix an der meist nicht man für Anhänge ohne Lademöglichkeit ausgelegte Ladeinfrastruktur.

 

notting

07.10.2022 20:51    |    kappa9

Beim Audi E-Tron kannst Du 80KG Stützlast in die Liste aufnehmen.

Zul. Anhängelast bei 8% Steigung 1.800KG

bei 12% Steigung ebenfalls 1.800Kg

07.10.2022 21:24    |    notting

Zitat:

@kappa9 schrieb am 7. Oktober 2022 um 20:51:42 Uhr:

Beim Audi E-Tron kannst Du 80KG Stützlast in die Liste aufnehmen.

Zul. Anhängelast bei 8% Steigung 1.800KG

bei 12% Steigung ebenfalls 1.800Kg

Danke.

 

notting

07.10.2022 21:30    |    kappa9

Noch vergessen: "Automatische Anhängererkennung abschaltbar" (nützlich für Fahrradträger) inkl. Anhänger-Verkehrszeichenerkennung

07.10.2022 21:34    |    notting

Zitat:

@kappa9 schrieb am 7. Oktober 2022 um 21:30:45 Uhr:

Noch vergessen: "Automatische Anhängererkennung abschaltbar" (nützlich für Fahrradträger) inkl. Anhänger-Verkehrszeichenerkennung

Danke, aber das wird mir dann zuviel Text für in die Tabelle. AH-Stabi ist wenigstens noch wirklich sicherheitsrelevant, aber das IMHO weniger.

 

notting

08.10.2022 08:27    |    wirme

Der EQC hat eine elektrisch schwenkbare AHK mit 72 kg Stützlast.

08.10.2022 08:40    |    notting

Zitat:

@wirme schrieb am 8. Oktober 2022 um 08:27:27 Uhr:

Der EQC hat eine elektrisch schwenkbare AHK mit 72 kg Stützlast.

Danke für den Hinweis mit der Stützlast, hab's ergänzt. Leider ist Mercedes zu doof das in die Preisliste zu schreiben. Und ich suche aktiv nach sowas nur, wenn ich Bock habe. Denke wenn hier jmd. in die Liste schaut, wird er ein paar Fahrzeuge in die engere Auswahl nehmen und dann noch mal selber suchen, ob die Infos hier noch aktuell ist bzw. sich hier fehlende Infos.

Dass die AHK anklappbar ist, hatte ich geschrieben.

 

notting

08.10.2022 08:44    |    kappa9

@notting dass Du Dir überhaupt diese Mühe gemacht hast - Chapeau.

Deine Antwort auf "E-Auto mit Anhänger – Die Auswahl ist inzwischen ganz ordentlich"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 07.06.2019 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

notting notting


 

Besucher

  • anonym
  • Groto
  • BravoI
  • servicetool
  • Swissbob
  • Gustaf_Larson
  • 380
  • Dual-Sport
  • ruebi-1
  • stromengl