• Online: 1.099

26.02.2009 23:50    |    troja_falls    |    Kommentare (0)    |   Stichworte: TV

Hallo lieber TV-Gucker,

 

hattet ihr nicht auch schon das Gefühl, es würde euch zwischen 16:00 und 16:25 Uhr an Belustigung fehlen?

Dann schaltet doch mal "Ninja Warrior" auf RTL2 ein. Montag bis Freitag.

 

So genug der PR-technisch positiv verwertbaren Aussagen ;)

 

Das ist wie Takeshi's Castle, nur das sich die Kommentatoren irgend welche stumpfsinnigen Dinge aus den Fingern saugen.

Ich finde das ganze, wenn ich das ansehe, als Erniedrigung der Teilnehmer. Deswegen höre ich meist nur Audio über die Stereoanlage und das Bild ist aus.

Aber was man da auch schönes hört. Ich würde behaupten:

Wenn sich die zwei Kommentatoren im Real Life so verhalten, würden sie keine 2 Minuten am öffentlichen Leben teilnehmen ;)

 

Die Kommentare sind von der Sinnlosigkeit sehr stark an "Mystery Science Theatre" angelehnt; ich würde ja einen Link reinsetzen, wenn sich da was auf deutsch finden würde. Also, wenn ihr eine Karte für die Videothek habt, leiht euch mal "Mystery Science Theatre 3000" aus. Das ist der Kinofilm. Ist ähnlich dem Buch "Der Elektrische Mönch" von Douglas Adams. Nur nicht ganz so konfus.

Der ganze Film besteht eigentlich nur darin, das ein Mensch und 2 Roboter einen Kinofilm aus den 60ern neu "synchronisieren".

Um euch das noch ein bißchen schmackhafter zu machen, hier ein paar Textpassagen, die mir aus dem Stegreif einfallen:

 

"... ist es ein Vogel, ist es ein Flugzeug? Nein (imaginärer Schlagzeugwirbel). Es ist Angebermann! Also ab ins Zwergnasemobil!"

" Ich hab' den Schalter für das Grünlicht gefunden. An, aus, an, aus, an aus, ..."

" 4378, krcht, 4377, krcht, 4376, krcht, ..."

"Was ist das? ein klingonischer Toaster?"

 

Fazit:

Ninja Warrior ist lustig.

Mystery Science Theater ist besser ;)

 

Wiki-Link für Mystery Science Theater 3000


Deine Antwort auf "Takeshi's Castle meets Mystery Science Theater"