• Online: 3.907

PowerMike

...schreibt in diesem Blog über Technik und mehr

15.06.2009 05:19    |    PowerMike    |    Kommentare (3)    |   Stichworte: 2009, Hedo Turkoglu, Kobe Bryant, MVP, NBA, Orlando Magic, The Finals

Bryant vor Turkoglu
Bryant vor Turkoglu

Heute Nacht begann um 02:00 Uhr das 5. Spiel zwischen den Los Angeles Lakers und den Orlando Magic. Die Lakers führten vor Beginn der Partie mit 3-1. Somit hatten sie 3 Matchbälle zum Sieg der NBA Finals.

 

 

Das erste Viertel begann und Orlando legte los wie die Feuerwehr. Nach 5 Minuten stand es schon 6-15! Von einer frühzeitigen Aufgabe war da nichts zu spüren. Orlando wollte die Finals gewinnen. Zumal in der Vergangenheit schon 3-1 Rückstände umgedreht wurden. Allerdings noch nie bei den Finals.

 

Im Verlauf des ersten Viertels konnte Orlando das hohe Tempo nicht durchhalten. Dazu kamen noch mehrere vergebene Dreier. Und so konnten die Lakers nach und nach wieder rankommen bis zum Stand von 26-28.

 

Zweites Viertel: Beide Teams schenkten sich nichts. Während Orlando viele Layups hinlegte, zeigten die Lakers das sie dafür die Dreier besser hinbekommen. Dies zeigte auch die Statistik. Zur Mitte des Viertels hin, versenkte LA 3 von 6 Dreipunktewürfen. Während Orlando keinen einzigen ihrer 6 Versuche im Korb unterbringen konnte. 39-40 stand es nach etwas mehr als 6 Minuten.

 

Die Lakers erkannten nach einer Auszeit das sie das Zeug hatten zu gewinnen. Erstmals gingen sie nach 19 Minuten Spielzeit mit 42-40 in Führung. Und um Orlando zu zeigen das sie es erst meinen, erhöhten sie gleich mal auf 49-40.

 

Dank einem verwandelten Freiwurf und einem Steal konnte LA anschließend auf 52 Punkte erhöhen. Orlando machte danach auch noch einen Korb rein, den LA aber direkt konterte. So stand es bei 2:11 Minuten Restspielzeit 54-42. Danach folgten ein paar Korbleger zum Viertelendstand von 56-46.

 

 

Wie schon im vierten Spiel hatten die Orlando Magic den besseren Start. Doch anders als im letzten Spiel, kamen die Lakers wesentlich schneller zurück. Orlando hat viele Punkte bei ihren Dreierversuchen liegen gelassen. Da lief nichs - ganz im Gegensatz zu den Lakers. Der Halbzeitstand fiel mit 56-46 dementsprechend aus. Denkbar schlechte Voraussetzungen für die benötigte Siegesserie von Orlando. Ich war gespannt wie es weitergeht.

 

 

Das dritte Viertel war relativ fair. Es gab wenige Fouls für diese mitentscheidende Spielphase. Jedoch holte sich Dwight Howard sein 4. persönliches Foul. Eine denkbar schlechte Konstellation für Orlando. Aber seine Foulstatistik war exemplarisch für Orlando. Sie hatten einfach keine Möglichkeit die Führung der Lakers zu verkürzen. Stattdessen machte sich Verzweifelung breit. Negativ hervorzuheben ist auf alle Fälle die eklatante Dreierschwäche von Orlando. Ganze 2 von 14 Dreierversuchen gingen rein. In Folge dessen bauten die Lakers ihre Führung auf 76-61 aus. Für das letzte Viertel sah es nun ganz schlecht aus.

 

15 Punkte Rückstand... um das aufzuholen müssen sich die Orlando Magic viel einfallen lassen. Mal sehen ob die Ansprache von Stan van Gundy in der kurzen Pause Wirkung gezeigt hat. Kurz vor Beginn des letzten Viertels sagte er noch "We are playing frustrated". Wahre Worte.

 

Das letzte Viertel begann direkt mit einem Korbleger der Lakers. Im Gegenzug traf Orlando endlich mal wieder einen Dreier. 78-64. Ein Punkt war aufgeholt. Doch LA hat das Spiel nicht verlernt. Und so konnten sie Ihre Führung auf 80-64 ausbauen. Es folgten mehrere Ballverluste und Rebounds auf beiden Seiten bis Orlando erneut einen Dreier traf. 80-67 stand es nun. Der folgende Angriff der Lakers wurde exzellent verteidigt und die shot clock tickte herunter. Angriff für Orlando der mit einem vergebenen Dreier endete. Im Gegenzug traf Kobe Bryant für die Lakers einen Dreier. Es waren nun wieder 16 Punkte Rückstand gegen Orlando. Und das bei noch verbleibenden 8:13 Minuten.

 

Eine Auszeit später ging es weiter. Es folgten wieder mehrere Ballverluste auf beiden Seiten und der Abschluss der Lakers. Orlando legte nach, sodass es 85-69 stand. 6:37 Minuten Restspielzeit. Wenn Orlando schon nicht gewinnen kann, sollten sie sich wenigstens respektabel verabschieden. Doch irgendwie war der Wille dazu nicht zu spüren. In den Gesichtern konnte man nur noch Resignation erkennen.

 

Dafür zeigte Kobe Bryant sein Können umso mehr. Noch im Rückwärtsfallen traf er einmal den Korb. Für ihn wäre es der 4. NBA-Titel seiner Karriere. Und dafür ackerte er und trieb sein Team an. Die Lakers hatten noch lange nicht genug. Sie wollten zeigen das sie den Titel verdient gewinnen. Gut für das Spiel war es allemal. Denn von Orlando kam zu wenig. Die Lakers zeigten trotz des Vorsprungs immer noch Durchsetzungskraft unter dem Korb. Mit drei Dreiern polierte Orlando seine Statistik auf. Doch das reichte bei weitem nicht. Am Ende gewannen die LA Lakers mit 99-86 gegen Orlando Magic. Definitiv verdient.

 

 

Von diesem Spiel habe ich mir wesentlich mehr erwartet. Ich hoffte das Orlando eine große Aufholjagd startet. Doch die Lakers waren einfach zu stark. Sehr schade. Denn Orlando hat phasenweise (in den vorhergehenden Spielen) gezeigt das sie mithalten können. Doch gegen Phil Jackson, der damit seinen 10. Meistertitel gewonnen hat, und Kobe Bryant, der seinen 4. Meistertitel gewonnen hat, konnte Orlando nichts ausrichten. Natürlich haben die beiden die Finalserie nicht allein gewonnen. Doch die Erfahrung der vorhergehenden Titel war mit Sicherheit sehr hilfreich. Kobe Bryant wurde übrigens zum MVP der Finals gewählt.

 

 

Die NBA hat mit dem heutigen Tag die Saison 2008/2009 beendet. Weiter geht es Ende Oktober. Einerseits hoffe ich das irgendein Betreiber in Deutschland die nächste Saison übertragen wird (Sky?). Andererseits, sofern das überhaupt passiert, besteht die Gefahr das wieder nur vorher festgelegte Spiele übertragen werden. Das ist natürlich zum Ende der Saison hin ziemlich schlecht. Sollte kein Sender die NBA in Deutschland übertragen, besteht bestimmt wieder die Möglichkeit alle Spiele mittels dem NBA League Pass Broadband International zu sehen. Für diese Saison konnte man zu Beginn einen "Early Bird Full Season Pass" für ca. 65 Euro bekommen. Wenn für die nächste Saison der Preis gehalten oder nur geringfügig erhöht wird, ist das ein faires Angebot. Nur die Übertragungsqualität muss noch verbessert werden.

 

Gruß

PowerMike


15.06.2009 13:25    |    chung77

Toller Spielbericht. Ich hatte das Finale nicht gesehen - lediglich eine Zusammenfassung auf nba.com.

 

Allerdings hätte ich mir etwas mehr Spannung in der Finalserie gewünscht. Wer war das nochmal, der im 4. Spiel den wichtigen Freiwurf für die Magics nicht getroffen hatte und somit LA die Möglichkeit für die Verlängerung gab??

 

Gruß


15.06.2009 13:53    |    PowerMike

Dwight Howard war das mit den zwei vergebenen Freiwürfen. Ich hab aber erstmal selbst in meinem Spielbericht vom 4. Spiel nachschauen müssen (11. Absatz).;)

 

Gruß

PowerMike


15.06.2009 18:07    |    Kurvenräuber10438

Meinem Landsmann Hedo hätte ich den Meistertitel gegönnt :) schade :(


Deine Antwort auf "LAL vs. ORL - Spiel 5 (NBA Finals 2009)"

Was zuletzt passiert ist

Blogbesucher

  • anonym
  • 8V17
  • Held0403
  • Reiner1100
  • Christian8P
  • chris8325
  • Zeko46
  • Yellow Parts
  • br403
  • JBB07