• Online: 4.044

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

M0tti

über Golf II GTI und dem täglichen Autoleben

Sat Feb 10 23:37:28 CET 2018    |    M0tti    |    Kommentare (15)

Jaguar XK8 (X100)
Jaguar XK8 (X100)

Seit ein paar Tagen mache ich etwas, was ich lange nicht mehr gemacht habe... Mobile auf und suchen.

Diesmal aber nicht Mercedes bzw nicht nur, sondern auch mal Subaru, Nissan, Toyota, Jaguar, uvm.

 

Ich mag die Marke Mercedes und es gibt dort auch sehr viele Fahrzeuge, welche ich mal gerne hätte. Eine Liste würde aber wohl den Blog hier sprengen und wäre sicher nicht so interessant.

 

Der ein oder andere kennt sicherlich "Mighty Car Mods" auf YouTube, ein Kanal, den ich seit längerem gerne schaue.

Dort liegt der Schwerpunkt auf JDM Fahrzeugen, gerne Subaru und Nissan. Irgendwie macht das lust selber mal einen zu haben und zu fahren :)

 

Ein Subaru Legacy Ende der 90er gibt es, als Turbomotor, schon zu einem relativ geringen Preis.

Auch ein schicker Nissan mit ähnlichen Eigenschaften ist erschwinglich.

Etwas Japanischen Flair hatte ich ja schon mit dem Suzuki und hatte meinen Spaß.

 

Vor allem hat es mir aber irgendwie Jaguar angemacht. Schon bevor ich 2011 einen Mercedes gekauft habe, hatte ich mich etwas in den Jaguar X-Type verkuckt. Die Formen haben es mir angetan.

 

Unter 5000€ findet man z.T. schon XJ40, XJ6, XJ8, erste XJR gibt es auch. Reizvoll! Seeeeehr Reizvoll... Ein X-Typ oder S-Type wäre mir zu neu, lieber einen XJ8.

Traum wäre quasi ein X300, XJR außen in Schwarz oder dem typischen Grün und innen dann Beige :)

 

Auch ein XJ40 würde mich reizen oder ein XJS oder... irgendwie quasi alles vor 2000. Gerne auch welche nach 2000, denn selbst da sind einige schon in interessanten Preisregionen.

 

Sehr interessieren würde mich ja auch ein XK oder sogar der XKR, die Form dieses Wagens fand ich schon immer sehr sehr schön. Als damals andyrx seinen XKR hatte, da habe ich mich direkt verliebt. Wunderschön der Wagen!

 

Aus dem Japanischen Bereich würde mich ein Subaru sehr reizen. So ein Lagacy oder STI WRX hätte schon etwas. Auch eine S15 Silvia wäre wunderschön, aber hier in DE sehr sehr schwer zu finden.

 

Dieser Blog ist vielleicht etwas verwirrt geschrieben, aber spiegelt aktuell meine Gedanken wieder.

In diesem Jahr wird da nichts passieren (hoffe ich :D ), dennoch ist es in meinem Kopf.

Einfach mal "über den Tellerrand schauen" und was Neues ausprobieren.

Vielleicht besorge ich mir sogar einen Rechtslenker direkt aus England, wer weiß. Möglicherweise wäre es auch ein großer Fehler und ich habe nur Probleme mit dem Wagen. Das kann auch sein. Ich wüsste aber aktuell nicht, ob ich dafür vielleicht sogar einen meiner Wagen verkaufen würde. Eigentlich möchte ich keines meiner Fahrzeuge dafür abgeben. Einen der Wagen für den Alltag ist mir ansich zu riskant, den AMG möchte ich ungern abgeben, auch der 190er soll bleiben und der GTI bleibt sowieso.

Aber mal schauen, was die Zukunft bringt. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Hat Dir der Artikel gefallen? 5 von 5 fanden den Artikel lesenswert.

Sun Feb 11 00:48:29 CET 2018    |    Dynamix

Ich sage jetzt mal das der 190er gehen muss falls es wirklich soweit kommt ;)


Sun Feb 11 00:56:49 CET 2018    |    M0tti

Eigentlich nicht, da der 190er etwas ist, was ich lange gesucht habe. Ein Wagen mit dem BJ aus meinem Geburtsjahr. Dazu der Motor, die Außenfarbe und die Innenfarbe. Das ist etwas, was den Wagen so gut für mich macht.

 

Mal schauen, was die Zeit bringt und was passiert. Dennoch, das Interesse ist da :)


Sun Feb 11 02:04:56 CET 2018    |    andyrx

also nach Autos schauen ist auch eine Leidenschaft bei mir....und oft hab ich da schon verrückte Entscheidungen getroffen weil mir irgendein Angebot den Jäger und Sammlerinstinkt geweckt hatte....suchen und stöbern macht fast genauso viel Spass wie kaufen und fahren...das hat mich nun schon zu vielen Marken und Modellen geführt die ich so nie auf dem Zettel hatte.

 

eines der Fahrzeuge was mich dabei am meisten überrascht und fasziniert hatte war der 2005er Subaru Forester 2,5XT Turbo der ein sagenhaftes 4000.- Euro Schnäppchen war...trotz der 211.000km beim Kauf in einem wirklich guten Zustand war und viel Spass gemacht hat,leider durch Crash in Ungarn aufgegeben....als ich dann mal recherchiert habe was Ersatz kostet hab ich gestaunt wie teuer die gehandelt werden und was der seinerzeit für ein Schnapper war.....unter 7000.- Euro fast nix zu bekommen.

 

Grüße Andy


Sun Feb 11 04:34:41 CET 2018    |    M0tti

Ja das Schauen habe ich früher so oft gemacht, aber in den letzten Monaten einfach nicht den großen "Drang" gehabt.

Oft beobachte ich dann Fahrzeuge, damit ich dem "Markt" besser kenne :D

 

Viele unterschätzen Subaru, ja. Vielleicht wird es auch ein Forester, wer weiß^^

 

Fast alle meiner letzten Fahrzeuge waren relativ spontan. Der AMG war zwar (eigentlich) länger geplant, aber bei dem Wagen speziell ging es schnell. Der rote Golf war auch sehr spontan, weil er sonst auf dem Schrott gelandet wäre.

Ähnlich beim 190er. Dieser wäre in den Export gegangen und das wäre zu schade gewesen. Ansich zum Schlachten gekauft, aber auch dafür war er dann zu schade.

 

Grüße


Sun Feb 11 08:41:32 CET 2018    |    Goify

Ich bin auch ein Autoschauer. Und so lange mein Benz nicht richtig läuft, bin ich täglich auf mobile und fahnde nach gutem Ersatz. Ob ich mir endlich ein zuverlässiges Alltagsauto kaufe, ist noch nicht so ganz fest. Vielleicht wird es ein S204, da man diese um 10.000 € mit einem Alter von 8 bis 9 Jahren und knapp 5-stelligem Kilometerstand bekommt. Das könnte langfristig sinnvoller sein.


Sun Feb 11 10:26:35 CET 2018    |    158PY

Lieber Goify,

 

8-9 Jahre alt und knapp fünfstelliger Tachostand? Ich vermute mal, du meinst knapp 100.000km, und das wäre dann wohl knapp sechsstellig....;) Du möchtest also genau das, was alle wollen. Wundere dich also bitteschön nicht, wenn der Kilometerstand d(ein)es Tachos deinen Wünschen entsprechend "justiert" wurde....;) Selbst mit DURCHSCHNITTLICHER Fahrleistung sollte auf dem Tacho eines 8-9 jährigen Benz irgendwas um die 110-130tkm zu lesen sein. Allerdings werden die allermeisten Benzen zumindest in ihren ersten Jahren deutlich überdurchschnittlich viel gefahren. 60, 70, 80, ja sogar über 100tkm im Jahr sind da keine Seltenheit. Wenn du also nicht wirklich eine wasserfeste Geschichte hast, die den niedrigen Tachostand erklären würde und ein nicht gefälschtes Scheckheft und am besten den Vorbesitzer noch kennst und weißt, wie er den Wagen behandelt hat, DANN, ja dann magst du ein solches Auto gerne kaufen...:)


Sun Feb 11 10:33:22 CET 2018    |    Goify

Richtig, daher muss der Kilometerstand auch nachvollziehbar sein. Ein Auto mit einem höheren Kilometerstand will ich nicht mehr haben, sondern wieder weiter unten anfangen, damit das Auto etwas länger ohne große OPs läuft. Dass das alle suchen, ist zu befürchten.


Sun Feb 11 11:46:27 CET 2018    |    Daemonarch

Das autogucken hab ich mir abgewöhnt... Ich suche nur noch aktiv, wenn ein wechsel ansteht.... Mir blutet immer so das Herz, wenn ich sehe was da für schöne Autos sehr wahrscheinlich im Export verschwinden werden - oder wenn ich einen gekauft habe, kommt ein paar Tage später ein viel besserer zum halben Preis daher.

 

Ein Jaguar wäre neben den Benzen natürlich die Endstufe des Understatements... Japaner maximal der auf dem letzten Bild - was ist das für einer? 200sx?


Sun Feb 11 14:37:00 CET 2018    |    Trottel2011

Ich gebe dir mal ein Tipp: nehme gebührend Abstand von JEDEM Jaguar für unter 10.000 EUR...


Sun Feb 11 14:57:24 CET 2018    |    Jungbiker

Mit 1000€ bist Du dabei. :D

 

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...


Sun Feb 11 15:24:54 CET 2018    |    andyrx

für den roten XKR hatte ich seinerzeit nur 8000.- Euro bezahlt (das war ein Notverkauf im Winter) und hatte in der Zeit 2 Reparaturen dran...Ölschlauch gerissen machte 600.- Euro und kapitaler Getriebeschaden....Jaguar hätte 12000.- Euro für die Reparatur bzw. Tausch des verbauten Mercedes Getriebes haben wollen...beim Instandsetzer für Getriebe war das mit rund 2600.- Euro nur unwesentlich günstiger:D:D

 

dennoch,die Kosten für solch ein Fahrzeug sind in einer anderen Liga und muss man im Hinterkopf haben...und nicht jede freie Werkstatt traut sich da dran.

 

Grüße Andy


Sun Feb 11 15:41:21 CET 2018    |    Trottel2011

Eben Andy. Nur weil sie augenscheinlich günstig wirken, sind sie das nicht... Und sie haben alle ihre Probleme. ALLE. Egal welches Modell, welcher Jahrgang, welche Maschine oder sogar manchmal farbenabhängig (kein Scherz!).

 

Man KANN den Schnapper machen, aber Fahrzeuge für unter 10k haben Schäden. Mit einem 10.000 Budget kann man auf zweierlei Art kaufen: 1. billig und den Rest investieren (was man machen werden muss) oder 2. teuer kaufen und hoffen es geht nichts kaputt, was aber auch nicht ohne ist...

 

In meinen habe ich wohl inkl. Gasanlage gute 10T investiert... Nehme ich die raus und rechne den Kaufpreis rein, bin ich bei knapp 9.300 und noch immer sind Sachen zu erledigen.

 

Beim V12 muss man erst Recht Glück haben und sich auskennen. Einfach so stumpf einen kaufen und sich freuen... Njet. Leider nein. Abso-fucking-lutely not! ;)


Sun Feb 11 16:14:46 CET 2018    |    andyrx

solche alten Fahrzeuge kaufe ich nur noch für unseren Standort in Ungarn denn dort ist das meist noch zu überschaubaren Kosten zu reparieren....in Deutschland kommt mir nix mehr auf den Hof was über 50.000km gelaufen hat...wenn ich das Fahrzeug dann gut genug kenne und weiss wie gut es wirklich ist kann es gerne lange und viele Kilometer bei mir bleiben.

 

die Kosten in DE für Wartung und Reparaturen sind einfach extrem hoch und da kauf ich dann als Daily User lieber etwas jungfräulicheres....wo Bremse oder Kupplung/Auspuff etc. noch nicht am Ende ihres Zyklus angekommen sind und ich nicht gleich nach Kauf investieren muss,das verdirbt die Freude am Auto;)


Sun Feb 11 18:42:54 CET 2018    |    OEM-Verfechter

Deine Autowunschliste ähnelt meiner sehr. Eine Nissan Silvia S15 würde ich mir über einen Importeur aus Japan holen lassen. Der kann DE-Zulassung und Scheinwerferumbau machen, da es die Fahrzeuge nie für Rechtsverkehr gab. Kosten würde ich wohl auf 10.000 bis 15.000€ schätzen für den Kauf, je nachdem ob du einen Sauger 2.0L mit 165PS (Spec-S) oder Turbo 2.0L mit 250PS (Spec-R) haben möchtest.

Bei Jaguar würden mich die hohen Unterhalts-/Reperaturkosten abschrecken, auch wenn ich sie sehr schön finde. Dagegen ist Mercedes oder BMW fahren sehr günstig.


Wed Feb 14 15:07:37 CET 2018    |    GuteLauneDrop

Sehr interessant zu lesen!

 

Ich würde mich auch als mobile.de-Durchforster bezeichnen, selbst wenn kein Ersatz gebraucht wird :)

Aber wenn was wirklich Interessantes daherkommt, könnte ich mir vorstellen, meinen 1.4er abzugeben... Letzte Woche hätte ich fast einen Golf 4 25 Jubi gekauft - einen Tag vor meinem Besichtigungstermin hat's Jemand anders getan.

Aber der "Blick über den Tellerrand" reizt mich auch, es gibt einfach viel zu viele schöne Autos auf der Welt :D

 

Wenn irgendwann der Tag kommt, an dem ich *jetzt* ein Auto brauche, wüsste ich überhauptnicht, was ich will.


Deine Antwort auf "Der Blick über den eigenen Tellerrand"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 06.02.2012 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Neugierige

  • anonym
  • Hoemberger
  • 207ccFeline
  • L200XX
  • Chegeee
  • nbgxc90
  • Luke-R56
  • MiniPunk
  • Dermarc2000
  • Sportsvan6d

Ticker

Verfolger