• Online: 3.879

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

M0tti

über Golf II GTI und dem täglichen Autoleben

02.02.2014 22:20    |    M0tti    |    Kommentare (22)    |   Stichworte: 2 (19E), Autofahrt, BMW, Bonn, C240, C-Klasse, ev, Golf, golf2, GTI, II, II (19E), innenausstattung, Kombi, Mercedes, Mk2, S202, sitze, T-Modell, volkswagen, Vordersitze, VW

k-20140125-131831-zen
K 20140125 131831 zen

Nachdem ich Anfang Dezember auf eBay eine Innenausstattung für den Golf gekauft habt und die Abholung immer scheiterte, bin ich letztes Wochenende runter gefahren und habe diese geholt.

 

Vorher hatte ich mich auf Bekannte aus Würzburg/Umgebung verlassen bzw gehofft. Leider hat sich bei dem einen unerwartet etwas an der Arbeitszeit geändert und der andere Bekannte hatte nie wirklich Zeit. Dann kam noch Weihnachten dazu.

 

Mit einem Ehemaligen Schulkameraden redete ich dann darüber und mein Plan war es in Würzburg zu übernachten um die 1000KM nicht an einem Tag zu fahren. Machbar wäre es gewesen, aber so natürlich angenehmer.

Er erzählte von seiner Oma und Opa die in Würzburg wohnen und er diese beiden sowieso mal wieder besuchen wollte. Dann fragte er ob die Sachen in seinen Wagen passen würden. Mit einem lauten Lachen verneinte ich dies, denn in seinen Smart passt die Ausstattung definitiv nicht (so einfach) :D

 

Also entstand folgender Plan:

Er fährt mit meinem Wagen runter nach Würzburg, dann übernehme ich und fahre weiter nach (ungefähr) Amberg und hole die Golfteile. Wir beide übernachten bei seiner Oma und Opa und am nächsten Tag geht es zurück.

 

Gesagt getan, Samstag früh kam er runter zu mir, wir tankten LPG voll und es ging die A3 runter nach Würzburg. Dort angekommen und geparkt sahen wir dann den BMW oben. Der ist wohl auch in Würzburg bekannt. Von seiner Oma (wohnend über einer Metzgerei) gab es Leberkäse mit Brötchen als Stärkung und ich setzte mich wieder in den Wagen, tankte wieder LPG und auf nach Amberg. Also A3 runter, dann auf die A6. Schön gemütlich mit um die 140 bis 170 km/h. Was, wie ich gemerkt habe, eine schöne angenehme Geschwindigkeit für den Wagen ist.

 

Angekommen beim Verkäufer dann die Rückbank umgelegt und alles eingeräumt. Passte perfekt und die Türpappen habe ich dann zwischen Rückbank und Vordersitzen versteckt. Zudem noch das Gitter hoch gemacht um eine gewisse Sicherheit zu haben. Dann mit dem Verkäufer noch etwas gequatscht und ihm etwas über meinen GTI erzählt und natürlich auch Bilder gezeigt.

Er war super nett und freundlich und nach etwas quatschen machte ich mich wieder auf den Weg. In seinem Ort war zum Glück eine Tankstelle mit LPG wo ich voll tankte und dann die Fotos von den Teilen im Wagen machte.

 

Die Ausstattung sieht perfekt aus (Die Flecken auf den Bildern können durch den Regen draußen oder ähnliches sein, vor dem Einlagern mach ich noch mal bessere Fotos) und ist nicht abgenutzt oder irgendwo gerissen. Die Türpappen haben keine Löcher für Lautsprecher und sind auch sonst noch super erhalten.

Insgesamt bin ich sehr zufrieden damit. Die Sachen werden jetzt bald gut verpackt weg gestellt :)

 

Ähnlich wie die Hinfahrt war die Rückfahrt, leider nur mit etwas mehr Verkehr und Regen.

Angekommen in Würzburg dann Wagen abgestellt, leckeres Abendbrot bekommen (selbst gemachtes Gulasch mit Spätzle :) ) und mit dem Bekannten noch in die Bar und den Abend schön entspannt enden lassen. Am nächsten Morgen gab es dann lecker Frühstück, großes danke für die Oma und den Opa und eine Rückreise. Es lag die ersten paar KM Schnee an den Seiten und ich saß auf dem Beifahrersitz. Eigentlich wollten wir bei der Hälfte tauschen, aber mein Kumpel hatte so ein Spaß am fahren meines Wagens, dass ich ihn machen lassen wollte :D

 

Abgesehen von den Sitzen habe ich vor ein paar Tagen noch ein Grill mit 7 Rippen Grill in perfektem Zustand (alle Nasen vorhanden) ergattern können. Bezahlt habe ich 9,90 plus Versand :D

Diesem fehlt zwar der rote Rand, aber ein guter Airbrusher sollte das gelöst kriegen :)

 

Hoffe ihr hattet spaß beim Lesen, denn ich wollte mal wieder einen Artikel schreiben und diesmal auch was länger :)

Und mein Gedanke ist so: Teile die ich für den Golf habe, die habe ich. Die Sitze habe ich z.B. seit 2011 gesucht ;)

 

Grüße,

Motti


03.02.2014 00:22    |    motorina

Tja, so kurvt ein MTler von Nord nach Süd, und der andere von Süd nach Nord (oder wr´s bei dir eher eine West-Ost.Richtung?), ohne voneinander zu wissen, dass man ein ähnlich gelagertes "Problem" hat, das man bei entsprechender Kenntnis gemeinsam schneller+billiger lösen könnte.

 

Ich hatte seit einem halben Jahr bei Hamburg oben Teile liegen, die nicht zu mir in den Süden fanden.

Am Wochenende für ich (leer) nach Bremen (600km) zur Classic Motorshow, und jemand brachte mir meine Teile dorthin mit - Problem gelöst.

Nächstes WE nimmt jemand auf der Fahrt nach Schleswig-Holstein einen Rädersatz nach Hamburg mit - entsprechende Informationen machen es möglich.

 

Durch deine Selbstabholung bist du aber in den Genuss des fränkischen Leberkäs gekommen; anscheinend schmeckt dir ja unsere Küche...

Mit Zwischenstationen bei Freunden/Bekannten/Verwandten schlägt man auch gleichzeitig zwei Fliegen mit einer Klappe: Man kommt zu seinen Teilen und stattet einen längst fälligen Besuch ab.

So war´s auch bei mir: Ich bezog in Bremen mein Quartier bei einer "alten" Bekannten - als "Gegenleistung" musste ich ihr Leckereien aus der alten Heimat mitbringen...


03.02.2014 00:40    |    bronx.1965

Zitat:

Ich bezog in Bremen mein Quartier bei einer "alten" Bekannten - als "Gegenleistung" musste ich ihr Leckereien aus der alten Heimat mitbringen...

Oh, oh . . . ;)


03.02.2014 01:12    |    motorina

@bronx, vor dir bleibt aber auch gar nichts sicher!:eek: Was treibst du dich hier herum?:cool:;)

Bist neidisch wegen der frnkischen Leckereien!? Mussthalt mal hier aufschlagen!!:D;)

 

Ne, aber mal im Ernst: Es kommt immer wieder hier vor, dass der eine dort was zu holen hat und der andere dort in der Nähe in der entgegensetzten Richtung. Manchmal denke ich mir, so ein Bereich (Transportwünsche/-möglichkeiten o.ä.) wäre evtl. sinnvoll, um bei Bedarf eine Transportkette aufbauen zu können.


03.02.2014 01:16    |    bronx.1965

Zitat:

Bist neidisch wegen der frnkischen Leckereien!? Mussthalt mal hier aufschlagen!!:D;)

Gut erkannt, genau deswegen. Ich mag eure Küche!

 

Zum anderen:

 

Zitat:

Manchmal denke ich mir, so ein Bereich (Transportwünsche/-möglichkeiten o.ä.) wäre evtl. sinnvoll, um bei Bedarf eine Transportkette aufbauen zu können.

Das würde in der Tat Sinn machen. Letztens erst T3 Multivan-Sitze etwas umständlich nach Niedersachsen vermittelt. ;) Und transportiert . . Aber was macht man nicht alles für gute Freunde!


03.02.2014 07:31    |    Dynamix

Hab ich was verpasst? Ich dachte das Projekt GTI wäre gestorben :confused:


03.02.2014 08:55    |    italeri1947

Einer der ekelhaftesten BMWs, die ich jemals gesehen habe; da fällt mir gerade ein genauso grässliches Flickwerk von Opel Omega A ein, den einige meiner Freunde auch sicher noch in Erinnerung haben. Dieses Fahrzeug entbehrt sich jedem Geschmacksbewusstsein, und kann insofern jenem entsetzlichen Omega locker das Wasser reichen. Und ich dachte, dass man solche Geschmacksverirrungen wie den Omega, der im Volksmund einen wenig schmeichelhaften Tiernamen erhielt, fast noch übertreffen kann.

 

Ansonsten gratuliere ich zu den Ersatzteilen.


03.02.2014 09:43    |    Goify

Erst ist das Projekt GTI mit großem Getöse gestorben, aber es werden immer wieder Teile besorgt. Da bin ich schon gespannt, wie und wann es weiter geht. :)


03.02.2014 16:52    |    Trackback

Kommentiert auf: Mercedes CLK W208:

 

Höherlegung

 

[...] ...du wiilst ne Ratte....das ist ne Ratte....drück

[...]

 

Artikel lesen ...


03.02.2014 18:49    |    _RGTech

Die Türverkleidungen der Ur-2er hatten also nicht mal die "Müllfächer"?! :eek:


03.02.2014 18:50    |    Goify

Und mit schlechterer Ausstattung nicht mal Fächer, da war einfach nur eine Ausmuldung ohne Fach vorne dran. Ja nicht mal einen Heckwischer gab es serienmäßig. Dass ein Lenkrad mitgeliefert wurde, lag nur daran, dass irgendwer sagte, ohne geht es wirklich nicht.

 

Aus heutiger Sicht ist dieser Spartanismus allerdings wieder recht befreiend.


03.02.2014 20:25    |    carisim

Dachte auch das Projekt ist gestorben..? :confused:

 

@italeri der BMW ist ja wohl mal richtig geil! :) Aber ist halt Geschmackssache... (entweder du liebst es, oder du has(s)t... keine Ahnung :D )


03.02.2014 20:40    |    bronx.1965

Zitat:

@italeri der BMW ist ja wohl mal richtig geil! :)

Obwohl ich den BMW in diesem Zustand kotz extrem hässlich finde (und damit Italeris Meinung absolut teile), hab ich doch gelernt mit diesen "Derivaten" zu leben. Es gibt halt eine Szene, die diesen Look mag und cool findet. Und davor kann man die Augen nicht verschliessen und sollte tolerabel sein. Davon lebt "unser" Hobby ja schliesslich auch, oder? ;)

 

Zitat:

Aber ist halt Geschmackssache... (entweder du liebst es, oder du has(s)t...

Genau! :D


03.02.2014 22:18    |    Druckluftschrauber46377

was gibt es denn am alten E34 auszusetzen??? die alten laufen und laufen doch ....


04.02.2014 12:59    |    MarioE200

@ car-doc0

es ging nicht generell um den E34, sondern um den dort oben gezeigten, bei dem ich persönlich nicht verstehe, warum jemand so etwas macht.

Gäbe es Hans (italeri1947) nicht, hätte ich ganz bestimmt ein anderes Fahrzeug als einen E34.

Mein BMW sieht dann doch eher herkömmlich aus.

Ich hatte vor Wochen in meinem Blog eine Umfrage zu diesem "Rosttuning" gestartet.

Bei Interesse:

ROSTTUNING

 

Gruß

Mario

 

übrigens, toller Blogartikel!

Ich will dieses Jahr meinen Golf1 nach 19 Jahren wieder flottmachen.


04.02.2014 13:11    |    Druckluftschrauber46377

Ja andere leute sind froh das die fahrzeuge rostfrei sind und andere wiederum machen sich da bei das es rostig wird..... na ja wems gefällt..... für mich wär das nix.... hatte meinen 2er golf die ganzen seitenwände verzinnt um länger was davon zu haben....

habe nun n haufen ersatzteile von golf 2 in schrottcontainer gehauen weil man sich ja doch davon trennen muss.....


04.02.2014 18:31    |    K12B

Auch wenn es rostig aussieht, das Blech ist bei solchen Autos meist in einem guten zustand. Wenn man dieses "Rosttuning" richtig macht kommt nämlich drunter eine Schicht Lack durch die der Rost keine Chance hat das Blech selbst anzugreifen. Da drauf wird dann die "Rostfarbe"aufgetragen und abschließend evtl. noch "versiegelt".


04.02.2014 18:33    |    Goify

Nur finde ich es dann lächerlich, wenn Kunststoff zu rosten beginnt, bzw. so aussehen soll, als ob. Plastikautos rosten eben nur im Verborgenen, das weis jeder Trabi-Fahrer.


04.02.2014 19:45    |    Dynamix

So viele Plastikautos gibts ja auch wieder nicht. Mir fallen da nur diverse Nischenhersteller, der Trabi und die Corvette ein die ab Werk eine Plastekarosse haben. Die paar Plastsikstoßfänger heutzutage zählen nicht wirklich.


04.02.2014 21:07    |    Druckluftschrauber46377

trabant perdinax ähnlich corvette zr1 gfk solch ein gefährt ist nicht für deutschland tauglich sage nur federn hatte die zr1 mit lt5-maschine nicht...stattdessen gummiblöcke....

 

ein mc-laren wird mit carbonteilen verkleidet....wie der porsche gt 2 teilweise auch...

f440 in serie gfk wie f448 auch neuere ebenfalls carbon...

 

alle aus dem rennsport abstammende mit gitterrohrrahmen und fälschlicher weise als plastikverkleidung bezeichnet

 

der aktuelle mini hat eine art thermoplaste für die motorhaube...da hatte ich neulich nicht schlecht gestaunt....

smart gfk-verkleidung...

 

espace j63 war auch gfk beplankt.... rost relativ selten vorfindbar gewesen


04.02.2014 21:37    |    Goify

Da die Rohkarosse eines modernen Mittelklassefahrzeugs nur etwa 300 kg wiegt, kann man schon von einem Plaste-Auto sprechen.


07.02.2014 00:00    |    M0tti

Morgen an alle,

danke für die vielen Antworten und Entschuldigung für die späte Antwort, aber aktuell ist einfach zu viel zu tun :/

 

Auf den BMW gehe ich nicht weiter ein, das habt ihr ja schon ausreichend Diskutiert :D

 

Was das Golfprojekt angeht... nun... ich hatte gesagt es ist erst mal auf Eis gelegt.

Zudem: Teile die ich habe, die habe ich.

 

Die Sitze habe ich eigentlich seit 2011 gesucht und da konnte ich mir die Chance nicht entgehen lassen.

Zumal der Zustand einfach perfekt ist.

 

Generell sammeln sich langsam die Golfteile (Sitze, Embleme, Dachhimmel, Grill, Lenkrad...) - und gesellen sich zu meinen W202 Teilen.

Ich wünsche mir langsam immer mehr eine leere Garage oder soetwas (trocken bitte) NUR für mich zu haben :)

Scheitert leider an den Kosten, das Geld stecke ich lieber in den Golf/Benz. Jedoch brauche ich langsam ein besseren Lagerort. (Ja wir haben einen Bauernhof, aber dieser ist nicht grade stabil und auch nicht Ratten frei. Zudem ist dieser auch recht voll.)

 

Die Teile wollte ich nun selber abholen. Es hat sich so gut mit der Oma und Opa von meinem Bekannten ergeben und die dann von mir gefahrenen 440 KM (?) waren auch angenehm.

Weiterhin tat dem Wagen mal wieder was Auslauf gut, da ich seit Monaten eigentlich nur zur Arbeit fahre und seltenst zum Kunden. Gut hin und wieder mal zum Training :)

 

Sonst muss ich motorina recht geben und bedanke mich auch für das Angebot vor wenigen Wochen. Leider passte das nicht mit meinen Bekannten zusammen :/

Interessant wäre vielleicht eine Webseite auf der man solche "Fahrten" organisieren kann. Z.B. "Habe Sitze in München gekauft und komme aus Köln, wer kann sie mir bringen?".

 

@_RGTech: Hm ich kann mich nur an einen Mülleimer hinten links erinnern. Da saß ich auch als Kind immer :P

 

@MarioE200: Danke! Und ich wünsche dir viel Erfolg mit deinem Golf 1.

 

Nochmal für alle: Das Projekt ist aktuell "pausiert" ich habe einfach zu viel auf der Arbeit zu tun und mein Alltagswagen braucht erst mal noch etwas Zuneigung. Sobald dort alles erledigt ist, dann steht der Golf wieder vorne.

Weiterhin warte ich auf die Einschätzung über die Karosse von jemand der beruflich Oldtimer restauriert und sich den Golf mal anschauen wollte.

Ersatzteile besorge ich jedoch schon manches was mir günstig über den Weg läuft und brauchbar ist.

 

Jedoch ist mir mein Alltagswagen aktuell wichtiger, ohne diesen komme ich nämlich nur schlecht zur Arbeit/zu den Kunden ;)

 

Grüße,

Motti


07.02.2014 07:54    |    Dynamix

Hi Motti,

 

wo du gerade solche Geschichten wie Fahrten zu Kunden erwähnst. Bei welcher Firma arbeitest du denn? Ich weiß ja das du ungefährt aus der gleichen Ecke kommst wie ich und in welcher Branche du tätig bist. Habe einen Kumpel bei dem das ähnlich läuft. Wäre wirklich lustig wenn Ihr in der gleichen Firma arbeiten würdet ;) Soooo viele wirds in unserer Gegend von der Sorte ja nicht geben :)

 

Antwort natürlich per PN. Man muss ja nicht alles öffentlich machen ;)


Deine Antwort auf "2 Leute, 2 Tage, 1000 KM und eine Innenausstattung"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 06.02.2012 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Neugierige

  • anonym
  • TheGhost1987
  • lampe123
  • Fuzion1195
  • Stainless_Tank
  • reg-e55
  • Naturexperte
  • 3.Kleinwagen
  • Mosiq87
  • ppuluio

Verfolger (136)