• Online: 3.180

Gepflegte Gebrauchtwagen - sanos Aufbereitungsblog

11.10.2014 17:46    |    sanosuke2012    |    Kommentare (32)    |   Stichworte: Almera, Aufbereitung, Außenreinigung, Fahrzeugpflege, Innenreinigung, N 16, Nissan, Nissan Almera

Der Titel verrät es bereits: Es handelt sich hier um mein erstes eigenes Projekt, folglich bitte ich um etwas Nachsicht (bei allem *grins*), da bekanntlich noch kein Meister vom Himmel gefallen ist. :)

Über eure (positive) Kritik & eure Kommentare würde ich mich aber sehr freuen, denn so kann ich Fehler aufgezeigt bekommen und es beim nächsten Mal verhindern bzw. richtig / besser machen.

 

Nachdem ich schon so oft die tollen, glänzenden Autos im Fahrzeugpflegeforum gesehen habe, sagte ich eines Tages zu mir selbst: Das möchte ich auch (können)... :eek:

Was für mich interessant erschien habe ich mir dann auch immer genauer angesehen. Theorie ist zwar schön & gut - Praxis muss nun aber endlich her.

Also habe ich einfach kurzer Hand einen versierten Pflege-Profi hier angeschrieben und wir vereinbarten einen "privaten Workshop". :D Vielen Dank an dieser Stelle für die tollen Tage liebe MonaLisa_22! <3

 

Dabei stellte sich dann für mich heraus: Puh..., die Ergebnisse sind der Wahnsinn, aber es steckt auch unglaublich viel Arbeit dahinter...

Vier Tage später hatten wir zu zweit das Werk "vollendet" und ich war immer noch interessiert, das auch zu meinem Hobby zu machen. :)

 

Zu Hause angekommen lies ich das Gelernte / Erlebte Revue passieren und stellte mir eine Liste von Produkten zusammen mit Dingen, die notwendig sind bzw. "nice to have" und stimmte dies noch mit einen anderen Profi (Mr. Moe) ab. Dabei versuchte ich dies mit meinem Budget von 500,- € zu vereinbaren. Das klappte nicht ganz, sodass es nach oben korrigiert wurde.

Eine solide Grundausstattung, um das was ich erreichen will zu erreichen, war mir einfach wichtiger.

Gekauft habe ich einen Großteil online bei: Lupus-Autofplege, Petzoldts, WizardOfGlos und ebay.

Nachdem ich alle Artikel zusammen hatte , das Wetter passte & genügend Zeit war, konnte es losgehen.

Muttis 12 1/2 Jahre alter Nissan Almera war das perfekte "Opfer". :D

Nichts Neues/Wertvolles, aber auch noch kein kompletter Schrotthaufen, ideal für den Anfang eben.

Das Fahrzeug steht Tag & Nacht draußen, wird täglich für Kurzstrecke mis...äh gebraucht & hatte bisher nur Waschanlagen von innen sehen dürfen.

Anfangs war meine Mutter zwar noch etwas skeptisch, da ich so was ja noch nie gemacht habe und ich ihr Auto mindestens 4 Tage brauchen würde, doch am Ende wurde sie dafür mit einem aufgefrischten Nissan entschädigt und sie wusste gar nicht richtig, was sie sagen sollte und war einfach begeistert. Nun würde sie ihn jederzeit wieder von mir "behandeln" lassen. :p

 

Ich klärte mit den örtlichen Tankstellen-Betreiber ab, ob ich die Wäsche in seinen Waschboxen machen darf, zeigte ihm die Produkte und erhielt - Gott sei Dank- grünes Licht. :)

Da viel mir wirklich ein Stein vom Herzen, denn die Anlage ist in der Nähe meiner Garage.

Ich schoss nun erst einmal ganz viele vorher-Bilder und räumte dann das ganze Auto leer. In der Galerie sieht man dann auch mehr Fotos davon. :o

 

 

 

Zwei Kisten voller..."nützlicher" Dinge kamen schließlich zusammen.

Dabei machte ich noch einen lustigen Fund von einem vergangenen Einkauf. Da glänzen dann auch die Zähne... :D

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dann fuhr ich zur Wasch-Box und wusch den Almera nach der zwei Eimer + zwei Handschuh-Methode (ja, auf dem Foto ist nur ein Lupus Premium Wash Mitt *lach*). Einer der Eimer besitzt einen Grit-Guard, um den Schmutz unten abzutrennen. Der andere war ein einfacher aus dem Discounter. Wichtige Helfer bei der Wäsche waren auch der Meguiar's All-Purpose-Cleaner (1:7) & Felgenreiniger (ValetPro Bilbery Safe Wheel Cleaner), Pinsel (von ValetPro) & Bürsten (Daytona Speed Master Brush & Silver Wheel Curved Tire Brush).

 

Danach gab's erst mal Mittagessen. :)

 

Anschließend wurde das Auto mittels geeigneten Gleitmittel (Optimum No Rinse Wash & Shine 1:20) & der blauen Reinigungsknete v. Petzoldts gründlich geknetet & mit Hilfe eines Microfasertuchs (WoG QuickSlick) getrocknet. Ich freute mich auch, dass das Auto in die Garage passte & trotzdem ausreichend Platz zum Arbeiten drum herum war. Viel größer dürfen die Autos nicht werden... :D

 

 

 

 

 

 

 

 

Zunächst säuberte ich den Motorraum etwas & sprühte dann das Hyper Dressing (1:4) von Meguiar's auf die Kunststoffe, sodass dieses Zaubermittel wirken konnte.

 

Haube zu & schon konnte es auch mit dem Polieren losgehen.

Angefangen bei der Motorhaube, aber erst Kunststoffe abkleben mit 3M Klebeband. Gearbeitet wurde, wie man auf den Bildern sieht mit der Exzenter Poliermaschine 6100 Pro CPS, Pads von RotWeiß & Menzerna 2200 & 4000er. Auch hier halfen mir zum Abtragen der Politurreste WoG QuickSlick & Cobra Super Blush Gold, auch am Ende beim Wachs (Fusso Coat light).

 

 

 

 

Am nächsten Tag waren das Dach, die Seiten & die Front dran.

Dabei versuchte ich noch ein wenig, die Kratzer am Spiegel zu beseitigen, durch Trockenschleifen, was ganz gut klappte. Dafür nutzte ich das Kovax Trockenschleifset.

 

 

Am dritten Tag schaffte ich das Heck und die Einstiege. Ich killte dabei auch direkt ein orangenes Pad. ^.^'

Für die Einstiege verwendete ich Meguiar's Ultimate Compound.

 

Am letzten Tag wurden die Kunststoffe & Gummis außen mit Hilfe von Koch Chemie Plast Star & innen mit Top Star gepflegt. Autosol Chrom- & Metallpolitur half beim Fahrzeugemblem & Schriftzug.

Natürlich wurde auch vorher durch das ganze Auto durchgesaugt. ^.^

Für einzelne Verunreinigungen, wie die der Hutablage oder allg. im Kofferraum & Polster nutzte ich ValetPro Carpet Cleaner & Petzoldts Leder- / Verdeckbürste.

 

 

18 Uhr... nun schnell Finish-Bilder und Abnahme, bevor die Sonne untergeht.

Alles klappte, auch wenn ich (leider) etwas unter selbstgemachten Zeitdruck stand.

Das Ergebnis spricht dann aber dennoch für sich:

 

 

Für mich persönlich war es im Großen & Ganzen schließlich ein gelungener Einstieg in die Welt der Fahrzeugpflege. Natürlich gibt's auch noch Dinge, die ich beim nächsten Mal anders/besser machen wollen würde & werde. :)

 

Vielen Dank an dieser Stelle für das aufmerksame Lesen, ich hoffe es gefällt euch und wie bereits oben erwähnt: Lob / Kritik - Immer her damit. ;)

Auch bei Fragen versuche ich diese natürlich schnellstmöglich und so gut ich kann zu antworten.

 

 

Liebe Grüße,

sano

 

 

PS: In der Galerie des Artikel (dafür den Titel anklicken) findet ihr noch viel mehr Fotos zu meiner Arbeit. Viel Spaß beim Ansehen. :)


Blogautor(en)

sanosuke2012 sanosuke2012

~ Pad-Killer ~


 

Besucher

  • anonym
  • Knarxx
  • Ironimo
  • Yield87
  • fuzzy_glc
  • Herzkersch
  • travepower
  • bmw801
  • kyle95
  • Jlektra2001

Blogleser (21)