• Online: 1.547

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

26.08.2012 15:15    |    fate_md    |    Kommentare (6)    |   Stichworte: 600, CB, Honda Motorrad

Sommer 2012, ich war dabei. Alle 4 Tage! :D

 

Nein, ich verfalle jetzt nicht in die typisch deutsche Meckermentalität, eigentlich passte es bis jetzt ja auch alles ganz gut. Und manchmal hat man halt auch etwas mehr Glück als nur "hmm, joar, passt scho". So wie zu unserer Moppedwoche Anfang August. Ein guter Freund von mir - leider ohne eigenes Bike - murmelte schon seit Saisonbeginn, dass er sich ja auch unbedingt mal wieder ein Raketoped ausleihen müsse und wir dann mal ein paar Tage fahren. Hmmm... joar klar, von mir aus gern. Wie das mit dem Alltag so ist, verstrich die Zeit fröhlich weiter und die Idee war zwar nicht vergessen, aber irgendwie in den Hintergrund gerückt.

 

Bis Anfang August. Das Telefon bimmelte... "was machstn nächste Woche?"..."joa, öhmmm....ähhh....gute Frage...Moment, ins Elektrogehirn gucken....ja sieht gut aus, was haste denn?"..."GSR 750"..."*grübel*....Wa? .....ratter ratter ratter.... *klick* Ahhhh, der Herr hat sich nen Mopped gemietet, fetzo. Holste mich mit dem Kübel einfach Montag nach der Arbeit ab und dann drehen wir noch ne kleine Feierabendrunde."

Das Wochenende näherte sich, ich klickte im ungefähr 30min Takt die Wetterberichtsseiten an und schielte durch das Fensterglas auf eine graue aber sich mehr und mehr öffnende Wolkendecke. Könnte klappen.

 

Scheinbar hatten wir am Wochenende dann auch alle ganz brav aufgegessen, denn pünktlich zum Montag war er da, der Sommer. Also nach Feierabend gen Heimat gegondelt um schnell in die Kombi zu springen. Beim Einparken noch einen schnellen Blick auf sein Benzinross geworfen (er stand schon erwartungsvoll vor der Tür) ... jop, schaut gut aus, ganz schöner Brocken.

Also rein in die Panzerhaut und drauf auf die Hornisse, schnell noch die grobe Richtung abgesprochen und ab geht´s. Kleine Feierabendrunde... joar... 200km :D Aber ich könnte mich dran gewöhnen, hat diebisch Spaß gemacht. Mit eintretender Dunkelheit die Treibsätze in ihren Unterständen und in uns noch ein Feierabendbierchen verstaut. Mit dem Zweirad nach Hause. Aber unmotorisiert, dafür mit Körbchen am Lenker :D

 

Tag 2 sah aus wie eine Kopie vom Montag. Sommer. Überall. Nicht eine Wolke am Himmel. Geil! Pünktlich 10Uhr geht die Türklingel.

Also wieder in die Kombi geschält, am Rechner kurz die Tour besprochen und auf ging´s über die B246 in Richtung Brandenburg / Havelland. Freunde haben dort ein kleines Ferienhaus, wer braucht da noch Spanien oder Italien um Urlaub zu machen? ;) Es ist nur eine gute Stunde Fahrzeit aber irgendwie eine komplett andere Welt. Alltag adé.

 

Mittwoch Vormittag, schon fertig in kompletter Montur öffne ich pünktlich 10Uhr die Tür in Erwartung dort schon jemanden freudestrahlend warten zu sehen. Nachbars Katz guckt mich doof an, die pennt gern mal auf dem Fußabtreter, aber von humanoiden in Moppedkluft ist nichts zu sehen. Also fahr ich die beiden Krachmacher schonmal aus der Garage, seinen Schlüssel hatte ich ja hier. Ich muss zugeben man merkt die 13 Jahre Unterschied zwischen meinem und seinem Bock. Nicht dass mich das beim fahren stören würde oder ich mein Möp als alt empfinde, aber beim Anwerfen der Suzi denk ich, ich manövriere die Enterprise ausm Raumhafen.

Einspritzer, feine Sache. Anwerfen und sofort saubere Gasannahme. Die Hornisse ist in dem Punkt zwar auch noch recht harmlos, aber die ersten 30s trotzdem ne Diva.

Moppeds auf sonnigen Straßen scheinen zu wirken wie blutige Köder im haiverseuchten Gewässer. Ich war noch nichtmal ganz abgestiegen, da kamen sie angeritten per vierrädrigem Kraft fahrzeug. Heute war sein Weibchen mit, als Sozia. Ihr gefällt das da auf dem Abschussplatz, selbst Führerschein machen will sie nicht. Ich würde dort nicht freiwillig Platz nehmen, aber jeder wie er mag. Dementsprechend verhältnismässig gemütlich (aber keineswegs langweilig) ging es dann westlich der Elbe nach Norden. Nach illustren kleinen Problemen die man als Stadtkind sonst gar nicht kennt, nämlich "verdammt wo ist die nächste Tanke?" durchreisten wir den Vormittag bei abermals perfektem Wetter. Aus der Menge an Fliegen auf Helm und Kombi hätte man sicher auch ein ansehnliches Steak pressen können. War uns aber nicht danach, also gab´s ne lecker "Bocke mit Ketchup und Brötchen" an der Tanke. Und hey, während Stadttankstellen wirklich eher die reinen Geldabgabestationen sind - tanken, zahlen, Fresse halten - kann man sich´s da in ländlichen Regionen ja noch richtig gut gehen lassen. Mit kleinem Vorgarten und Tischchen in der Sonne. Das Leben kann gut sein. Smalltalk mit "Einheimischen" inclusive, Moppedklamotten scheinen zwischenmenschliche Barrieren irgendwie schneller überwinden zu lassen. Und ein kleiner Hinweis am Rande: solltet ihr ein Tankstellenklo besuchen, checkt vor dem eintreten, ob der Raum ein Fenster hat oder merkt euch wo der Lichtschalter ist. Reingehen...Tür klappt....finsterse Nacht. Einbruchschutztür mit Überlappung, nichtmal der Rahmen wurde von Sonnenstrahlen erhellt, man steht also urplötzlich in einem unbekannten Raum und sieht exakt NICHTS. Ok, ich hätte es meinem Kumpel sagen können, aber jeder muss seine eignen Erfahrungen machen :D

 

Mittwoch Abend ging es dann in Richtung Harz, erstmal Thale / Friedrichsbrunn, ein Freund hat sich da ein Häuschen gekauft, dort wollten wir abends noch ein Bierchen als Absacker trinken und dann am nächsten Morgen von dort aus zum Kurven wieseln aufbrechen. Wetter.com sagte ab 11Uhr trocken, davor reichlich Regen. Nun gut, so soll es sein. Aus dem einen Bier wurden einige Jägermeister, aber wir mussten zum Glück ja nicht früh raus und zur Arbeit :D

Als wir gegen 10Uhr frühstückten, sah die 3D Grafik auf der anderen Seite der Glasscheiben noch gar nicht nach Moppedwetter aus. Alles grau und wolkenverhangen mit diesem real life water Krams der dann immer eingeblendet wird. Scheiss plug in.

Nochmals die Guckerchen auf den Wetterbericht wandern lassen, 11Uhr behauptet der noch immer. Na mal schauen. Es wird 10.30Uhr, 10.45Uhr, 11Uhr. Regen. Ab 11.02Uhr hängen wir fingerklopfend am Küchentisch und starren griesgrämig nach draußen. Manno.

12Uhr. Regen. Ist doch nicht wahr. Mich nervte es zwar auch, aber ich könnte notfalls auch an nem anderen Tag nochmal herkommen, mein Mopped ist immer da und die Anreise sind nur 75km. Er muss seins Morgen wieder abgeben. Merkt man irgendwann dann auch an der Laune und an den Planungen "ja aber vielleicht regnet es nur hier, wenn wir 10km weiterfahren ist es bestimmt trocken"....ähhm, ja, genau.

 

Es stellt sich Hunger ein, also tigern wir an den DIN genormten Ort zur Anbringung von Pizzaflyern, die Kühlschranktür. Tatsächlich. :D

Nach kurzer Lektüre und Beratung was wir bestellen, wird die erste der beiden abgedruckten Nummern angerufen. "Diese Rufnummer ist nicht vergeben" erklärt die nette Elektrofrau am anderen Ende der Leitung. Daaaaaaaahhhhhhhhhh. Nun gut, Rufnummer #2.... Es startet ein Anrufbeantworter "Sehr geehrte Kunden, der Service der Pizzaria hastenichtgesehen ist derzeit leider nicht verfügbar, da unser Haus abgebrannt ist"....WTF?! :eek:

Ok, kein Bock jetzt nochmal eine andere Karte zu studieren, wir suchen jetzt per google einfach einen anderen Lieferdienst und bestellen dort genau das, was wir in Karte #1 rausgesucht hatten, wenns 5€ teurer wird, wayne.

Anruf. Menschlicher Gesprächspartner, hui, mal was neues. Liefern sie auch an Adresse soundso? Hmm..joar, ab 15€ Mindestbestellwert. Aber nicht mehr Heute. WTF #2?! Es ist 13.35Uhr, habt ihr Weinbergschnecken als Zugtiere? Egal. Wir merken wir müssen verhungern wenn wir hier bleiben :D

Entnervt mache ich einen Schritt auf die Terrasse um eigentlich nur diese blöde graue Wolkendecke anzuschreien. Auf der Suche nach der richtigen Stelle blicke ich nach rechts. Und da war er. Blauer Himmel! Noch nicht viel, aber das wird schon noch. Der Optimismus siegt. Die Laune hebt sich sofort und flott werden Küche und Schlafgemächer aufgeräumt und das Reisegepäck wieder in den Rucksack gestopft. Raus aus der Trainingshose rein in die Kombi. Das fühlt sich richtig an, jetzt kanns losgehen. Aber da waren doch noch 2 Sachen? Ach ja, NOCH nieselte es UND wir hatten H-U-N-G-E-R.

Ok der Regen wird wirklich in sehr absehbarer Zeit aufhören, also die Moppeds halbwegs abgetrocknet und dann auf in die Zivilisation, irgendwo mal ´nen Happen Mittagessen abgreifen.

 

16km Fahrt bei regennasser Straße, die Gischt der anderen Verkehrsteilnehmer spritzt mir immer Zielgenau aufs Visier. Man kann fahren, aber so richtig Spaß machen tut´s nicht. Ortseingang, ein Wirtshaus linkerhand. Mal im Hinterkopf behalten aber erstmal bis rein in den Ort. Bissl rumkurven, dann lacht mich ein Schild an "Pizzaria bestimmtäusserstlecker oder so". Wir halten an, ich höre es hinter mir schon murmeln während ich den Helm absetze. Was war?... "Du hast schon gelesen das Heute Ruhetag ist?"... "Ja türlich, ich wollt nur mal anhalten weil ich den Bordstein so schön fand". Verdammt. Ich kam noch nichtmal so richtig bis zur Gegenfrage, da schallte es mir direkt nochmal entgegen. "Da vorne links am Ortseingang übrigens auch". WTF?! Ist essen hier aus der Mode gekommen? Nach abermals 5min erfolgloser Suche entschieden wir uns, zum Mc Bommels nach Blankenburg zu fahren, die werden ja wohl kaum Ruhetag haben. Irgendwie entschied sich das Suzi Duo dann aber auf der Anfahrt anders, und wir bogen ab. Während ich noch überlegte wo er denn hin will, rollerte ich schon über die Staumauer. Ahhhh, Rappbode Talsperre. Genauer gesagt die "Soundröhre ". Und auf der anderen Seite selbiger ein großer Parkplatz und Imbissbuden. Huweee, wir müssen heute doch nicht sterben!

 

Nach reichlich Stärkung und Beobachtung wie die Sonne die letzten Pfützen eliminiert, ging es dann auf mittlerweile fast trockenen Straßen wieder los. Geraden als lästige Verbindungen zwischen zwei Kurven. Ja, da war es wieder, dieses Gefühl warum man den Schein überhaupt erst macht. Wenn´s biologisch möglich gewesen wäre, hätte ich unter meinem Helm im Kreis gegrinst. Und kaum waren die Straßen trocken, wandelte sich auch das Bild ihrer Nutzer. Das Verhältnis PKW zu Möp kehrte sich binnen Minuten um. Ich glaub die lauerten alle genauso hinter den Fenstern wie wir noch 90min zuvor.

 

Es folgten rund 2h Kurven wieseln und Motorradfahren so richtig genießen. Auf der anschließenden Rückreise machten wir dann noch Rast bei einem befreundeten Campingplatzbetreiber, wo wir uns die Plauzen nochmal so richtig vollschlagen konnten. Ein Hoch auf Junkfood! ;)

Kurz nach 20Uhr war das Benzinpferd im Unterstand verstaut und ich sprang aus der Kombi um kurz darauf frisch geduscht schon wieder auf dem Zweirad zu sitzen. Wieder das coole mit dem Körbchen. Die Stadtwerke laden alljährlich zum Sommerkino, unter freiem Himmel wird dann auf einer groooooßen Leinwand im Stadtpark buntes Bewegtbildwerk gezeigt. Für umme. Sehr feine Sache. Bei immer noch lauschigen 25°C, Popcorn in der einen und nem Bier in der anderen Hand kann man einen Abend so wirklich gemütlich ausklingen lassen.

 

Leider musste das Mietpferd am Freitag schon um 10Uhr wieder abgegeben werden, aber wir waren uns alle einig, das wird nicht die letzte Woche dieser Art gewesen sein. Wir müssen nur noch rauskriegen, wen man bestechen muss um wieder (fast durchgängig) so geniales Wetter zu haben.

 

MahlzeitMahlzeitSommer!Sommer!Mietpferd und HornisseMietpferd und HornisseSo lässts sich aushaltenSo lässts sich aushaltenFeierabendsonneFeierabendsonneBrandeburg RundeBrandeburg RundeHmmpfnbblHmmpfnbblDa! Blau!Da! Blau!Gut gewachstGut gewachstIn freudiger Erwartung...In freudiger Erwartung...


26.08.2012 18:17    |    Mirof

Moin,

 

wirklich genial geschrieben. :cool:

 

Die letzten 2 Wochen war hier in unserer Ecke auch ein Saugeiles Wetter, wie zum Kurvenräubern gemacht. Hatten einmal kurz eine Husche und gut war.

Da war alles unterwegs was zwei Räder hat.

 

Hm, im Harz war ich auch schon lange nicht mehr ... schöne Ecke zum Moped fahren. Wobei, hier im Sauerland habe ich auch noch nicht alles durch ... na mal sehen. ;)

 

LG, Frank


27.08.2012 13:10    |    pieb

Echt geil geschrieben - viel zum schmunzeln.

 

PS: Wer designt nur immer diese grottigen Nummernschildhalter?


28.08.2012 09:01    |    igor.krapotnik

Sehr schön geschrieben, Danke.

 

Gruß

Andi


28.08.2012 10:38    |    fate_md

@pieb

 

Meinst du von der Suzi? Denke mal das ist als Spritzschutz, von der Seite gesehen hat die sonst nämlich nen saukurzes Heck.


31.08.2012 09:01    |    Miffy76

Ja, perfektes Wetter hatten wir hier auch.... nur keine Freizeit :(


31.08.2012 23:14    |    derSemmel

Yes, geilelst - auch das mit dem Tunnel, da gehts mir auch wie euch, langsam & leise geht da garnet - auch mit nur 250 ccm net

 

Der SemmeL


Deine Antwort auf "A perfect week"

Schreiberling

fate_md fate_md

lächeln und winken...

Audi

ICQ: 172823567

mail: fate_md@web.de

Spanner

  • anonym
  • Bruueb
  • rentner wagen
  • digicam25
  • asdfjunge
  • ChrissW
  • u-96
  • Hoppels18t
  • Golfmog
  • sid 123

Fans (71)

Die Todesuhr

Saison 2017

Anhalten und absteigen. Reihenfolge beachten!

Was geht...?

Zitat

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt.

Mahatma Gandhi

In Farbe und bunt