• Online: 5.621

ciwa

Ciwas Anleitungen & LPG Archiv

14.04.2020 21:45    |    ciwa    |    Kommentare (1)

Hallo,

 

hier noch ein paar Informationen rund um den Brillenlagertausch. Ein Video von Schaeffler findet man hier. Das beschreibt die Schritte noch mal sehr gut.

 

Schaeffler Gearbox

 

Getriebe eingebautGetriebe eingebaut Am Ostermontag habe ich das Getriebe wieder eingebaut. Fährt sich einwandfrei und ist dicht. Keinerlei abnormale Geräusche mehr zu hören. Der Wechsel des Brillenlagers war also erfolgreich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Deckel KupplungsglockeDeckel KupplungsglockeKleiner Tip noch zum Aus- und Einbau des Getriebes...Kleinen Deckel über der rechten Gelenkwelle nicht vergessen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

MagnetMagnetDer Spänemagnet vor dem Reinigen, für 137tkm ganz in Ordnung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

RestRestHier die getauschten Teile.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PittingPittingDie Fehlerursache....deutliches Pitting auf der äußeren Lagerschale der Abtriebswelle. Das hat den rauhen Lauf und damit das singende Geräusch im 5. Gang verursacht. Solche Beschädigungen werden durch Fremdkörper oder Überlastung verursacht. Aufgrund der Häufigkeit der Schäden vermute ich eine Grenzwertige Auslegung der Lager, damit könnte der Schaden wieder auftreten...

 

 

 

 

Damit ist es auch logisch das sich das Geräusch zuerst im 5. Gang bemerkbar gemacht hat. Hier ist die Drehzahl der Abtriebswelle im Vergleich zur Motordrehzahl am höchsten...damit das Geräusch deutlicher zu hören. In den niedrigeren Gängen wird es vom Motor übertönt...

 

Hier ist dieser Thread zu Ende. Vielleicht hilft der Blog ja dem einen oder anderen weiter bei der Entscheidungsfindung, den Wechsel des Brillenlagers selbst zu machen. Über Feedback freue ich mich immer.

 

Bis zur nächsten Technischen Herausforderung :)

 

Grüße

 

euer Ciwa

Hat Dir der Artikel gefallen? 4 von 4 fanden den Artikel lesenswert.

12.04.2020 23:46    |    ciwa    |    Kommentare (1)

Hallo,

 

der Ostersonntagnachmittag stand wieder im Zeichen der Getriebereparatur. Meine Frau war gerne bereit mir zu helfen. Somit ein sinnvoller Familiennachmittag.

 

Wie schon vermutet ist für den Lagertausch zwingend eine Werkstattpresse notwendig. Diese Trennmesserabzieher aus dem Versandhandel bringen nicht genug Power. Ich habe Zugang zu einer 20 Tonnen Presse von einem befreundeten Hobbyschrauber. Das Auspressen des Brillenlagers im Ganzen ist ohne das passende Auspresswerkzeug nicht möglich. Wenn das Werkzeug nicht zur Verfügung steht, muß das Lager zwingend vor dem Ausbau geteilt werden. (Beschrieben in Teil 2).

 

Alle Dichtflächen müssen gereinigt sein. Ich habe das Getriebegehäuse mit dem Hochdruckreiniger bearbeitet. Das geht aber nur wenn alle Lager und Dichtringe entfernt wurden...Falls nur das Brillenlager getauscht werden soll ist das nicht Sinnvoll. Anzugsmomente aller M6 Schrauben 5Nm +90°

 

 

Trennmesser 70mmTrennmesser 70mm Die beiden getrennten Lager lassen sich dann ganz einfach mit einem sogenannten Trennmesser zur Abstützung auspressen. Bei der Abtriebswelle wird dazu das Rad des ersten Ganges zusammen mit dem ersten Brillenlager ausgepresst. Das Gangrad lässt sich dann einfach wieder aufstecken. Bei der Antriebswelle wird die Lagerschale des Nadellagers 5. Gang mit ausgepresst. (Anleitung Seite 12)

 

 

 

 

 

 

 

Brillenlager aufpressenBrillenlager aufpressenDer spannenste Teil der ganzen Reparatur ist das Aufpressen des neuen Brillenlagers auf beide Wellen gleichzeitig. Dazu müssen die Höhenunterschiede möglichst genau ausgeglichen werden. Hier mit diversen Pressstücken aus dem Radlagerreparatursatz. Das neue Brillenlager soll laut Anleitung auf 100° erwärmt werden. Ich habe das vor dem Einpressen mit einem Heißluftföhn von unten vorsichtig angeblasen :) (Anleitung Seite 16)

 

 

 

 

 

 

Wellen mit neuem BrillenlagerWellen mit neuem BrillenlagerDie Lagerschale für das Nadellager des 5. Gangs nicht vergessen. Dann sieht das schon mal perfekt aus. Bin sehr zufrieden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lager einpressenLager einpressenWer möchte kann dann noch die gegenüberliegenden Lager tauschen. Ist nicht zwingend notwendig. Aber da die im Repsatz dabei waren, habe ich die mit gewechselt. Ebenso den Getriebedichtring und die beiden Dichtringe der Antriebsflansche. (Anleitung Seite 13,14)

 

 

 

 

 

 

 

Schema ZusammenbauSchema ZusammenbauWeiter geht es mit dem Einbau der beiden Wellen in das Getriebegehäuse. Dazu braucht man ungefähr 6 Hände. Zu Zweit geht es definitiv einfacher. Auf das Gewinde (Position E) habe ich einen ca. 10cm Silikonschlausch gesteckt, der hilft beim Einfädeln des Gewindes. Unbedingt darauf achten das die Sychronsteine in den dazugehöhrigen Synchronringen im Eingriff sind. Die Schaltgabel des Rückwärtsganges (2) muß im Eingriff (1) sein. Dann ab ins Gehäuse damit. (Anleitung Seite 17)

 

 

 

 

 

 

Einziehen BrillenlagerEinziehen BrillenlagerDie nächste Aktion ist dann die Wellen in die Brillenlagerführung pressen. Da ich auch dieses Spezialwerkzeug nicht habe, behelfe ich mir mit 2 Schrauben (6 x 40mm) und ein paar Unterlegscheiben um das Brillenlager in das Getriebegehäuse zu ziehen. Zu sehen ist auch hier der Schlauch zum einfädeln des Gewindes. (Anleitung Seite 18)

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier noch ein paar Bilder auf denen man die richtige Position der Synchronsteine und der Schaltgabel Rückwärtsgang sieht.

 

 

Magnet nicht vergessenMagnet nicht vergessen

 

 

 

SynchronringSynchronring

 

 

 

Synchronstein 1Synchronstein 1

 

 

 

Synchronstein 2Synchronstein 2

 

 

 

SchaltgabellagerSchaltgabellagerDie Schaltgabellager 4x mit neuen Dichtringen versehen und einschrauben. Dann die Schraube für den Rückwärtsgang einschrauben. (Anleitung Seite 18)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Öffnungen SchaltgabellagerungÖffnungen Schaltgabellagerung Anzugsmomente alle M6 Schrauben 5Nm +90°, Schraube Rückwärtsgang M8 25Nm +45°

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schema SchaltwelleSchema SchaltwelleAls nächstes Schaltwelle einbauen. Fehlverbau nicht möglich :) Gehäusedichtmasse nicht vergessen :)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DifferentialDifferentialNun noch das Differenzial einbauen und Gehäusedichtmasse aufbringen. Deckel drauf und verschrauben. Magnet nicht vergessen !!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5. Gang5. GangDie Räder für den 5. Gang verbauen und mit Sicherungsringen versehen. Hier den größt möglichen Ring aus dem Kit verwenden (Dicke). Die Mutter für die Schaltgabel mit 23Nm anziehen. Schaltgabel einbauen und mit der Welle sichern. Die Deckeldichtung erneuern und Deckel verschrauben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

FertigFertigZum Schluss die Antriebswellenflansche einsetzen und verschrauben. Drehmoment 25Nm. Ausrücklager verbauen, 2 Liter Getriebeöl auffüllen und hoffen das alle passt und dicht ist :)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fazit: Das Tauschen des Brillenlagers ist kein Hexenwerk und machbar. Fehlverbau ist aufgrund guter Auslegung fast nicht möglich. Die Baugruppen fallen auch nicht einfach auseinander.

 

Kenntnisse im Umgang mit Getrieben und Spezialwerkzeugen jedoch erforderlich. Eine Werkstattpresse ist zwingend notwendig. Zeitaufwand meiner Aktion genau 10 Stunden ohne Getriebe Aus- und Einbau. Ersatzteilkosten 89€ Repkit und 4€ Gehäusedichtmasse. Ersparnis gegenüber einem Tauschgetriebe mit unbekannter Herkunft und Kilometerleistung 507€.

 

Für mich der richtige Weg.

 

Gruß

 

Ciwa

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

10.04.2020 20:41    |    ciwa    |    Kommentare (1)

Hallo,

 

K(C)arfreitag hat seinem Namen wieder alle Ehre gemacht. Heute habe ich das Getriebe ausgebaut und zerlegt. Eine Arbeit vor der ich einen Höllen Respekt hatte. Aber es war einfacher als gedacht.

 

Vor dem Ausbau noch das Öl abgelassen. An Werkzeug braucht man eine 8mm und 10mm Vielzahnnuss, eine 6mm Inbusnuss, eine 13mm Sechskantnuss, einen Kunststoffhammer, Holzklötze zum unterlegen und ein kleines Montiereisen.

 

Ich referenziere mich auf sie Schaeffler Anleitung SAAM 999 6006 700.

 

Ausrücklager entfernenAusrücklager entfernen Ausrücklager 2 Schrauben entfernen (Anleitung Seite 8)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausrücklager entfernenAusrücklager entfernen Ausrücklager entnehmen (Anleitung Seite 8)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Flanschwellen entfernenFlanschwellen entfernen Die beiden Flanschwellen losschrauben und rausziehen. (Anleitung Seite 8)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5. Gang5. Gang Deckel vom 5. Gang abnehmen 8er Vielzahnnuss, Schaltgabel ausbauen, dazu erst Welle rausziehen. Gangräder und Synchronringe entfernen. 8er Mutter entfernen. (Anleitung Seite 9)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BrillenlagerBrillenlager Schrauben vom Brillenlager entfernen, 8er Vielzahnnuss. (Anleitung Seite 10)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

GehäuseschraubenGehäuseschrauben Getriebe wieder auf die Seite legen und alle Gehäuseschrauben entfernen. 8er Vielzahnnuss. (Anleitung Seite 10)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ZerlegtZerlegtGehäuse drehen auf die 5 Gang Seite. Mit eimem Kunststoffhammer leicht aufs Gehäuse klopfen, bis sich Kupplungsglocke abnehmen lässt. Differenzial entnehmen (Anleitung Seite 10)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gegenlager und SchaltwelleGegenlager und Schaltwelle2 x Gegenlager und Schaltwelle ausbauen, Es darf kein Gang eingelegt sein. 8er Vielzahnnuss (Anleitung Seite 11)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gegenlager-RueckwaertsgangGegenlager-RueckwaertsgangAuf der anderen Seite ebenfalls die beiden Gegenlager ausbauen und die Schraube für den Rückwärtsgang entfernen. 8er und 10er Vielzahnnuss (Anleitung Seite 11 und 12)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wellen austreiben.Wellen austreiben.Getriebegehäuse auf 120er Holzlötze legen und mit leichten Schlägen mit Kunststoffhammer die Wellen und Brillenlager austreiben. Das geht sehr einfach. Hier weiche ich von der Anleitung ab, die dafür eine Presse vorsieht. (Anleitung Seite 12)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ZerlegtZerlegtDie Schaltgabel und den Rückwärtsgang von den Wellen abziehen (Hoffentlich bekomme ich das später wieder zusammen :)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lager ausbauen.Lager ausbauen.Optional. Wenn nur das Brillenlager erneuert werden soll, ist der folgende Schritt nicht notwendig. Die Lager habe ich entgegen der Anleitung mit einem Zughammer entfernt, den ich ursprünglich für Radlager gekauft habe. Die Wellendichtringe von hinten mit einem Austreiber ausschlagen. (Anleitung Seite 13 und 14)

 

 

 

 

 

 

 

Wellen getrenntWellen getrenntDa ich die Spezialwerkzeuge zum Auspressen des Brillenlagers nicht habe, wähle ich den pragmatischen Ansatz. Die Wellen habe ich in ein Leinentuch gewickelt und das Brillenlager mit einer kleinen Flex und dünner Trennscheibe getrennt. Ja ich weiß ist nicht die feine Art, funktioniert aber. Die Wellen sind sauber und unbeschädigt geblieben.

 

 

 

Fazit für heute: Die Arbeit ist bisher machbar. Ich vermute aber das ich um eine Werkstattpresse nicht herum kommen werde, um die Lager zu entfernen & aufzupressen.

 

Die Ursache der Geräusche im 5. Gang war das Brillenlager der Abtriebswelle. Dieses hat einen extrem rauhen Lauf.

 

Am Sonntag gehts weiter :)

 

Grüße

 

Ciwa

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

06.04.2020 19:41    |    ciwa    |    Kommentare (0)

Liebe Forengemeinde,

 

vor gut einem Jahr haben wir an unserem Golf Cross 1,6 BSE mit 02T JHV Getriebe das erste mal festgestellt das es im 5. Gang ein Geräusch gibt. Es trat erst nur im 5. Gang unter Last auf. D.h. sobald der Fuß vom Gas genommen wird ist das Geräusch weg.

 

Somit konnten die anderen üblichen Verdächtigen ausgeschlossen werden. Radlager, Antriebswellen etc. auch Getriebeöl war ausreichend vorhanden. Das Geräusch war nicht Kurvenabhängig und trat nur im 5.Gang auf.

 

Tauschen Ritzel 5. Gang.Tauschen Ritzel 5. Gang.Erste Recherchen im Netz gaben mehrere Hinweise auf Nadellager oder Gangräder 5. Gang.

 

Da ich die Übersetzung des 5. Gang schon länger als zu kurz empfand habe ich die Übersetzung von 0,81 39/48 auf 0,74 37/50 gewechselt.

 

Das Nadellager ist Tip Top in Ordnung gewesen. Die neue Übersetzung fährt sich prima. Der Wechsel der Gangräder ist sehr einfach und dauert eine gute Stunde. Das Getriebe kann dazu eingebaut bleiben. Nur das Geräusch im 5. Gang ist noch da.....mittlerweile hört man es im dritten Gang auch schon...

 

 

BrillenlagerBrillenlagerWeitere Recherchen gaben Hinweise auf das sogenannte Brillenlager. Das Lager nimmt die Antriebs- und Abtriebswelle im Getriebe auf. Es scheint so als ob dieses Lager bei den Getriebetypen sehr oft Defekte aufweist. Die Reparatur ist aufwändig. Das Getriebe muß dazu ausgebaut werden und komplett zerlegt werden.

 

 

 

Der Kostencheck:

Ein Austauschgetriebe für meinen Golf kostet um die 600€.

Der Reparatursatz für eben dieses Problem, kostet überschaubare 89€

 

Da ich aufgrund meiner Vergangenheit, sehr gute Kfz. Kenntnisse habe, gehe ich den zweiten Weg. An dieser Stelle weise ich noch mal darauf hin: Die Reparatur ist nichts für Laien. Es besteht kein Anspruch auf Gelingen. Wenn etwas schiefläuft ist mindestens das Getriebe Schrott. Nachmachen auf eigene Gefahr.

 

Hier ein Zitat der Firma Schaeffler zur Fehlerursache:

 

Zitat:

Quelle: www.schaeffler.de

Getriebefamilie: MQ200

Getriebetyp: 02T (alle Baumuster, JHV, JHU, JHT usw.)

Hersteller: Volkswagen

 

Typischer Fehler:

 

1. Die auftretenden Kräfte an An- und Abtriebswelle können zu einem vorzeitigen Verschleiß der Lageraufnahme mit Rillenkugellager (Brillenlager) führen. Dieser vorzeitige Verschleiß kann während der Fahrt in Form eines rasselnden Geräusches wahrgenommen werden (für die Fehlerdiagnose siehe TA0009).

 

2. Wird der Fehler nicht sofort behoben, kann der Nadelkranz des fünften Ganges durch einen gesteigerten Wärmeeintrag zerstört werden. Die Wärmeentwicklung resultiert aus der erhöhten Reibung des darunter befindlichen Brillenlagers. Bemerkbar macht sich dieser Folgefehler dann dadurch, dass sich der fünfte Gang nur noch schwer bzw. gar nicht mehr einlegen lässt.

Wenn bei Tante Google die richtigen Begriffe eingegeben werden, findet man auch eine Reparaturanweisung für das Reparatur Kit LuK GearBOX 462 0055 10 . Leider werden da viele Spezialwerkzeuge und eine Werkstattpresse benötigt.

 

Ich werde mich hier auf die Anleitung SAAM 999 6006 700 beziehen und die einzelnen Schritte auf das mir zur Verfügung stehende Werkzeug anpassen.

 

Die Dateien stehen unter Copyright, deshalb hier auch kein Direktlink. Auch auf den Aus- und Einbau des Getriebes gehe ich nicht näher ein. Dazu gibt es genug Tutorials im Netz.

 

Einen kleinen Überblick was auf einen zukommt findet man hier:

 

https://www.youtube.com/watch?v=Qyc5A6bJQqQ

 

Auch wenn die Methoden in dem Video fragwürdig sind :)

 

Das Ersatzteilkit ist mittlerweile auch eingetroffen. Im zweiten Teil des Blogs geht es weiter mit dem Einbau.

 

LuK GearBOX 462 0055 10LuK GearBOX 462 0055 10LuK GearBOX 462 0055 10LuK GearBOX 462 0055 10

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

29.03.2020 14:15    |    ciwa    |    Kommentare (1)

Der Vollständigkeit halber hier noch die Selbstümrüstung meines Audi Cabrios Bj.1994 MKB ABK.

 

Feedback wie immer willkommen

 

Audi Cabrio Modell 1994 Motor: ABKAudi Cabrio Modell 1994 Motor: ABK

 

One Drive Link zum PDF Dokument öffentlich

 

Interessant ist hierbei das die Umrüstung ohne Abgasgutachten möglich war/ist. Abgaseinstufung bei Erstzulassung war Euro 1. Das Fahrzeug wurde 2004 auf D3 hochgestuft und 2013 umgerüstet. Abnahme bei TÜV Süd/Coburg.

 

Fahrzeugbeschreibung

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

05.02.2019 22:26    |    ciwa    |    Kommentare (2)    |   Stichworte: Autogas, Ciwa, Golf II, LPG-Gasanlage, LPG-Projekt; LPG

Hier die technischen Unterlagen aller meiner LPG Selbstumrüstungen.
Die Dateien liegen im Pdf Format öffentlich auf MS One Drive.

 

Feedback willkommen

 

 

Golf 2 MKB RPGolf 2 MKB RP

 

Pdf LPG Umrüstung Golf 2 19E

 

Fahrzeugbeschreibung

 

Audi A6 MKB BDWAudi A6 MKB BDW

 

Pdf LPG Umrüstung Audi A6 4f

 

Fahrzeugbeschreibung

 

Ford KA MKB 149A4000Ford KA MKB 149A4000

 

Pdf LPG Umrüstung Ford KA RU8

 

Fahrzeugbeschreibung

 

Audi A3 MKB AKLAudi A3 MKB AKL

 

Pdf Umrüstung Audi A3 8L

 

Fahrzeugbeschreibung

 

VW Golf MKB BSEVW Golf MKB BSE

 

Pdf Umrüstung Golf Cross 1KP

 

Fahrzeugbeschreibung

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

24.11.2015 21:27    |    ciwa    |    Kommentare (14)    |   Stichworte: 2 (19E), Golf, VW

..

 

Bluetooth Diagnose Adapter für KME Autogasanlagen

 

Bauanleitung:

 

Download

 

Eigenschaften:

 

• Funktioniert für Nevo, Diego und Bingo

• Reichweite bis zu 10m

• Stromversorgung über KME Steuergerät

• Geeignet für Dauerbetrieb

• Kein Standby Verbrauch

 

Verbindungsaufbau mit Endgerät (PC/Tablet/Mobile usw.):

 

Je nach Betriebssystem muss Bluetooth Empfang aktiviert sein und nach Geräten in Reichweite gesucht werden. Bei Windows Systemen wird ein virtueller serieller Anschluss (comport) erzeugt. Dieser muss später in der KME Software angegeben werden.

 

Verbindungserkennung (Pairing LED):

Ist das Interface mit dem Diagnoseanschluss verbunden und die Gasanlage eingeschaltet, blinkt die LED. Ist das Interface mit einem Endgerät verbunden, leuchtet die LED permanent.

 

Pinbelegung:

Pin 4 / 5 - 30 Volt DC

Pin 3 / TXD

Pin 2 / RXD

Pin 1 / Masse

 

Das Kleingedruckte:

Zum Aufbau empfiehlt sich ein feiner Elektroniklötkolben oder Lötstation. Zur Fehlersuche ist ein Multimeter praktikabel. Die Anleitung und Durchführung des Nachbaus kann Fehlerbehaftet sein und zu Schäden am Steuergerät der Gasanlage führen. Im Zweifel den Adapter nicht nachbauen und nicht benutzen.

Das Interface ist nur zum Anschluss an den Diagnosestecker von KME Gasanlagen, Typ Nevo, Diego oder Bingo mit original Amp Superseal Stecker geeignet. KME Diego und Nevo verfügen über Schutz gegen Kurzschluss auf dem Diagnoseanschluss. Der Betrieb an anderen Gasanlagen oder Steckverbindern ist nicht vorgesehen und kann zu Schäden an Adapter oder Gasanlage führen.

Die Funktion mit allem auf dem Markt befindlichen Bluetooth Empfängern kann nicht garantiert werden. Reichweite kann variieren.

Fehlfunktionen bei der Datenübertragung und Verbindungsabbrüche sind nicht auszuschließen. KME Firmwareupdates sollten nicht über das Interface erfolgen. Das Interface ist kein Original Zubehör Produkt der Firma KME, (KME Sp. z o.o.) und steht nicht mit dieser in Verbindung.

Die auf den folgenden Seiten dargestellten Lötverbindungen sind qualitativ schlecht. Ich habe zu Demonstrationszwecken einen bereits vorhandenen Adapter zerlegt und wieder verlötet.

Hat Dir der Artikel gefallen? 6 von 7 fanden den Artikel lesenswert.

Ciwas Anleitungen & LPG Archiv

ciwa ciwa


 

Audi A3 hinzu

Letzte Kommentare

Besucher

  • anonym
  • ciwa
  • dustyfoot

Blogleser (16)

Banner Widget