• Online: 6.388

ciwa

Ciwas Anleitungen & LPG Archiv

12.04.2020 23:46    |    ciwa    |    Kommentare (1)

Hallo,

 

der Ostersonntagnachmittag stand wieder im Zeichen der Getriebereparatur. Meine Frau war gerne bereit mir zu helfen. Somit ein sinnvoller Familiennachmittag.

 

Wie schon vermutet ist für den Lagertausch zwingend eine Werkstattpresse notwendig. Diese Trennmesserabzieher aus dem Versandhandel bringen nicht genug Power. Ich habe Zugang zu einer 20 Tonnen Presse von einem befreundeten Hobbyschrauber. Das Auspressen des Brillenlagers im Ganzen ist ohne das passende Auspresswerkzeug nicht möglich. Wenn das Werkzeug nicht zur Verfügung steht, muß das Lager zwingend vor dem Ausbau geteilt werden. (Beschrieben in Teil 2).

 

Alle Dichtflächen müssen gereinigt sein. Ich habe das Getriebegehäuse mit dem Hochdruckreiniger bearbeitet. Das geht aber nur wenn alle Lager und Dichtringe entfernt wurden...Falls nur das Brillenlager getauscht werden soll ist das nicht Sinnvoll. Anzugsmomente aller M6 Schrauben 5Nm +90°

 

 

Trennmesser 70mmTrennmesser 70mm Die beiden getrennten Lager lassen sich dann ganz einfach mit einem sogenannten Trennmesser zur Abstützung auspressen. Bei der Abtriebswelle wird dazu das Rad des ersten Ganges zusammen mit dem ersten Brillenlager ausgepresst. Das Gangrad lässt sich dann einfach wieder aufstecken. Bei der Antriebswelle wird die Lagerschale des Nadellagers 5. Gang mit ausgepresst. (Anleitung Seite 12)

 

 

 

 

 

 

 

Brillenlager aufpressenBrillenlager aufpressenDer spannenste Teil der ganzen Reparatur ist das Aufpressen des neuen Brillenlagers auf beide Wellen gleichzeitig. Dazu müssen die Höhenunterschiede möglichst genau ausgeglichen werden. Hier mit diversen Pressstücken aus dem Radlagerreparatursatz. Das neue Brillenlager soll laut Anleitung auf 100° erwärmt werden. Ich habe das vor dem Einpressen mit einem Heißluftföhn von unten vorsichtig angeblasen :) (Anleitung Seite 16)

 

 

 

 

 

 

Wellen mit neuem BrillenlagerWellen mit neuem BrillenlagerDie Lagerschale für das Nadellager des 5. Gangs nicht vergessen. Dann sieht das schon mal perfekt aus. Bin sehr zufrieden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lager einpressenLager einpressenWer möchte kann dann noch die gegenüberliegenden Lager tauschen. Ist nicht zwingend notwendig. Aber da die im Repsatz dabei waren, habe ich die mit gewechselt. Ebenso den Getriebedichtring und die beiden Dichtringe der Antriebsflansche. (Anleitung Seite 13,14)

 

 

 

 

 

 

 

Schema ZusammenbauSchema ZusammenbauWeiter geht es mit dem Einbau der beiden Wellen in das Getriebegehäuse. Dazu braucht man ungefähr 6 Hände. Zu Zweit geht es definitiv einfacher. Auf das Gewinde (Position E) habe ich einen ca. 10cm Silikonschlausch gesteckt, der hilft beim Einfädeln des Gewindes. Unbedingt darauf achten das die Sychronsteine in den dazugehöhrigen Synchronringen im Eingriff sind. Die Schaltgabel des Rückwärtsganges (2) muß im Eingriff (1) sein. Dann ab ins Gehäuse damit. (Anleitung Seite 17)

 

 

 

 

 

 

Einziehen BrillenlagerEinziehen BrillenlagerDie nächste Aktion ist dann die Wellen in die Brillenlagerführung pressen. Da ich auch dieses Spezialwerkzeug nicht habe, behelfe ich mir mit 2 Schrauben (6 x 40mm) und ein paar Unterlegscheiben um das Brillenlager in das Getriebegehäuse zu ziehen. Zu sehen ist auch hier der Schlauch zum einfädeln des Gewindes. (Anleitung Seite 18)

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier noch ein paar Bilder auf denen man die richtige Position der Synchronsteine und der Schaltgabel Rückwärtsgang sieht.

 

 

Magnet nicht vergessenMagnet nicht vergessen

 

 

 

SynchronringSynchronring

 

 

 

Synchronstein 1Synchronstein 1

 

 

 

Synchronstein 2Synchronstein 2

 

 

 

SchaltgabellagerSchaltgabellagerDie Schaltgabellager 4x mit neuen Dichtringen versehen und einschrauben. Dann die Schraube für den Rückwärtsgang einschrauben. (Anleitung Seite 18)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Öffnungen SchaltgabellagerungÖffnungen Schaltgabellagerung Anzugsmomente alle M6 Schrauben 5Nm +90°, Schraube Rückwärtsgang M8 25Nm +45°

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schema SchaltwelleSchema SchaltwelleAls nächstes Schaltwelle einbauen. Fehlverbau nicht möglich :) Gehäusedichtmasse nicht vergessen :)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DifferentialDifferentialNun noch das Differenzial einbauen und Gehäusedichtmasse aufbringen. Deckel drauf und verschrauben. Magnet nicht vergessen !!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5. Gang5. GangDie Räder für den 5. Gang verbauen und mit Sicherungsringen versehen. Hier den größt möglichen Ring aus dem Kit verwenden (Dicke). Die Mutter für die Schaltgabel mit 23Nm anziehen. Schaltgabel einbauen und mit der Welle sichern. Die Deckeldichtung erneuern und Deckel verschrauben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

FertigFertigZum Schluss die Antriebswellenflansche einsetzen und verschrauben. Drehmoment 25Nm. Ausrücklager verbauen, 2 Liter Getriebeöl auffüllen und hoffen das alle passt und dicht ist :)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fazit: Das Tauschen des Brillenlagers ist kein Hexenwerk und machbar. Fehlverbau ist aufgrund guter Auslegung fast nicht möglich. Die Baugruppen fallen auch nicht einfach auseinander.

 

Kenntnisse im Umgang mit Getrieben und Spezialwerkzeugen jedoch erforderlich. Eine Werkstattpresse ist zwingend notwendig. Zeitaufwand meiner Aktion genau 10 Stunden ohne Getriebe Aus- und Einbau. Ersatzteilkosten 89€ Repkit und 4€ Gehäusedichtmasse. Ersparnis gegenüber einem Tauschgetriebe mit unbekannter Herkunft und Kilometerleistung 507€.

 

Für mich der richtige Weg.

 

Gruß

 

Ciwa

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

13.04.2020 06:37    |    Domte

Nice


Deine Antwort auf "VW 02T Getriebe Brillenlager tauschen Teil 3: Lager tauschen & Zusammenbau"

Ciwas Anleitungen & LPG Archiv

ciwa ciwa


 

Audi A3 hinzu

Letzte Kommentare

Besucher

  • anonym
  • insc
  • hlmd

Blogleser (16)

Banner Widget