• Online: 2.853

Autos - Erfahrungen und Emotionen

Mein automobiler Erfahrungsbericht (enthält Werbung, da Markennamen genannt werden)

14.03.2016 19:37    |    VentusGL    |    Kommentare (16)

August 2012 - Ein wunderschöner Sommertag.

 

Das Golf 3 Cabrio war verkauft und ich hatte mich voll und ganz meiner bayerischen Schönheit gewidmet und das Cabrio auf Hochglanz gebracht. Da stand er nun im Hof vor der Garage und blickte mich regelrecht an mit seinen schönen Scheinwerfern. In dem Moment klingelte mein Handy – der Wagen war noch immer inseriert, da der Golfi erst am vorherigen Tag verkauft wurde. Ich sah die unbekannte Nummer, dachte mir gut, noch einer der jetzt den Golf sehen will und ging natürlich dran um Bescheid zugeben, dass der Golf verkauftworden ist.

 

Nun es kam anders, der Mann wollte meinen BMW sehen – genau den, den ich eben so liebevoll gewaschen hatte. Er hatte ihn gerade entdeckt und suchte schon ewig nach einem unverbastelten originalen Fahrzeug. Natürlich war er diesbezüglich bei mir richtig, nur war die Idee nur den Wagen zu verkaufen, der zuerst weggehen würde und nicht beide und schon gar nicht an einem Wochenende. Rückblickend finde ich es ja selbst seltsam, dass ich ihn hatte kommen lassen. Vielleicht lag es daran, dass ich einfach noch keine Emotionen zu dem Auto aufgebaut hatte, weil es wochenlang unsicher war, ob ich mich nun vom Golf verabschieden oder mit dem BMW anfreunden sollte. Wie auch immer es gewesen ist – nach einer halben Stunde kam der Interessent an Ort und Stelle und sah den E46 auf seiner dicken Mischbereifung (225/255) mit schwarzem Dakota-Leder und lückenlosem Scheckheft vor sich stehen. Ich sagte einfach nichts und ließ den Mann in Ruhe schauen. Ich mag es auch selbst nicht, wenn mich einer beim Schauen ständig vollquasselt und mich fast schon mit Gewalt von einem Auto überzeugen will, daher unterließ ich das auch. Irgendwann fragte ich trotzdem nach, ob er denn eine Runde fahren wolle.

inneninnen

aussenaussen

Er verneinte – er kauft den Wagen, das wäre sicher. Ich war etwas sprachlos und fragte trotzdem nochmal vorsichtig nach, ob er denn wisse, dass es nur ein „318“ ist und das Cabrio doch relativ schwer. Doch das wäre in Ordnung, er suche ein Auto zum gemütlichen Fahren und zum Genießen - im gepflegten Zustand - und nicht zum Rasen. Gut dachte ich mir, das passt ja dann auch mit dem 4 Zylinder.

 

Danach zeigte ich ihm die 8 Jahre alten, neuwertigen Winterräder auf BMW Alufelgen und das Hardtop, das im Keller stand und ebenso auf seinen Wintereinsatz gewartet hatte. Alles wäre prima, er hatte angezahlt, den Papierkram erledigt und das Auto noch am Abend abgeholt – weg waren sie, meine Cabrios!

Ich wunderte mich doch, wie leicht es mir fiel, den Wagen einfach wieder zu verkaufen, wobei mir das am Golf so gut wie unvorstellbar erschien. Da saß ich dann zu Hause, alleine auf der Couch ohne Auto – zum ersten Mal seit über 4 Jahren und fragte mich, ob mich meine Eltern für bescheuert erklären würden oder nicht, sobald sie Heim kommen. Ich muss erwähnen, dass ich den Wagen zum südwest-deutschen Kurs verkauft hatte und das ganze finanziell durchaus auch Sinn machte, aber nie meine Absicht gewesen ist, wie es hier sicherlich gut nachvollzogen werden kann ;).

 

Nachdem ich die Ereignisse so langsam realisiert hatte, blieb mir ja nichts anderes übrig, als die mobile-App zu starten; das war ja schließlich kein Zustand so ganz ohne Auto ;).

Ich wusste noch nicht einmal, wonach ich suchen sollte. Worauf hatte ich denn Lust? Auf etwas ganz anderes, es musste auch kein Cabrio mehr sein und kein VW und auch kein BMW. Auch weit fahren kam nicht in Frage, zu frisch war noch der ganze Stress. So bemühte ich gefühlte 4 bis 5 Stunden die Suchfunktion und entdeckte tatsächlich noch mitten in der Nacht einen Wagen, keine 20 km von meiner Haustüre entfernt.

 

Er war schwarz, phantomschwarz, hatte mehr kW unter der Haube als der BMW Pferdestärken und eine Prägung auf den Rückenlehnen ;)! Da war ich mitten in der Nacht hellwach geworden und konnte die Nacht natürlich kein Auge mehr zubekommen :eek:

 

Wie es weitergeht? Das erfährt ihr in Teil 5 ;)

 

Zusätzlich habe ich mir überlegt, ab sofort ein paar spezielle Infos zur Technik als Exkurs beizufügen.

 

Danke fürs Lesen!

 

Exkurs:

 

Infos zum Geldsparen und selber machen beim Golf 3 Cabrio:

 

  • Günstiger in der Versicherung, als die Limo
  • Weniger Rostanfällig, da bei Karmann besser versiegelt worden (gerade der Unterboden)
  • Roststellen sind die Kotflügelspitzen vorne, da der Schweller noch unter den Kotflügel geht
  • (Radhausverkleidung beim Räderwechsel lösen und den Matsch entfernen)

  • Motor stellt ab weil: Relais Motor-Steuergerät (30) oder Relais Kraftstoffpumpe (80; 167) defekt, Steuergerät der Alarmanlage (gerade im Sommer) hinter dem Lichtschalter mit schlechten Lötstellen --> Kraftstoffpumpe stellt ab (nachlöten lassen)
  • Zündspule mit Haarriss (Probleme insbesondere bei hoher Luftfeuchtigkeit)
  • Unrunder Leerlauf / stellt an Ampel ab: Drosselklappe reinigen, beim 2E auch Leerlaufsteller
  • Kupplungspedal bleibt nach Treten unten: Kupplungsseil prüfen und den kleinen Kupplungshebel hinter der grünen Deckel am Getriebe ausbauen (bricht gern)
  • Ansonsten die üblichen Golf 3 Wehwehchen --> Suchfunktion im Golf 3 Forum bemühen

 

Infos zum Geldsparen am 318ci:

 

  • Öffnen / Schließen spinnt: Grundmodul hinter dem Handschuhfach ausbauen, die beiden Relais an 3 Seiten vorsichtig aufdremeln, Deckelchen hochklappen, Kontakte mit feinem Schleifpapier anschleifen, Deckel der Relais zuklappen und mit ISO-Band abdichten, zusammenbauen
  • Achtung: der N42 Motor scheint häufiger Probleme mit der Kette zu haben, ich empfehle einen 6 Zylinder im Cabrio, auch wenn ich keinerlei Probleme hatte
  • Fahrzeuge mit M-Fahrwerk oder nachträglich tiefergelegte neigen zum Ausbilden von Sägezahn am Reifen, Reifen mit asymmetrischem Profil wirken dem wohl entgegen
  • M-Fahrwerk neigt eher zum Verschleiß, besonderes Augenmerk auf die Querlenker etc., Ersatzteile sollten verstärkt sein --> Meyle HD Teile empfehlenswert!
  • Näheres im E46 Forum…


14.03.2016 21:21    |    KiN9Bi9BaUeR

Das Cabrio hatte ja eine wunderschöne Farbe! Kein Wunder, dass ihn der Interessent gleich gekauft hat so wie der auf dem Hof stand. ;)

 

Nach nun knapp 6 Monaten "Entzug" von meinem Cabrio kommt mir in den letzten Tagen auch die Idee in den Kopf, dieses zu inserieren, warum weiß ich selber nicht wirklich. Ich bin gespannt, wie sich das ändert, wenn ich es wieder fahre.

 

Bin gespannt auf die Fortsetzung. :)


15.03.2016 08:06    |    pico24229

Mhh irgendwie schon schade, dass du den Bmw nur so kurz genießen konntest, aber wenn du einen guten Preis bekommen haast, natürlich klar.

 

Zitat:

Ich wusste noch nicht einmal, wonach ich suchen sollte.

sowas gibts bei mir nie :D


15.03.2016 09:19    |    Jack1989LA

Schön zu lesen und vor allem die Farbe von deinem BMW hat mir gefallen. Erinnert mich an mein ehemaliges Cabrio, war sozusagen mein erstes "selbstverdientes" Auto. Ich habe es geliebt, auch wenn es nur ein Opel war... :D

Es fiel mir persönlich schon schwer dieses Auto zu verkaufen, gerade wegen diesem "Oben-Ohne"-Feeling. Aber irgendwie baue ich zu meinen Autos auch immer eine persönliche Beziehung auf..

 

Heute sitze ich als noch da, stundenlang in Autoscout, überlege jedes mal mir nochmal das gleiche Auto nur für den Sommer zu kaufen. Es hat Spaß gemacht :P


Bild

15.03.2016 13:39    |    Sporti404

Schönes Blau auf dem Astra würde mir auch gefallen. Hab meinen Astra leider nur in einem komischen grau bekommen so ne Standardfarbe will es auch ändern und überlege momentan welche Farbe ich nehm :D


15.03.2016 19:11    |    VaPi

Ich könnte mich aktuell nicht von meinem Golf 3 Cabrio trennen. Hab es seit 2013 und freue mich jedes Mal wie ein kleines Kind auf den April . Noch 15 Tage dann ist es wieder soweit. Start in Saison 4. Sollte er halten, bis jetzt war gar nix , wird er wohl ewig bei mir bleiben, auch wenn ihn meine liebe Frau lieber früher als später loshaben möchte ;) ( kann sie natürlich vergessen )


15.03.2016 22:52    |    nick_rs

Zitat:

Meyle HD Teile empfehlenswert!

:D:D:D:D:D:D:D:D:D Ich kenne sogar Leute die wechseln extra die Querlenker weil vorher Meyle drin waren, und das obwohl sie noch recht neu und i.O. waren... Soviel zum Thema "empfehlenswert".


16.03.2016 15:28    |    VentusGL

Ich habe meine M-Querlenker bei einem späteren Fahrzeug gegen die Meyle gewechselt - die waren 1A. Warum wechselt man denn die intakten Meyle extra aus? Welche nicht OEM Ersatzquerlenker werden dann denn verbaut? Bei M Fahrwerk.


16.03.2016 22:57    |    Bayernlover

Lemförder - und das hab ich nur gemacht, weil sie eh herumlagen :D finde die Lemförder ruhiger beim fahren, aber ich bin auch alt


23.03.2016 10:21    |    giraldo1979

Was gab es denn nun neu....?


23.03.2016 11:18    |    VentusGL

Artikel 5 kommt die Woche, hab leider viel um die Ohren :)


08.05.2016 00:59    |    Joehlinger

Irgenwie fehlt die Fortsetzung! :D


23.05.2016 20:02    |    VentusGL

So Leute, jetzt hab ich wieder Zeit für Motor-Talk! Die Woche geht es weiter mit den Artikeln - sorry und vielen Dank für Eure Geduld ;)!


24.05.2016 09:11    |    pico24229

Das hat echt gedauert :D:D


30.05.2016 21:50    |    VentusGL

Gut Ding braucht Weil ;)


31.05.2016 01:57    |    Gany22

Man, da schreibst du: "... und fragte mich, ob mich meine Eltern für bescheuert erklären würden oder nicht, sobald sie Heim kommen." und dann fehlt die Antwort. Was haben sie denn jetzt gesagt? Gut gehandelt? Bist du nicht traurig?


31.05.2016 09:29    |    VentusGL

Erst habe ich vom Verkauf der beiden Cabrios erzählt - das fanden sie noch erfreulich, als dann jedoch noch vom Kauf des Neuen berichtet wurde, da änderte sich der Gesichtsausdruck ;)


Deine Antwort auf "Der Weg zu meinem BMW - Teil 4"