• Online: 3.762

Mercedes EQE V295 53 AMG 4MATIC+ Test

11.11.2023 12:35    |   Bericht erstellt von onlineweiss

Testfahrzeug Mercedes EQE V295 53 AMG 4MATIC+
Leistung 625 PS / 460 Kw
HSN 2222
TSN BIZ
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 250 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 9/2023
Nutzungssituation Probefahrt
Testdauer ein Wochenende
Gesamtnote von onlineweiss 4.0 von 5
weitere Tests zu Mercedes EQE V295 anzeigen Gesamtwertung Mercedes EQE V295 (seit 2022) 4.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Im Vergleich EQE 53 gegen (fast) den Rest

 

Ich bin bereits E-Tron Q8, E-Tron GT, Tesla S, BMW I5 M40, Tycan S4, EQE 43 SUV, EQE 53,..zur Probe gefahren.

Karosserie

3.5 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Hohe Verarbeitungsqualität
  • + Sportlich und dennoch Reiselimusine.
  • - Kleiner Kofferraum
  • - Schlechte Sicht nach hinten

Antrieb

5.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Von 0 auf 100, bei mir in 3,1 Sekunden

Fahrdynamik

4.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Sehr sportlich
  • - Übersteuert etwas

Komfort

4.0 von 5

 

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Etwas mehr Komfort geht nur in der S-Klasse,
  • - Touch Bedienung am Lenkrad ist „fummelig“

Emotion

3.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + An die Front muss man sich gewöhnen.

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Ich bin viele Elektroautos wie den Tycan, E-Tron GT, Q8, BMW I5 M60, Tesla S.. Probe gefahren und meiner Meinung nach war der EQE 53 im Gesamten gesehen, das beste Auto. Porsche und der GT waren etwas (nicht viel) sportlicher, aber der EQE dafür alltagstauglicher, da er neben dem sportlichen auch einen sehr guten Fahrkomfort bietet. Der BMW I5, hatte in Kurven erhebliche Probleme und hat mit Sportlichkeit in diesem Vergleich leider nicht gepunktet, zumal er sich auch im Interieur, mit Plastik wo man hinsieht disqualifiziert hat.

An die Bedienung und den technischen Umfang und ausgereiften Möglichkeiten des MBUX Hyperscreen kommt keiner heran, abgesehen vom Tesla, aber das ist ein anderes „bedienen“. Beim BMW hatte man das Gefühl, man bedient ein völlig überladenes Android Pad und bei Audi nimmt man seit Jahren, kaum Veränderungen wahr.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Wenn jemand Familie hat ist der Kofferraum meiner Meinung nach zu klein. Mit Wohnwagen wird es auch problematisch, da zu wenig Zugkraft vorhanden. Wer Anhängerkupplung (für Fahrräder) und Panoramadach möchte wird enttäuscht. Es gibt nur entweder oder (anscheinend wegen dem Gewicht)

Sonst TOP Auto

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests