• Online: 2.810

BMW 5er E61 535d Test

19.01.2018 22:55    |   Bericht erstellt von Marrc80

Testfahrzeug BMW 5er E61 535d
Leistung 286 PS / 210 Kw
Hubraum 2993
HSN 0005
TSN AIK
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 200000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 9/2008
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer ein Wochenende
Gesamtnote von Marrc80 3.5 von 5
weitere Tests zu BMW 5er E61 anzeigen Gesamtwertung BMW 5er E61 (2003 - 2010) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Nach längerer Pause schreibe ich hier mal einen vorläufigen Testbericht zu meinem neuen 535d, nachdem mein erster Test sehr negativ ausgefallen war mit dem 535d, E61 VFL (https://www.motortests.de/auto/bmw/5er/e61/535d-ftId159057)

Galerie

Karosserie

4.5 von 5

Das Platzangebot ist üppig, jedoch im E39 noch größer gewesen!

Leider schlagen die Kniee vorne an, jedoch nicht wirklich störend. Nein bin keine 2M groß und Sitze sind richtig eingestellt. Sonst ist das Auto Welten über dem E39!

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Alles ist innen sehr formschön
  • + Der Kofferraum ist gigantisch
  • - Kniee schlagen leider vorne an
  • - Platzangebot im E39 war üppiger
  • - Qualitätseindruck könnte minimal besser sein
  • - Das Auto finde ich pers. optisch nicht sehr ansprechend

Antrieb

3.5 von 5

Kurz vorab: Es gibt einige technische Mängel, evtl erfolgt hier noch eine Korrektur oder zweiter Bericht, wenn diese behoben sind!

Die Leistung finde ich ehrlich gesagt langweilig und man merkt nicht wirklich das es 286PS sind, es fühlt sich spürbar langsamer wie ein M3 an und nur leicht schneller wie ein 530d! Die Leistungsentfaltung ist unspektakulär was in dem Fall leider langweilig ist. Das Getriebe schaltet im ebenfalls langweilig, man merkt es nahezu nicht, was ich hier aber als sehr positiv betrachte! Im Sportmodus (Sportautomatikgetriebe) schaltet es sehr schnell, aber es ist merklich langsamer als ein DKG! Aber genau dies finde ich ebenfalls positiv, sodass ich nichts am Getriebe auszusetzen habe! Der Verbrauch ist mit 8,6L auf 100km bei 160kmh Durchschnitt aus meiner Sicht zu hoch, wobei dies durch diverse technische Defekte begünstigt wird. Im Vergleich schluckte mein E39 530d Schalter auf derselben Strecke mit derselben Geschwindigkeit gerade mal 7,3L/100km. Die Reichweite finde ich mit 600-700km lt Boardcomputer viel zu knapp, aber evtl steigert sich diese noch bald.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Getriebe schaltet sehr intelligent
  • - Motorleistung könnt einen besseren Peak haben

Fahrdynamik

5.0 von 5

Hier kommen wir zu den fast Ausschließlich positiven Aspekten!

Die Bremse ist der Hammer, was ich bereits in meinem alten Testbericht erwähnt habe! Da kann nichtmal der M3 oder vergleichbares mithalten, die Bremse ist perfekt dosierbar, das Ansprechverhalten übertrifft nahezu alles und die negative Beschleunigung ist im wahrsten Sinne des Wortes "Atemberaubend"! Mit Abstand die beste Bremse die ich je in einem Auto hatte! Das Fahrwerk ist (M-Fahrwerk) etwas hart, aber in meinen Augen sehr gut um dies doch relativ schwere Auto gut durch die Kurven zu bekommen. Die Lenkung ist im Normalzustand (keine Aktivlenkung) perfekt, lediglich könnte die Kennlinie im Sportmodus besser sein wie bei den VFL Modellen.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Bremsen sind einfach perfekt
  • + Lenkung ist sehr gut
  • - Lenkung könnte im Sportmodus zähe sein

Komfort

5.0 von 5

Der Komfort ist exzellent, im Vergleich zum E39 merkt man hier doch sehr große positive Unterschiede. Die Komfortsitze sind in meinen Augen die besten in denen ich bislang gesessen habe! Keine Ahnung wieso sich jemand Sportsitze statt den Komfortsitzen bestellt. Wobei letztere sogar elektrisch ebenfalls die Wangen anstellen können und so perfekten Seitenhalt geben, besser wie im M3! Die Klimatisierung finde ich ebenfalls vorzüglich, da man nichtmal merkt, dass diese läuft! Die Standheizung braucht keine 10 Minuten bis der Innenraum auch bei -5°C angenehm warm ist, doppelt so schnell wie im E39! Die Sitzheizung braucht ca. 100m bis das man es spürbar warm hat, im M3 oder auch E39 dauert es wesentlich länger! Einzig die Bedienung über das I-Drive ist gerade am Anfang evtl noch etwas unübersichtlich aber in meinen Augen sehr gut gelöst!

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Komfortsitze sind das Non-Plus-Ultra
  • + Standheizung ist sehr schnell

Emotion

1.0 von 5

Hier wie leider bereits zu vor, trifft der E60/E61 einfach nicht meinen Geschmack, wobei ich mir aus Optik rein gar nichts mache, sonst würde ich schließlich nicht 2 E61 fahren! Aber ich finde der E61 sieht einfach nach Kanackenschaukel und langweilig aus, ganz im Gegensatz zu E39, E34 oder F10!

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • - leider sehr negatives Image

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Empfehlen würde ich das Auto nur an Leute die sich damit auskennen, bzw genug in die spezifischen Probleme eingelesen haben. Stichworte sind hier: Wassereinbruch Steuergerät, Wassereinbruch Panoramadach. Ansonsten finde ich das Auto mitlerweile empfehlenswert, da auch die Ersaztteile mitlerweile human geworden sind. Ansonsten ist die Bremse, sowie die Komfortsitze das Non-Plus-Ultra! Der Motor könnte etwas aggresiver sein. Alpina zeigt mit dem mitlweile doch etwas älteren D5 Biturbo das es geht! Ansonsten dürfte das Auto der Eierlegenden Wollmilchsau am Nächsten kommen!

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Nicht empfeheln würde ich das Auto an Personen die zwei linke Hände haben, oder über keinerlei handwerkliche Begabung verfügen. Da leider relativ hüfig Teile Wartung benötigen, kann die schon tief ins Geld gehen.

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Affiliate

Die passenden Teile für dein Auto findest du bei unserem Partner

Logo von Ebay
Fahrzeug Tests