ForumPassat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Zylinderkopfdichtung oder Riss im Block?

Zylinderkopfdichtung oder Riss im Block?

Themenstarteram 10. April 2003 um 20:26

Hallo

bei meinem Golf GTI TDI PD 115PS ist vor 5 Tagen das Kühlwasser verschwunden!

Bordcomputer schrie STOP und Behälter war leer!

Als ich den Behälter öffnete wich Druck und er war wieder voll!

VW Händler sagte mir es sei Abgas im Kühlwasser!

Super, bei 85000 und 3 Jahren dachte ich.

Nun zu meinem Problem: Laut Meister kann es Block, Dichtung oder Kopf sein. Sprich, 8000€, 500€ oder 4000€ Kosten!

Hatte irgendwer schon Gleiches erlebt?

 

Hilfe wäre dankbar!

PD115

18 Antworten

Hallo

Ist wirklich so, kann an allem liegen.

Genaues sieht man erst nach Demontage.

Gruss Mickie

Kühlwasser verschwunden!

 

Hi

Ja das Problem hatte ich auch. Es wahr der Zylinderkopf,er hatte einen riß.Wenn ich einen Diesel gefahren hätte währe es egal gewesen.

Themenstarteram 16. April 2003 um 22:41

Wie?

 

Wie wenn du einen Diesel gefahren hättest...?

Diesel mit Riß im Zylinderkopf is ja wohl auch nicht gut!

RE:

 

Hallo PD115

Ich mein das so das es für einen Diesel nicht so schlimm is wenn ein Haarriß im Zylinderkopf ist.

Diese Info habe ich direckt von einer guten VW Werkstatt. Ich hatte nähmlich nen Haarriß und mußte meinen Zylinderkopf austauschen. Das heißt für Benziner ist es notwendig sofort zu reagieren.

PS: Sorry ich hatte nicht erwähnt das ich nen Haarriß hatte.

Ich tippe mal auf die Dichtung, die aber eventuell auch den Kopf als Folgeschaden mitgenommen hat. Block kann auch sein, aber erher unwahrscheinlich.

Die Risse, die hier angesprochen wurden, düfen aber nur zwischen den Ventilsitzen sein und auch nicht zu groß im Spaltmaß. Sonst wird es wohl ein Problem.

Wenn Du der Werkstatt vertraust, laß es machen, ansonsten: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser :-)

Riß im Block

 

Ich hatte zu Beginn das Problem auch mit dem Kühlwasser verlust.Das heißt dann in erster linie Kopfdichtung.Nach checken und überprüfung von einer Fachwerkstatt habe ich diese hier erwähnte sache reingeschrieben.

Also auf gut Deutsch habe ich die INFO aus einer VW Werkstatt.

Hi PD115,

ich kämpfe schon seit einiger Zeit mit gleichen Symptomen an meinem Passat PD; er hat allerdings erst 50000 km drauf.

Habe hier schon mehrfach von diesem Problem gelesen - scheint so'ne Art Macke der PD-Motoren zu sein. Da ich das Auto mit diesem Schaden als Gebrauchtfahrzeug gekauft habe, quäle ich mich schon seit über einem halben Jahr mit dieser Sache rum --> wie will man nachweisen, dass der Schaden schon vor der Übernahme des Fahrzeugs da war ?

Wie oft mußt Du denn bei Dir Kühlwasser nachfüllen?? Was wirst Du unternehmen?

Themenstarteram 22. April 2003 um 20:39

Hallo Speedyg

ich fahre jetzt schon wieder 2 Wochen rum und das Kühlwasser wird nicht weniger. Hab damals gut 1 Liter über max in den Behälter gegeben. Der Wasserverbrauch ist also kaum spürbar. Ich glaube ja fast, dass ich das Problem auch schon eine Zeit habe und nur zufällig bemerkte, da das Wasser bis zum Fühler sank und Alarm auslöste.

Ich bin mir auch ratlos!

Soll ich zu VW fahren und Reparieren lassen und evtl. 4000 € lossein?

Oder einfach verkaufen? So wie dein Vorgänger :-)

Ich glaub ich probiers jetzt mal mit dem Dichtmittel von Holts, das soll solche kleinen Risse schliessen.

Warst Du auch schon bei VW?

Ich werd mir glaube ich dann nen GTI mit 130 PS TDI zulegen, die könnten schon ein wenig ausgereifter sein.

Gruß

PD115

Was hast Du für VW Händler. Ich mußte mein Auto reparieren lassen. Weil ich brauch mein kleinen jeden tag. Also ich habe dafür nur ca.:1000€ bezahlt.

Themenstarteram 23. April 2003 um 19:39

Die 4000 € sind dann fällig, wenn der Zylinderkopf hin ist und nicht nur die Dichtung.

Neuer Zylinderkopf kostet nur das Material schon 2800€! Und kommt nach alles dazu was man dabei so an Dichtungen braucht und die Arbeit.

Ohne PD wär alles billiger!

Heute hat mir VW geantwortet, sie wollen Kostenvoranschlag und prüfen dann.

Bin ja gespannt!

nochmal zu Deinem Beitrag vom 22.04.

"-->ich fahre jetzt schon wieder 2 Wochen rum und das Kühlwasser wird nicht weniger<--"

bei mir ist es so, dass anscheinend nur Kühlmittel verbraucht wird, wenn man mit hohen Drehzahlen fährt - d.h. bei Stadtfahrten wenig Verbrauch, bei Autobahn hoher Verbrauch.

Also geh' mal auf die BAB und fahre mit hoher Drehzahl so 300km - dann wirst Du sehen, ob's Probleme gibt.

Zu Deinem Beitrag vom 23.04. - "-->....hat mir VW geantwortet, sie wollen Kostenvoranschlag und prüfen dann<--"

Hast Du einen Kulanzantrag gestellt???

wenn der riss wo auch immer nur recht klein ist, dann ist das möglich, daß bei normalen drehzahlen alles scheinbar ok. ist. aber bei höherern drehzahlen aufgrund des höheren verbrennungsdruckes, verbrennungsgase ins kühlsystem gedrückt werden und entweder dazu führen, daß kühlwasser irgendwie aus dem kühlsystem gedrückt wird oder aber die schläuche sich "aufblasen" und das kühlwasser aus dem ausgleichsbehälter darin verschwindet. in diesem fall dürfte aber bei ausgekühltem motor wieder kühlwasser im ausgleichsbehälter sein !

Themenstarteram 25. April 2003 um 14:06

Hallo

Ja, ich habe Kulanzantrag bei VW gestellt.

Das mit der BAB stimmt sicher, nach 60km Autobahn mit 150 - 205 km/h war ja das Wasser aus dem Behälter verschwunden.

Wenn ich nur Landstraße wie jetzt fahre, fällt der Wasserstand nur um ca. 2 cm im Behälter. Wär ja fast normal.

Das mit der Autobahn lass ich lieber sein bis das repariert wurde!

Na - auf den Ausgang des Kulanzantags bin ich ja mal gespannt - bitte halte mich hier mal auf dem Laufenden.

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Zylinderkopfdichtung oder Riss im Block?