ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. zwei Erstwägen auf eine Person versichern

zwei Erstwägen auf eine Person versichern

Themenstarteram 31. Juli 2018 um 8:38

Hallo zusammen,

ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.

Mein Freund und ich haben uns vor 1 Woche ein neues Auto gekauft, da mein schöner Colt leider keinen TÜV mehr bekommt...

Nun würde mein Freund sein neues Auto gerne über mich versichern lassen, da ich die niedrigere SF-Klasse habe.

Er hat jetzt gestern nach Versicherungen gesucht und eine günstige gefunden. Nun will er sein Auto dort aber über mich als Erstwagen versichern lassen und ich frage mich, ob das überhaupt geht.

Ich habe meinen Colt bei einer anderen Versicherung als Erstwagen versichert und sein Auto wäre dann wieder bei einer anderen Versicherung, ebenfalls als Erstwagen. Geht denn das?

Er glaubt, das ist kein Problem, aber ich habe irgendwie meine Zweifel. Ich werde den Colt Ende August sowieso abmelden müssen, aber bis dahin würde es sich ja überschneiden.

Ich hoffe, ihr wisst Rat :)

Ähnliche Themen
16 Antworten

Du kannst den Wagen schon auf dich zulassen (als Zweitwagen oder Erstwagen spielt da erst mal keine Rolle), die SF-Klasse deines Colts hast du deswegen trotzdem nur einmal, falls dein Freund darauf sepkuliert ihr könntet den neuen Wagen gleichzeitig zum Colt dann mit der selben SF-Klasse anmelden. Das geht nämlich nicht! ;-)

Haben dein Freund und du denn in etwa gleichlange den Führerschein?

Hallo. Da kein Auto momentan auf dich zugelassen ist kannst du mit dem neuerworbenem Fahrzeug dir eine beliebige Versicherung aussuchen . Auch die , die dein Freund ausgesucht hat . Du hast dabei vielerlei Möglichkeiten .

1.Zulassung und Versicherung auf dich.

 

2.Zulassung auf Freund und Versicherung auf dich.

(Leicht erhöhter Beitrag mein manchen Versicherern)

 

3.Übertragung der SF auf deinen Freund und somit Zulassung und Versicherung auf ihn. Natürlich nur eine Option:-) da dein SF Rabatt verloren geht.

 

Viel spass mit der Karre

Zitat:

@Berliner79 schrieb am 31. Juli 2018 um 08:50:28 Uhr:

Hallo. Da kein Auto momentan auf dich zugelassen ist kannst du mit dem neuerworbenem Fahrzeug dir eine beliebige Versicherung aussuchen .

Der Colt ist noch zugelassen, bis Ende August...

Themenstarteram 31. Juli 2018 um 8:54

Hallöchen, na dann habe ich mir das doch richtig gedacht, denn natürlich hat er darauf spekuliert meine SF auszunutzen :)

Und ja, wir haben ungefähr gleich lange den Führerschein. Ich hab meinen 3 Monate länger...

Dann könntet ihr den neuen z. B. bei Verti Versichern, als Zweitwagen, wie den Ersten. Das habe ich so gemacht.

Guck mal hier: https://www.motor-talk.de/forum/zweitwagen-versichern-t6399415.html

Das macht aber im Hinbllick auf die Abmeldung des Colts, irgendwie wenig Sinn...

Wird der Colt denn ersetzt, so dass ihr dann in absehbarer Zeit wieder 2 Fahrzeuge hättet?

Themenstarteram 31. Juli 2018 um 9:03

Der Colt wird gar nicht ersetzt, da ich kein Auto mehr brauche....Alles etwas kompliziert :)

Dann würde ich dir Vorschlagen mit deiner Versicherung zu telefonieren. Die sollen dir den neuen Wagen als Erstwagen auf die aktuelle, niedrige SF-Klasse versichern und den Colt als Zweitwagen. Da steigste dann zwar hoch ein, aber wenn der Wagen eh in 4 Wochen abgemeldet wird, isses eigentlich egal.

Was spricht gegen eine sofortige Abmeldung des Colts?

Themenstarteram 31. Juli 2018 um 9:11

Dass wir mitten in der Stadt wohnen und den unangemeldet ja nicht im öffentlichen Raum parken dürfen. Sonst hätte ich das sofort gemacht....

Themenstarteram 31. Juli 2018 um 9:13

und ich will den Colt ja noch verkaufen und so lange sollte er noch irgendwo parken dürfen :)

Ah, verstehe. Na dann ruf die Versicherung an! :D

Themenstarteram 31. Juli 2018 um 9:17

Das mache ich heute. Danke euch für eure Hilfe :)

Eine Übertragung des SFR auf den Freund würde ich nicht mitmachen wollen. Geht die Freundschaft in die Brüche, bist du Freund und Schadensfreiheitsrabatt los. Neuer Freund geht von heute auf morgen, aber einen neuen Schadensfreiheitsrabatt darfst du dir dann erst jahrelang erarbeiten.

Selbst das Kapitel "du Versicherungsnehmer, er Halter" würde ich aus den gleichen Gründen nicht mitmachen. Du wärst weiterhin Versicherungsnehmer und musst die Prämie zahlen. Kannst dann nur unter Einhaltung der Fristen die Versicherung kündigen.

"Mein Freund und ich haben uns vor 1 Woche ein neues Auto gekauft...,

Nun würde mein Freund sein neues Auto...."

Irgend wie widersprüchlich. Ist es sein Auto (du hast nichts dazu gezahlt) oder habt ihr es zusammen gekauft und bezahlt? Sollte eindeutig schriftlich geklärt sein.

Themenstarteram 31. Juli 2018 um 10:46

Ich will meinen Schadensfreiheitsrabatt nicht auf ihn übertragen, sondern wäre nur Versicherungsnehmer.

Danke für deine Sorge usw. bezüglich Trennung - das habe ich mir schon gut überlegt, ob ich das mit der Versicherung mache :) Ich werde jetzt auch nicht argumentieren, dass wir lange zusammen sind blablabla. Mir ist schon klar, dass das nicht schützt (tut eine Ehe übrigens auch nicht).

Und ja, es ist nur sein Auto, also von ihm bezahlt. Wir regeln das schon wie Erwachsene :)

Richtig, aber wenn eine Ehe in die Brüche geht ergeben sich viele Folgen aus gesetzlichen Vorschriften.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. zwei Erstwägen auf eine Person versichern