ForumZafira A & Sintra
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Zafira
  6. Zafira A & Sintra
  7. Zuverlässigkeit Zafira 2.2 16 V?

Zuverlässigkeit Zafira 2.2 16 V?

Opel Zafira A
Themenstarteram 1. Juni 2019 um 14:09

Hallo,

Ich überlege mir einen Zafira Baujahr 2002 mit den 2.2 16 V Motor zu kaufen.

worauf sollte ich achten, wie zuverlässig ist der Motor da der „Auserwählte“ bereits 195.000 km drauf hat

 

Gruß Micha

Ähnliche Themen
14 Antworten

Der Motor ist recht anfällig auf der Steuerkette.

Hier findest Du bekannte Krankheiten vom Z22SE -> LINK

Steuerkette ->LINK

Da ist der Kettenspanner der 2ten Generation beschrieben, gibt aber auch die 3te Generation

Anderes Forum mit mehr Bildern -> LINK

 

Gruß

D.U.

Meiner hat 210 000 km, läuft zur vollsten Zufriedenheit. Wichtig: Gutes und genügend Öl

10 W40 Teilsynth. Oder 5 W 50 Vollsy. Max. lasse ich ihn 4000 upm drehen, da hält er ewig...

Der Motor hat eine Steuerkette und die ist bekanntermaßen nicht so haltbar wie viele dachten.

200.000 km sind für heutige Motoren kein Problem wenn sie vernünftig gefahren wurden.

Leider wird die niemand sagen dass er sein Auto immer kalt getreten hat, das er es mit dem Ölwechsel nicht so ernst genommen hat, ihn mit zu wenig Öl gefahren hat oder was auch immer.

Von gedrehten Tachos ganz abzusehen.

Halte dir immer vor Augen das der Wagen 18 Jahre alt ist. Das heißt er hat nur etwas mehr als 10.000 km pro Jahr gemacht. Da kann man schnell auf Kurzstrecke schließen und wenn er dann noch tiefer gelegt ist, Tuning Rückleuchten und getönte Scheiben hat gute Nacht.

Was soll der auserwählte denn kosten?

Ich würde den 1.8 Ltr. mit 125 PS vorziehen. Der hat nen Zahnriemen, welcher allerdings alle 60- bzw. 90k Km oder alle 4 Jahre gewechselt werden muss.

Beim 1,8 Liter Facelift nur alle 120.000 km.

Achte bei den Motoren darauf ob sie trocken sind.

Wenn sie Öl an der Getriebeglocke haben wird's lustig.

Ich habe 3 Stunden für den Ausbau und 4 für den Einbau gebraucht.

Dicht bekommen habe ich meinen 1,8 er auch nach 2 versuchen nicht so dass er zum exportör ging.

Ich habe auch keinen neuen Zafira mehr gekauft ( meine Frau wollte wieder einen ) da ich bei uns keinen guten mehr auf die schnelle gefunden habe.

An meinem ist am Motor nach fast 400k Km noch nichts gewesen, auch keine Ölflecken auf dem Boden. Ölfeucht war er von oben wegen nem gammeligen Deckel vom Einfüllstutzen.

Zitat:

@remarque4711 schrieb am 1. Juni 2019 um 20:04:43 Uhr:

An meinem ist am Motor nach fast 400k Km noch nichts gewesen, auch keine Ölflecken auf dem Boden. Ölfeucht war er von oben wegen nem gammeligen Deckel vom Einfüllstutzen.

Das ging bei meinem auch von heute auf morgen los.

Erst nur etwas ölfeucht und dann innerhalb von 1000 km von einem tröpfeln zu einem Wasserfall.

Er lief bis zuletzt Klasse.

255000 km auf dem Tacho aber ich glaube er hatte mehr gelaufen.

Ich denke Mal bei dem Problem kamen mehrere Faktoren zusammen.

Die welle war total eingelaufen ( konnte man mit bloßen Augen gut erkennen).

Wer weiß wie die Vorbesitzer mit ihm umgegangen sind.

Ich habe mir innerhalb einer Woche 4 Zafira a angesehen und sie haben alle genau dort Öl verloren.

Ich habe dann resigniert.

Meine Frau weint dem Auto noch heute nach.

Themenstarteram 1. Juni 2019 um 20:17

Vielen Dank allen für die Rückmeldungen der Kauf des Auserwählten hat sich heute erledigt da die Steuerkette noch nie gewechselt wurde!

Die Steuerkette kann weit halten oder geht morgen Hops, das hört man aber vorher.

Mit etwas handwerklichem geschickt kannst du die selber wechseln.

Man hört es nicht immer vorher. Gefährlicher Irrglaube.

Wenn die nicht gewechselt wurde, handle ihn um 500-1000 Euro runter und kauf ihn trotzdem. Macht das der Verkäufer nicht mit, such nen anderen.

am 7. Juni 2019 um 4:11

Prost Mahlzeit! Keine Angst vor Opel! :D

Zumindest wenn Du keine zwei linken Hände hast!

Mein 2003er Zafira hat ebenfalls die typischen kleinen Macken wie Kabelbruch in den hinteren Türen, dadurch keine ZV und el. Fensterheber aber ein Lötkolben und 2-3 Stunden später war das Problem gelöst. Wirklich lobenswert ist die von GM betriebene Rostvorsorge bei der Baureihe Zafira A. An meinem ist an den typischen Stellen wie Radläufe, untere Türkanten usw. wirklich nichts - sehr schön,.. durfte vermutlich bei den Vorbesitzern viel in der Garage statt unter der Laterne geparkt haben. Macht optisch auf jedes Fall etwas her vergleichen mit meinen beiden Daimler. :D

Ich habe ebenfalls einen Z22SE im Fuhrpark und kann bestätigen, dass die 2.2 in ungefähr auch so für den Ölverbrauch auf 100 Kilometer steht. Ist das schlimm? Vermutlich ja sofern man sein Gebinde bei der Tankstelle für 15,- oder 20,- € der Liter einkauft aber es gibt z.B. von Fanfaro oder Leprinxol ganz billiges 10W40 im 60 Liter Fass für knapp zwei-ein-halb Euro den Liter: also ungefähr 150,- € mit Versand und da kann sich jeder selbst ausrechnen wie lange er damit fahren kann,.. eine ganze Weile - wenn ich darüber nachdenke, so ist der Z22SE quasi ein 2-Takter! Unten tropft es nicht heraus also wird es verbrannt. Legenden in Internet-Foren berichten von irgendwelchen falsch ausgelegten Ölabstreifringen aber mir ist das ziemlich egal. Ich kippe einfach regelmäßig fleißig Schmierstoff nach - ist bei meinen Motorrädern und anderem Equipment auch nicht anders. Audi hatte da auch in den letzten Jahren massiv Probleme. Ist jetzt kein Mangel den GM erfunden hätte,..

Wer für ganz wenig Geld ein praktisches Familienauto für seine Frau sucht der wird mit dem Auto auf jeden Fall seinen Spaß haben. Die Variabilität der Sitze und das Raumangebot sind sehr gut bei zugleich kompakten Abmessungen. Ist dementsprechend einfach einzuparken usw. - die VW Sharan und Ford Galaxy aus der Zeit kannst Du vergessen. Wenn da die hintere Sitzreihe weg soll um mehr Gepäck einzuladen, dann darfst Du die Sitze komplett ausbauen und in die Garage heraus wuchten. Deine Wirbelsäule freut sich.

Lasse Dir Zeit bei der Auswahl! Es gibt auch wirklich gut gepflegte Exemplare mit ordentlicher Ausstattung für knapp 2.000,- bis 3.000,- € - ich habe auf deutsche Vorbesitzer und volles Scheckheft geachtet und wurde nicht enttäuscht!

Es stört mich, wenn die, für mich " Klassischen Motoren mit einer Steuerkette ", verunglimpft werden. Mein 124 Daimler hatte eine Steuerkette, meine Suzuki GSXR 750 hat eine, und mein Zafira ebenfalls. Der 2,2L 16V ist für mich der beste Motor in der Zafira A - Reihe. Wenn ein Fahrer oder eine Fahrerin nicht weiß, wo der Ölmeßstab schlummert, hat man natürlich auf Dauer ein Problem. Eine gute Bekannte hat uns mal besucht, und hat uns ihr neues, gebrauchtes Auto vorgestellt. Alles Toll, alles sehr Schön. Darf ich mal unter die Haube schauen??, fragte ich sie. Natürlich, du darfst das. Als ich den Ölmeßstab herauszog, sah man nichts. Wenigstens kein Öl. Du brauchst einen längeren Meßstab, dieser reicht nicht bis zum Öl. 2 1/2 Liter habe ich reingekippt, bis der Meßstab Öl anzeigte. Da wurde sie blass. Meine Worte: Einmal die Woche die Motorhaube öffnen, nach Wasser und Öl schauen, den Motorraum kontrollieren. Das komische ist an meinem Zafira: Es kann sein wir fahren nach Italien, unterwegs auf der Raststätte nachgeschaut, kein Ölverbrauch. Nach 2000 Km nicht`s, und dann auf einmal fehlt ein 1/2 Liter. Das ist trügerisch, man glaubt er braucht kein Öl, und dann doch. Da rächt sich der Kettenspanner, der verweigert sein Arbeit, die Kette springt über, die Ventile sind krumm.

Zitat:

@motoerwin schrieb am 7. Juni 2019 um 11:19:52 Uhr:

Es stört mich, wenn die, für mich " Klassischen Motoren mit einer Steuerkette ", verunglimpft werden. Mein 124 Daimler hatte eine Steuerkette, meine Suzuki GSXR 750 hat eine, und mein Zafira ebenfalls. Der 2,2L 16V ist für mich der beste Motor in der Zafira A - Reihe. Wenn ein Fahrer oder eine Fahrerin nicht weiß, wo der Ölmeßstab schlummert, hat man natürlich auf Dauer ein Problem. Eine gute Bekannte hat uns mal besucht, und hat uns ihr neues, gebrauchtes Auto vorgestellt. Alles Toll, alles sehr Schön. Darf ich mal unter die Haube schauen??, fragte ich sie. Natürlich, du darfst das. Als ich den Ölmeßstab herauszog, sah man nichts. Wenigstens kein Öl. Du brauchst einen längeren Meßstab, dieser reicht nicht bis zum Öl. 2 1/2 Liter habe ich reingekippt, bis der Meßstab Öl anzeigte. Da wurde sie blass. Meine Worte: Einmal die Woche die Motorhaube öffnen, nach Wasser und Öl schauen, den Motorraum kontrollieren. Das komische ist an meinem Zafira: Es kann sein wir fahren nach Italien, unterwegs auf der Raststätte nachgeschaut, kein Ölverbrauch. Nach 2000 Km nicht`s, und dann auf einmal fehlt ein 1/2 Liter. Das ist trügerisch, man glaubt er braucht kein Öl, und dann doch. Da rächt sich der Kettenspanner, der verweigert sein Arbeit, die Kette springt über, die Ventile sind krumm.

Es werden Hi keine Motoren mit Steuerkette verunglimpft.

Das Problem ist einfach das der Neuwagenkunde keinen Zahnriemen mehr wollte weil er von einem gehört hatte der einen kennt dem der einfach so kaputt gegangen ist. Der jenigen dem das passiert ist hat natürlich die Wechselintervalle eingehalten, Öl kontrolliert und sich nie verschaltet oder sonst irgendwie den Motor gequält.

Was machen also die Hersteller, sie bauen auf einmal alle Motoren mit Steuerkette und erzählen dem Kunden das die wie früher beim 200er Diesel ewig hält.

Die Wahrheit ist dass die Hersteller der Ketten erst einmal die Kapazitäten aufbauen mussten und preislich natürlich auch unter Druck gesetzt werden.

Die Kette der alten Mercedes Motoren war üppig dimensioniert mit Reserven ohne ende.

Die neuen nicht.

Das rächt sich jetzt.

Aber VW hat die Lebensdauer seiner Ketten ja auch nur mit bis zu 150.000 km angegeben, das hat nur keiner gelesen.

So lange soll der Zahnriemen meines Fusion auch halten.

Jedes System hat Schwachstellen.

am 7. Juni 2019 um 14:51

Zitat:

Der 2,2L 16V ist für mich der beste Motor in der Zafira A - Reihe.

Auf jeden Fall! Hubraum ist nur durch noch mehr Hubraum zu ersetzen! Toller Motor für so einen Einkaufswagen - meine Frau und die Kinder mögen das Ding, mehr zählt gar nicht! :D

Im Vorgänger Opel Sintra gab es ja wenigstens noch den X30XE. Schade das dieser V6 im Zafira nie angeboten wurde aber wenn ich recht überlege, so würde der auch gar nicht unter die kleine Motorhaube passen! Der Zafira war ja auch für die Großstadtmutti gedacht die damit in enge Parklücken kommen sollte also wurde der Zafira überall ein bisschen kleiner.

Was hat sich denn jetzt bei den Besichtigungsterminen und Probefahrten ergeben, ein schönes Exemplar gefunden?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Zafira
  6. Zafira A & Sintra
  7. Zuverlässigkeit Zafira 2.2 16 V?