ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Zuverlässiges Auto in Preisrange bis 30k Euro

Zuverlässiges Auto in Preisrange bis 30k Euro

Themenstarteram 28. Oktober 2022 um 15:51

Moin Moin!

Die Überschrift ist erstmal nicht wirklich aussagekräftig, ich weiß.

Lass mich daher bitte kurz erklären:

Ich bin nicht wirklich in der Autowelt unterwegs und möchte mir Anfang 2023 ein neues Auto zulegen. Aktuell fahre ich einen Ford Fiesta MK7 1.0L Ecoboost mit 125 PS als 5 Türer. So langsam ist der aber nicht mehr ganz Fit, weswegen ich mir ein neues Auto holen möchte.

Da mein Autofachwissen nicht wirklich ausgereift ist, brauche ich eure Hilfe, ich bekomme es hin eine H7 Birne zu wechseln und weiß auch was der Unterschied zwischen Sauger und Turboaufgeladen ist, jedoch hört es dann auch schon auf.

Angeschaut auf Mobile hatte ich mir zum Beispiel den BMW 3er G20

Oder ein A5 Sportback (glaube F5?)

Was ich suche und was meine Kriterien am Auto sind:

Automatik

4/5 Türer

kein Kombi

Virtual Cockpit

Keyless GO

Benziner/Diesel eigentlich egal

~ 200 PS (190PS sollte er schon mindestens haben, dass man wirklich auch zügig nen LKW überholen kann, wenn nötig)

Solide Grundausstattung

maximal ~50k gelaufen

Grundsätzlich wäre ich auch nicht abgeneigt bezüglich eines Hybriden, da mein Weg zur Arbeit nicht so weit ist.

Jedoch hab ich keine Vorstellung was es alles auf dem Markt gibt. Es dürfen auch gern Exoten sein.

Die Marke ist mir da gar nicht so wichtig, Zuverlässigkeit steht hier im Vordergrund. Hätte einfach gern die nächsten 5-6 Jahre ruhe, bis auf die typischen Verschleißsachen, die immer kommen.

Mein Budget sind maximal 30k Euro. Die müssen natürlich nicht zwingend ausgereizt werden :D

Wenn ihr nun Fahrzeugvorschläge habt, wäre ich sehr dankbar!

Ich danke euch schon einmal für die vielen Vorschläge! :)

 

Ähnliche Themen
55 Antworten

Super zuverlässig bekommst du mit einem Toyota Corolla mit dem 2 Liter-Hybrid. Ist ein Vollhybrid, funktioniert also ohne aufladen. Die Einsparung kommt daher, dass der Verbrenner immer mit idealem Wirkungsgrad läuft. Der hat aktuell 184 PS und ist damit gut motorisiert, um einen LKW flott zu überholen, würden auch weniger reichen. Das Facelift ab 2023 mit 197 PS wird wahrscheinlich nicht in dein Budget passen.

Garantie gibt es bis 10 Jahre, wenn der Service immer bei Toyota gemacht wird.

Ich hatte vor 2 Jahren den VW Arteon mit auf der Liste. Preislich war der etwas attraktiver als der A5. Da wäre dann mehr Ausstattung möglich.

Ich würde da auch mal den Ceet GT anschauen ob pro ceed oder nicht musst du selbst wissen, den I20N gäbe es neu zu dem Preis.

Golf/Polo GTI.

Ich hab jetzt einfach mal was in den Raum geworfen.

Mal sehen was du darauf antwortest weil du ja nichts bezüglich Platz geschrieben hast.

@TE

Schreib doch erst mal etwas zu deinem Fahrprofil. ;)

Themenstarteram 28. Oktober 2022 um 23:32

Nabend zusammen,

danke schon mal für die Vorschläge, im Corolla sehe ich mich aktuelle eher nicht.

Ich muss dazu vielleicht sagen, bin 26 Jahre alt, ich brauch das Auto nun zwar nicht als Statussymbol oder zum "flexen" aber der Corolla ist es dann auch nicht. (Will damit nicht die Corolla-Fahrer beleidigen) :D

Den Arteon hab ich sogar auch auf der Watchlist bei mobile.

@Bavarian zu meinem Fahrprofil, ich bin ein durchschnittlicher Fahrer würde ich behaupten. Wo 50 ist fährt man die klassischen 10 drüber. Wenn jemand auf der Landstraße 70 fährt wo 100 ist rege ich mich gern drüber auf. Bin nun aber auch kein Drängler der sofort Lichthupe macht, wenn jemand 5-10 KM langsamer fährt.

In 8 Jahren die ich nun Auto fahre, hab ich kein Punkt, vielleicht sagt das was aus :D

Ich würde aber auch gern auf langer Autobahnstrecke wo unbegrenzt ist, entspannt 180-200 fahren, was mit einem kleinen i20 eher schwierig wird. Die Geschwindigkeit schafft der i20 zwar, jedoch fühlen sich die 180-200 in dem eher unentspannt an. Würde ich zumindest behaupten, ohne das ich ihn gefahren bin. Von der Größe und Isolation/Verarbeitung etwa auf dem Niveau von meinem aktuellem Fiesta.

Es sollte auch etwas größer sein, da ich knapp 190cm groß bin und ~105 kg wiege. Was ebenfalls nicht zur wirklichen Entspannung bei einem i20 oder eben aktuell dem Fiesta führt.

Ich hoffe die Zusatzinformationen konnten etwas zu meinem Profil beitragen.

Ich freue mich über weitere Vorschläge! :)

Danke für deine ausführliche Antwort, auch wenn ich eher Arbeitsweg, Streckenprofil und Laufleistung p.a. meinte. ;) Wenn du jedoch längere Autobahnetappen zügig und entspannt zurücklegen möchtest, sehe ich grds. keine Kompaktklasse - Ausnahme bspw. G7 GTI m. DCC - sondern Fahrzeuge der Mittelklasse. Der Arteon ist mir neben dem Insignia Grand Sport auch direkt eingefallen.

Solltest du bei o.g. Kriterien ein bisschen flexibel sein, würde ich mir auch mal, da du auf Fließhecklimousinen stehst, den neuen Honda Civic anschauen. Der liegt als Neuwagen nicht allzu sehr über Budget, wäre ein Vollhybrid und sicher das wirtschaftlichste Fahrzeug.

Ich bin 183 cm groß,bin kein Leichtgewicht und muß immer ca.Viertel vor 6 Uhr das Haus verlassen.Bei mir lagen die Prioritäten deshalb auf besten Sitzkomfort und ordentliches LED Licht.Virtuelles Cockpit ist ein nettes Gimmick,aber was bringt das,wenn der Rest nicht paßt ?Mein Favorit war der Volvo V40 als T3 oder T4,der dann auch noch diese Spielerei an Bord hat.Bei Volvo funktioniert das virtuelle Cockpit während es beim Golf 8 und seinen Ablegern Softwareprobleme gibt.Das Angebot ist aber sehr bescheiden und der Ein und Ausstieg ist für größere Menschen recht beschwerlich.Ich als Volvoliebhaber mußte mir eingestehen,es paßt nicht oder es muß dann schon ein V60 her.Also über den Tellerand geschaut und den Opel Astra K 1,6T Ultimate endeckt.Der 200 Ps Motor geht willig zur Sache,steht mit seinen 300 Nm gut im Futter und gilt nebenbei als robustester Motor im Astraprogramm.Die AGR Ledersitze sind mit das Beste was es in der Klasse gibt und das Matrix LED ist für mich eine Offenbarung.Ich habe noch einen Volvo C70 mit eigentlich gutem Halogenlicht,aber im Vergleich zum Opel ist das ein Teelicht.Die Ultimate Ausstattung hat eigentlich alles an Bord,wie z.B.Keyless,Navi,schwarzer Himmel,18 Zoll Leichtmetallräder,Rückfahrkamera und noch jede Menge Pipser und Assistenten.Das Auto hatte beim Kauf 3 Jahre(4/19) auf dem Buckel und 39t Km auf der Uhr.Ich habe dafür 20t Euro bezahlt.Der Astra kommt auch nicht krawallig daher,dem sieht man seine Leistung nicht an.Der ist nur an der 2 flutigen Auspuffanlage und dem rotem Turbo Schriftzug zu erkennen.Ich bin nun kein Schleicher und gebe dem Opel auch mal die Sporen.Bei mir steht eine 8,2 Liter als Verbrauch im BC.Das finde ich bei der Leistung und meiner forschen Fahrweise völlig OK.Da geht es auch mal über mehrere Km mit über 200 Kmh voran.Ich habe eine relativ wenig befahrene AB direkt vor meiner Haustür,da geht das.

Der i20 bietet für den Fahrer mehr Platz als viele Fahrzeuge aus der Kompaktklasse. Da gibt es so manch eine Überraschung. Sehe ich bei den Anforderungen und Wünschen aber hier auch nicht.

Die Astra AGR Sitze sind überbewertet. Mit zunehmender Körperlänge schwindet der Komfort und sind sicher nicht die besten Sitze der Klasse. Das billige Verbundlenkerfahrwerk mindert das Sicherheitsgefühl auf der BAB bei hohen Tempo.

Kia Ceed GT, Mazda 3 Fastback oder Honda Civic Hybrid werfe ich Mal in den Raum.

Ist jetzt zwar eher OT, aber auf irgendwelche Siegel wie AGR gebe ich nichts mehr, seitdem ich Zuhause einen Bürostuhl habe, der AGR-zertifiziert ist. So einen unbequemen Stuhl hatte ich noch nie!!!

Zitat:

@Sven-Pflege schrieb am 28. Oktober 2022 um 23:32:31 Uhr:

@Bavarian zu meinem Fahrprofil, ich bin ein durchschnittlicher Fahrer würde ich behaupten. Wo 50 ist fährt man die klassischen 10 drüber. Wenn jemand auf der Landstraße 70 fährt wo 100 ist rege ich mich gern drüber auf.

Das wäre ja schon mal Grund genug für einen Hinweis an die zuständige Führerscheinstelle i. S. Fahrtauglichkeit. Gegenseitige Rücksichtnahme ist angesagt. Solche @#@#@#@ braucht es nicht auf der Straße.

Themenstarteram 29. Oktober 2022 um 10:57

Guten Morgen zusammen,

@Bavarian entschuldige bitte, ich habe 60% Homeoffice und wenn ich ins Büro fahre, sind es nur 8km.

Dennoch fahre ich 10-12.000 KM pro Jahr. Privat fahre ich recht viel Auto und davon auch immer etwas Autobahn.

Den Arteon hab ich schon mal mit aufgenommen, der Honda Civic ist für mich neu und werde ihn mir genauer anschauen.

@Volvorin71 meine Mutter fährt ebenfalls einen V40 und der ist wirklich schick aber aktuell scheinbar sehr schwer zu bekommen, da er nicht mehr gebaut wird.

Ich hatte auch mal mit dem XC40 geliebäugelt, jedoch wird der nicht günstiger, sondern eher teurer.. Der liegt aktuell als T4 oder D4 (Die 190PS braucht der SUV schon, da er schon sehr schwer ist.) ein ganzes Stück über 30k.

Vielleicht sollte ich mir den V60 nochmal anschauen.

@Locorella den Ceed GT werd ich mir anschauen. Den Mazda 3 finde ich wirklich schick, jedoch werde ich mit dem kein Spaß haben, er ist als Sauger natürlich sehr robust aber ist eine sehr sehr langsame Schnecke, knapp über 200 NM bei 150 oder 186 PS.. Da beschleunigt mein aktueller Fiesta besser... Somit muss ich mich leider von der Vorstellung trennen. Auch wenn der mich optisch wirklich anspricht. In den USA gibt es einen Mazda 3 mit 250 PS und Turbo aufgeladen, das wäre genau mein Ding gewesen, jedoch kommt dieser nicht nach Europa. :(

Den Honda Civic meinte Bavarian schon und werde ich mir auf jeden Fall anschauen.

Danke euch für die Vorschläge! :)

Zitat:

@Sven-Pflege schrieb am 29. Oktober 2022 um 10:57:52 Uhr:

Guten Morgen zusammen,

@Bavarian entschuldige bitte, ich habe 60% Homeoffice und wenn ich ins Büro fahre, sind es nur 8km.

Dennoch fahre ich 10-12.000 KM pro Jahr. Privat fahre ich recht viel Auto und davon auch immer etwas Autobahn.

Den Arteon hab ich schon mal mit aufgenommen, der Honda Civic ist für mich neu und werde ihn mir genauer anschauen.

Guten Morgen Sven,

macht doch überhaupt nichts. ;)

Am besten würde m. E. der Kia ProCeed passen. Der liegt neu annähernd im Budget, bietet 7 Jahre Garantie und erfüllt abgesehen von der Karosserieform sämtliche Kriterien - sagst den Leuten eben, dass es sich um einen Shooting Brake handelt. :D

Themenstarteram 29. Oktober 2022 um 11:28

Zitat:

@AgentP schrieb am 29. Oktober 2022 um 10:53:58 Uhr:

Zitat:

@Sven-Pflege schrieb am 28. Oktober 2022 um 23:32:31 Uhr:

@Bavarian zu meinem Fahrprofil, ich bin ein durchschnittlicher Fahrer würde ich behaupten. Wo 50 ist fährt man die klassischen 10 drüber. Wenn jemand auf der Landstraße 70 fährt wo 100 ist rege ich mich gern drüber auf.

Das wäre ja schon mal Grund genug für einen Hinweis an die zuständige Führerscheinstelle i. S. Fahrtauglichkeit. Gegenseitige Rücksichtnahme ist angesagt. Solche @#@#@#@ braucht es nicht auf der Straße.

Alles gut, reg dich ruhig am frühen Samstag über mich auf, hab ich gern gemacht. Geh erstmal Frühstücken, mach dir nen Kaffee. Danach sieht der Tag schon ganz anders aus. Schönen Samstag dir! :)

Themenstarteram 29. Oktober 2022 um 11:30

Zitat:

@Bavarian schrieb am 29. Oktober 2022 um 11:05:27 Uhr:

Zitat:

@Sven-Pflege schrieb am 29. Oktober 2022 um 10:57:52 Uhr:

Guten Morgen zusammen,

@Bavarian entschuldige bitte, ich habe 60% Homeoffice und wenn ich ins Büro fahre, sind es nur 8km.

Dennoch fahre ich 10-12.000 KM pro Jahr. Privat fahre ich recht viel Auto und davon auch immer etwas Autobahn.

Den Arteon hab ich schon mal mit aufgenommen, der Honda Civic ist für mich neu und werde ihn mir genauer anschauen.

Guten Morgen Sven,

macht doch überhaupt nichts. ;)

Am besten würde m. E. der Kia ProCeed passen. Der liegt neu annähernd im Budget, bietet 7 Jahre Garantie und erfüllt abgesehen von der Karosserieform sämtliche Kriterien - sagst den Leuten eben, dass es sich um einen Shooting Brake handelt. :D

Es muss wirklich nicht zwingend ein Shooting Brake sein, ich habe mir nun den Honda mal auf der Homepage angeschaut und der ist wirklich ansprechend und wie du schon sagtest, Preislich kaum über meinem Bugdet. Ich schaue mal ob es einen Händler in meiner Nähe gibt, wo ich mir den Live anschauen kann. Das war schon mal ein SUPER Tipp! :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Zuverlässiges Auto in Preisrange bis 30k Euro