ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Zentrierring Felgen

Zentrierring Felgen

VW T5 7H
Themenstarteram 3. Mai 2017 um 14:07

Hallo Zusammen,

ich habe mal wieder eine Blöde Frage XD !

Habe Alufelgen bekommen ( RH MO 8075).

Da ich es nicht anders kenne und bei den Felgen kein Zentrierring dabei war, bin ich mit dem Felgen gutachten zum Freundlichen Händler gefahren der mit Pneu anfängt.

Dort wurde mir gesagt das ich so etwas nicht bräuchte!

Heute habe ich sie dann mal angesteckt, da der Mittenlochdurchmesser der Felge größer als die Radnarbe ist, wird die Felge jetzt nur von den Bolzen Zentriert!

Meine Frage ist einfach ob das möglich sein kann und ob das schon mal einer auch so hatte?

Wenn der Fachmann es mir so sagt muss es ja Stimmen, wenn es einer weis dann ja wohl er !? XD

MfG

blackhand06

Ähnliche Themen
49 Antworten

Es gibt tatsächlich Fahrzeuge wo die Felge über die Schrauben oder Muttern zentriert werden.

Z. B. Toyota Landcruiser LC 95 Jg. 2002

Was hast Du für ein Fahrzeug? VW T 5

Themenstarteram 3. Mai 2017 um 15:33

Jup, ich habe eine VW T5/1 Multi!

Was steht denn im Gutachten/ der ABE der Felgen ?

Die Felgen haben Mittenzentrierung. Du brauchst m. E. Zentrierringe mit dem Durchmesser Ø72.5/Ø67.3

Themenstarteram 3. Mai 2017 um 18:40

Habe mal Fotos vom Gutachten gemacht!

Und wie gesagt, laut dem netten von Pneuhage bräuchte ich den Ring nicht :-( .

20170503-183150
20170503-183228

Hallo.

Eine Mittelzentrierung ist auf jeden Fall erforderlich!! es ist richtig, das die räder über die radmuttern mit in der Zentrierung gehalten werden, aber ohne eine feste Auflaage werden sich die Radmuttern auf jeden fall in kürzester Zeit los arbeiten!

Wer also solche Märchen erzählt, das eine Mittelzentrierung nicht nötig ist, gehört schon fast vor Gericht!!!

Themenstarteram 3. Mai 2017 um 19:38

Na Klasse, da kann man jetzt nicht mal mehr der Fachkraft trauen :-(!

Da muss ich jetzt mal sehen wo ich passende her bekomme, bevor mir die Dinger abfallen.

Danke für die schnellen antworten!!!!

Der Felgenhersteller wird da nicht umsonst "Mittenzentrierung" hingeschrieben haben. Und dabei geht es wahrscheinlich gar nicht mal so sehr um das 'zentrieren', also das mittig halten, sondern technisch gesehen viel mehr noch um das sachgerechte Abfangen der Kräfte bei bestimmten Belastungen (z.B. starke Lastschläge). Wenn die Schrauben das allein nicht hinbekommen, könnten die sogar abreißen.

Wenn du es genau wissen willst, frage den Felgenhersteller - der ist rechtlich für seine Felgen verantwortlich, aber nicht den Reifenhändler, der kann einfach sagen, "hab ich nicht besser gewusst" und du sitzt dann allein auf deinem Schaden.

Wenn du Spaß dran hast, bitte doch mal deinen Reifenspezi darum, dir die Aussage SCHRIFTLICH zu geben (was bei solchen Fragen sowieso immer notwendig ist, allein schon um den nächste TÜV zu bestehen. Ich könnte mir vorstellen, dass seine Antwort dann etwas zögerlicher wird...;)

Und solltest du wider Erwarten tatsächlich etwas bekommen, könntest du das ja mal auf direktem Weg an den Felgenhersteller weiterleiten. Vielleicht hilft das ja, den Wissensstand bei allen Beteiligten nachhaltig zu verbessern...

In dem Teilgutachten vom TÜV-Nord steht drin, dass du Zentrierringe mit dem oben genannten Durchmesser benötigst.

Themenstarteram 3. Mai 2017 um 20:21

Noch eine Dumme frage!

Wie bekomme ich raus was ich für welche brauche ?

Steht im Teilegutachten, welches ich angehängt habe. Habe ich auch schon gepostet, von Ø72.5 auf Ø67.3.

Besorgt dir jeder Reifenhändler, wenn er denn Ahnung hat. Ansonsten direkt bei RH.

Im Gutachten sind Befstigungsteile und Art der Zentrierung genau benannt.

Warum der Thread jetzt verschoben wurde, weis wohl nur der Verantwortliche.

Die Frage des TE bezog sich doch speziell auf den VW T5 und nicht um eine allgemeine Frage

zu Reifen oder Felgen. Wenn ich jetzt dem TE helfen möchte, abonniere ich jetzt automatisch

das Reifen & Felgen Forum. Da ich das aber nicht möchte und keine Lust habe jedesmal das Abo

zu löschen, lasse ich es nun den TE zu helfen, Schade.

Themenstarteram 3. Mai 2017 um 20:38

Zitat:

@habu01 schrieb am 3. Mai 2017 um 20:25:24 Uhr:

Steht im Teilegutachten, welches ich angehängt habe. Habe ich auch schon gepostet, von Ø72.5 auf Ø67.3.

Besorgt dir jeder Reifenhändler, wenn er denn Ahnung hat. Ansonsten direkt bei RH.

72,5 auf 67,3 gibt es bei RH nicht :-(!

Also werde ich mal zu einem anderen Reifenhändler gehen!

Wegen dem Teilgutachten, komme ich nicht wirklich mit klar.

Bei mir steht doch Ausführung 120T und die finde ich dort nicht, oder ich stelle mich zu blöd an was sicher eher der Fall sein wird!

Wie schon gesagt DANKE für eure Hilfe :-) !!!!!!

MfG

blackhand06

Deine Antwort
Ähnliche Themen