ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Zahnriemenwechsel

Zahnriemenwechsel

Themenstarteram 22. November 2020 um 15:12

Hallo,

in meiner Betriebsanleitung steht, dass der Zahnriemen alle 120.000 KM oder alle 8 Jahre

gewechselt werden soll. jetzt fahre ich 7.500 Km im Jahr, erreiche die 120.000 KM also erst nach

16 Jahren, besteht eine Gefahr, dass mir der Zahnriemen aus Altersgründen kaputt geht?

Dazu möchte ich noch sagen, dass ich sehr defensiv fahre, keine Ampelrennen mache und mich auf der

BAB an die Richtgeschwindigkeit halte (230 Km/h könnte ich laut Schein), ausserdem fahre ich den

Motor immer ganz schonend warm, also ohne Blitzstarts und ohne hohe Drehzahlen.

Bin gespannt auf Eure Antworten

herzlichen Dank

trollfahrer

Beste Antwort im Thema

Beim Dacia ist alle 4 Jahre und 40 oder 60Tsd. (weiß es gerade nicht). Nach 10 Jahren und 16 Tsd. Kilometer war der Zahnriemen noch wie neu, absolut einwandfrei, keine Risse etc. der hätte es also noch 4 Jahre gemacht... Nur wenn man schon mal den Riemen in der Hand hat, wechselt man auch ;)

Focus alle 10 Jahre und 160Tsd. ist nach 7-8 Jahren (ca. 60-70 Tsd.) noch einwandfrei, den lasse ich auch noch 5 Jahre drauf bevor ich nochmal nachschaue.

Falls du an Deinem Fahrzeug einen Blick auf den Zahnriemen bekommst (evtl. mit Endoskopkamera) kann man sehen ob er schon deutliche Risse hat oder die Zähne beschädigt sind. So ein Riemen ist ja kein Gummiband, sondern da sind Fasern drinnen (Kevlar?). Ich würde aus der geringen Erfahrung die ich habe sagen, das so ein Riemen über die Laufleistung deutlich mehr altert als über das Alter.

Außer der Reihe kann so ein Riemen immer mal kaputt gehen, falls irgendwas anderes defekt geht, aber gerade so Bauteile wie Wasserpumpe und Riemenspanner, altern auch eher über die Laufleistung als über das Alter. Persönlich würde ich also mich eher an den Kilometern orientieren.

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten

120t oder 8 Jahre, egal wie du fährst.

Macchst du es nicht, steigt auch die Gefahr das er reißt.

ZItat: in meiner Betriebsanleitung steht, dass der Zahnriemen alle 120.000 KM ODER alle 8 Jahre

gewechselt werden soll.

Antwort: ja

Beim Dacia ist alle 4 Jahre und 40 oder 60Tsd. (weiß es gerade nicht). Nach 10 Jahren und 16 Tsd. Kilometer war der Zahnriemen noch wie neu, absolut einwandfrei, keine Risse etc. der hätte es also noch 4 Jahre gemacht... Nur wenn man schon mal den Riemen in der Hand hat, wechselt man auch ;)

Focus alle 10 Jahre und 160Tsd. ist nach 7-8 Jahren (ca. 60-70 Tsd.) noch einwandfrei, den lasse ich auch noch 5 Jahre drauf bevor ich nochmal nachschaue.

Falls du an Deinem Fahrzeug einen Blick auf den Zahnriemen bekommst (evtl. mit Endoskopkamera) kann man sehen ob er schon deutliche Risse hat oder die Zähne beschädigt sind. So ein Riemen ist ja kein Gummiband, sondern da sind Fasern drinnen (Kevlar?). Ich würde aus der geringen Erfahrung die ich habe sagen, das so ein Riemen über die Laufleistung deutlich mehr altert als über das Alter.

Außer der Reihe kann so ein Riemen immer mal kaputt gehen, falls irgendwas anderes defekt geht, aber gerade so Bauteile wie Wasserpumpe und Riemenspanner, altern auch eher über die Laufleistung als über das Alter. Persönlich würde ich also mich eher an den Kilometern orientieren.

Zitat:

@TSB69 schrieb am 22. November 2020 um 15:39:30 Uhr:

...Beim Dacia ist alle 4 Jahre und 40 oder 60Tsd. (weiß es gerade nicht). ....

Klar - der Rumäne hält ja auch nur 8 Jahre bevor er auseinanderfällt - :D

Kleiner Scherz am Rande:

Bei meinem letzten (Alhambra) wurde der Zahnriemen erst nach 16 Jahren bei 180tsd gewechselt. Die Werkstatt hat regelmäßig gecheckt ab 120tsd und ihn noch für gut befunden.

Ja, die Gefahr eines Zahnriemenrisses besteht, denn warum hat der Hersteller "oder" nach 8 Jahren vorgegeben ?

 

Falls das Auto keinen sog. Freiläufermotor hat, die kaum noch in PKW verbaut werden, hat der Zahnriemenriss meistens einen kapitalen Motorschaden zur Folge.

 

Ist ein bisschen wie russisch Roulette nach dem 8. Jahr: Es kann noch 5 Jahre gut gehen, aber auch bereits im 9. Jahr der Exodus kommen.

Kann man halten wie man mag.

Ich lass es idR so bei 10 bis 12 Jahren gut sein, bei den Wenigfahrerautos.

Egal, ob da jetzt 10 Jahre oder 4 Jahre als vorgeschriebenes Intervall im Heft steht.

Bisher nicht auf die Schnauze gefallen damit - aber wie gesagt: dein Bier.

Die Schwie-Mu ist mit ihrem Golf4 80.000km und zig Jahre darüber hinaus gefahren. Sehr viel Glück und alte Frau welche zart fährt. Größtes Risiko TÜV, da muss der Motor auf 5.500 U/Min hochdrehen.

 

Ich halte das Risiko, dass der Spanner des Zahnriemen oder ein anderes Aggregat am Zahnriemen hängend zickt und sich dann eine böse Ereigniskette in Bewegung setzt für am wahrscheinlichsten.

Ich persönlich würde an deiner Stelle wohl nach ca. 10 Jahren wechseln lassen. Je nachdem ob das Modell für zahnriemen Schäden bekannt ist auch mal 12 Jahre. Das ist aber meine persönliche Meinung du musst für dich selbst entscheiden. Das Risiko steigt ab 8 Jahren eben an. Wobei es auch keine Garantie gibt das er 8 Jahre wirklich hält

Themenstarteram 22. November 2020 um 20:18

Hallo,

herzlichen Dank für alle Antworten,

ich werde nächste Woche mal bei einer guten freien Werkstatt vorbeifahren, wo ich schon lange Kunde bin.

Die sollen sich den Zahnriemen mal anschauen und eine Einschätzung abgeben.

Zur Info: Lt. Betriebsanaleitung wie gesagt: 8 Jahre oder 120.000 KM.

mein Auto hat jetzt 110.000 KM runter und wird im Frühjahr 15 Jahre alt. 120.000 KM erreiche ich bei

meiner aktuellen Fahrleistung Ende 2022, eigentlich wollte ich bis dahin mit Inspektion und Wechsel des

Zahnriemens warten

Gruß

trollfahrer

15 Jahre sind schon ein ganz schönes alter. Immer bedenken der zahnriemen ist aus gummi (und Gewebe). Die Werkstatt kann zwar evtl. prüfen ob optisch Risse um Material ans aber eine Garantie das er noch 2 Jahre hält bietet so eine sichtkontrolle nicht.

 

Was dir ein Fahrzeug mit welchem Motor ist es denn?

 

Du musst auch bedenken wenn du ihn jetzt wechseln lässt hast du ja mindestens 8 bis 10 jahre ruhe. Vermutlich wirst du den Wagen nicht mehr so lange fahren. Es spielt dann keine Rolle ob du den zahnriemen jetzt oder in 2 Jahren machen lässt.

 

Zitat:

@Volvoluder schrieb am 22. November 2020 um 16:43:08 Uhr:

Ja, die Gefahr eines Zahnriemenrisses besteht, denn warum hat der Hersteller "oder" nach 8 Jahren vorgegeben ?

Falls das Auto keinen sog. Freiläufermotor hat, die kaum noch in PKW verbaut werden, hat der Zahnriemenriss meistens einen kapitalen Motorschaden zur Folge.

Ist ein bisschen wie russisch Roulette nach dem 8. Jahr: Es kann noch 5 Jahre gut gehen, aber auch bereits im 9. Jahr der Exodus kommen.

Was bitte ist ein Freiläufermotor?

Bei eine Freiläufer schlagen die Kolben im falle eines Zahnriemenrissen nicht auf die Ventile auf.

Abschleppen, neuer Zahnriemen drauf weiter fahren.

Diese Motoren sind aber sehr sehr selten geworden, da sie wegen der niedrigen Verdichtung mehr Sprit brauchen.

Bei Baujahr 2005 könnte es noch den ein oder alten Motor als Freiläufer gegeben haben, aber eher unwahrscheinlich.

Mein ältester Zahnriemen war 15 Jahre alt und hat sogar noch gut ausgesehen, die Laufleistung war aber mit 50 000 km sehr gering.

War beim Kauf der Winterschlampe ein gutes Argument um den Preis erheblich nach unten zu drücken.

Ich hatte keine Ambitionen den Zahnriemen zu tauschen und habe das Auto noch 40 000 km in drei Jahren

gefahren und dann an einen Fähnchenhändler ohne Verlust verkauft, den hat der Zahnriemen gar nicht interessiert.

Zur Nachahmung aber keineswegs zu empfehlen.

Zitat:

@quadrigarius schrieb am 22. November 2020 um 22:15:08 Uhr:

 

Was bitte ist ein Freiläufermotor?

Manchmal frage ich mich, wozu es Google und Wikipedia gibt.

Wenn man ein Wort nicht kennt, kann man doch erst mal kurz nachlesen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen