ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Zahnriemenwechsel 1,9CDTI 88KW

Zahnriemenwechsel 1,9CDTI 88KW

Themenstarteram 10. Februar 2006 um 13:48

Moin Leute,

habe vorhin auf der Liste von Schelper ( http://www.put-schelper.de/zahnriemen.html ) entdeckt, dass der Zahnriemenwechsel für den 1,9 (88KW) bereits nach 6 Jahren/bzw. 120Tkm, beim 1,9 (110KW) jedoch erst nach 10 Jahren/bzw. 150Tkm vorgesehen ist !

Desweiteren ist mir aufgefallen, dass der Intervall für den 88kw-Motor ab MY 05 plötzlich auch auf 10 JAhre/ 120Tkm verlängert wurde !

Ist das irgend eine Bestrafung dafür, dass man nicht den Mehrpreis für den 1,9er mit 110KW ausgeben wollte ?!?

Oder sind die Listen von Schelper event. nicht mehr aktuell ?

Wurde beim 1,9er (88KW) von MY 04 - 04,5 ein schwächerer Zahnriemen verbaut ?

(PS: Den 1,9er gibts es doch erst seit April 2004, also ist die Schelper-Liste wohl nicht ganz richtig!)

Weiß jemand mehr darüber? So ein Zahnriemenwechsel ist ja nicht gerade günstig, von daher macht sicher der Zeit-Unterschied schon bemerkbar !

(Wie siehst mit der Allgemeinen Inspektion aus, gibt es dort auch Unterschiede zwischen 88KW und 110 KW ?!

MfG Frisch-Denker

Ähnliche Themen
8 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Frisch-Denker

Oder sind die Listen von Schelper event. nicht mehr aktuell ?

Wurde beim 1,9er (88KW) von MY 04 - 04,5 ein schwächerer Zahnriemen verbaut ?

(PS: Den 1,9er gibts es doch erst seit April 2004, also ist die Schelper-Liste wohl nicht ganz richtig!)

Nein die Liste auf Schelpers HP stimmt 100%ig, ab Mj05 ist der Zahnriemenwechsel beim Z19DT angehoben worden. Es gibt diesbezüglich auch eine FA (1807) wo die Änderungen angegeben sind(Grund: wegen Technischer Modifikationen)

Zitat:

(Wie siehst mit der Allgemeinen Inspektion aus, gibt es dort auch Unterschiede zwischen 88KW und 110 KW ?!

Ja beim Z19DT müssen laut Service Plan alle 50.000km die Ventile eingestellt werden. Mehr weiß ich jetzt grad nicht

 

mfg christian

Re: Zahnriemenwechsel 1,9CDTI 88KW

 

Zitat:

Original geschrieben von rallyedriver

...

Ja beim Z19DT müssen laut Service Plan alle 50.000km die Ventile eingestellt werden. ...

mfg christian

Hat sich da Opel einen schlechten Scherz geleistet? Das bedeutet doch, daß die Hydro-Ventile eingespart wurden und damit Kosten auf die Kunden verlagert wurden: Per zusätzlichem Wartungsaufwand!

Geht das wieder los mit Kosteneinsparen und der Kunde ist der Zahler? Ich halte dies hier für eine eíndeutig kundenunfreundliche Maßnahme. Da argumentiere mal einer überzeugend für's Gegenteil (-etwa: technischer Fortschritt. :rolleyes: ).

MfG Walter

Re: Re: Zahnriemenwechsel 1,9CDTI 88KW

 

Zitat:

Original geschrieben von Walter4

Hat sich da Opel einen schlechten Scherz geleistet? Das bedeutet doch, daß die Hydro-Ventile eingespart wurden und damit Kosten auf die Kunden verlagert wurden: Per zusätzlichem Wartungsaufwand!

Geht das wieder los mit Kosteneinsparen und der Kunde ist der Zahler? Ich halte dies hier für eine eíndeutig kundenunfreundliche Maßnahme. Da argumentiere mal einer überzeugend für's Gegenteil (-etwa: technischer Fortschritt. :rolleyes: ).

MfG Walter

Es besteht immer die Möglichkeit vor dem Kauf eines Fahrzeugs Informationen einzuholen. Ich bin auf dieses Detail aufmerksam gemacht worden. Der 88KW kam für uns aber nie in die engere Auswahl.

Das Hydrostößel den Stand der Technik repräsentieren stimmt schon. Für die ca. 900 €uro "weniger" mußte dafür etwas "mehr" weggelassen werden :D

M.E. hatte der 120 PS VON ANFANG AN keine Hydrostößel. Ich würde nicht soweit gehen, Opel hier "Böswilligkeit" zu unterstellen. Ist halt eine Stufe unterm 110 kw, was wohl auch die "Ausstattung" der Maschine umfasst.

Möglicherweise (hab da nicht so die Ahnung) braucht der 110 kw aus irgendwelchen Gründen einfach dieses Feature...

Die Hydrostößel haben bei Opel noch nie den Stand der Technik repräsentiert. So oft wie die durch Geräuschbildung auffallen, sollte man eigentlich froh sein keine zu haben. Bei unserem 1,7CDTI muß das Ventilspiel allerdings erst nach 150.000km geprüft werden. Das nehme ich gerne in Kauf, wenn uns die Klackerei unseres Vorgängers (X14XE) erspart bleibt.

Zu den verlängerten Zahnriemenintervallen gab es vor einigen Monaten einen Bericht von ContiTech über eine neue langlebigere Zahnriemengeneration. Zumindest beim 1,7CDTI. kommt sie schon zum Einsatz.

Es wurden wohl auch das Antriebsrad für den Zahnriemen modifiziert um diese gezahnten Unterhosengummis im Betrie etwas zu entlasten.

Wobei wirklich langlebig sind Zahnriemen in meinen Augen nicht. Allerdings habe ich bei der neueren Diesel Generation von Opel noch nichts über Motorschäden durch gerissenen Zahnriemen gehört

Die 150 PS-Variante (ja, ich denke immer noch in PS...) hat technisch gesehen schon einiges mehr zu bieten als die Version mit 100/120 PS: 16 Ventile, 2 Nockenwellen, Ölabscheider für das Blowby-System, Drallklappenverstellung im Einlasstrakt. Und Hydros hat er in Verbindung mit den Rollenschlepphebeln zur Steuerung der Ventile. Im 8V werden die Ventile von der Nockenwelle über Tassenstößel und Abstimmscheiben betätigt. Soweit ich weiß, muss das Ventilspiel bei dieser Technik fast nie zu korrigiert werden. Übrigens wird der 16V in Deutschland gebaut, die 8V-Versionen in Italien...

Die 150 PS-Variante (ja, ich denke immer noch in PS...) hat technisch gesehen schon einiges mehr zu bieten als die Version mit 100/120 PS: 16 Ventile, 2 Nockenwellen, Ölabscheider für das Blowby-System, Drallklappenverstellung im Einlasstrakt. Und Hydros hat er in Verbindung mit den Rollenschlepphebeln zur Steuerung der Ventile. Im 8V werden die Ventile von der Nockenwelle über Tassenstößel und Abstimmscheiben betätigt. Soweit ich weiß, muss das Ventilspiel bei dieser Technik fast nie korrigiert werden. Übrigens wird der 16V in Deutschland gebaut, die 8V-Versionen in Italien...

Zitat:

Original geschrieben von Pit 32

Die Hydrostößel haben bei Opel noch nie den Stand der Technik repräsentiert. So oft wie die durch Geräuschbildung auffallen, sollte man eigentlich froh sein keine zu haben.

Hi, Hallo und wie Bitte,

bereits der CIH Motor aus dem Manta/Ascona B sowie die Motoren aus dem Ascona C waren teilw. mit Hydros ausgestattet. Jetzt wirf doch mal einen Blick auf den Kalender ;) und überleg´ was da die anderen zu bieten hatten. Die im selben Preissegment natürlich. Der Vergleich mit Ferrari würde hinken. ;)

Nach meiner Erfahrung klappern Hydros nur, wenn sie defekt gehen oder mit schlechtem Motoröl versorgt werden. Hatte in meine Arbeitskiste (Astra F Car) mal versehentlich das verkehrte Öl eingefüllt. Wollte ein 10/40 nehmen und 15/40 Plärre erwischt. Es ist mit erst aufgefallen als ich, motiviert durch das Geklappere, den Ölkanister genauer ansah. Fahre jetzt einige Zeit (40TKM) mit dem billigsten 5/40 aus der Metro, und da klappert nix! Der Motor hat 180.000 KM runter. (1.6 16V)

Ansonsten teile ich die Meinung von "Axel 500"

Deine Antwort
Ähnliche Themen