ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. zahnriemen shorhärte

zahnriemen shorhärte

Themenstarteram 15. Januar 2012 um 16:04

hallo

habe ein problem mit meinem mitsubishi colt bj 2004 , 82 ps , 130000km

habe bei 102000 km zahnriemen, spanrollen und wasserpumpe in der werkstatt erneuern lassen.

nach 18 monaten ist bei 130000km der zahnriemen gerissen.

ein gutachter zerlegte den motor und fand einen zahnriemen mit der teilenummer MD325854.

diese teilenummer wurde aber 2006 durch eine neue ersetzt(war also 2010 nicht mehr zum kaufen)

laut werkstatt wurde ein zubehörriemen verbaut.

die werkstatt übernimmt keine garantie weil ich angeblich keinen ölwechsel gemacht hätte und der motor desshalb zu schwer

gedreht habe.davon kommt der riß des riehmens.

eine laboruntersuchung ergab eine shorehärte des riemens von 70.

was heißt das

ist der riemen alt oder erst 2jahre?

eine laufleistung von 130000 km oder erst 30000km?

war 2010 ein zahnriemen mit der teilenummer MD325854 noch im handel zu kaufen?

die erste verhandlung vor gericht habe ich übrigens verloren.

Ähnliche Themen
21 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von rita007

die erste verhandlung vor gericht habe ich übrigens verloren.

Mit welcher Begründung?

Die Shorehärte gibt die "Härte" des Gummis an. Wenn die den Werten des Originalriemens entsprach scheidet das schon mal als Begründung aus.

Übrigen ist bei den meisten Zahnriemenrissen nicht der Zahnriemen schuld sondern eher Umlenkrollen oder Aggregate die mit angetrieben werden.

Vielleicht hat deine Werkstatt den Zahnriemen auch schon beschädigt eingebaut. Hast du das kontrolliert? War es eine Markenwerkstatt oder eine 0815 Werkstatt? Eingebaute und beschädigte Zahnriemen sorgen immer für eine volle Werkstatt. Ein eingerissener Zahnriemen wird nach einer gewissen Zeit immer reißen!

An deiner Stelle würde ich mich auf die vorhandene Gewährleistung oder Garantie berufen. Wegen der Gewährleistung muss die Werkstatt doch auch die Umlenkrollen und Spannrollen kontrollieren. Das mit dem versäumten Ölwechsel halte ich für absoluten Quatsch. Hat man dich dann wegen der verweigerten Gewährleistung angesprochen? Was sagt dein Anwalt oder Gutachter? Was hat der Richter für ein Urteil gesprochen? Was steht in der AGB deiner Werkstatt?

Hast du den Auto Verband oder die Auto Innung angeschrieben? Auf schwarze Schafe in der Autobranche wird dann Druck ausgeübt.

Totalschaden auf dem Motor? Mit Sicherheit wirst du eine horrende Reparaturrechnung bekommen.

Zitat:

Original geschrieben von rita007

.......

die werkstatt übernimmt keine garantie weil ich angeblich keinen ölwechsel gemacht hätte und der motor desshalb zu schwer

gedreht habe.davon kommt der riß des riehmens.

...........

:D:D:D:D

So einen Schwachsinn hab ich ja noch nie gehört.

Hast du Rechtsschutz? hast du einen vernünftigen Gutachter?

Der Richter weiß wahrscheinlich noch nicht mal, wo an seinem Auto der Öleinfüllstutzen ist:cool:

Viel Glück und

LG Anja

 

Manchmal würde es helfen den Threat ab dem ersten Buchstaben zu lesen,dann wäre man auch darüber gestolpert das ein Gutachter den Motor zerlegte.

 

Ein Richter muß aber auch nicht wissen wo der Öleinfüllstutzen ist. Dazu kann er einen Gutachter beauftragen, aber egal was er entscheidet muß er eine Urteilsbegründung abgeben und die würde wohl mehr zur Aufklärung beitragen als alle Spekulationen hier.

damits auch der Donald versteht:

 

hast du einen vernünftigen Gutachter?

 

Wenn der Gutachter von der Werkstatt vorgeschlagen wurde...:rolleyes:

 

Zur richterlichen Kompetenz lasse ich mich besser nicht aus.:D

 

 

Themenstarteram 15. Januar 2012 um 21:19

die richter haben keine ahnung von technik , das ist richtig.

aber ok.

- die werkstatt war eine 0815 und es gibt keine AGB,s

- der gutachter schrieb , er kann nicht definitiv sagen wie alt der zahnriemen sei.

-die richterin kann nur ein urteil sprechen, mit den fakten was vorliegen, und diese waren schei...

-ich habe eine rechtschutzversicherung , aber beweise sammel ich jetzt selber, auf die anderen ist kein verlass.anwalt,richter,usw.

 

ICH MÖCHTE EUCH ALLEN DANKEN FÜR EURE HILFE

Es gibt keine AGB's? Hast du keine Rechnung bekommen? Hast du die Arbeit "unter der Hand" machen lassen?

Jede Werkstatt muss auf ihre Arbeit und Material (völlig egal wie alt das Material ist) eine Garantie oder Gewährleistung geben. Dein Gutachter sollte auch nur feststellen ob der Zahnriemen beim Wechsel schon defekt eingebaut wurde. Ist der Gutachter vom ADAC vorgeschlagen? Ist deine 0815 Werkstatt schon wegen irgendwelchen Gaunereien aufgefallen?

Hast du schon einmal den Hersteller von dem Zahnriemen angeschrieben? Läuft da irgendwas in Richtung Kulanz oder Kostenbeteiligung? Kannst du den verklagen?

wo genau ist denn das Problem wenn der Riemen nicht mehr zu kaufen war seit 2006?? Das heißt ja das der Riemen schon mindestens 4 Jahre alt war beim Einbau.

An der stelle ist die Sache doch schon klar das die Werkstatt hier schuld hat, weil sie entweder keinen neuen Riemen verbaut hat, oder einen uralten geliefert bekommen hat (aus der Kammer geholt hat).

Damit ist erstmal die Werkstatt schuld und kann dann wenn sie das ding als "altteil" geliefert bekommen hat gucken das sie das Geld vom Lieferenaten erstattet bekommt.

Manchmal denke ich echt man braucht nichtmal nen Schulabschluss um Gutachter oder Richter zu werden.

Zitat:

Original geschrieben von anschiii

damits auch der Donald versteht:

 

hast du einen vernünftigen Gutachter?

 

Wenn der Gutachter von der Werkstatt vorgeschlagen wurde...:rolleyes:

 

Zur richterlichen Kompetenz lasse ich mich besser nicht aus.:D

Oh man....

In einem sog. selbsständigen Beweisverfahren wird der Gutachter vom Gericht bestellt.

 

Zitat:

der gutachter schrieb , er kann nicht definitiv sagen wie alt der zahnriemen sei.

Wie auch, ist ja kein Datum drauf. Er könnte höchstens schätzen, aber ob ein Zahnriemen, jetzt 1,4,5 oder 6 Jahre alt ist, allein an der Optik zu schätzen.....

Zitat:

ein gutachter zerlegte den motor und fand einen zahnriemen mit der teilenummer MD325854.

diese teilenummer wurde aber 2006 durch eine neue ersetzt(war also 2010 nicht mehr zum kaufen)

laut werkstatt wurde ein zubehörriemen verbaut

Wenn Mitsubishi diese Teilernummer 2010 abgeändert hat, bedeutet das noch lange nicht, dass ein Zubehörlieferant seine Zahnriemen ebenfalls 2010 ändert. (die berühmte "Erstausrüsterqualität")

Nach über einem Jahr und 30.000km ist ein Einbaufehler zumindest sehr unwarscheinlich.

Deine Werkstatt hat mit Sicherheit Geschäftsbedingungen, wie bei freien (vielen) üblich, wird dort die Gewährleistung auf 1 Jahr, nach Abnahmahme begrenzt.

Zitat:

die erste verhandlung vor gericht habe ich übrigens verloren

Bei der Faktenlage, wirst du die zweite auch verlieren.

 

Zitat:

Oh man....

In einem sog. selbsständigen Beweisverfahren wird der Gutachter vom Gericht bestellt.

Ich denke, deine Holde ist mit der Juristerei verbandelt?

dann frag die mal....

 

I.d.R. läuft dass so ab, das eine Partei im Beweissicherungsverfahren (so heißt das) dem Gericht einen 'unabhängigen' Gutachter vorschlägt, der meist auch (schon allein um sich Stress zu ersparen:D) angenommen wird.

Eine Werkstatt wird dann wohl den Gutachter vorschlagen, der z.B. in Unfallschadensangelegenheiten sehr ...ähm...gut begutachtet hat.

Der Gegenpartei ist es unbelassen, sich selbst einen zu suchen.... was dann allerdings nur noch 'Parteivortrag' ist.:o

LG Anja

Zitat:

Original geschrieben von saturn78

 

Wenn Mitsubishi diese Teilernummer 2010 abgeändert hat, bedeutet das noch lange nicht, dass ein Zubehörlieferant seine Zahnriemen ebenfalls 2010 ändert. (die berühmte "Erstausrüsterqualität")

Nach über einem Jahr und 30.000km ist ein Einbaufehler zumindest sehr unwarscheinlich.

Deine Werkstatt hat mit Sicherheit Geschäftsbedingungen, wie bei freien (vielen) üblich, wird dort die Gewährleistung auf 1 Jahr, nach Abnahmahme begrenzt.

Der Riemen kann eigneltich nicht von einem Zubhörlieferanten sein, mir persönlich wäre jedenfalls keiner bekannt der Mitsubishi Teilenummer verwendet.

Macht ja für den Hersteller keinen Sinn, da Mitusbishi Riehmen auch passt in Hyundai, Daewo und Ford (z.B.) daher haben Zubehörriemen auch Zubehör-Nummern.

Da gibt es dann eine Datenbank zum Umschlüsseln der Nummern.

Das ganze funktioniert natürlich auch andersrum, also ich kann den zubehör riemen in die Datenbank eingeben und sehe dann in welchen Fahrzeugen er alles funktioniert und gehe dann zu "Mercedes" und kaufe mir da einen Zahnriemen...

(doofes Beispiel, aber ich habe es bei einer Dichtung die ich dringend brauchte so gemacht, im Zubehöhr gabs keine, also Nummern ausdrucken lassen und dann die verschiedenen Autohäuser abgeklappert).

Naja, entweder es war eine Originaler (dann kann es kein Zubehörriemen gewesen sein), oder andersherum. Es ist aber durchaus nicht unüblich, dass Zulieferer mit der Original TN werben, bzw. sich auf sie beziehen.

Zitat:

I.d.R. läuft dass so ab, das eine Partei im Beweissicherungsverfahren (so heißt das) dem Gericht einen 'unabhängigen' Gutachter vorschlägt, der meist auch (schon allein um sich Stress zu ersparen) angenommen wird.

Richtig, und welche Partei ist das?

Richtig! Die die das selbsständige Beweisverfahren (Beweissicherungsverfahren hieß das ganz früher mal) anstrengt. Und das ist die Partei, die Klage anstrengt, somit der Kläger, also der TS.

 

So schwer ist das nicht, oder?

 

Ein Gutachter (nein, kein Sachverständiger!!!) darf mit keiner der Parteien in geschäftlicher oder persönlicher Verbindung stehen, es kann also gerade nicht der Sachverständige sein, der beim Autohaus die Unfälle aufnimmt.

Zitat:

Original geschrieben von saturn78

Naja, entweder es war eine Originaler (dann kann es kein Zubehörriemen gewesen sein), oder andersherum. Es ist aber durchaus nicht unüblich, dass Zulieferer mit der Original TN werben, bzw. sich auf sie beziehen.

Ja das will ich nicht abstreiten, aber auf dem Riemen steht dann mindestens auch die Teilenummer des Zubehörherstellers!

Das hat schon alleine logistische Gründe, die Stellen ja Riemen für alles Mögliche her.

Da wollen die auch aufgrund der Beschriftung erkennen können was drin ist, damit wäre bei Mitsubishi z.B. MB03XXXX Zahnriemen, MB04XXXX Keilriemen, aber Merceds MB03XXXX ist ein Wasserpumpenriemen.

Also irgendwas ist hier nicht richtig gelaufen!

Aber über Gutachter und Richter könnte ich mich eh den ganzen Tag aufregen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen