ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Zahnriemen Opel vs. VW - "Tränen in den Augen :)"

Zahnriemen Opel vs. VW - "Tränen in den Augen :)"

Themenstarteram 1. April 2009 um 22:28

Hallo,

fahre ja nun auch schon einige Jahre Opel Vectra (mittlerweile den 3. erst "A" dann zweimal "B"). Einzig diese kurzen Wechselintervalle für den Zahnriemen sind ja schon nervig zumal die ja auch ganz schön ins Geld gehen.

Richtig vom Hocker bin ich jetzt gefallen, da ich den Golf III Variant meines Vaters (Bj. 96, 1,8er mit 75PS Benziner) jetzt mal wieder zur Inspektion zu einem VW-Fachbetrieb gebracht habe. Dieses mal war hier auch mal ein Wechsel angeraten (nicht so sehr wegen Fahrleistung - Rentnerfahrzeug - aber nach mittlerweile eben 13 Jahren das erste Mal...

Heute dann die Rechnung gesehen:

Lohnkosten für Zahnriemenwechsel mit Tausch Umlenkrollen: 81,90 Euro, dazu Material : 54,00 Euro.

Macht damit unterm Strich incl. MwST: 161,72 Euro.

Und das, wie gesagt original VW-Werkstatt...

Ich darf noch gar nicht an meine nächsten Wechsel jetzt im kommenden Oktober denken, dann ist mein Vectra dran und nach Erfahrungen u. anderen Threads kommt man ja beim FOH kaum unter 400-500 Euro weg...

Warum muss das blöde Ding bei Opel nur so teuer sein...

Gruß

tantor junior

 

Beste Antwort im Thema
am 2. April 2009 um 19:46

HI,

natürlich sind die neuen Motoren immer aufwendiger. Das kotzt mich tierisch an.

Dies ist aber notwendig durch die immer weiter steigenden Anforderungen an Umweltschutz (alles heult wegen CO2...), Ausstattung, Komfort und Sicherheit.

Wehe, ein Neuwagen wird ohne optionales ESP angeboten - Abriss durch jede Autozeitschrift... ich hab ESP nie gebraucht und werd es wohl auch nie brauchen...

Alles elektrische, Klima, Dämmung und tausend Steuergeräte für jeden Scheiss machen ein Auto schwerer, komplizierter und zukünftig durch Garagenselberschrauber kaum oder nicht mehr reparierbar...

Irgendwann knallt es ganz tierisch und wir katapultieren uns durch die ganze Scheiss-Übertechnisierung selber wieder in die Steinzeit zurück und freuen uns über die Neuerfindung des Rades...

Aber das krieg ich zum Glück nicht mehr mit. Mir reicht es, dass ich die grösste Wirtschaftskrise seit Ende des 2. Weltkrieges mitmachen muss (auch eine indirekte Folge von Globalisierung und Technisierung) ... sowas wird es dann auch nicht mehr geben... dann tauschen wir Steine...

OT, aber musste mal raus... sry...

Gruß cocker

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten
am 1. April 2009 um 22:34

Der 1.8er Benziner mit 75 PS (die Maschine kenne ich noch aus dem Audi 80) ist sehr simpel aufgebaut und ein Zahnriemenwechsel eher eine Arbeit für zwischendurch ;) Lima, Kühlwasserpumpe usw. hängen auch nicht dran - also kein großer Akt.

Aber sei beruhigt, viele VWs können teure ZR-Wechsel haben.. da sind dann die 3-400 wieder ein Schnäppchen.

er kann ja mal anfragen was ein wechsel beim a4 v6 tdi kostet ... oder bei nem vectra c v6 cdti ... dann hat er tränen in den augen :D

Beim A8 4,2 hat der Wechsel (inkl. Wasserpumpe und Keilriemen) 1200 EUR gekostet. Ist allerdings nur alle 120.000 km fällig, kostet also letztendlich ungefähr dasselbe wie beim 1,8er Vectra.

Die sauteuren Originalteile und Werkstattpreise sind auch ein wesentlicher Kritikpunkt an Opel. Die Bremsscheiben rundum waren für den Vectra vor einigen Jahren genauso teuer wie die für einen BMW 735i. (Beides jeweils Vertragswerkstatt mit Arbeitslohn.)

die werkstattpreise als kritikpunkt anzusehen ist ein wenig unüberlegt .... die lohnkosten können sich regional unterscheiden ... und sind eigentlich unabhängig von der marke. bei vw, opel, ford sind die ziemlich gleich.

bei audi und vw gibt es zum teil gar keine wechselintervalle mehr ... viele riemen sind vor 120.000km gerissen.

Wieso unüberlegt? Mein Vergleich fand nicht nur in derselben Region sondern darüberhinaus auch noch in derselben Stadt und sogar in derselben Straße statt.

.... genau deswegen

Soll ich mit dem Vectra ans Ende der Welt fahren, um ihn so billig wie einen Siebener reparieren lassen zu können? Das wäre dann wohl unüberlegt zu nennen.

nein ... aber ein wenig weiter sehen als über die strasse

nicht jeder foh ist teuer, bzw teuerer als ein bmw händler ... mal darüber nachgedacht ?

Selbstverständlich. Aber der generelle Eindruck blieb immer, auch wenn sonst leider nie wieder die Gelegenheit gegeben war, fast identische Reparaturarbeiten zu vergleichen.

also wurde bei einem einzigen! vergleich bei identischen reperaturarbeiten eine verallgemeinerung ....

Der generelle Eindruck blieb immer.

also wenn so ein vergleich zustande kommt dann wenigstens mit den nahezu gleichen motoren!

der Golf III mit 75PS und der Vectra (Corsa, Astra...) mit 75 PS wären einen Vergleich wert. dein 1,8l hat 2 Nockenwellen, was schon mehr aufwand ist!

und 400€ für einen 1,8l Zahnriemenwechsel halte ich für sehr übertrieben....und wenn man die Teile aus'm Zubehör von z.B. Conti kauft spart man für die Teile nochmal ~25%!

Das einzigste "Vorteilhafte" bei beiden oben genannten Motoren, ist die VW WaPu....da wird der Zahnriemen nicht drüber gespannt!

 

Und außerdem: Man vergleicht doch keine Äpfel mit Birnen!;)

 

Gruß Christian

Zitat:

Man vergleicht doch keine Äpfel mit Birnen!

Warum nicht? Ist doch beides Kernobst.

bei meinem FOH kostet ein ZR-Wechsel incl. Wapu für einen 4-Zylinder ca. 250,-, wie kommst Du auf eine Summe von bis zu 500,- ?

Da hast Du wohl was verwechselt, der V6, ja, der kostet die besagten 500,-

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Zahnriemen Opel vs. VW - "Tränen in den Augen :)"