ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Xenon White Birne statt normalen H4

Xenon White Birne statt normalen H4

Themenstarteram 14. Oktober 2006 um 18:34

Hallo,

ich wurde heute von einigen Autofahrern mehrfach angeblendet weswegen ich mal meine Scheinwerfer geprueft habe. Die Rechte Tagfahrlichtbirne ist defekt.

Vorhin stand ich bei meinem lokalen KFZ-Trader und habe mal geschaut was die so haben.

Unter anderem standen da "Xenon-White" H4 Halogenlampen im Regal, angeblich bis zu 30% bessere Lichtausbeute etc...

Habe mich erstmal fuer die normalen H4 Standard entschieden und diese auch schon eingebaut. Da ich mit dem Tagfahrlich bei meinem W124 eh nicht so zufrieden bin wollte ich fragen ob diese Birnen tatsaechlich eine Verbesserung der Leuchtkraft bringen?

Und vor allem natuerlich: Wie sieht es mit der Sicherheit aus? Erlaubt sein werden die ja wohl - aber blende ich den Gegenverkehr mehr als ueblich oder noetig?

Grueße

Ähnliche Themen
38 Antworten

Re: Xenon White Birne statt normalen H4

 

Zitat:

Original geschrieben von datenblatt

ob diese Birnen tatsaechlich eine Verbesserung der Leuchtkraft bringen?

diese, die du in den augen hattest, definitiv nicht!

greif dann lieber zu markenprodukten von philips bzw. osram, und nicht zu 3,99€ baumarkt-china-import..

Zitat:

Original geschrieben von datenblatt

aber blende ich den Gegenverkehr mehr als ueblich oder noetig?

die meiste blendung entsteht, durch falsch eingestellte scheinwerfer, die kann man auch nicht vor ner wand einstellen, sondern dies sollte durch eine fachwerkstatt erfolgen...und erst recht nach einem lampenwechsel!

der andere teil der bleder, der mit den billigprodukten unterwegs ist, kann daran nix ändern, da aufgrund der "qualität" der lampen keine einstellung möglich ist...die leuchten halt überallhin, nur nicht dahin, wo sies sollen...

Themenstarteram 14. Oktober 2006 um 19:26

Hallo,

habe mich in der Zwischenzeit kurz beim Internetauftritt einer Fachzeitschrift informiert und werde naechste Woche die Osram Light@Day kaufen, die sollen wohl sehr gut sein.

Eine Frage, als Laie, habe ich allerdings noch: Was ist mit dieser Einstellung gemeint? Ich kenne nur die Hoeheneinstellung der Scheinwerfer, was kann man ansonsten noch einstellen?

Nicht das ich da was falsche mache...

 

Grueße

Zitat:

Original geschrieben von datenblatt

Was ist mit dieser Einstellung gemeint? Ich kenne nur die Hoeheneinstellung der Scheinwerfer, was kann man ansonsten noch einstellen?

sehrwohl!

u.a. die seiteneinstellung.....

Themenstarteram 14. Oktober 2006 um 19:41

Aha.

Aber dafuer fahr ich doch jetzt nicht ernsthaft in die Werkstatt?

Ich hab mir das gerade eben genau angesehen und konnte nix fehlerhaftes feststellen.

Wieso nicht? Jetzt im Oktober ist eh Lichttest-Monat, da kostet dich das ganze nur 10-15 Minuten Zeit, mehr nicht.

CU Markus

Themenstarteram 15. Oktober 2006 um 0:51

Aha, und bezahlen muss ich dafuer nichts?

Sorry, habe keine Ahnung davon! Mein erstes Auto...

am 15. Oktober 2006 um 1:00

Zitat:

Original geschrieben von datenblatt

Aha, und bezahlen muss ich dafuer nichts?

Sorry, habe keine Ahnung davon! Mein erstes Auto...

Nein, bezahlen musst du nichts! Da wird dann die Position des Scheinwerfers in der normalen Stellung getestet, es kann nämlich sein, das dein Licht (trotz Rädchen im Auto) falsch eingestellt ist. Falls dies der Fall ist, verstellen die am Scheinwerfer direkt ne Schraube und gut ist!

*lol*

 

Zitat:

Original geschrieben von datenblatt

Sorry, habe keine Ahnung davon! Mein erstes Auto...

aber immernoch soviel ahnung um das hier zu schreiben?:

Zitat:

Original geschrieben von datenblatt

Ich hab mir das gerade eben genau angesehen und konnte nix fehlerhaftes feststellen.

@Magirus

Also dafür muß man kein Fachmann sein um nichts Fehlerhaftes festzustellen. Licht geht an und leuchtet nach vorne :-)

Den Fehler sieht der Fachmann oder der Gegenverkehr.

Zitat:

Original geschrieben von Caddy1991

Wieso nicht? Jetzt im Oktober ist eh Lichttest-Monat, da kostet dich das ganze nur 10-15 Minuten Zeit, mehr nicht.

CU Markus

Genau!Fahrt verdammt noch mal alle in die Werkstatt zum Lichttest,es ist nicht mehr schön was man Nachts so auf den Straßen sieht, zb komplett dunkles Heck oder Gegenverkehr der einen durch seine falsch stehenden Lampen so derb blendet das man fast freiwillig eine Vollbremsung macht oder in den Graben fährt!Die Resonanz bezüglich Lichttest war noch nie so mau wie dieses Jahr,bei uns waren jetzt erst 10 Leute da die extra deswegen gekommen sind,bei den umliegenden Werkstätten sieht es nicht viel besser aus und das obwohl hier Werbung im Radio läuft den ganzen Tag und auch Flugblätter verteilt worden sind und das obwohl das ganze kostenlos ist!Ich kann das nicht verstehn....

Themenstarteram 15. Oktober 2006 um 11:56

Siehste, umso froehlicher gestimmt solltest du doch sein das ich in meiner grenzenlosen Unwissenheit Rat und Hilfe in einem fuer KFZ spezialisiertem Forum suche und das Leute mit deutlich mehr Affinitaet auf diesem Gebiet mir nun gute Ratschlaege geben koennen.

Insofern bleibt nur Abschliessend zu sagen das ich "als Laie" nichts fehlerhaftes feststellen konnte. Ueber die Moeglichkeit einen kostenlosen Lichttest zu machen wusste ich bis dato nicht Bescheid. Ich werde am Montag in eine Werkstatt fahren und einen machen lassen.

Insofern danke fuer den Tipp!

naja obrichtig oder falsch eingestellt wirst du vor dem auto stehend nicht sehen das merken erstdie dir entgegen kommen drum ab in die werkstatt

1) Komplett dunkles Heck, funktionsunfähige Bremslichter etc. sollte man auch ohne Lichttest bemerken.

2) Bei meinem Lichttest hat der Meister erstmal getestet, dann die Haube geöffnet, um einzustellen, dann einen anderen gebeten, doch mal den Schraubenzieher rüber zu reichen, der andere hat dann nochmal gemessen und gesagt "wieso, passt doch?"

Naja, und damit war für die beiden die Sache erledigt (ich hab auch nachgeschaut, Tatsache, die Grenze des Lichtkegels war genau auf der Markierung - und ich muss jetzt darauf vertrauen, dass die wissen, wie sie das Teil aufzustellen haben...

Die Dekra hatte im Juni auch nichts zu bemängeln, also habe ich jetzt kein schlechtes Gewissen mehr, weil ich nach einem Parkrempler den Scheinwerfer mal in Eigeninitiative nach oben gedreht hab (10m Sichtweite ist definitiv zu kurz) und das nur auf der Landstraße an den Leitpfosten ausge"messen" habe.

MfG, HeRo

am 15. Oktober 2006 um 17:23

Also man kann schon an einer Wand die SW-Einstellung prüfen.

Wenn ich über einen bestimmten Punkt an der Wand leuchte, kann ich davon ausgehen daß diese zu hoch eingestellt sind.

http://www.cx500c.de/cx_technik/lichteinstellen.jpg

Was beim Motorrad funzt, funzt auch so ähnlich beim Auto.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Xenon White Birne statt normalen H4