ForumGLK
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. Xenon Scheinwerfer Glas defekt

Xenon Scheinwerfer Glas defekt

Mercedes GLK X204
Themenstarteram 17. Juni 2017 um 16:05

Hallo,

ich habe gerade entdeckt, dass das Scheinwerfer"glas" lauter kleine Risse hat.

ich bin mir eigentlich keiner Schuld bewusst, habe definitiv kein Lösungsmittel oder ähnliches verwendet.

Nur mal den Fliegenschwamm an der Tanke..

Hat jemand eine Idee wie das passiert sein kann ?

viele Grüsse

Ralf

Scheinwerferglas
Beste Antwort im Thema

Der Fliegenschwamm wird es dann wohl gewesen sein.

Die Streuscheiben haben eine Schutz Beschichtung. Meine Scheinwerfer werden nur mit Wasser abgewaschen.Was nicht abgeht bleibt dran oder verschwindet bei längeren Regenfahrten.

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Der Fliegenschwamm wird es dann wohl gewesen sein.

Die Streuscheiben haben eine Schutz Beschichtung. Meine Scheinwerfer werden nur mit Wasser abgewaschen.Was nicht abgeht bleibt dran oder verschwindet bei längeren Regenfahrten.

Meine Scheinwerfer bekommen min. 1 im Jahr eine leichte Politur mit der Exzenter und danach ein Wachs (etwa 3x im Jahr) und zwischendurch gehe ich zusätzlich noch mit einem Detailer drüber. Fliegen, Mücken und Co. lassen sich dann ganz einfach bei der Handwäsche entfernen.

In Fall des TE bricht die Schutzschicht auf. Man könnte versuchen den Scheinwerfer abzuschleifen - danach Polieren und wachsen. Klarlack sollte nicht aufgetragen werden, da das mit dem Makralon nicht harmoniert.

Zitat:

@frangeb schrieb am 17. Juni 2017 um 16:50:56 Uhr:

...

Die Streuscheiben haben eine Schutz Beschichtung. Meine Scheinwerfer werden nur mit Wasser abgewaschen.Was nicht abgeht bleibt dran oder verschwindet bei längeren Regenfahrten.

ich habe auch gehörigen Respekt vor diesen Scheiben ... meine "Taktik" ist Sonax wenig verdünnt laaaange einwirken lassen, dann ein sehr weiches Tuch ohne Druck ...

schönes WE noch

prio

Was für ein Sonax meinst du hier? Die haben ja einiges im Angebot

das ganz normale Wisch-Wasch, letztendlich läuft darüber auch die Scheinwerferreinigung ... also naheliegend ... habe mir so eine Sprühflasche damit befüllt

da (und bei anderen Marken auch) steht auch etwas von "Spannungsrisse vermeiden(d))", aber Sonax ist nach vielen Experimenten wirklich gut

Grüße

prio

Zitat:

@martinb71 schrieb am 17. Juni 2017 um 21:07:01 Uhr:

Meine Scheinwerfer bekommen min. 1 im Jahr eine leichte Politur mit der Exzenter und danach ein Wachs (etwa 3x im Jahr) und zwischendurch gehe ich zusätzlich noch mit einem Detailer drüber. Fliegen, Mücken und Co. lassen sich dann ganz einfach bei der Handwäsche entfernen.

Das ist eine ganz schlechte Vorgehensweise.

Scheinwerfergläser sind heutzutage aus Polycarbonat welches empfindlich gegen UV-Strahlung ist. Deshalb sind sie mit einem UV-Schutzlack überzogen. Wenn man diese poliert, entfernt man die Schutzschicht und die UV-Strahlung sorgen mittelfristig für eine Vergilbung des Polycarbonats.

@lulesi keine bange ich weiß schon was ich tue, bei der leichten Politur geht die Schutzschicht auch nach mehrmaliger Anwendung nicht runter. Um den Schutz runter zu polieren/schleifen müsste man viel kräftigere Polituren bzw. Schleifpasten benutzen.

Zitat:

@prio3 schrieb am 17. Juni 2017 um 21:51:55 Uhr:

das ganz normale Wisch-Wasch, letztendlich läuft darüber auch die Scheinwerferreinigung ... also naheliegend ...

Ich glaub bei 90% aller GLK-Fahrer wurde diese noch nicht einmal aktiviert. Ich selber habe es nur einmal geschafft. Und das nur weil ich es getestet habe, ob sie überhaupt funktioniert.:D:D:D

Bei meiner früheren C-Klasse (S 204) sah es genau so aus. Die Scheinwerfer wurden damals auf Garantie getauscht.

Gruß

Mario

Zitat:

@Timothy Truckle schrieb am 18. Juni 2017 um 22:20:54 Uhr:

Zitat:

@prio3 schrieb am 17. Juni 2017 um 21:51:55 Uhr:

das ganz normale Wisch-Wasch, letztendlich läuft darüber auch die Scheinwerferreinigung ... also naheliegend ...

Ich glaub bei 90% aller GLK-Fahrer wurde diese noch nicht einmal aktiviert. ...

mindestens ... und gut dass sie es auf's 10. mal umgestellt haben ... ist zwar großes Kino (mein kleiner Sohn vorm Auto stehend seinerzeit war schwer begeistert) aber auch 'ne mächtige Sauerei ... ich bleibe bei der Sprühflasche:)

Grüße

prio

Dass der Fliegenschwamm Ursache sein soll, ist wohl reiner Spekulatius.

Wenn ich mir allerdings das Bild mit dem Schaden eingehender betrachte, dann fällt mir auf, dass die vier "Finger" der Beschädigung auf einen zentralen Punkt unterhalb des Scheinwerfers weisen und m.E. in der Scheinwerferreinigungsanlage ihren Ursprung haben.

Ein falsches Reinigungsmittel kann durchaus die Ursache für Risse sein. Dazu passt die Untersuchung der GTÜ:

Zitat:

Zwei Reiniger patzten bei der Kunststoffverträglichkeit, die für Scheinwerfer und Blinker wichtig ist. Sie verursachten Risse in Polycarbonat-Testmustern, die eingespannt und mit gebrauchsfertigem Scheibenreiniger beträufelt 48 Stunden bei 80 Grad Celsius im Trockenschrank gelagert wurden.

Quelle: http://www.t-online.de/.../...einiger-im-test-risse-im-kunststoff.html

Zitat:

@Buttermurmel schrieb am 19. Juni 2017 um 14:46:19 Uhr:

Dass der Fliegenschwamm Ursache sein soll, ist wohl reiner Spekulatius.

Wenn ich mir allerdings das Bild mit dem Schaden eingehender betrachte, dann fällt mir auf, dass die vier "Finger" der Beschädigung auf einen zentralen Punkt unterhalb des Scheinwerfers weisen und m.E. in der Scheinwerferreinigungsanlage ihren Ursprung haben.

Ein falsches Reinigungsmittel kann durchaus die Ursache für Risse sein. Dazu passt die Untersuchung der GTÜ:

Zitat:

@Buttermurmel schrieb am 19. Juni 2017 um 14:46:19 Uhr:

Zitat:

Zwei Reiniger patzten bei der Kunststoffverträglichkeit, die für Scheinwerfer und Blinker wichtig ist. Sie verursachten Risse in Polycarbonat-Testmustern, die eingespannt und mit gebrauchsfertigem Scheibenreiniger beträufelt 48 Stunden bei 80 Grad Celsius im Trockenschrank gelagert wurden.

Quelle: http://www.t-online.de/.../...einiger-im-test-risse-im-kunststoff.html

Hallo GLK-Leute,

ihr pflegt diese Scheinwerfer wahrscheinlich besser als den Garten zu Hause oder den Kühlschrank oder Klimaanlage. Habt ihr euch einmal Gedanken gemacht, mit welchen Reinigungsmitteln u. Bürsten die Dinger in der Waschanlage behandelt werden? Läuft ihr dann mit dem Putzlappen, getränkt mit Sonax, vor den Waschbürsten voran oder klebt die Plastikteile ab? Ich glaube, dass beim GLK ganz andere Probleme sind, siehe auch die Rückrufaktionen. Ich pflege meine Scheinwerfergläser so: Ist das Auto schmutzig, ab in die Waschanlage, getrocknet wird das Ding automatisch, wenn es regnet oder man die Scheinwerfer-Waschanlage benutzt, soll ja alle 10Mal bei Betätigung auch dieses Ding sich einschalten, mit Sonax oder Aldi Scheibenreiniger gefüllt, ist dann egal. Übrigens war mein Waschbehälter in 6 Jahren schon 3Mal ausgetauscht worden. Geht ihr dann jedesmal raus zum Nachtrocknen, nach jeder Wäsche? Wenn das Plastik am Scheinwerfer Risse zeigt, dann nennt man das Verschleiss. Wenn der Xenon-Leuchtkörper defekt ist, muss ja eh alles ausgetauscht werden, auch das nennt man Verschleiss. Ein X-Enon Scheinwerfer ist kein Kult, sondern eigentlich schon überholt in der Technik. Deshalb nicht traurig sein, wenn Risse im Plastikscheinwerfer sind. Die Industrie will verdienen, deshalb wird viel Mist produziert. Ich wäre froh, wenn an meinem GLK 220d nur Risse im Scheinwerferbereich wären. Bei mir spinnt nämlich die Elektronik trotz Werkstattwartung bei MB erheblich, aber es ist alles in Ordnung, lt. MB Allerdings fahre ich die Marke MB erst seit ca. 37 Jahren, bin wahrscheinlich ein Frischling auf diesem Gebiet.

LG

Aaanita

@Aaanita: Ich sehe jetzt nicht den Zusammenhang zwischen Deinen Waschgewohnheiten und der Verwendung des evtl. falschen Reinigers im Wischwasser.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. Xenon Scheinwerfer Glas defekt