ForumR-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. xenon lampen

xenon lampen

Mercedes R-Klasse W251
Themenstarteram 21. November 2013 um 14:47

hallo

bin letzdens im dunkeln bei regen gefahren und konnte kaum was sehen.ich also zum freundlichen und das

licht kontrolieren lassen.stärke und einstellung alles in ordnung.fahre immer mit tageslicht habe r-klasse

320cdi bj.2008.dann entdeckte ich bei sonneneinstrahlung das die frontscheibe total sandgestrahlt war.das wäre dann schon meine 2te scheibe kenne das von der e klasse schon.also scheibe gewechselt und neue e-klasse als übergangfahrzeug bekommen.da bekam ich allerdings einen schock.das licht hell und strasse super ausgeleuchtet.frage beim freundlichen .ok die entwickliung ist rasant u.s.w.

jetzt die frage kann der unterschied so grawierend sein.er meinte bei mir wäre allers ok.habe übrigends xenon.

Beste Antwort im Thema

so, ich habe eben den reinigungsvorgang der linsen beendet mit sensationellem resultat. so muss scheinwerfer! allerdings habe ich nicht wie hier beschrieben mit draht rumgefummelt, sondern die ausgebauten scheinwerfer für ca 40 minuten bei 60 grad im ofen aufgewärmt und sie dann von ihrer plexiglasscheibe befreit. der kleber war schön weich, so ist nichts geplatzt. hervorragendes resultat, die linsen waren schon von außen sichtbar eingetrübt und sind jetzt wieder wunderbar klar.

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

@Kappa9

Ja, war bei mir auch so. Ich habe die vorder- und die Rückseite der Linse gereinigt. War nicht so einfach. Erst Lampenmodul ausbauen. Dann Deckel öffnen und Xenonbrenner und Fernlichtbrenner entfernen. Dann habe ich ein Metalldraht genommen und am Ende zwei Feuchttücher befestigt. Jetzt kann mann durch die Öffnung des Fernlichtes den Draht so biegen dass mann mit einer U Form an der Linsenvorderseite kommt... Die Rückseite lässt sich durch den Spalt zwischen Spiegel und Gehäuse einfacher reinigen.

Ein getue aber es lohnt sich..

Viel Spaß,

Zethii

Mmh. Was hat die Frontscheibe mit dem Licht zu tun? Oder willst Du sagen, dass das Licht vorher okay war, Du aber aufgrund der sandgestrahlten Scheibe schlecht gesehen hast? Also ein Effekt wie beim Optiker (oh, mit Brille sehe ich ja besser, ist mir vorher gar nicht aufgefallen, dass ich schlecht sehe)?

Themenstarteram 21. November 2013 um 16:18

hallo

ja richtig bei feutigkeit blendet es wie verrückt

das ist jetzt beseitigt durch den wechsel der scheibe.

Hi,

welche Scheibe ist gemeint die des Scheinwerfers oder die der Fahrgastzelle?

Gruß

Jörg

Dann würde ich das jetzt mal so interpretieren, dass das Licht vorher okay war. Du standst wohl nur unter dem Eindruck, dass es schlecht war, tatsächlich war aber die Frontscheibe das Übel.

Bei meinem ersten R (01.2009 bis 10.2011) stand ich auch mal unter dem Eindruck, dass das Xenon-Licht schlechter wurde, insbesondere im Vergleich mit dem Xenon unserer B-Klasse (EZ 03.2007, derzeit 98.000 km), siehe hier http://www.motor-talk.de/forum/xenon-schwach-t3078400.html. In der Werkstatt wurde das Licht dann gemessen, angeblich war alles in Ordnung. Dennoch ließen sich meine Augen von dem Messergebnis nicht überzeugen. Vermutlich war es schlichtweg der Laufleistung geschuldet.

Das Xenon-Licht an meinem aktuellen R (EZ 10.2011, derzeit 153.000 km) konnte sich von Anbeginn nicht mit dem Xenon unserer B-Klasse messen, es ist einfach nicht so hell. Fazit: Xenon ist nicht gleich Xenon.

Es könnte bei Dir natürlich aber auch sein, dass die Leistung der Xenon-Brenner tatsächlich abnimmt. Könnte das sein? Hat Dein R eine hohe Laufleistung?

Hallo,

gegen Ende ihres Lebens wird das Licht der Xenonlampen statt kaltweiß leicht rosa und die Leuchtstärke nimmt dann rapide ab. Ich hatte das bei meinem 210 nach 7 Jahren, Laufleistung war da etwa 250.000km.

Außerdem neigen die Plexiglasscheinwerfer im Alter zum Eintrüben, aber das dürfte bei unseren R's noch eine Weile dauern. Wurde beim 210 auch so nach 8-9 Jahren sichtbar.

Ich habe einen 2006'er, bin also quasi Versuchskaninchen :rolleyes:

Mit welchen Kosten darf man denn für den Austausch in etwa rechnen, wenn es soweit ist?

In den Bedingungen für die Junge Sterne- oder MB100-Garantie werden Xenonbrenner unter § 2.2.j (Stand 3/2010) explizit von der Garantie ausgenommen, so dass solch ein Garantiepaket dann ja auch nicht weiter hilft.

Viele Grüße,

Robert.

Bei meinem R (EZ 12/2007) hatte ich das Problem mit einem violetten Brenner im Frühjahr (bei ca. 115tkm). Habe mir aus der Bucht 2 originale Osram D2S (allerdings in einer GM-Schachtel) für zusammen ca. 70 € gefischt. Spezifikation wie die Serienbrenner. Einbau ist etwas fummelig, weil man die Einbaustelle nur mit einem Spiegel sehen kann. Aber dank einer Einbaueinleitung, die ich hier im Forum gefunden habe, ging es. Und es war wieder "hell wie der lichte Tag".

Gruß

Jörg

Themenstarteram 22. November 2013 um 14:10

so zum abschluss

bin heut zu einer anderen werkstatt gefahren.hab ihnen mein problem erklärt wagen wurde sofort in die werkstatt gerfahren brenner aufg der fahrerseite defekt wurde sofort ohne berechnung der arbeitszeit gewechselt. sieht man sofort wie hell es ist

ok alles super

Hallo zusammen,

hatte das selbe Problem mit dem schwachen Xenon Licht bei unserem R. Vorher W210 gefahren und dann 9/2009 die R-Klasse als Neuwagen bekommen. Die erste Nachtfahrt war im Gegensatz zum E ein echter Blindflug. Hab das Thema ein ganzes Jahr mit dem Freundlichen diskutiert und bis dann auf Garantie beide Scheinwerfer komplett getauscht wurden. Das Ergebnis wurde nicht besser! Dann in der E-Bucht 2 neue Philips Colormatch 5000K erworben und es wurde endlich Licht! Richtig schön weiß-bläulich und sehr hell.

Fazit: Meines Erachtens sind die in Amerika verbauten Brenner sehr gelb und fast nicht von H7 zu unterscheiden. Ein Freund fährt eine M-Klasse und hatte das gleiche Problem.

Hoffe ich konnte etwas helfen.

LG aus LG

Habe einen 2012er R und das Xenonlicht ist keinen deut schlechter - eher besser als das meines S211 vorher. Kann das also so nicht bestätigen. Auch nicht von unserem ML. Sehr wohl aber das extrem schlechte Licht bei alternden Brennern...

Kenne ich von meinem R (BJ 2008) ebenfalls nicht. Die Xenon-Scheinwerfer sind sehr hell und reichen enorm weit; einfach Klasse bei Dunkelheit.

Viele Grüße,

Robert.

Zitat:

Original geschrieben von tza

Habe einen 2012er R und das Xenonlicht ist keinen deut schlechter - eher besser als das meines S211 vorher. Kann das also so nicht bestätigen. Auch nicht von unserem ML. Sehr wohl aber das extrem schlechte Licht bei alternden Brennern...

Deckt sich 100% mit meiner Erfahrung.

Allerdings neigen die Linsen zum erblinden durch feinen Belag.

Äusserste Sauberkeit beim Brennerwechsel ist Pflicht. Sollte man auch nicht bei zu feuchter Witterung machen.

Nach ein paar Jahren und über ca. 140.000km kann ein Wechsel auf die neueste Brennergeneration einen sehr grossen Unterschied bedeuten, selbst wenn die alten Brenner noch ok waren.

Hallo,

zum Vergleich E-Klasse vs. R-Klasse - zumindest bei mir ist es so, daß mir eine Fahrzeugbeleuchtung umso heller vorkommt, desto tiefer ich sitze... nur so ein Gedanke ;-).

Deine Antwort
Ähnliche Themen