ForumR-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Ersetzen der Bi-Xenon Reflektoren

Ersetzen der Bi-Xenon Reflektoren

Mercedes R-Klasse V251
Themenstarteram 31. Januar 2018 um 13:25

Hallo Leute,

jetzt wenn die Straßen noch nass und dunkel sind, könnte mein Lichtprojekt mache R-Besitzer interessieren. Ich bin davon überzeugt, dass alle älteren Modelle mit Xenon Scheinwerfern von beeinträchtigter Lichtleistung betroffen sind. Ein Video über Ersetzen der Reflektoren findet ihr hier: https://www.youtube.com/watch?v=2Ag_S5Vmgmw

Gruß

pekkaju

Beste Antwort im Thema

So hier die versprochenen Bilder. Abblendlicht und Fernlicht jeweils zwei mal.

+1
78 weitere Antworten
Ähnliche Themen
78 Antworten

Hallo Pekkaju,

Wirst Du das selber veranstalten oder hast Du dast schon erledigt?

Meine Xenonlampen (2007) sind recht schlecht und dieses Video aus Amerika kenne ich.

Selbst machen, ohne Hilfe, wird für mich nicht klappen.

Ich habe schon gesucht nach "Restaurateure" dieser Lampen, aber in den Niederlanden keinen gefunden.

Habe auch schon an ganz neue Units gedacht -sind aber teuer...

Die Idee ist gut. Leider weist der Hersteller explizit darauf hin auf der Webseite, dass mit dieser Veränderung schlussendlich die allgemeine Betriebserlaubnis erlischt, da solch eine Veränderung an den Scheinwerfern in Deutschland nicht erlaubt ist.

Sinnvoll ist sie auf jeden Fall.

Ich habe auch vor die verbauten Reflektoren neu bedampfen zu lassen. Mir fehlt hier noch eine rechtliche Einschätzung ob dies dann auch unter Veränderung der Scheinwerfer fällt oder unter einer "Wiederherstellung".

Der Aufwand ist ähnlich dem Erwähnten. Etwas Kopfzerbrechen bereiten mir die wahrscheinlich vernieteten Linsenhalter am Reflektor. Entweder die können fürs Bedampfen dranbleiben, was super wäre, oder man müsste sie erneut vernieten. Eine recht heikle Mission, bei dem Blech, vor allem wenn es neu bedampft und entsprechend empfindlich ist.

am 2. Februar 2018 um 5:42

Mit dem Thema habe ich mich auch schon befasst, allerdings traue ich mir den Austausch nicht allein zu.

Hallo Leute ich habe das gleiche Problem mit der Lichtausbeute bei meiner R-Klasse trotz Bi-Xenon Scheinwerfer. Auch ein ersetzen von neuen Brenner von Osram haben nichts gebracht ich werde die Reflektoren + Linse ersetzen der Umbau ist zwar etwas kompliziert aber ich habe es geplant.

https://www.retrofitlab.com/.../...-xenon-projectors-hella-design.html Meiner Meinung nach ist das kein umbauen nur eine Erneuerung da ich ja bereits die Bi-Xenon Scheinwerfer habe. Schaut euch doch mal auf diesen Link um eventuell hilft euch das Kontaktformular weiter liebe Grüße von Mercedes 230

Hi,

wie ich schon geschrieben hatte, bleibt es leider in Deutschland verboten das Kit im Straßenverkehr zu verwenden. Hier der Blogeintrag des Anbieters: https://www.retrofitlab.com/.../

Overstrict regulations trifft es genau. Anfang März ist mir wieder auf der Bahn ein BMW Testträger aufgefallen, der mich an der Genehmigungsbehörde stark zweifeln lässt. Was ist eigentlich bei modernen Autos mit dynamischer Lichtverteilung der LED mirrors wenn ein Vogel auf den Sensor "geschissen" hat? Ich glaube die banale Frage hat sich da noch keiner gestellt.

Vielen Dank für die super Links und Kommentare zur - aus meiner Sicht - größten Schwachstelle unserer R-Klasse, die mit ihrem schlechten Xi-Licht beim Fahren in dunklester Nacht ein echtes Problem werden. Schliesslich werden nicht nur die Lichter schlechter, sondern auch unsere alternden Augen. ...

Wenn es diesen Kit in NL zu kaufen gibt, werden vermutlich R-Klasse Fahrer in den NL diese auch einbauen (lassen). Wenn Ja, wo? - Und dürfen die dann noch bei uns auf den bundesdeutschen Straßen fahren? Ausserdem die Frage, wer sieht und weiss denn in DE schon, ob die getauschten Lichter betriebszugelassen sind? Der TÜV müßte wohl die Lampe auseinander nehmen, oder?

Wie auch immer, ich wäre sehr froh, wenn ich endlich nachts wieder etwas auf der Straße sehen könnte. Denn so macht es wenig Spass beim Fahren und ist gefährlich, besonders wenn man nicht immer höllisch aufpasst.

In den Niederlanden habe ich vielen befragt aber keinen gefunden der das machen will oder kann.

Wer nicht will, erklärt dass die Kosten von neuen Reflektor, Brenner und Arbeit etwa gleich sind an die eines komplett neuen Units (€ 1.000,=).

Vielen Dank für die hilfreiche Info. - Das Thema ist damit wohl nur noch für Bastler interessant Schade! Und für mich heisst das ein satter Stern abzug. Mein CDI 320 verliert offenbar an allen Ecken und Enden an Wert. Zeit für eine Neuauflage bzw. Umstieg.

Zitat:

@daddy4matic schrieb am 18. April 2018 um 09:42:49 Uhr:

Zeit für eine Neuauflage bzw. Umstieg.

OT-Frage: was willst Du denn vergleichbares auftreiben? Neuauflage ist leider nicht und was anderes vergleichbares (Komfort + Raumangebot) sehe ich leider nirgendwo.

Die Frage, was kommt nach der R-Klasse, haben wir schon öfters diskutiert. Eine Antwort habe ich (noch ) nicht. - Das nächste Fahrzeug wollten wir jedenfalls ohne Luchsaugen fahren können. Ausserdem sollte dem Motor OEM642 nicht mehr das Image einer getürkten Diesel-Drecksschleuder anhängen. Meine 6 köpfige Familie will wieder mit reinem Gewissen verreisen können - auch in die Städte, die wie Stuttgart ein echtes Luft-Problem haben.

Eine aufgewertete V-KLasse könnte es werden oder auch ein Tesla Model X (aber wenn das erst Kind ausgezogen ist). Bis dahin hoffen wir noch die R-Klasse fahren zu können, sofern dies uns nicht verboten wird. Nur nutzen wir das Auto aus den bekannten Gründen immer seltener. Schliesslich gibt es auch echte Alternativen zum Auto, die immer interessanter werden. Aber von E-Pedelacs will hier im Forum wahrscheinlich keiner was hören.

Doch ! Ich fahre, wenn es nicht gerade schüttet, oder unter 3Grad Celsius ist 25 km einen Weg zur Arbeit. Wunderbar! Man ist am Tag 2Std. Auf dem Rad., verbraucht keinen Diesel und hat ein gutes Gefühl. Wir fahren den R für Heavy Duty und Reisen. Die Euro5 A klasse w169 wird kommendes Jahr durch den Elektroflitzer e.go aus Aachen ausgetauscht

Klasse. - Meine Frau wurde einst von Ihrem Chef bestaunt, wenn Sie mit der R-Klasse vorfuhr. Heute schütteln alle nur den Kopf. "Wie kann man nur?!"

Seitdem sie ihre Strecke zur Arbeit (Hin und zurück 50km) mit dem S-Pedelac fährt, staunt man wieder. Wann kommt wohl das R-Pedelac ?

Wenn V-Klasse (Akustik grauenhaft) und Model X (bei 130 auf der Autobahn muß man sich da anschreien) nicht so laut wären, könnte man drüber nachdenken.

Da klingt ja ein Ford Galaxy besser (alle Probegefahren, ich war erschreckt)...vielleicht gibt's ja den mal irgendwann als Plugin-Hybrid.

Oder Tesla verbessert seinen Zusammenbau (die aktuellen Model S sind inzwischen halbwegs akzeptabel).

Und sie haben alle LED, da muß man keinen Xenon-Reflektor mehr ersetzen. :-)

.

Und wie sitzt und fährt man als R-Klasse Fahrer im GL - mit 6 Personen? - Wahrscheinlich muss ich bald das Forum wechseln, da ich der R-Klasse abtrünig zu werden scheine. Aber so lange kein anderes, vergleichbares Fahrzeug am Markt, halte ich mich an dem, was ich habe - trotz der genannten Nachteile - und genieße die Zeit, wenn ich ihn dann mal wieder fahre.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Ersetzen der Bi-Xenon Reflektoren