ForumS60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  6. XC60 AWD einfach lässig im Schnee

XC60 AWD einfach lässig im Schnee

Volvo XC60 D
Themenstarteram 22. Februar 2017 um 20:44

Liebe Gemeinde,

Möchte mein Erlebnis einfach nur teilen. War letzte Woche in Hochfilzen bei der Biathlon WM. Unser T5 stand auf einem großen, zu einem Parkplatz umfunktionierten, schneebedeckten Feld. Durch die Plusgrade wurde der Schnee weich und gatschig. Beim Gehen bin ich bis über die Knöchel eingesunken. Bei der Heimfahrt versuchte ein Mini Cooper hinter uns, mit Frontantrieb wegzukommen. Was soll ich sagen, durchdrehende Reifen und immer tiefer eingegraben. Noch dazu bergauf. War gespannt wie der Volvo sich verhält. War einfach nur geil dort zu fahren. Er fuhr wie auf Schienen durch den Tiefschneegatsch bergauf. Etwas mehr Gas und er kam leicht quer. Auch auf der Steigung anfahren war kein Problem. Kann nur sagen, dass die Wintertauglichkeit sehr gut und vollauf ausreichend ist. Hatten heuer öfters die Gelegenheit den Allrad zu testen. Hat sich immer wieder bestätigt.

Wollte dieses positive Erlebnis einfach nur teilen. Grinse jetzt noch wenn ich daran denke!

Grüße aus Wien

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 22. Februar 2017 um 20:44

Liebe Gemeinde,

Möchte mein Erlebnis einfach nur teilen. War letzte Woche in Hochfilzen bei der Biathlon WM. Unser T5 stand auf einem großen, zu einem Parkplatz umfunktionierten, schneebedeckten Feld. Durch die Plusgrade wurde der Schnee weich und gatschig. Beim Gehen bin ich bis über die Knöchel eingesunken. Bei der Heimfahrt versuchte ein Mini Cooper hinter uns, mit Frontantrieb wegzukommen. Was soll ich sagen, durchdrehende Reifen und immer tiefer eingegraben. Noch dazu bergauf. War gespannt wie der Volvo sich verhält. War einfach nur geil dort zu fahren. Er fuhr wie auf Schienen durch den Tiefschneegatsch bergauf. Etwas mehr Gas und er kam leicht quer. Auch auf der Steigung anfahren war kein Problem. Kann nur sagen, dass die Wintertauglichkeit sehr gut und vollauf ausreichend ist. Hatten heuer öfters die Gelegenheit den Allrad zu testen. Hat sich immer wieder bestätigt.

Wollte dieses positive Erlebnis einfach nur teilen. Grinse jetzt noch wenn ich daran denke!

Grüße aus Wien

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Grüße zurück. Der AWD ist schon geil. Wenn man ESP auschaltet kann man damit auf leeren Parkplätzen richtig Spaß haben. Für mich war der Allrad ein Erlebnis, als ich auf meinem Arbeitsweg eine Holzbrücke, die mit Reif überzogen war überquerte und darauf beschleunigen konnte! Der Touran mit Frontantrieb hat da nur mit den Räder gedreht!

PS: Hochfilzen war cool! Wir standen auf der B-Tribüne (war aber eine Busreise -> sehr entspannte Anreise!)

Zitat:

@XC60Wiener schrieb am 22. Februar 2017 um 20:44:16 Uhr:

Liebe Gemeinde,

Möchte mein Erlebnis einfach nur teilen. War letzte Woche in Hochfilzen bei der Biathlon WM. Unser T5 stand auf einem großen, zu einem Parkplatz umfunktionierten, schneebedeckten Feld. Durch die Plusgrade wurde der Schnee weich und gatschig. Beim Gehen bin ich bis über die Knöchel eingesunken. Bei der Heimfahrt versuchte ein Mini Cooper hinter uns, mit Frontantrieb wegzukommen. Was soll ich sagen, durchdrehende Reifen und immer tiefer eingegraben. Noch dazu bergauf. War gespannt wie der Volvo sich verhält. War einfach nur geil dort zu fahren. Er fuhr wie auf Schienen durch den Tiefschneegatsch bergauf. Etwas mehr Gas und er kam leicht quer. Auch auf der Steigung anfahren war kein Problem. Kann nur sagen, dass die Wintertauglichkeit sehr gut und vollauf ausreichend ist. Hatten heuer öfters die Gelegenheit den Allrad zu testen. Hat sich immer wieder bestätigt.

Wollte dieses positive Erlebnis einfach nur teilen. Grinse jetzt noch wenn ich daran denke!

Grüße aus Wien

Wenn dann noch Reifen mit Spikes draufkommen ist das nochmals eine Steigerung... (sind Spikes in A noch erlaubt ?)

Frank

Themenstarteram 23. Februar 2017 um 15:51

Hallo Frank,

Spikes sind in einem gewissen Zeitraum erlaubt. Auf der AB sind dann nur mehr 100 erlaubt. Geht gar nicht. Hab schon mal überlegt 4 Ketten zu montieren. Komme so aber bisher überall durch.

Kann ich gut nachvollziehen! Ich wollte vor vier Jahren zur Seiser Alm hoch fahren. Es hatte an den Tagen zuvor 60 cm Neuschnee gegeben. Auf der Pass-Straße lagen rechts und links neun Fahrzeuge, die allesamt krampfhaft versuchten, Schneeketten zu montieren. Ich war mit dem XC 60 voll beladen und mit Dachbox obendrauf. Es machte herrlich Spaß, den Pass locker hoch zu fahren. Seitdem freue ich mich jedes Mal auf Schnee in den Bergen.

am 23. Februar 2017 um 22:36

Ja - man kann auch ohne Allrad leben - aber es lohnt sich nicht ;-)

Ok - das ist jetzt etwas provokant - und natürlich ist Allrad ein Luxus - und je nach Wohnort braucht man ihn auch nicht unbedingt. Aber es sind einfach immer wieder diese Momente die einem ein Grinsen ins Gesicht zaubern...Hier einige Beispiele die ich selbst erlebt habe:

1) Mein erstes "AHA-Erlebnis":

Damals mein erstes Auto mit Allrad (Kia Sorento):

Eines Abends rief mich mein Freund an der als selbstständiger Landschaftsgärtner tätig war: "Kannst du mir vielleicht mit deinem Geländewagen helfen? Ich stecke mit meinen 7.5 Tonner LKW an einem Hang in der nassen Wiese fest und komm nicht mehr weg!" Ich dachte ok - einen LKW aus der Wiese ziehen wird sicher nicht einfach aber ich probiere es mal. Also nix wie hin - Abschleppseil an die Anhängekupplung - Geländereduktion ein - und sprichwörtich "null - komma - nix" den LKW aus der Wiese gezogen!! Ich war echt baff erstaunt (hatte selber nicht geglaubt dass es so einfach sein würde. :-)

2) Einige Jahre später ein Wochenendausflug nach Holland: Es schneite tatsächlich auch dort (!) wie verrückt und die Strassen waren alle gut mit Schnee bedeckt. Nun gibt es auf dieser Strecke (wir kamen über Aachen) kurz nach der Grenze einen "Berg" hinunter. Rieesige Hinweisschilder "niedrigen Gang einlegen - Motorbremse benutzen etc." Auf der Hinfahrt war noch alles ok - aber abends auf der Rückreise war eben diese Strecke abgesperrt ("wegen Glätte nicht befahrbar"). Leider war aber keine Umleitung ausgeschildert und wir mussten noch bis nach Pforzheim. Also bin ich mit unserem Nissan Pathfinder einfach über die Wiese um die Absperrungen gefahren und den Berg rauf. Oben angekommen steht auf einmal ein Sprinter mit Blinklicht quer auf der Strasse und hält mich an: "Wo kommen Sie denn her?" Ich: "Von da unten"! Er: "Kann nicht sein - ist gesperrt uns spiegelglatt - da kann man nicht fahren"! Ich: "Doch - geht doch wie man sieht"! Er hat nur den Kopf geschüttelt (bestimmt hat er gedacht: "Immer diese bekloppten Deutschen" - hat die Absprerrungen weggeräumt und mich durchfahren lassen.

3) Wintereinbruch im Schwarzwald auf 1.000 Höhenmeter Kaltenbronn Holoh. Es wurde schon dunkel und ich wollte eigentlich nach dem Langlaufen nach Hause. Bei der Fahrt über den Parkplatz sehe ich einen Skoda Octavia im Graben festsitzen. Ich hielt an und fragte: "Kann ich Ihnen helfen"? Er sagt: "Nee - hat keinen Zweck das hat schon jemand mit einem VW-Bus und Schneeketten probiert - keine Chance". Ich: "Soll ich es vielleicht trotzdem probieren?" Er: "Nein danke - ich habe schon den ADAC gerufen". Der Mann war schon etwas älter und stand frierend neben seinem Auto im Graben und irgendwie wollte ich ihn so nicht im dunkeln stehen lassen. Also sagte ich er solle doch zu mir ins Auto kommen und dann warten wir eben auf den ADAC. Nach einiger Zeit kam dann ein Anruf vom ADAC: "Unser Fahrer ist selbst mit dem Abschleppwagen in den Graben gerutscht - es kann noch länger dauern bis jemand zu Ihnen kommt." Jetzt war er dann doch soweit dass ich es probieren sollte. Also Abschleppseil an die Anhängekupplung meines XC 60 D5 AWD gehängt - ESC abgestellt - und den Octavia beim ersten Versuch aus dem Graben gezogen!

Tja - was soll ich sagen: Wer die Vorzüge von AWD selbst mal erlebt hat will einfach nicht mehr ohne :-)

Zitat:

@XC60Wiener schrieb am 23. Februar 2017 um 15:51:44 Uhr:

Hallo Frank,

Spikes sind in einem gewissen Zeitraum erlaubt. Auf der AB sind dann nur mehr 100 erlaubt. Geht gar nicht. Hab schon mal überlegt 4 Ketten zu montieren. Komme so aber bisher überall durch.

Davon abgesehen, dass 4 Ketten am Volvo vom Hersteller verboten sind, pass damit wirklich auf.

Der XC60 geht damit echt super - aber wenn du unvorsichtig bist, ist der Allrad schneller hin als die lieb ist. Weder die Kardanwelle noch die Haldex Kupplung sind für Ketten auf der hinteren Achse ausgelegt.

Hallo

Mag ja alles Schön und Richtig sein mit dem AWD .

Für die meisten Autofahrer/rinnen in der Stadt und nördlich von Köln lohnt sich das jedoch nicht .

Wann liegt hier mal so viel Schnee das Allrad von Nöten wäre ?

Ich glaube das ein guter Fahrer ohne AWD immer noch besser fährt als ein Schlechter mit Allrad !

Kann mich auch täuschen . Hatte noch nie AWD und bin bisher überall zurechtgekommen .

Muß ja nicht bei Tiefschnee unterwegs sein ! Und was ich ohne AWD bei über 1 million Km an Spritt gespart

habe , steht auf einem anderen Blatt .

Rolli74

Was lohnt sich schon?

Es ging dem Wiener um "einfach lässig". Man könnte auch sagen entspannt, beschützt, sorgenfrei, sicher, mühelos oder welches Adjektiv einem dazu auch immer einfällt. Und das bei allen Strassenverhältnissen, jedem Wetter einfach so ohne das man sich darüber gross Gedanken machen muss, lässig halt.

Wie hieß es in einer Kreditkartenwerbung: "das Gefühl...unbezahlbar".

 

Frank

Und, um wieder zum original-Posting zurück zu kommen:

ja der XC60 AWD ist einfach lässig im Schnee. ih habe es ja selber gute 445.000km genossen.

Da in meiner Gegend die Anzahl der Schneetage SEHR begrenzt ist, kann ich mit dem XC60 FWD aber auch gut leben. Aber, richtig, die Lässigkeit ist weg.

am 24. Februar 2017 um 9:14

Ich sag ja auch ganz klar: AWD ist wirklich "nice to have" - und jeder muss abwägen wie sinnvoll es für ihn ist.

Für mich einfach die beste Wahl:

1) Fahre mit Wohnwagen in den Urlaub

2) Ziehe in meiner Firma meinen Anhänger mit 2 t zul. Gesamtgewicht durch die Gegend

3) Wohne im Schwarzwald

4) Verbringe meine Winterurlaube sehr gerne in den Bergen

Wer aber die Punkte 1, 2, 4, mit "nicht zutreffend" für sich ankreuzen kann und dann noch im Flachland wohnt der "braucht" natürlich nicht unbedingt AWD.

Aber wie gesagt - wer es einmal hatte will trotzdem ungern darauf verzichten.

Und wenn man nur 1 x im Winter steckengeblieben ist oder an einer Steigung nach einem Stillstand nicht mehr anfahren konnte - und gesehen hat wie die AWD Fraktion lässig an einem vorbeifährt, hat bestimmt schon mal gedacht "cool ist das ja irgendwie schon mit dem Allrad-Antrieb"...

Themenstarteram 24. Februar 2017 um 10:58

Hallo!

@kuni82: Danke, würde eh nie Ketten auf alle 4 geben. Noch dazu habe ich nichtmal welche.??

Aus diesem Grund hat unserer ja Allrad.

Wie gesagt, es ging mir nur um das einfach tolle Erlebnis mit dem Volvo. Wir wohnen in Wien, also Flachland, sind gerne in den Bergen unterwegs. Wirklich benötigt wird der Allrad 2-3x im Winter. Je nach Wetterlage. Fahre seit 25 Jahren beruflich viele Km und möchte den Allrad nicht mehr missen, auch bei Nässe!

Über die Notwendigkeit könnte man ewig diskutieren. Was ist sonst notwendig? Sitzheizung? Alufelgen? Leder? Viele Dinge sind "Nice to have "!

Außerdem fand ich es toll mal keine Kritk zu schreiben sondern ein positives tolles Erlebnis!

LG

Naja, einen Anhänger / Wowa kann man auch mit FWD oder RWD ziehen, sogar im Winterurlaub in den Dolomiten..... :)

NEEIIINN!

Nicht wieder diese Diskussion:)

Ich habe es jedenfalls nicht geschafft, damals meinen WW (1,5t) mit meinen V70 D5 von einer nassen Wiese mit Steigung herunterzuziehen. Da habe ich mir gedacht, gleiche ich meine Blödheit halt mit Allrad aus.

Und Wowa ziehen mit FWD und RWD sind zwei verschiedene Dinge, mal nebenbei bemerkt.

Da steht ja auch nicht, dass es das Gleiche ist. Nur das es geht.... :)

Das AWD schon so seine Vorteile hat, bestreitet doch auch keiner. Ich zumindest nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen