ForumNissan
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. Wurde ich heute besc****? (k11)

Wurde ich heute besc****? (k11)

Themenstarteram 26. Januar 2007 um 19:45

Hallo!

Ich war heute bei A.T.U. mit meinem kleinen. Es mussten die Bremsbacken und die Bremsradzylinder neu gemacht werden.

Der ganze Spass dauerte 3 Std. und hat mich unglaubliche 221,-Euro gekostet. Ich war leicht geschockt. Sind das normale Preise? oder wurde ich besch***?

Übrigens, die Bremsradzylinder habe ich eigene mitgebracht.

Würde mich über Euren Feedback freuen.

MfG

Alex

Ähnliche Themen
30 Antworten

bei Atu wird man immer beschissen..........

Bremsbacken kosten original ~ 45€ beim ATU werden sie dann wahrscheinlich ein bissl weniger verlangen...

Die Rbeitszeit von 3 Stunden ist übertrieben - Normalerweise braucht man eine max 1,5 Stunden inkl Entlüften der BRemsanlage. Das wären dann ca. 80 - 120 in €uro. dazu noch die (max.) 40€ für die Bremsbacken = ~160€ und noch ein bissl was für Bremsflüssigkeit...

Hast du gefragt wieso die 3 Stunden gebraucht haben??

Themenstarteram 26. Januar 2007 um 20:03

Der Meister hat mich blöde angegugt und hat einfach versucht die Rechnung zu erklären und meinte dass es normal sein. Ausserdem war er etwas kantig, weil ich schon eigene Bremsradzylinder mitgebracht habe.

auf der Rechnung fand ich folgende Posten überteuert:

- Stundenlohn 119,75

- Bremsflüssigkeit wechseln 38,50

andere Sachen sind vom Preis her ok, denke ich...

ATU...

Sorry selber schuld wenn du zu ATU gehst dort wirst du immer Betrogen.

Bei Nissan hättest du für 1 std arbei ca. 80 Euro bezahlt die hätten dafür 1,5 std berechnet das heist arbeitslohn ca.120,- Euro

Für Radbremszylinder und Bremsflüssigkeit wechseln noch mal ca.60,- das macht Max 200,- ink. Mwst

hmmmm, da wärst du in einer selbsthilfewerkstatt, besser weggekommen!

mach es nächste mal selbst! da ist nix schweres dran.

das kann auch ein laie oder jemand, der keine ahnung davon hat und in einer selbsthilfewerkstatt kannst du den meister fragen, wenn du nicht weiterweißt!

ich persönlich habe generell sehr schlechte erfahrungen mit werkstätten gemacht, egal ob atu oder nissan oder sonstwer.

will nicht unbedingt alle über einen schieben, aber es kommt leider sehr oft vor und man hört immer wieder solche geschichten.

daher würd ich dir den tip geben ein reparaturbuch zu kaufen und soviel wie möglich alleine zu machen, dann weißt du wenigstens, dass es ordentlich gemacht wurde!

mfg seppel

Mach nur nen großen Bogen um ATU.

Das letzte mal war ich im Juli 2006 beim ATU und wollte NGK BKR 6 EYA – 11 Zündkerzen.

Da der Heini vom ATU die Kerzen natürlich nicht da hatte wollte der mir andere aufquatschen und behauptete das die 11 ja sowieso nichts zu sagen hätte.

Obwohl eigentlich jeder der sich ein bisschen mit seinem Auto beschäftigt weiß dass die 11 der Elektrodenabstand ist wusste der vom ATU das nicht und hat mich bald gefressen als ich ihm das gesagt hab.

Außerdem wollte der für den Falschen Satz noch 26€.

(Bei ebay hab ich für die 26€ Plus 2€ Porto 2 Satz NGK BKR 6 EYA – 11 bekommen).

Gerade als ich da war hat sich ein Kunde beschwert der 96€ für das wechseln der Zündkerzen und 1L Oil bei seinem Golf bezahlen sollte.

Kauf die ein Reparaturhandbuch, geh in eine kleine Werkstatt oder sonst wohin aber Meide ATU denn das sind Abzocker und Fach…… wie sie im Buche stehen.

Ps. Für den Bremsbackenwechsel brauch ich 1,5 – 2 Std. und ich bin kein KFZ machheniger.

Zitat:

Original geschrieben von micra-seppl

hmmmm, da wärst du in einer selbsthilfewerkstatt, besser weggekommen!

mach es nächste mal selbst! da ist nix schweres dran.

das kann auch ein laie oder jemand, der keine ahnung davon hat und in einer selbsthilfewerkstatt kannst du den meister fragen, wenn du nicht weiterweißt!

Trotzdem an den Bremsen oder an der Bremsflüssigkeit keine selbstversuche starten nur Schrauber mit erfahrung dran lassen!!!!!!Wenn ein laie an die sicherheits relevanten Bauteilen am Auto rum bastelt kann das sehr gefährlich sein,genauso ist es absolut tabu anderen den Tip zu geben, es sei absolut einfach an den Bremsen was selber zu machen,das ist es für einen Laien nicht!!!!wer keine ahnung hat sollte besser in die Werkstatt fahren,das ist nicht nur wesentlich sicherer sondern dann meisst günstiger,da ein Laie doch groossen schaden anrichten kann.......

@seat6l power

ich gebe dir vollkommen recht, dass das sicherheitsrelevante teile sind, jedoch ist es wirklich nicht schwer. ich habe auch nicht gesagt, dass er es vollkommen alleine machen soll, deswegen gab ich ihm den rat in eine selbsthilfewerkstatt zu fahren, da wird einem ja geholfen! und den meister lässt du am ende nochmal raufgucken und der wird dann auf wunsch nochmal kontrollieren!

und nur mal so am rande, bei diversen werkstätten ist es auch schon vorgekommen, dass die räder mal nicht ordentlich angezogen wurden oder sonstwas, ich lege den werkstätten ja auch mein leben in die hand und weiß nicht, ob 100% alles richtig gemacht wurde. klar sind die versichert, aber wenn ich tot bin, nutzt mir das genauso wenig.

war auch nur ein tip, den sicher nicht jeder befolgen kann, weil er vielleicht nicht so handwerklich begabt ist. jemand der wirklich kein technisches verständnis hat, der sollte das ganze auch sein lassen, da gebe ich dir vollkommen recht!

aber trotzdem, wenn ich mir angucke, wie in manchen werkstätten gearbeitet wird, wird mir auch ganz unwohl.

mfg seppel

@micra-seppl

hi,ich wollte dich nicht angreifen!aber es gibt leider zuviele leute die -wie jemand aus meiner Nachbarschaft-meinten das kann man auch selber erledigen,sein Auto ist jetzt schrott!!!

aber wie du es schon gesagt hast kann man auch in einer Werkstatt viel scheisse erleben,deshalb gehe ich auch nicht zu Adu,Bit Sstopp und was weiss ich wie die ganzen Teiletauscher noch so heissen,es sind zwar auch gelernte Mechaniker oder gar Meister aber die sind nur auf dein Geld aus,deshalb sollte man diese meiden und lieber zu einer freien Werkstatt gehen wenn man es nicht selber machen kann!Gruss Andreas

Themenstarteram 28. Januar 2007 um 14:26

Danke für Eure Tips!

Da meine Frau mit dem Auto unterwegs ist, wollte ich nicht selber die Hand anlegen, sondern die Sache den Spezialisten überlassen, da es sich dabei um die Bremsen handelt. Da ich aber vermutet habe, dass eine Nissan-Werkstatt teuerer sein wird als ATU, bin ich zu ATU gefahren.

Hätte ich doch gleich zu unserer Nissanwerkstatt gefahren, wäre es bestimmt nicht teuerer...

MfG

Alexander

Bei einer Filiale dieser netten Firma haben sie mich einmal zusammengebrüllt, weil ich es gewagt hatte, Sitzbezüge, die nicht passten, zu reklamieren.

Was bedeutet der Firmenname eigentlich?

Arrogant - Teuer - Unverschämt ???

Was bedeutet der Firmenname eigentlich?

Arrogant - Teuer - Unverschämt ???

net schlecht,das könnte hin kommen!LOL

Zitat:

Original geschrieben von LegaNieWie

Bei einer Filiale dieser netten Firma haben sie mich einmal zusammengebrüllt, weil ich es gewagt hatte, Sitzbezüge, die nicht passten, zu reklamieren.

Was bedeutet der Firmenname eigentlich?

Arrogant - Teuer - Unverschämt ???

Das haben die bei mir auch schonmal versucht. Am Besten wirkt wenn du diesen Leuten sehr nahe kommst - unangenehm nahe (ca. 30cm), ihnen fest in die Augen guckst (die müssen denken: "Kacke, jetzt hab ich nen Psychopaten erwischt) und wartest das die ruhig werden (dauert dann etwa 5 -7 Sekunden). Dann fragst du in einem ruhigen (beinahe gelangweiltem Ton) ob du deine Ware jetzt zurückgeben kannst oder erst mit jemand anderem sprechen musst. Wenn er immernoch sagt:"Nehmen wir nicht zurück." Sagst du ihm einfach: "Das ist schlecht - (Kunstpause) - für dich."

Kostet zwar etwas Überwindung aber die Leute sind wie ausgewechselt. Die überschlagen sich um dir in den Arsc* kriechen zu dürfen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. Wurde ich heute besc****? (k11)