ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Wucher beim DPF-Fahrzeug Ölwechsel...

Wucher beim DPF-Fahrzeug Ölwechsel...

Themenstarteram 19. Februar 2008 um 0:27

Hallo,

... habe heute eine Ölwechsel bei exakt 60 Tkm bei meinem 2005er 220 T CDI machen lassen. Jungs, was iss das teuer geworden. Beim Daimler wollte man im Rahmen des letzten Assysts bei 57 tkm rd. 170 € haben (für 6 Liter ÖL mit Filter und Machlohn).

Halte ich für unverschämt.

Habe ich dann auch dankend abgelehnt. ATU will rd. 155 € - auch aboluter Wahnsinn. Mr. Wash machte es sonst für 79,90 € (Filter und Shell Helix 5-W30 nach 229.51) und hat mir heute aber 99,90 € abgeknöpft.

Ich erinnere mich mittlerweile wehmütig an meinen 2001er 220 CDI, der mit normalem 5 W 40 zufrieden war und das war immer für 49 € zu haben.

Ohne jetzt noch den Mehrverbrauch zu beweinen ist der jetzige evtl. mein letzter CDI gewesen.

Gruß

weizengelb

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von lunki82

Mann oh Mann du gibts über 30.000€ für ein Auto aus und meckerst dann wenn der Ölwechsel mit DPF Öl mal 170€ kostet.

Warum haste dir dann nicht einen Golf Kombi geholt, so nen dreier oder so.

Dann wärste auch billiger weggekommen.

Ich versteh das nicht.

Ihr wollt Premium Autos fahren und Dacia Preise beahlen.

...und wieder ein gänzlich überflüssiger Kommentar der absolut nichts mit der Frage zu tun hat.... Klasse!

41 weitere Antworten
Ähnliche Themen
41 Antworten

Hallo,

Muss sagen ich finde 170€ ok für den ASSYST. musst mal überlegen was das Öl schon alleine kostet. Von ATU und Mr. Wash usw halt ich ehrlich gesagt auch nix. mag zwar billiger sein aber was ist mit deiner evtl. Kulanz oder deiner Mobilitätsgarantie??? die bekommst du bei MR. Wash mit Sicherheit nicht... Dafür kommste aber mit dem Ölwechselintervall wenn du den beim :) machen lässt auch weiter als bei Mr.Wash. Wieviel hast du jetz an Laufstrecke bis zum nächsten Service? 15000km? Der :) stellt das auf nachfrage auf 25000km (gegebenfalls du nimmst das teure Öl). Is also meiner Meinung nach ne Rechnung die nicht ganz aufgeht.

Das der CDI mit Partikelfilter mehr brauch wie der Vorgänger is ja ohnenhin auch schon länger bekannt.

Gruss

DB-Profi

Mann oh Mann du gibts über 30.000€ für ein Auto aus und meckerst dann wenn der Ölwechsel mit DPF Öl mal 170€ kostet.

Warum haste dir dann nicht einen Golf Kombi geholt, so nen dreier oder so.

Dann wärste auch billiger weggekommen.

Ich versteh das nicht.

Ihr wollt Premium Autos fahren und Dacia Preise beahlen.

Zitat:

Original geschrieben von lunki82

Mann oh Mann du gibts über 30.000€ für ein Auto aus und meckerst dann wenn der Ölwechsel mit DPF Öl mal 170€ kostet.

Warum haste dir dann nicht einen Golf Kombi geholt, so nen dreier oder so.

Dann wärste auch billiger weggekommen.

Ich versteh das nicht.

Ihr wollt Premium Autos fahren und Dacia Preise beahlen.

...und wieder ein gänzlich überflüssiger Kommentar der absolut nichts mit der Frage zu tun hat.... Klasse!

Es ist doch egal was ein Auto kostet - wenn der Service unverschämt teuer ist. Ich kann mich noch an meinen Coras A erinnern - Ölwechsel mit Filter 30 D-Mark! Und bei meinem Daimler kostet er Heut halt 300 D-Mark. Seit dem Euro ist zum Glück nichts teurer geworden!

Themenstarteram 19. Februar 2008 um 17:33

Mann oh Mann du gibts über 30.000€ für ein Auto aus und meckerst dann wenn der Ölwechsel mit DPF Öl mal 170€ kostet.

Erstens kaufe ich sowas als Jungwagen gebraucht und würde niemals 30 T€ für sowas ausgeben. Zweitens halte ich einen Ölpreis von über 25 € pro Liter für Wucher. Drittens kostet der nicht mal 170 €, sondern bei DC anscheinend immer.

Warum haste dir dann nicht einen Golf Kombi geholt, so nen dreier oder so.

Weil der als TDI mit DPF bzw. der 3er mit Partikelgedöne genauso teures Öl braucht. Bringt mich also nicht wirklich weiter.

 

Dann wärste auch billiger weggekommen.

Billiger vielleicht schon, aber eben nicht preiswerter. Billiger wäre ich wohl mit einem 220er ohne DPF weggekommen. Gelbe Plakette iss doch auch was.

 

Ich versteh das nicht.

Ehrlich gesagt weiss ich nicht, was dein Posting soll. Bin halt höflich, nur deshalb antworte ich Dir.

 

Ihr wollt Premium Autos fahren und Dacia Preise beahlen.

Genauso ist es! Das hast Du wirklich gut erkannt und auch perfekt formuliert. Interessanterweise machte genau das über Jahrzehnte die Entscheidung für einen Daimler Diesel in letzte Konsequenz leicht. Hoher Einstandspreis, aber dafür niedrige Unterhaltskosten.

Zitat:

 

Erstens kaufe ich sowas als Jungwagen gebraucht und würde niemals 30 T€ für sowas ausgeben. Zweitens halte ich einen Ölpreis von über 25 € pro Liter für Wucher. Drittens kostet der nicht mal 170 €, sondern bei DC anscheinend immer.

Hallo,

warum bringst du zum Ölwechsel dein Öl nicht selber mit? Man bekommt im I-Net den Liter Markenöl schon

für ca. 8 €.Dann hättest du einen Ölwechsel für ca.70 €,und das wäre dann schon  zum Dacia-Preis.

Hallo,

da geb ich Old Man recht. Öl einfach woanders kaufe wo es billiger is. aber aufpassen das es auch freigegeben is von Mercedes. Aber den Service würd ich net woanders ausser beim :) machen lassen. Is zumindest meine Meinung...

Gruss

DB-Profi

Themenstarteram 19. Februar 2008 um 22:13

Hallo,

 

... bitte nicht mißverstehen; ich lasse jeden Service beim Daimler machen - nur eben ohne Ölwechsel. Den lasse ich woanders machen. So habe ich trotzdem immer alle Stempel im Serviceheft.

Solange m. W. das Öl die Freigabe nach Blatt 229.51 hat, müsste es ja in Ordnung gehen. Allerdings werde ich demnächst das gute Shell Helix 5W30 statt 18 bis 19 tkm l 25 tkm drinlassen...

Gruß

weizengelb

Hallo

Ja, die Preise sind unverschämt für Litter Öl um die 25 Euro. Das braucht man auch nicht bezahlen.

Schau dich im Internet um (ich habe die Adresse nicht zur Hand, die habe ich auch hier aus dem Forum)

Das Aral Super Tronic 0W40 das im Regal bei MB steht hat die Freigabe 229.51 kostet bei dem in Ennepe 6,50 Euro der Litter. Ich habe bei dem auch geholt.

bis dann

Ebay 4 liter mobil 1 0w40 29 euro...muss doch nich immer von MB sein ...

am 20. Februar 2008 um 8:36

Wir haben ziemlich zeitgleich einen Opel Astra und unseren 220CDI zum Jahresservice gegeben.

Das Service beim Opel war teurer (Leistungsumfang war identisch).

Bei beiden habe ich das benötigte Öl für den Ölwechsel mitgebracht - das Mobil 1 0W40 hat die erforderlichen MB-Freigaben und die GM-Freigaben.

Anstelle von € 28,-/l (Werkstattpreis) brachte ich (und werde das künftig tun) mein Öl mit (da weiß ich wenigstens welche Qualität eingefüllt wird) und das habe ich (inkl. Versandkosten) um € 8,5 gekauft.

 

 

Mit Gruß aus Wien

 

 

Zitat:

Original geschrieben von weizengelb

... bitte nicht mißverstehen; ich lasse jeden Service beim Daimler machen - nur eben ohne Ölwechsel. Den lasse ich woanders machen. So habe ich trotzdem immer alle Stempel im Serviceheft.

Das bringt dich bei einem Motorschaden aber nicht weiter. Eine mögliche Verlängerungsgarantie und Kulanz sind passé.

und wann geht wirklich mal ein Motor über den Jordan weil man das Öl sellbst angeliefert hat????? Wer auf Nummer sicher gehen will soll sich das Vergoldete Öl von MB einfüllen lassen und 200€ abstecken. Ich kann es nicht nachvollziehen das der Liter um die 20€ kostet, die nehmen hundertausende Liter ab da wird der Liter keine 3€ im Einkauf kosten ist doch eine schöne Gewinnspanne. Muß aber jeder sellbst entscheiden

das so hinzunehmen, solange der Kunde das mitmacht wird immer weiter auf Provit gemacht, irgend wo müssen ja die Millarden Gewinne herkommen.

Der Kunde hat es ja sellbst in der Hand bei Strom/Gas/Handykosten usw.vergleicht der Kunde doch mittlerweile auch, und die Preise am Markt sind in Bewegung, nur so kann sich der "Kleine" zur Wehr setzten. Nur mal so der Oberindianer von Porsche bekommt

über 9000€ pro Stunde im Jahr 60 Mio und die kleine Krankenschwester die auch sehr viel Verantwortung hat bekommt keine 1500€ und soll dann noch 200€ fürn simplen Ölwechsel zahlen nee das geht gar nicht.

 

MFG

Hallo

ich stimme Miezi10 voll zu. Ich verstehe allerdings nicht, warum er den Ölwechsel nicht selber vornimmt. Ich mache das schon seit 4o Jahren und habe noch nie einen Motorschaden erlebt. Eine besondere handwerkliche Fähigkeit wird dabei auch nicht verlangt.

hansblank

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Wucher beim DPF-Fahrzeug Ölwechsel...