ForumWoWa und WoMo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Wohnmobile & Wohnwagen
  5. WoWa und WoMo
  6. Wohnwagen kaufen?!

Wohnwagen kaufen?!

Themenstarteram 26. März 2015 um 20:56

hallo an alle:)

ich schildere mal unsere Situation... da mein Schwager mit Familie und meine Schwiegereltern schon immer mit Wowa in Urlaub fahren, wollten wir das auch mal probieren, weil unsere Kinder ( 4 und 2 Jahre) auch total drauf stehn...

Also sind wir mal zum netten Händler gefahren und wollten uns einen Mieten zum probieren, aber mit Kaution, Miete und Reinigung wären wir bei fast 2000€ :(

jetzt haben wir uns überlegt einen Wowa in der preisklasse bis 3000€ zu kaufen... was wäre denn da empfehlenswert?

gibts gute Wowa in der preisklasse?

würde mich über antworten freuen....:):D

Ähnliche Themen
15 Antworten

Naja, wenn dein Schwager und deine Schwiegereltern einen WoWo haben, frag doch einfach mal, ob ihr euch den ausleihen könnt um das Abenteuer Camping zu testen. Da gibt es dann auch gleich die "guten" Tipps dazu. Außerdem seht ihr sofort, was euch an einem WoWa so stört und was bei eurem eigenen unbedingt anders muss. Nur mal so als Idee.

Gruß

Thomas

http://suchen.mobile.de/.../207328355.html?...

Es gibt durchaus Wohnwagen in der Preisklasse, aber dann bitte ganz genau ansehen, besonders ob es feuchte Stellen gibt. Besonders die Ecken oben innerhalb der Oberschränke, aber auch unter den Fenstern, generell Riechen, denn Feuchtigkeit riecht man. Wichtig auch die Wasserversorgung, verschimmelte Schläuche sind nicht selten.

Die Gasprüfung sollte gemacht sein, auch wenn sie bei älteren Wagen nicht vorgeschrieben ist.

Wenn möglich jemanden mitnehmen der sich etwas auskennt mit der Materie.

Doch nur Mut, man kann in der Preisklasse durchaus Schnäppchen machen.

Hallo, "Claudio86" , "rehwald" hat völlig recht, wenn Deine Schwiegereltern oder Dein Schwager so ein Teil haben,

einen "Wowa" , verstehe ich Dein Problem nicht ! Die sollen Dir das Ding einfach `mal , für ein oder zwei Wochenenden zur Verfügung stellen und dann werdet Ihr das schon merken, ob es Euer Ding ist oder nicht !!! Gruß und viel Spass, joeleo .

Das mit dem Verleihen ist so eine Sache, zwar bekommen unsere Kinder jederzeit den WoWa, aber ich kann mir gut vorstellen, dass das nicht Jeder will.

Wer sich nicht richtig damit auskennt kann viel falsch machen, dann muss natürlich auch das Zugfahrzeug passen, oder man muss den Eigenen auch noch mitgeben und in der Zeit mit einem fremden Auto fahren, also „jeder” will das nicht unbedingt, verstehe ich. Auch ich selbst würde mir nicht unbedingt ein anderes Gespann leihen, nur wenn nicht „vermeidbar”.

Es ist tatsächlich das Beste sich erstmal einen günstigen Einsteiger zu kaufen, schon weil man da nicht so „übervorsichtig” sein muss, wenn der mal ne Beule hat, was soll`s.

Zum 2. kann man damit wegfahren wann immer man will und muss nicht absprechen, wer fährt wann und zum 3. kostet so ein WW ja im Unterhalt nicht die Welt.

Letztlich will man falls einem das Hobby zusagt sowieso irgendwann Einen der so eingerichtet ist wie man es sich persönlich wünscht und das weiß man erst wenn man einige Urlaube gemacht hat.

Also ich würde durchaus dazu raten am Anfang einen Günstigen zu kaufen und so richtig austesten, dann sieht man auch was da sonst so alles dranhängt das man ja bei einem Leihwagen gar nicht wirklich mitbekommt.

Ich denk da noch an meinen Ersten ein uralter Adria mit Minimalausstattung, aber mit dem sind wir mit Kindern durch halb Europa getingelt, haben auch Wintercamping gemacht und es war super. Beim Nächsten wussten wir dann schon mehr und der Jetzige ist jetzt vor der ersten Testfahrt und hat fast unsere Wunschausstattung, über die Jahre wussten wir auch erst was wir genau wollen/brauchen und was nicht.

Auch auf den Plätzen sieht man immer wieder neue Dinge erfährt was über die einzelnen Typen usw... Camper sind ja sehr gesprächig und immer offen für Tipps und Ratschläge ;-)

Ach ja noch was nicht ganz Unwichtiges. Bisher habe ich für den Alten immer fast das selbe Geld beim Verkauf bekommen das ich selbst dafür bezahlt habe, die Dinger verlieren ab einem gewissen Alter kaum noch was, auch das ist zu bedenken, also kein zu grosses Risiko.

Themenstarteram 27. März 2015 um 11:01

Hallo zusammen erst mal danke für eure Antworten... :-D

ja leihen würde mein Schwager mir sein Wowa, aber das Problem ist halt ich würde gerne beim ersten mal jemanden dabei haben der Ahnung von dem ganzen hat! Wie z.B. Vorzelt aufbauen und vor allem auch Wowa richtig aufstellen, da ich das ja noch nie gemacht habe!! meine Schwiegereltern bestellen sich jetzt erst einen "eigenen" Neuen Wowa die hatten bisher sich mit meinem Schwager einen geteilt!

Themenstarteram 27. März 2015 um 11:03

als Zugwagen hätten wir einen Nissan Qashqai 2.0 und 4x4 mit starrer Anhängerkupplung

Bitte bei dem "Ausleihen von Ver- / Bekannten" an die evtl. Versicherungsprobleme denken

Vorher mit der Versicherung abklären......

Und,

die Kaution bekommt ihr, zumindest meistens :),

zurück.

Grob gerechnet kommt man beim Ausleihen auf ca. 15,00 - 50,00 pro Tag

Wusste garnicht, das es so etwas auch für Gebrauchte Wagen gibt :cool:

Bei Neuwagen kann oft auch die Leihgebühr beim späteren Kauf angerechnet werden :rolleyes:

.

Themenstarteram 27. März 2015 um 11:17

Wusste garnicht, das es so etwas auch für Gebrauchte Wagen gibt :cool:

also beim Händler sind das schon alles Neuwagen....

an Versicherung hab ich jetzt noch gar nicht gedacht :eek:

 

Servus,

wenn du mal deine Verwandten auf einem CP besuchst, kannst ja mal eine Umfrage starten bei den CP-Nachbarn. Manchmal gibts auch ein Schwarzes Brett, wo Verkaufsangebote stehen. Vorteil ist meistens, daß man diese Angebote voll aufgebaut begutachten kann. Diese WW werden üblicherweise mit allem Zubehör verkauft, und das sehr günstig.

Alter spielt eigentlich keine Rolle. Wichtig ist eine gewisse Grundausstattung für Wasser, Strom und Gas. Lebensdauer eines WW kann man 30+ Jahre rechnen. Diese WW werden entweder von älteren Campern wegen Aufgabe aus gesundheitlichen Gründen oder wegen Umstiegs auf WoMos. Also auch eine gute Verhandlungsgrundlage. Nicht vergessen auch das geeignete Zugfahrzeug bei der Entscheidung mit einzubeziehen.

Für Familien würde sich ein Van anbieten, auch wegen der Zugkapazität und der Fahrstabilität.

Gruß

SurferHermann

@ claudio86, wie schon gesagt ich würde mir einen günstigen Einsteiger kaufen um erstmal EIGENE Erfahrungen zu sammeln, da muss/sollte man durch.

Camper sind in der Regel auch sehr hilfsbereit, wenn du also beim 1. x mit dem Aufstellen des Vorzeltes nicht klarkommst helfen dir sicherlich andere Camper dabei, ebenso beim Aufstellen des WW.

Übrigens wesentlich praktischer als ein Vorzelt sind Sackmarkisen, die Markise bleibt immer am WW, Front und Seitenteile gibt`s auch und das Aufbauen geht in ganz kurzer Zeit und ganz einfach.

Man lernt übrigens am besten wenn man etwas selber macht. ;-)

Was dein Zugfahrzeug betrifft das sollte eigentlich reichen, schau einfach in die Papiere da steht drin was du ziehen darfst. Schau auch welchen Führerschein du hast, ich weiß nicht wie alt du bist, heute sind ja größere Anhänger nicht unbedingt einfach beim PKW-Schein dabei

Zitat:

Bitte bei dem "Ausleihen von Ver- / Bekannten" an die evtl. Versicherungsprobleme denken

Vorher mit der Versicherung abklären......

Braucht man nicht.

Unentgeldlich kann man sein Wohnwagen problemlos verleihen.

Themenstarteram 27. März 2015 um 21:09

@Taxler222 ja laut Fahrzeugschein dürfte ich 2000kg ziehen, allerdings muss ich oder will ich auch den B96 oder evtl. auch gleich den BE Schein machen!!

Klaro lernt man es am besten wenn man es selbst macht, bräuchte ja lediglich ein Einweisung.... :-/

@Nissan, die Einweisung machst du dir selbst indem du alles genau ansiehst und dann einfach drauf los, klappt schon und wie gesagt die Camper rund herum versorgen dich reichlich mit guten Ratschlägen, keine Angst ;-)

Die Grundlagen erklärt dir sicher dein Schwager/Schwiegervater, der Rest geht von selbst, einfach ein Bisschen „Pioniergeist” mitbringen. ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen